30 Tage kostenlos testen:
Mehr Spaß am Lernen.

Überzeugen Sie sich von der Qualität unserer Inhalte.

Present Perfect – Schlüsselwörter 05:36 min

Textversion des Videos

Transkript Present Perfect – Schlüsselwörter

Am Flughafen Singapur ist viel los. Koffer um Koffer rollt auf das Gepäckband. "I've just arrived" – Ich bin gerade erst angekommen, sagt der erste Koffer. Dieser Satz ist ein Beispiel für das present perfect – die vollendete Gegenwart. Das present perfect wird genutzt, wenn eine Handlung der Vergangenheit Auswirkungen auf die Gegenwart hat oder wenn eine Handlung in der Vergangenheit begonnen hat und bis in die Gegenwart andauert bzw. erst kurz vorher abgeschlossen wurde. Gebildet wird das present perfect mit have/has und dem past participle, der 3. Verbform. Bei dem present perfect ist es nicht wichtig, wann etwas geschehen ist, sondern dass es geschehen ist. Ein genauer Zeitpunkt spielt keine Rolle. Deswegen werden oft unbestimmte Zeitangaben genutzt, die für einen Zeitraum stehen. Der erste Koffer ist ganz frisch im Flughafen angekommen – nämlich "gerade" erst, "just". "Just" steht für einen unbestimmten Zeitraum und ist eins der Signalwörter des present perfect. Die meisten dieser Signalwörter stehen hinter dem Hilfsverb, hier have und vor dem past participle, hier arrived. Da kommt schon der nächste Koffer: "Yeah, I've already passed the security check." Juhuuu, ich habe den Sicherheitscheck bereits hinter mir. Already heißt "bereits" und ist ebenfalls eine unbestimmte Zeitangabe. Es ist nicht wichtig, wann exakt der Koffer den Sicherheitscheck passiert hat, sondern DASS er ihn passiert hat. Deshalb wird das present perfect gebraucht. Wieder steht die Zeitangabe zwischen Hilfsverb und past participle. Der nächste Koffer scheint mit seinen Gedanken ganz weit weg zu sein. "I've always dreamt about flying first class." Ich habe schon immer davon geträumt erster Klasse zu fliegen. Always – immer – ist ein weiteres Signalwort für das present perfect. Der Koffer träumt immer noch davon einmal in der ersten Klasse zu fliegen. Auch jetzt, in diesem Moment. Seine Handlungen, hier seine Träume, beeinflussen seine Gegenwart. Oweh, der nächste Koffer sieht gar nicht gut aus. "I've often been dropped" – Ich wurde oft fallen gelassen. Often bedeutet "oft" und ist ein weiteres Signalwort des present perfect. Die Satzstellung ist wie zuvor: Die unbestimmte Zeitangabe steht zwischen Hilfsverb und past participle. Unbedingt merken: Die Signalwörter können zwar einen Hinweis geben, welche Zeit gebraucht wird, letztendlich muss aber immer der Satzzusammenhang genau betrachtet werden. Der Koffer ist leider wirklich furchtbar verbeult. Dass er in der Vergangenheit fallen gelassen wurde, hat Auswirkungen auf das momentane Aussehen des Koffers. Deshalb ist das present perfect die passende Zeitform. Dieser Koffer will es ganz genau wissen: "Have you ever been to London?" Bist du jemals in London gewesen? "Ever" bedeutet "jemals". "I've never been to London" – Ich war noch nie in London. "Never" bedeutet nie und ist genau wie "ever" ein Signalwort. In beiden Beispielen steht die Handlung an sich und nicht der genaue Zeitpunkt im Vordergrund. Frage und Antwort könnte man in diesem Fall auch mit dem Signalwort "yet" – "schon" bzw "not yet" – " noch nicht" bilden. Have you been to London yet? No, I haven't been to London yet. Was fällt auf? Genau, "yet" steht als Signalwort am Ende des Satzes. Dadurch unterscheidet es sich von den anderen Signalwörtern. Bei Fragen oder verneinten Aussagen muss "yet" am Satzende stehen. Zwei weitere wichtige Signalwörter sind "since" und "for". Beide bedeuten "seit". Since gibt einen Zeitpunkt an, for einen Zeitraum. "I have travelled since 1956." – Ich reise seit 1956. "Seit 1956" gibt einen festen Startzeitpunkt an – die Reise des Koffers geht weiter, der Beginn wird betont. "I have travelled for 5 years" – Ich verreise seit 5 Jahren, sagt der andere Koffer. "For" gibt einen Zeitraum von 5 Jahren an. Die Dauer der Reise steht im Vordergrund. Alles verstanden? Super, denn wer weiß, wo die Reise jetzt hingeht.

1 Kommentar
  1. Default

    Gute graphik

    Von Tom Zebug, vor 5 Tagen