30 Tage kostenlos testen:
Mehr Spaß am Lernen.

Überzeugen Sie sich von der Qualität unserer Inhalte.

Passé Simple

Das Passé Simple ist eine Zeit der Vergangenheit, die nur im Schriftlichen verwendet wird.

Das Passé Simple

Il fut, vous aimâtes, nous vendîmes - irgendwie komisch, diese Verbformen. Wahrscheinlich sind sie dir noch nie untergekommen, oder? Es handelt sich hier um das Passé Simple, eine etwas veraltete Zeitform des Französischen. Ob das Passé Simple wirklich so einfach ist, wie der Name verspricht, wie du es bildest und wann du es verwendest schauen wir uns gleich mal an. Los geht's!

Gebrauch des Passé Simple

Der Gebrauch des Passé Simple ist hauptsächlich auf geschriebene Texte beschränkt. Du findest diese Zeitform häufig in Gedichten, Literatur oder seltener auch in Zeitungsartikeln. Im Mündlichen wird das Passé Simple nicht verwendet, es würde sehr hochgestochen und veraltet klingen. Diese Zeitform ist genauso wie das Passé Composé auf abgeschlossene, einmalige und nicht andauernde Handlungen beschränkt. Im nächsten Schritt schauen wir uns dazu einige Beispiele an:

  • Il y a deux ans, je partis en France. (Vor zwei Jahren ging ich nach Frankreich.)
  • Je nageai dans la mer et je me bronzai. (Ich schwamm im Meer und sonnte mich.)
  • Je pris beaucoup de photos de la plage. (Ich machte viele Fotos vom Strand.)

la_plage.jpg

Bildung des Passé Simple

Die Bildung des Passé Simple mag dir auf den ersten Blick etwas seltsam vorkommen, du wirst dich aber bald daran gewöhnen und mit ein bisschen Übung klappt das gut.

Je nach Endung des Verbs ist die Bildung der einfachen Vergangenheit etwas unterschiedlich. Grundsätzlich kannst du dir merken, dass du die Infinitivendung des Verbs weglässt und nun an den Stamm die Endung des Passé Simple anhängst.

Beginnen wir mit den Verben auf -er. Deine Endungen sind hier: -ai, -as, -a, -âmes, -âtes, -èrent. In der untenstehenden Tabelle siehst du das Verb aimer im Passé Simple. Hier ein Beispielsatz:

  • Nous aimâmes manger une glace ce jour-là. (Wir liebten es, an diesem Tag ein Eis zu essen.)

Die Passé Simple-Endungen der Verben auf -ir lauten: -is, -is, -it, -îmes, -îtes, -irent.

  • Pendant que je téléphonais, tu finis tes devoirs. (Während ich telefonierte, beendetest du deine Hausaufgaben.)

Die Verben auf -re nehmen im Passé Simple folgende Endungen an: -is, -is, -it, -îmes, -îtes, -irent. Auch beim Stamm gibt es hier Unterschiede. So wird bei den meisten Verben der Stamm aus dem Infinitiv gebildet, bei anderen aber aus dem Participe Passé oder aus dem Imparfait, zum Beispiel:

  • vendre (verkaufen) → vend-je vendis
  • prendre (nehmen) → j’ai prisje pris
  • peindre (malen) → je paignaisje peignis

In der Tabelle siehst du die Konjugation der beschriebenen Verben:

aimer__finir__vendre.jpg

Die Verben auf -oir und -oire werden mit den Endungen -s, -s, -t, -^mes, -^tes, -rent gebildet. Wichtig ist, dass du auf den Accent circonflexe (^) in der 1. und 2. Person Plural achtest. Der Stamm wird hier aus dem Participe passé verwendet. Sieh dir doch einfach mal die Beispielsätze an:

  • boireJe bus beaucoup d’eau. (Ich trank viel Wasser.)
  • pouvoirNous pûmes finir le travail. (Wir konnten die Arbeit fertigstellen.)
  • coireIl crut que Paul fut malade. (Er glaubte, dass Paul krank war.)

Ausnahmen beim Passé Simple

Natürlich gibt es beim Passé Simple eine ganze Reihe von Ausnahmen. Häufig gebrauchte Verben, die im Passé Simple besonders konjugiert werden, sind être, avoir, venir und tenir. Werfen wir dazu einen Blick auf folgende Tabellen:

être__avoir.jpg

venir__tenir.jpg

Keine Sorge, meist reicht es in der Schule aus, die Formen des Passé Simple zu erkennen und richtig übersetzen zu können. Bon courage !