sofatutor 30 Tage kostenlos ausprobieren

Videos & Übungen für alle Fächer & Klassenstufen

Indirektes Objektpronomen – Satzstellung 05:18 min

14 Kommentare
  1. Wenn ich denn Bewerten Knopf drücke und er 4,5 Sterne hat lässt er mich den 5ten Stern nicht ankilcken

    Von Patrick M., vor 5 Monaten
  2. super video

    Von Lhcityline, vor 9 Monaten
  3. Bonjour !

    Von Tete G., vor 10 Monaten
  4. Salut Pink Fluffy Unicorn Dancing On Rainbow,
    bei den zusammengesetzten Zeiten der Vergangenheit steht das Objektpronomen vor dem konjugierten Verb, also dem Hilfsverb, z. B. Je lui ai téléphoné.
    Beim Futur Composé (und auch bei Modalverben mit Infinitiv) vor dem Infinitiv, z. B. Je vais lui téléphoner.
    Ein Video zur Satzstellung in solchen Sätzen – auch mit Verneinung – findest du hier: https://www.sofatutor.com/franzoesisch/videos/komplexe-aussagesaetze-wortstellung
    Liebe Grüße aus der Redaktion

    Von Magdalena Sofatutor, vor etwa einem Jahr
  5. Super tolles Video! :)
    Gut verständliche Erklärungen mit tollen Beispielen! :)
    Ich hab nur noch eine Frage:
    Wie steht das Objektpronomen bei futur composé und Vergangenheit? Da gibt es ja sozusagen „2 Verben“ 🤔

    Von Pink Fluffy Unicorn Dancing On Rainbow, vor etwa einem Jahr
Mehr Kommentare

Indirektes Objektpronomen – Satzstellung Übung

Du möchtest dein gelerntes Wissen anwenden? Mit den Aufgaben zum Video Indirektes Objektpronomen – Satzstellung kannst du es wiederholen und üben.

  • Ordne zu, mit welchem Objektpronomen das indirekte Objekt ersetzt werden kann.

    Tipps

    Achte darauf, für welche Personen das indirekte Objektpronomen stehen soll.

    Lösung

    Die indirekten Objektpronomen können ein indirektes Objekt im Satz ersetzen. Sie beziehen sich dabei immer auf die grammatische Person, die durch das indirekte Objekt ausgedrückt wird:

    • Me steht für die erste Person Singular.
    • Te steht für die zweite Person Singular.
    • Lui steht für die dritte Person Singular.
    • Nous steht für die erste Person Plural.
    • Vous steht für die zweite Person Plural.
    • Leur steht für die dritte Person Plural.

  • Gib an, bei welchen Formen es sich um ein indirektes Objektpronomen handelt.

    Tipps

    Man unterscheidet bei den Objektpronomen die direkten und die indirekten Objektpronomen.

    Es gibt im Französischen auch noch andere Pronomen: Personalpronomen, Possesivpronomen und Demonstrativpronomen oder auch Relativpronomen.

    Lösung

    Die Formen der indirekten Objektpronomen lauten:

    • me
    • te
    • lui
    • nous
    • vous
    • leur
    Die Formen der direkten Objektpronomen lauten fast identisch. Nur in der dritten Person Singular und Plural unterscheiden sie sich. Hier lauten die Formen:
    • le oder la
    • les
    Aufpassen musst du beim indirekten Objektpronomen der dritten Person Plural: Es heißt leur. Du darfst es nicht verwechseln mit dem Possessivpronomen der dritten Person Plural leurs, das mit einem -s am Ende geschrieben wird. Zum Beispiel: Nicolas et Sarah aiment beaucoup leurs parents.

  • Bestimme die indirekten Objekte und die indirekten Objektpronomen im Text.

    Tipps

    Ein indirektes Objekt wird mit der Präsposition à an ein Verb angeschlossen. Ein indirektes Objektpronomen ersetzt ein indirektes Objekt im Satz.

    Du kannst in einem Wörterbuch nachschlagen, wenn du dir nicht sicher bist, wie bei einem Verb die Objekte angeschlossen werden.

    Vergiss nicht, dass die Präposition à auch einen Ort angeben kann. Dann handelt es sich um eine Ortsangabe.

    Lösung

    Ein indirektes Objekt wird immer mit der Präposition à bzw. mit den Formen au, à l', à la oder aux an ein Verb angeschlossen.

    Mann muss das indirekte Objekt aber nicht immer wieder nennen, wenn man darauf Bezug nimmt, sondern man kann auch indirekte Objektpronomen verwenden. Dieses steht dann stellvertretend für ein indirektes Objekt. Die Formen lauten: me, te, lui, nous, vous und leur.

  • Bringe die Wörter in die richtige Reihenfolge.

    Tipps

    Der Satz beginnt immer mit einem Wort mit großem Anfangsbuchstaben.

    Das indirekte Objekt steht immer vor dem Verb.

    Das indirekte Objektpronomen steht auch in der Verneinung und in der est-ce que-Frage vor dem konjugierten Verb.

    Lösung

    Zur Stellung der Objekpronomen im Französischen gibt es eine Eselsbrücke, die du dir merken kannst: „Damit Objektpronomen nicht verloren gehn, sollen sie stets vorm Verbe stehn.“

    Ansonsten musst du bei der französischen Satzgliedstellung die Reihenfolge sujetverbecomplément beachten.

  • Vervollständige den Merksatz.

    Tipps

    Das indirekte Objekt heißt deswegen so, weil es nicht direkt hinter dem Verb steht.

    Eine Präposition ist eine Wortart, die das Verhältnis zwischen Wörtern angibt, man nennt es deshalb auch Verhältniswort.

    Lösung

    Im Französischen unterscheidet man ein direktes und ein indirektes Objekt. Ein direktes Objekt steht immer direkt hinter dem Verb. Ein indirektes Objekt wird immer mit der Präposition à an ein Verb angeschlossen.

    Im Deutschen unterscheiden wir anders: Es gibt ein Dativ- und ein Akkusativobjekt.

  • Entscheide, wo das indirekte Objektpronomen im Satz steht.

    Tipps

    Das indirekte Objektpronomen steht direkt vor dem Verb.

    Auch in der Verneinung steht das indirekte Objektpronomen vor dem Verb, die Verneinung umklammert das Verb samt Objektpronomen.

    Steht im Satz ein Infinitiv, so steht das indirekte Objektpronomen vor dem Infinitiv.

    Lösung
    1. Die Grundregel für die Stellung der Objektpronomen lautet: Ein Objektpronomen steht direkt vor dem Verb.
    2. Kommt in einem Satz allerdings ein Infinitiv vor, so steht das Objektpronomen vor dem Infinitiv.
    3. Wird ein Satz mit Objektpronomen verneint, so umklammert die Verneinung das Verb, inklusive des Objektpronomens.
    4. Wird ein Satz mit Infinitiv und Objektpronomen verneint, so steht das Objektpronomen vor dem Infinitiv, verneint wird nur das konjugierte Verb im Satz.