30 Tage kostenlos testen:
Mehr Spaß am Lernen.

Überzeugen Sie sich von der Qualität unserer Inhalte.

Le Traité de l´Elysée (1963) 05:14 min

  • Ohne Druck

    Wissenslücken schließen

    videos
  • Überall

    wiederholen und üben

    tests
  • Im eigenen Tempo

    mit Arbeitsblättern lernen

    worksheets
  • Jederzeit

    Fragen stellen

    chat
Mit Spaß

Noten verbessern

30 Tage kostenlos testen

Testphase jederzeit online beenden

1 Kommentar
  1. je kiff trop la video! Genre c´est gavé bien wesh

    Von Zoe Brueggenwerth, vor fast 2 Jahren

Le Traité de l´Elysée (1963) Übung

Du möchtest dein gelerntes Wissen anwenden? Mit den Aufgaben zum Video Le Traité de l´Elysée (1963) kannst du es wiederholen und üben.

  • Nenne die zentralen Bereiche des Élysée-Vertrags.

    Tipps

    Wenn du mit den vorgegebenen Begriffen nichts anfangen kannst, schaue diese in einem (online) Wörterbuch nach. Gehören diese zu den Themenbereichen des Vertrages?

    Im Vertrag wurden u.a. Themen festgehalten, die mit der jungen Bevölkerung zu tun haben. Ihre Abschlüsse sollen vereinheitlicht werden.

    Vor allem in politischen Belangen Europas wollen die beiden Länder miteinander kooperieren und ähnliche Positionen vertreten.

    Lösung

    Der Élysée-Vertrag vom 22. Januar 1963 ist die Grundlage der deutsch-französischen Freundschaft und wurde von den beiden damaligen Staatsoberhäuptern Konrad Adenauer und Charles de Gaulle unterzeichnet. Er hält die Bemühungen der beiden Länder fest, miteinander in verschiedenen Bereichen zu kooperieren.

    Zu den drei wichtigen Bereichen des Vertrages gehören:

    • les affaires étrangères (auswärtige Angelegenheiten): Hierbei geht es um außenpolitische Belange, die beide Länder in der EU und der Welt betreffen.
    • la défense (die Verteidigung): Gemeint ist, dass die beiden Länder bezüglich ihrer Armeen und Strategien miteinander kooperieren und sich gegenseitig austauschen.
    • l'éducation et la jeunesse (Bildung und Jugend): In diesem Bereich geht es darum, einheitliche Abschlüsse und Titel zu ermöglichen und die Bildung und Wissenschaften der beiden Länder mehr miteinander zu vernetzen. Vor allem die Jugend soll ermutigt werden, die Sprache des jeweils anderen Landes zu lernen und an Austauschmöglichkeiten teilzunehmen.
    Die anderen Auswahlmöglichkeiten der Aufgabe sind Bereiche, die ein Land ebenso betreffen, die jedoch im Vertrag nicht geregelt wurden: l'économie (die Wirtschaft), l'agriculture (die Landwirtschaft), la religion (die Religion), la population (die Bevölkerung), l'histoire (die Geschichte) und les systèmes de la santé (die Gesundheitssysteme).

  • Nenne Zielstellungen zur Kooperation zwischen Deutschland und Frankreich.

    Tipps

    Das französische Wort offrir sieht dem englischen offer ziemlich ähnlich. Kennst du dessen Bedeutung? Schaue dir die französischen Vokabeln genau an und überlege, ob du ähnliche Wörter aus dem Englischen oder auch Deutschen kennst. So und über den Kontext kannst du dir die Inhalte erschließen.

    Soll sich eines der Länder für die Kooperation verändern (changer)? Oder sollen nicht lieber beide verstärkt zusammenarbeiten?

    Die Vokabel se concerter bedeutet im Deutschen sich absprechen / austauschen und wurde im Zusammenhang des Vertrages oft gebraucht.

    Améliorer bedeutet im Deutschen verbessern. Man kann bestimmte Bedingungen für beide Seiten verbessern, um die Kooperation zwischen den Ländern zu verstärken und es jungen Leuten leichter zu machen, im jeweiligen Nachbarland zu arbeiten.

    Lösung

    In dieser Aufgabe sind einige Ziele des Élysée-Vertrages zur Kooperation zwischen Deutschland und Frankreich etwas durcheinandergeraten. Um die Aussagen zu verstehen, solltest du sie erst einmal übersetzen: Dabei helfen dir ähnliche geschriebene Wörter im Deutschen und Englischen, wovon du dir häufig schon viel ableiten kannst. Unbekannte Wörter schlägst du im Wörterbuch nach. Wenn du die Aussagen verstanden hast, kannst du dir überlegen, ob diese im Video und den anderen Aufgaben genannt wurden oder gar nicht dazu passen.

    Schauen wir uns die Aussagen noch einmal genauer an:

    1. Les pays veulent une coopération de l'économie. (Die Länder wollen eine Kooperation in der Wirtschaft.) Der Vertrag sieht keine Regelungen zur Wirtschaft vor, daher stimmt diese Aussage nicht.
    2. On veut offrir plus d'échanges entre les élèves et les étudiants des deux pays. (Man möchte mehr Austauschmöglichkeiten zwischen SchülerInnen und Studierenden beider Länder anbieten.) Diese Aussage stimmt und wurde unter dem Punkt der Bildung und Jugend festgehalten.
    3. L'armée française va changer ses objectifs pour la coopération. (Die französische Armee wird ihre Ziele für die Kooperation ändern.) Das stimmt natürlich nicht. Jede Armee bleibt, wie sie ist. Die Armeen beider Länder wollen sich allerdings mehr absprechen und auf einheitliche Strategien in internationalen Belangen einigen.
    4. La France et l'Allemagne ne veulent pas se concerter dans les organisations de l'Union européenne. (Frankreich und Deutschland wollen sich in den Organisationen der EU nicht einigen / absprechen.) Diese Aussage stimmt nicht, da die beiden Länder genau diese Absprachen im Vertrag festgelegt haben.
    5. On veut améliorer l'équivalence des titres et diplômes universitaires. (Man möchte die Äquivalenz / Gleichwertigkeit von Titeln und universitären Abschlüssen verbessern.) Auch diese Aussage stimmt, da sie im Vertrag unter dem Punkt der Bildung und Jugend festgelegt wurde.
  • Gib Ziele zu den übergeordneten Themen wieder, die im Vertrag geregelt wurden.

    Tipps

    Un échange ist im Deutschen ein Austausch. Überlege, in welchen Bereichen ein Austausch sinnvoll wäre, damit die Länder mehr miteinander kooperieren.

    Un ministre des affaires étrangères wird im Deutschen als Außenminister bezeichnet. Er kümmert sich um die Außenpolitik, d.h. Belange, die das Land nach außen hin, also z.B. in Europa-Fragen oder den internationalen Beziehungen betreffen.

    Lösung

    Im Élysée-Vertrag wurden zu den drei übergeordneten Themen affaires étrangères (auswärtige Angelegenheiten), la défense (die Verteidigung) und l'éducation et la jeunesse (Bildung und Jugend) Ziele bzw. Bereiche festgelegt, in denen die Länder miteinander kooperieren wollen.

    Zu den affaires étrangères gehören natürlich alle Belange, welche die Außenpolitik beider Länder bzw. ihren Stand in der EU und der Welt betreffen. Daher mussten dazu folgende Unterthemen zugeordnet werden:

    • coopération politique (politische Kooperation): Das bedeutet, dass die Länder in politischen Belangen der EU ähnliche Positionen vertreten und gemeinsam agieren.
    • institutions de l'Europe (Europas Institutionen): Damit sind die EU-Organe wie die NATO, der Europarat und die UNO gemeint, in denen Frankreich und Deutschland gemeinsam auftreten und miteinander arbeiten.
    • relations Est-Ouest (Ost-West-Beziehungen): Auch in internationalen Beziehungen zwischen der westlichen Welt (Westeuropa und die USA) und der östlichen Welt (v.a. Russland) wollen die beiden Nationen ähnliche Positionen vertreten.
    • Conseil de l'Europe (Europarat), als ein gemeinsames Organ der EU.
    Zum zweiten übergeordneten Bereich der défense (die Verteidigung) gehört stratégie et tactique (Strategie und Taktik), über die sich beide Länder regelmäßig austauschen wollen und échanges personnels (Personalaustausch), vor allem an den Generalstabsschulen.

    Der dritte Themenbereich befasst sich mit der l'éducation et la jeunesse (Bildung und Jugend), dazu gehören folgende Zielsetzungen:

    • enseigner les langues (die Sprachen unterrichten): Damit wollen die Nationen erreichen, dass die Jugend des jeweiligen Landes vor allem die Sprache des Nachbars lernt und versteht.
    • équivalence des titres (Äquivalenz der Abschlüsse und Titel): Vor allem die Universitäten beider Länder sollen ihre Titel und Abschlüsse einander angleichen, damit es die Studierenden leichter haben, im jeweiligen Partnerland zu arbeiten.
    • échanges d'élèves und échanges d'étudiants (Schüler- und Studentenaustausche): Die Austauschmöglichkeiten sollen die Verbindung beider Länder fördern und dazu führen, dass die Jugend das jeweilige Partnerland besser kennenlernt.
    All diese Punkte wurden im Élysée-Vertrag geregelt und waren Grundlage der beginnenden Freundschaft zwischen beiden Ländern. Übernimm diese Übersicht in deinen Hefter und schreibe die deutschen Übersetzungen klein dazu oder zeichne Symbole zu den Begriffen, damit du sie später noch verstehst.

  • Zeige, dass du die Inhalte des Élysée-Vertrages verstanden hast.

    Tipps

    Was waren noch mal die drei Themengebiete des Vertrages, wie wurden sie genannt? Welchem Absatz kannst du welches Thema zuordnen?

    Der erste Absatz leitet in die Thematik ein, nennt also grundlegende Aspekte wie beispielsweise, um welchen Vertrag es sich handelt, wer ihn ausgehandelt hat und was sein übergeordnetes Ziel ist.

    Kennst du Begriffe nicht, schaue sie im Wörterbuch nach und gucke, welches Geschlecht sie haben. Vor den Lücken steht immer ein Artikel, der dir bereits anzeigt, ob ein Begriff männlich oder weiblich ist und im Singular oder Plural steht. Der Artikel l' zeigt dir, dass danach ein Begriff folgt, der mit einem Vokal beginnt.

    Die Abkürzung l'OTAN bedeutet im Deutschen NATO und le Conseil de l'Europe ist der Europarat, beides also EU-Organe.

    Lösung

    Die meisten Begriffe aus dieser Aufgabe wurden im Laufe der Übung schon häufiger verwendet und sollten dir daher inzwischen bekannt sein. Einige kannst du dir auch aus dem Deutschen ableiten. Außerdem kannst du im (Online-) Wörterbuch nachschauen und so die Inhalte verstehen.

    Achte zunächst darauf, welcher Absatz zu welchem Themengebiet gehört. Erinnerst du dich an die drei großen Themengebiete des Vertrages? Anschließend schaust du dir die Texte zu jedem Thema an und überlegst, welche Ziele darin festgelegt wurden.

    Für das richtige Einsetzen der Begriffe helfen dir außerdem die Artikel vor den Lücken, da sie dir zeigen, welches Geschlecht ein Wort hat (männlich le, weiblich la) und in welchem Numerus (Singular / Einzahl oder Plural /Mehrzahl) es steht. Der Artikel l' deutet zudem darauf hin, dass ein Begriff folgt, der mit einem Vokal beginnt. Damit kannst du die möglichen Begriffe schon eingrenzen.

    Hier noch einmal eine Auflistung der einzusetzenden Begriffe mit ihren Bedeutungen:

    • le traité (der Vertrag)
    • la coopération (die Kooperation)
    • les affaires étrangères (die auswärtigen Angelegenheiten = Außenpolitik)
    • Est-Ouest (Ost-West)
    • les organisations européennes (die europäischen Organisationen)
    • la défense (die Verteidigung)
    • la stratégie (die Strategie)
    • des échanges (Austausche)
    • l'éducation et la jeunesse (Bildung und Jugend)
    • des langues (Sprachen)
    • l'équivalence (die Äquivalenz, hier Gleichwertigkeit / Gleichstellung)
    • une organisation (eine Organisation)
    Falls du einige der Begriffe noch nicht kanntest, schreibe dir diese in deinen Hefter oder dein Vokabelheft. Du wirst sie für das nächste Video zum Élysée-Vertrag benötigen.

  • Ermittle Ziele des Élysée-Vertrages.

    Tipps

    Schaue dir die französisch formulierten Ziele genau an. Erkennst du ähnlich lautende oder geschriebene Wörter im Deutschen?

    Andere Wörter kannst du dir auch vom Englischen ableiten, z.B. gouvernement, langue und relations.

    Wenn du gar nicht weiterkommst, nimm dir ein (online-) Wörterbuch zur Hand und schlage einige der Vokabeln nach.

    Lösung

    In dieser Aufgabe ging es darum, wichtige Ziele des Élysée-Vertrages zu übersetzen und damit richtig zu verstehen.

    Für die Übersetzung helfen dir häufig ähnlich klingende oder geschriebene Wörter in beiden Sprachen. Außerdem kannst du deine Englischkenntnisse einbeziehen und darüber häufig Wörter herleiten. Beispiele aus der Aufgabe sind relations und gouvernement, die in beiden Sprachen fast identisch geschrieben und nur unterschiedlich ausgesprochen werden.

    Wichtige neue Vokabeln aus dieser Aufgabe, die du dir in deinen Hefter oder dein Vokabelheft schreiben solltest, sind: se concerter (sich absprechen / austauschen), améliorer (verbessern), un échange (ein Austausch) und augmenter (erhöhen).

  • Prüfe die Angaben über die Kooperation zwischen Deutschland und Frankreich auf ihre Richtigkeit.

    Tipps

    Überlege noch einmal, was die Staatsoberhäupter im Vertrag über politische Belange festgelegt haben. Ging es dabei um die Innenpolitik, also nur das Land betreffend oder um die Außenpolitik, also alle Dinge, die das Land europaweit und in der Welt betreffen?

    Wurden im Vertrag Regelungen zur Technik gemacht? Wo sollen die Sprachen vermehrt angeboten werden und wen will man damit erreichen?

    Soll die Organisation, welche Austauschmöglichkeiten für SchülerInnen, Studierende etc. schafft, um die Sprachen beider Länder besser zu lernen, im Rahmen der Armee eingerichtet werden? Erinnerst du dich, was im Video dazu gesagt wurde?

    Lösung

    Die Aussagen in dieser Aufgabe befassten sich noch einmal genauer mit den Inhalten des Vertrages. Dabei haben sich einige Fehler eingeschlichen.

    Im Vertrag wurden Regelungen zu folgenden drei Themengebieten getroffen:

    • Im Bereich der Außenpolitik (im Video les affaires étrangères) wurde festgelegt, dass Frankreich und Deutschland in außenpolitischen Belangen ähnliche Positionen vertreten, sich in internationalen Beziehungen und in den EU-Organen wie der NATO, dem Europarat und der UNO abstimmen bzw. absprechen. Die Banken haben damit nichts zu tun.
    • Im Bereich der Verteidigung (la défense) wollen sich beide Länder bezüglich der Vorgehensweise, also der Strategien und Taktiken ihrer Armeen, regelmäßig abstimmen und mehr Austauschmöglichkeiten des Personals zwischen den Armeen ermöglichen. Vor allem die Professoren und SchülerInnen der Generalstabsschulen sollen an solchen Austauschen teilnehmen, um die Verteidigungsgrundsätze abzustimmen.
    • Das dritte Themengebiet des Vertrages beschäftigt sich mit der Bildung und Jugend (l'éducation et la jeunesse); die Technik wird im Vertrag nicht erwähnt. Dafür sollen Bemühungen unternommen werden, den Unterricht beider Sprachen zu verstärken, um die Anzahl der SchülerInnen zu erhöhen, welche die Sprachen lernen und damit möglichst Vielen die Möglichkeit zu geben, im jeweils anderen (Partner-)Land zu arbeiten und zu leben. Dafür soll eine Organisation gegründet werden, die Austauschmöglichkeiten für SchülerInnen, Studierende, junge Handwerker (im Vertrag les artisans) und junge Arbeiter schafft. Politiker haben damit nichts zu tun. Auch die Verteidigung hat damit erst mal nichts zu tun, da es hierbei nicht um die Angehörigen der Armee geht.
    Ob diese Ziele und Regelungen des Vertrages tatsächlich umgesetzt und eingehalten wurden, wirst du im nächsten Video der Reihe zu den Konsequenzen des Vertrages (Les conséquences du Traité) lernen.