30 Tage kostenlos testen

Überzeugen Sie sich von der Qualität unserer Inhalte.

Präpositionen bei Ländernamen

Bewertung

Gib eine Bewertung ab!

Die Autor/-innen
Avatar
Laurent
Präpositionen bei Ländernamen
lernst du im 3. Lernjahr - 4. Lernjahr

Beschreibung Präpositionen bei Ländernamen

"Es-tu déjà allé en France ?" Im Französischen verwendest du vor Ländernamen in der Regel den bestimmten Artikel, z.B. "LA France". Und diese Länder rufen bestimmte Präpositionen hervor, falls du z.B. sagen möchtest: "Ich will nach Belgien. Ich komme gerade aus Spanien." In diesem Video erfährst du alles über diese Besonderheit der französischen Sprache und dann wird dieses Thema für dich nur noch ein Kinderspiel sein! Bon voyage !

9 Kommentare

9 Kommentare
  1. Lol

    Von Dabwilliam, vor 3 Monaten
  2. Nichts für Anfänger

    Von Xarkadasx, vor 4 Monaten
  3. Wir haben die meisten Vokabeln noch nicht, die in dem Video vorkamen demnach konnte ich leider nicht so viel verstehen... Wäre cool könnten Sie dazu irgendwie einen Text schreiben den man dann lesen kann, sonst ist das Video bestimmt cool!

    Von Drews Stephanie, vor etwa 2 Jahren
  4. Hallo Mozillus,
    was genau hast du denn nicht verstehen können?
    Bei inhaltlichen Fragen kannst du dich auch immer gern zwischen 17 und 19 Uhr an unsere Lehrer aus dem Hausaufgabenchat wenden.
    Viele Grüße aus der Französisch-Redaktion

    Von Cara Gaffrey, vor etwa 3 Jahren
  5. gutes Video aber man hat nicht alles verstehen können

    Von Deleted User 413205, vor etwa 3 Jahren
Mehr Kommentare

Präpositionen bei Ländernamen Übung

Du möchtest dein gelerntes Wissen anwenden? Mit den Aufgaben zum Video Präpositionen bei Ländernamen kannst du es wiederholen und üben.
  • Vervollständige die Regeln.

    Tipps

    Hier ein paar Beispiele, die dir beim Herleiten der Regel helfen können: en France, de France, en Irak, d'Irak, au Canada, du Canada, aux États-Unis, des États-Unis, à Cuba, de Cuba.

    Lösung

    Um die Präpositionen mit Ländernamen im Französischen zu beherrschen, ist es zunächst wichtig, zu wissen, welches Geschlecht ein Land hat, denn im Französischen stehen die Ländernamen immer mit einem Begleiter, niemals alleine (wie im Deutschen). Die meisten Ländernamen sind weiblich und enden auf ein -e (Achtung: le Mexique ist männlich und endet ebenso auf -e).

    Die Regeln zu den Präpositionen bei Ländernamen sind genau definiert und müssen gut gelernt werden, denn es sind hier nur sehr kurze Wörter, die den Unterschied machen.

    Als Hilfestellung kannst du dir zu jeder Präposition ein Beispielland merken, an dem du die Regel ableiten kannst. Auch eine Tabelle wie im Video kann dir als Lernhilfe dienen.

  • Zeige auf, welches Land mit welcher Präposition steht.

    Tipps

    Überlege dir als erstes, welche Präposition mit welchem Land stehen kann. Entscheidend sind Geschlecht und Anfangsbuchstabe des Landes.

    Für die Bezeichnung von Regionen gelten dieselben Regeln wie für Ländernamen.

    Lösung

    Wenn man einen Ort (z. B. habiter ...) oder ein Ziel (aller ...) angibt, dann stehen im Französischen bei Ländernamen folgende Präpositionen:

    • en bei weiblichen Ländernamen und auch männlichen Ländernamen, die mit Vokal beginnen, z. B. J'habite en France. / Luc habite en Iran.
    • au bei männlichen Ländernamen, z. B. Je vais au Maroc.
    • aux bei Ländernamen im Plural, z. B. Elle travaille aux Pays-Bas.
    • à bei Inseln (Nous allons à Cuba.), sowie bei souveränen Zwergstaaten (Le ministre est à Singapour.).
    Dieselben Regeln gelten auch für die Bezeichnung von Regionen, z. B. Ma grande-mère habite en Alsace.

  • Ordne die Präpositionen richtig zu.

    Tipps

    Bei dieser Aufgabe geht es nur um die Herkunft.

    Zwei Auswahlmöglichkeiten stehen nie im Zusammenhang mit Ländernamen.

    Lösung

    Spricht man im Französischen von der Herkunft, so verwendet man bei Ländernamen folgende Präpositionen:

    • de/d' bei weiblichen Ländernamen, z. B. de France oder d'Allemagne
    • du/d' bei männlichen Ländernamen, z. B. du Liban oder d'Iran
    • des bei Ländernnamen im Plural, z. B. des États-Unis
    • de bei Inseln, die ein Land bezeichnen, z. B. de Cuba
    Fragt man auf Französisch woher, verwendet man die Formulierung d'où, z. B. Vous venez d'où ? (Woher kommt ihr?).

  • Erschließe die fehlenden Präpositionen.

    Tipps

    Versuche den Sinn der Sätze zu verstehen, bevor du dich für eine Präposition entscheidest. Überlege: Geht es um die Herkunft oder um eine Angabe des Ortes oder des Ziels?

    Kläre folgende Fragen: Ist das Land weiblich oder männlich? Steht es im Plural oder Singular? Beginnt es mit einem Vokal oder einem Konsonanten?

    Es kommt auch eine Städtebezeichnung vor – hier brauchst du eine Präposition ohne Artikel.

    Lösung

    Wenn du in einem Lückentext die richtigen Präpositionen einsetzen musst, solltest du als Erstes versuchen, den Sinn des Satzes zu erfassen. Kläre, wenn möglich, auch fehlende Vokabeln, die dir für das Verständnis notwendig erscheinen.

    Als Nächstes solltest du im Kopf haben, welches Geschlecht die Ländernamen im Französischen haben. Der Großteil ist weiblich und endet auf -e (Ausnahme: le Mexique).

    Dann klärst du die Präpositionen:

    Spricht man von einem Ort (in) oder einem Ziel (nach), dann steht:

    • en bei weiblichen Ländernamen und bei männlichen Ländernamen, die mit Vokal beginnen
    • au bei männlichen Ländernamen
    • aux bei Ländernamen im Plural
    • à bei Ländern, die eine Insel sind
    Redet man über die Herkunft, braucht man:
    • de/d' bei weiblichen Ländernamen
    • du/d' bei männlichen Ländernamen
    • des bei Ländernamen im Plural
    • de bei Inseln, die ein Land bezeichnen
    Bei Städtenamen steht im Französischen kein Artikel, also sagt man z. B. Il habite à New York. oder Il vient de Paris.

  • Bestimme die männlichen Ländernamen.

    Tipps

    90% der französischen Ländernamen sind weiblich.

    Du erkennst die männlichen Ländernamen an der Endung.

    Lösung

    Verwendet man im Französischen einen Ländernamen, so steht das entsprechende Land immer mit einem Begleiter, genauer gesagt mit dem bestimmten Artikel. Im Deutschen verwenden wir die Ländernamen ohne Artikel.

    Die meisten französischen Ländernamen sind weiblich. Du erkennst diese Länder an der Endung -e, z. B. la France und l'Allemagne.

    Zu den männlichen Ländernamen zählen z. B. le Portugal, le Canada und le Danemark. Der einzige Ländername, der auf ein -e endet und dennoch männlich ist, ist le Mexique. Diese Ausnahme solltest du dir einfach merken.

  • Bilde Sätze auf Französisch.

    Tipps

    Schlage die Ländernamen nach, wenn sie dir nicht einfallen.

    Achte neben der richtigen Präposition auch auf die korrekte Verbform und das entsprechende Personalpronomen.

    Lösung

    Wenn du Schwierigkeiten hast, dir die Einzelregeln für die Präpositionen bei Ländernamen zu merken, kannst du dir auch kurze Beispielsätze einprägen, die typisch für die Verwendung einer Präposition bei Ländernamen sind.

    In dieser Aufgabe und auch im Video findest du zahlreiche Bespiele, die du dafür verwenden kannst – oder du wählst eigene Beispiele, mit denen du persönlich etwas in Verbindung bringst.

    Wichtige Verben, mit denen du Sätze bilden kannst, sind:

    • aller en/au/aux = fahren/gehen nach
    • habiter en/au/aux = wohnen in
    • venir de/d'/du/des = kommen aus
    • être originaire de/d'/du/des = stammen aus

30 Tage kostenlos testen
Mit Spaß Noten verbessern
und vollen Zugriff erhalten auf

10.800

Lernvideos

44.120

Übungen

38.769

Arbeitsblätter

24h

Hilfe von Lehrer/
-innen

laufender Yeti

Inhalte für alle Fächer und Klassenstufen.
Von Expert/-innen erstellt und angepasst an die Lehrpläne der Bundesländer.

30 Tage kostenlos testen

Testphase jederzeit online beenden