30 Tage kostenlos testen:
Mehr Spaß am Lernen.

Überzeugen Sie sich von der Qualität unserer Inhalte.

Passiv

Hier erfährst du mehr über die Bildung des Passivs im Französischen und wie man es in den verschiedenen Zeiten verwendet.

Das Passiv im Französischen

Wie in vielen anderen Sprachen gibt es auch im Französischen das Passiv, das sogenannte passif oder la voix passive. Was fällt dir am folgenden Beispiel auf?

  • Le ménage est fait par David. (Die Hausarbeit wird von David gemacht.)

Mit dem Passiv wird eine Handlung oder ein Zustand betont, dabei wird der oder die Handelnde (falls bekannt) mit par an das Satzende gesetzt. Möchtest du mehr zum Passiv erfahren? Alors, on y va !

Die Verwendung des Passivs

Zunächst einmal wunderst du dich bestimmt, warum du das Passiv überhaupt verwenden solltest. Im Französischen dient es meist dazu eine bestimmte Handlung zu betonen:

  • Le blessé est conduit à l’hôpital. (Der Verletzte wird ins Krankenhaus gefahren.)
  • Le repas a été préparé. (Das Essen wurde vorbereitet.)

Oma_kocht.jpg

In anderen Fällen soll die oder der Handelnde in den Mittelpunkt gestellt werden. Vergleiche mal diese zwei Sätze:

  • Un enfant a écrit ce livre. (Ein Kind hat dieses Buch geschrieben.)
  • Ce livre a été écrit par un enfant. (Dieses Buch wurde von einem Kind geschrieben.)

Welcher Satz betont die Tatsache, dass das Buch von einem Kind verfasst wurde, mehr? Genau, der Satz im Passiv – weil der handelnden Person durch die Erwähnung am Satzende mehr Bedeutung zukommt: Ce livre a été écrit par un enfant.

Buch.jpg

Das Passiv dient außerdem dazu, Sätze zu formulieren, in denen der Handelnde nicht genannt wird – sei es, weil er unbekannt oder nicht relevant ist oder weil er nicht genannt werden soll:

  • Mes diamants ont été volés. (Meine Diamanten wurden gestohlen.) → Der Dieb ist unbekannt, daher wird der Handelnde nicht genannt.
  • L'enfant est conduit à l’hôpital. (Das Kind wird ins Krankenhaus gefahren.) → Wer das Kind gefahren hat, ist nicht weiter relevant, es steht nur der Vorgang selbst im Vordergrund; daher wird der Handelnde nicht genannt.

Die Bildung des Passivs

Nun kommen wir zur Bildung des Passivs. An den Beispielen kannst du erkennen, dass du dazu erstmal das Hilfsverb être und das Partizip Perfekt des Verbs (le Participe Passé) benötigst. Dieses kennst du bereits vom Passé composé! Hoffentlich hast du nicht vergessen, wie man das Participe Passé bildet? Du benötigst zunächst die Infinitivform des Verbs. Davon leitest du dann die entsprechende Form ab:

  • Verben auf -er bilden das Partizip Perfekt auf donné, tombé
  • Verben auf -ir bilden das Partizip Perfekt auf -ifini, parti
  • Verben auf -re bilden das Partizip Perfekt auf -uattendu, descendu

Bestimmt kannst du dich noch an die unregelmäßigen Verben erinnern. Die folgenden Beispiele verdeutlichen nochmal die Bildung des Passivs im Französischen:

  • La pomme est mangée par moi. (Der Apfel wird von mir gegessen.)
  • Le déjeuner est preparé par Julie. (Das Frühstück wird von Julie vorbereitet.)
  • La tarte est faite par ma mère. (Der Kuchen wurde von meiner Mutter gemacht.)
  • Le vin est bu par les parents. (Der Wein wird von den Eltern getrunken.)
  • Le film est adoré de Julien. (Der Film wird von Julien geliebt.)
  • Les hamburgers sont detestés de tout le monde. (Hamburger werden von allen gehasst.)
  • Le coupable est connu de la police. (Der Schuldige ist bei der Polizei bekannt.)

Attention ! Das Partizip richtet sich dabei in Geschlecht und Zahl nach dem Subjekt. Wenn bestimmte Verben einen Zustand, Gefühle oder eine Wertung ausdrücken (geliebt, gehasst oder respektiert werden), wird der Urheber (Agens) mit de statt par angehängt. Im Deutschen können wir diese Wendungen nicht immer durch eine Passivkonstruktion wiedergeben. Warum festigst du das Gelernte nicht gleich mithilfe eines Übungsvideos?

Das Passiv in verschiedenen Zeiten

Das Passiv gibt es nicht nur im Präsens, sondern auch in allen weiteren Zeiten und Modi. Das wollen wir uns mal gleich anschauen:

  • Présent: Le président est élu. (Der Präsident wird gewählt.)
  • Passé composé: Le président a été élu. (Der Präsident wurde gewählt.)
  • Imperfait: Le président était élu. (Der Präsident wurde gewählt.)
  • Plus-que-parfait: Le président avait été élu. (Der Präsident war gewählt worden.)
  • Futur composé: Le président sera élu. (Der Präsident wird gewählt werden.)
  • Conditionnel: Le président serait élu. (Der Präsident würde gewählt werden.)

Hier kannst du deutlich erkennen, dass das Hilfverb être in die entsprechende Zeitform gesetzt werden muss. Dabei bleibt das Partizip erhalten. Schau mal hier:

Übung mach den Meister - also solltest du nicht so schnell aufgeben und dich in Ruhe mit dem Passiv beschäftigen. Bonne chance !