Schulausfall:
sofatutor 30 Tage kostenlos nutzen

Videos & Übungen für alle Fächer & Klassenstufen

Passive – Bildung in verschiedenen Zeitformen 07:25 min

Textversion des Videos

Transkript Passive – Bildung in verschiedenen Zeitformen

Hallo! In diesem Video möchte ich erzählen, wie im Englischen das Passiv in den verschiedenen Zeiten, also in den "Tenses", gebildet wird und vorher möchte ich noch kurz erzählen, was das Passiv eigentlich ist. Also, was drückt das Passiv eigentlich aus? Um das zu erklären, sehen wir uns mal einen Beispielsatz im Passiv an, nämlich: "Der Berliner Fernsehturm wurde von 1965 bis 1969 gebaut." Hier steht das Verb bauen im Passiv und was man damit ausdrücken möchte, ist, dass es im Prinzip egal ist, wer den Turm gebaut hat, es kommt einem nur darauf an, dass der Turm gebaut wurde. Also im Mittelpunkt der Aussage steht die Handlung und nicht, wer die Handlung durchführt. Schauen wir uns mal an, wie das Passiv im Deutschen gebildet wird, denn das geht eigentlich ganz analog zum Englischen. Im Deutschen haben wir da das Hilfsverb werden, das steht in der Zeit, in der wir sprechen und das Verb, um dass es geht, dass im Passiv steht, das steht im Partizip Perfekt, das auch Partizip 2 genannt wird. Unser Beispielsatz ist: "Der Turm wird gebaut." Da steht also das Verb werden im Präsens und das Verb bauen im Partizip Perfekt. Im Englischen haben wir immer eine Form von to be, das steht in der Zeit, in der wir sprechen und das Verb, um das es geht, steht im past participle. Auf Englisch lautet unser Satz:"The tower is built." Da haben wir also eine Form von to be im Präsens, das ist is und das past participle von build ist built. Jetzt möchte ich euch eine Formel zeigen, mit der man alle Zeiten des Passivs eigentlich problemlos bilden kann. Wir gehen immer von einem Aktivsatz aus. In dem Aktivsatz haben wir ein Verb und das steht immer in einer bestimmten Zeit. Diese Zeit nenne ich jetzt mal "Tense X". Und im Passivsatz passiert dann folgendes: An die Stelle des Verbs, tritt das Verb to be, das steht dann in genau der Zeit, also in unserem "Tense X" und das Verb selber steht im past participle. Das past participle von einem Verb ist immer die Form mit -ed hinten dran oder bei unregelmäßigen Verben die 3. Form, die man auswendig lernen muss. Also zum Beispiel take-took-taken, dann ist taken das past participle. Schauen wir uns das nochmal an unserem Beispielsatz im Simple Present an. Dort hatten wir den Satz:"The tower is built." Der Aktivsatz dazu wäre: "They build the tower." Da ist also unser Tense X, das Simple Present, build steht im Simple Present und im Passivsatz haben wir dann eine Form von to be im Simple Present und von build das past participle, also built. Und jetzt gehen wir einfach mal die wichtigsten tenses durch, immer mit Beispielsätzen. Zuerst ein Aktivsatz und der wird dann ins Passiv umgeformt und da versuchen wir jeweils die Formeln anzuwenden. Zuerst das Simple Past. Der Beispielsatz lautet:"They chose their house last year." Das ist also der Satz im Aktiv. Unser Verb to choose, steht im Simple Past und an dessen Stelle tritt jetzt eine Form von to be im Simple Past und von choose brauchen wir das Past Participle. Dann haben wir das Passiv richtig gebildet. "Their house was chosen last year." Was ist die Simple Past Form von to be und chosen ist das past participle von choose. Nun zum Present Perfect. "He has not seen John yet." Hier steht das Verb to see im Present Perfect und im Passiv muss jetzt das Verb to be in Present Perfect."John has not been..." - has been ist die Present Perfect Form von to be - "seen yet." Seen ist das past participle von to see. "John has not been seen yet." "John ist bisher noch nicht gesehen worden." Kommen wir jetzt zum Past Perfect. "Tom's parents had called the police." Hier steht das Verb to call im Past Perfect. Im Passiv brauchen wir also jetzt das Past Perfect von to be - "The police had been..." - und das past participle von to call. Called. "The police had been called." "Die Polizei war gerufen worden." Nun das will-future. Im Aktiv:"We will take the money." Im Passiv brauchen wir jetzt das Verb to be im will-future. "The money will be..." - und das past participle von to take - taken. "The money will be taken.""Das Geld wird genommen werden." Und jetzt das going-to-future. "I am going to send a letter." Das going-to-future von to be ist "A letter is going to be.." Das past participle von send ist sent. "A letter is going to be sent." "Ein Brief wird gesendet werden." Und jetzt noch 2 Zeiten im progressive. Zuerst das present progressive. "I am watching you." Im Passiv brauchen wir jetzt das Present Progressive von to be. Das gibt es ja eigentlich nicht, weil man nicht dabei sein kann zu sein, aber rein formal kann man es ja bilden und das müssen wir hier auch tun. "You are being..". Von unserem Verb to watch brauchen wir jetzt noch das past participle und das ist watched. "You are being watched." "Du wirst gerade angeschaut." Und jetzt noch das past progressive. "Tom was carrying Susan." Im Passiv brauchen wir das past progressive von to be, dass es alleine ja eigentlich nicht gibt, aber hier können wir die Form bilden. "Susan was being...". Und das past participle von carry ist carried. "Susan was being carried." "Susan wurde gerade getragen." So, hier ist nochmal die Formel. Wenn ihr also im Aktiv ein Verb im Tense X haben, steht im Passiv das Verb to be im Tense X und dahinter steht unser Verb im past participle und das habe ich während des Films jetzt auch so oft wiederholt, dass ihr es euch bestimmt auch merken könnt. Also dann, machts gut. Tschüss!

131 Kommentare
  1. Hallo Claudia,
    ja das kann man.
    Viel Erfolg noch.

    Von Steve Taube, vor 3 Monaten
  2. Kann man das Subjekt im Aktivsatz im Passivsatz weglassen?
    Danke schon im voraus.

    Von Claudia Weisshaar, vor 3 Monaten
  3. Hallo Joachim,
    danke für dein Feedback. Schön, dass dir das Video gut helfen konnte! Weiterhin viel Spaß beim Lernen auf unserer Plattform.
    Herzliche Grüße aus der Redaktion

    Von Kilian Söllner, vor 3 Monaten
  4. Super Video.
    Bestes Englischvideo bisher!!!

    Von Joachim Allgeier, vor 3 Monaten
  5. Hallo Claudia,
    bitte halte dich an die allgemein gültigen Umgangsformen. Tutoren helfen dir beim Lernen, Beleidigungen haben in unseren Kommentaren nichts verloren.
    Herzliche Grüße aus der Redaktion

    Von Kilian Söllner, vor 4 Monaten
Mehr Kommentare

Passive – Bildung in verschiedenen Zeitformen Übung

Du möchtest dein gelerntes Wissen anwenden? Mit den Aufgaben zum Video Passive – Bildung in verschiedenen Zeitformen kannst du es wiederholen und üben.

  • Bestimme, welche der Sätze im Passiv stehen.

    Tipps

    Beim Passiv steht die Handlung der Aussage im Mittelpunkt. Es ist nicht wichtig, wer die Handlung durchführt.

    Es gibt hier 4 Passivsätze.

    Lösung

    Mit dem Passiv wird die Handlung in den Vordergrund gerückt - wer Handlung durchführt, ist für den Satz nicht weiter von Bedeutung.

    Im Deutschen wird das Passiv mit dem Verb werden und dem Partizip Perfekt ausgedrückt. Das Verb werden beinhaltet die Zeitform, in der wir sprechen und im Partizip Perfekt steht das Verb, um das es geht. Beispiel:Der Turm wird gebaut

    Im Englischen wird das Passiv mit einer Form von to be und dem past participle gebildet. Wie im Deutschen, drückt das Verb to be die Zeitform aus und das past participle das Verb, um das es geht.

  • Bestimme die Zeitformen der Passivsätze.

    Tipps

    Die Zeitform des Passivsatzes ist am Hilfsverb to be erkennbar.

    Der Satz 'The tower is built.* steht demnach im simple past.

    Lösung

    Das Passiv kann in allen Zeitformen gebildet werden. Die Zeitform wird durch das Hilfsverb to be ausgedrückt. Das bedeutungstragende Verb steht im past participle.

    simple present: The house is built (is + built)

    simple past: The house was built (was + built)

    present perfect: The house has been built (has been + built)

    past perfect: The house had been built (had been + built)

    will-future: The house will be built (will be + built)

    going to-future: The house is going to be built (is going to be + built)

    present progressive: The house is being built (is being + built)

    past progressive: The house was being built (was being + built)

  • Vervollständige die Passivsätze.

    Tipps

    Das past participle ist die Verbform im Englischen, die auf -ed endet, oder die dritte Form der unregelmäßigen Verben im Englischen, die man auswendig lernen muss.

    Das Wort planted kann mit gepflanzt übersetzt werden.

    Lösung

    Beim Passiv gibt die Form von to be die Zeitform an. Das past participle zeigt die Bedeutung des Verbes an. Das past participle ist die dritte Verbform, die auf -ed endet oder die Form bei unregelmäßigen Verben, die man auswendig lernen muss.Die Verwendung der Passivform zeigt an, dass die Handlung im Vordergrund steht und der Agent der Handlung im Hintergrund steht und für den Satz nicht wichtig ist.

  • Ergänze die Passivformen in der entsprechenden Zeitform.

    Tipps

    Die Zeitform wird über das Verb to be ausgedrückt.

    Das past participle ist unveränderbar.

    Lösung

    Das Passiv kann in jeder beliebigen Zeitform tense x stehen, diese Zeitform wird durch das Verb to be ausgedrückt. Das bedeutungstragende Verb steht im past participle.

    The picture is taken. (simple present)

    The picture was taken. (simple past)

    The picture has been taken. (present perfect)

    The picture had been taken. (past perfect)

    The picture will be taken. (will-future)

    The picture is going to be taken. (going to-future)

  • Beschreibe die Bildung und Verwendung des englischen Passivs.

    Tipps

    Ein Aktivsatz kann in einen Passivsatz umgeformt werden. Dieser drückt aus, dass die Handlung des Satzes im Mittelpunkt steht.

    Die Zeitform im Passivsatz steht im Hilfsverb to be, das past participle drückt die Handlung aus.

    Lösung

    Beim Passivsatz steht die Handlung im Mittelpunkt. Der Passivsatz im Englischen kann analog zu dem Passivsatz im Deutschen gebildet werden. Im Englischen bildet man einen Passivsatz mit dem Hilfsverb to be und dem past participle, hierbei drückt die Form to be die Zeitform aus. Diese Zeitform tense x kann in jeder beliebigen Zeitform stehen. Das past participle drückt die eigentliche Handlung aus und wird nicht verändert, egal in welcher Zeitform der Satz steht.

  • Leite aus dem Aktivsatz die Passivform ab.

    Tipps

    Auch wenn in einem Passivsatz die Handlung betont wird, kannst du mithilfe des by-agent ausdrücken, wer diese Handlung ausgeführt hat.

    Zum Beispiel:

    Aktivsatz: The ambulance took me to the hospital. Passivsatz: I was taken to the hospital by the ambulance.

    Lösung

    Bei der Umformung der Aktivsätze zu Passivsätzen wird die Zeitform durch das Hilfsverb to be ausgedrückt. Das bedeutungstragende Verb nimmt die 3. Form, also die des past participle an. Steht das Prädikat des Aktivsatzes zum Beispiel im simple past (The dog chased the cat.), muss das Hilfsverb to be im Passivsatz ebenfalls ins simple past gesetzt werden: The cat was chased (by the dog).

    Die Handlung steht bei den Passivsätzen im Vordergrund, dennoch kann derjenige, der die Handlung durchführt mit Hilfe von by angegeben werden. Beispiel: The band sings a song. - The song is sung by the band.