sofatutor 30 Tage kostenlos ausprobieren

Videos & Übungen für alle Fächer & Klassenstufen

Modal Verbs: would, would like, can, could 06:39 min

Textversion des Videos

Transkript Modal Verbs: would, would like, can, could

Hello, I am Katty. Its nice to see you. How are you? This learning video is about the word would, would like, would like to, can and could. Heute geht es also darum, was diese Wörter bedeuten und wie du  sie richtig verwenden kannst. Was heißen diese Wörter auf Deutsch? Schau es dir mal an: Would heißt würden- I would give you the money, but I dont have it. Ich würde dir das Geld geben, aber ich habe es nicht. Would like und would like to drücken aus, was du gerne hättest oder machen würdest. I would like a cup of coffee. Ich hätte gerne einen Kaffee. Oder hier: I would like to buy my own computer. Ich möchte gerne meinen eigenen Computer kaufen. Wann benutzt man also would like und would like to? Would like benutzt du immer mit einem Substantiv, also mit Sachen. I would like a cup of coffee. Und would like to verwendest du immer mit einem Verb, also mit Wörtern, die Tätigkeiten oder Aktivitäten beschreiben. I would like to buy my own computer. Ok! Und can? Can heißt können. I can help you if you want. Ich kann dir helfen, wenn du möchtest. Und could heißt könnten. We could phone my grandma. She knows everything. Wir könnten meine Oma anrufen. Sie weiß alles. Und pass mal auf! Hier ist das Wort could keine Vergangenheit, sondern Gegenwart. Es ist einfach eine höflichere Form von can. Wie du gesehen hast, alle von diesen Wörtern, außer would like, benutzt man mit einem Infinitiv. I would giv you the money. Give ist ein Infinitiv. We could phone my grandma. Phone ist auch ein Infinitiv. Am häufigsten werden aber alle diese Wörter eher in Fragen verwendet. Lass uns also deshalb mit den Fragen im Detail beschäftigen. Die Fragen stellst du so, dass du immer mit dem modalen Verb anfängst. Zum Beispiel: Would you like to dance with me? Möchtest du mit mir tanzen? Would steht am Anfang der Frage.

Oder schau mal hier: Could you help me, please? Könntest du mir bitte helfen? Could steht auch am Anfang. Ich zeige dir jetzt mehrere Beispiele, sodass du genau weißt, in welchen Sätzen du die Wörter weiter benutzen könntest: Mum, can I buy that T-Shrit? Mutti, kann ich das T-Shirt kaufen? Could I have some milk, please? Könnte ich bitte Milch haben? Would you do it for me? Würdest du es für mich machen? What would you like to have? Was würdest du gerne haben? I would like to have more toys. Ich hätte gern mehr Spielzeug. Would you like some flowers? Hättest du gerne ein paar Blumen? Gut, schau dir jetzt diese zwei Sätze an: Could you help me? Can you help me? Bedeuten sie das Gleiche? Sie sind schon sehr ähnlich, aber die erste Frage ist höflicher. Could benutzt du mit Leuten, die du nicht so gut kennst und can eher mit deinen Freunden. Alright, jetzt nur noch eine kleine Zusammenfassung von dem, was du heute gelernt hast. Die Verben, die wir heute besprochen haben sind would, would like, would like to, can und could. One example for you: I can help you if you want. Sie werden sehr häufig in Fragen verwendet, wie zum Beispiel: Could I have a cocktail? Would you do it for me? Und vergiss nicht, dass man would like immer mit einem Substantiv verwendet: I would like a coffee, please. Und would like to mit einem Verb: I would like to go to Paris. Perfect. Thats it for today and I hope to see you in my next video. Take care. Bye, bye.

25 Kommentare
  1. hab die sprecherin nicht verstanden

    Von Jan Lukas M., vor mehr als einem Jahr
  2. Sehr gut erklärt.Du hast irgendwie komisch gesprochen könnte, aber nur der Akzend sein.

    Von Ameliemerz44, vor mehr als 2 Jahren
  3. nice gut erklärt

    Von Elisabeth Schwind, vor mehr als 2 Jahren
  4. (Pound)

    Von salih han b., vor mehr als 2 Jahren
  5. 1000pond!!!! rich

    Von salih han b., vor mehr als 2 Jahren
Mehr Kommentare

Modal Verbs: would, would like, can, could Übung

Du möchtest dein gelerntes Wissen anwenden? Mit den Aufgaben zum Video Modal Verbs: would, would like, can, could kannst du es wiederholen und üben.

  • Definiere, wie die verschiedenen Modalverben genutzt werden.

    Tipps

    I would like a cup of coffee ist ein Beispiel aus dem Video. Was steht hier hinter dem Modalverb? Infinitiv oder Substantiv?

    Zu einem Fremden würde ich sagen: Could you help me, please?

    Lösung
    1. Would like to und would like verwendet man, um zu sagen, dass man etwas gerne hätte oder gerne machen würde. Sie unterscheiden sich nur darin, dass nach would like ein Substantiv und nach would like to ein Infinitiv folgt.
    2. Can heißt im Englischen können und could wird mit könnten übersetzt. Could ist höflicher als can. Es wird eher beim Gespräch mit Fremden oder älteren Menschen verwendet.
    3. Nach would like verwendet man immer ein Substantiv: I would like a cup of tea, please!
    4. Nach would like to, can und could verwendet man einen Infinitiv: I would like to live in Paris.
  • Ergänze die fehlenden Modalverben.

    Tipps

    Can und could heißt können und könnten. Would like (to) verwendest du, wenn du gerne etwas hättest oder machen würdest. Überlege dir genau, wann welches Wort zum Rest des Satzes passt.

    Bei Fragen musst du would und like (to) aufspalten. Dazwischen rutscht das Substantiv des Satzes.

    Lösung
    1. We could phone my grandfather. Hier kann man auch can oder would like to einsetzen, da ein Infinitiv folgt. Mit could ist der Vorschlag etwas höflicher und weniger bestimmend.
    2. Mum, can I have new jeans? Ein Kind fragt seine Mutter, ob es neue Jeans haben kann. Dabei kann man auch could einsetzen. Hier wird aber auch kein please am Ende des Satzes verwendet. Das deutet darauf hin, dass es sich um eine recht direkte Frage handelt und ein weniger höflicher Ton gebraucht wird.
    3. My sister would like a cup of coffee. Hier folgt auf die Lücke ein Substantiv, deswegen muss man would like einsetzen.
    4. Mike would like to go swimming this afternoon. Auf die Lücke folgt hier ein Infinitiv. Deshalb muss die Lücke mit would like to gefüllt werden. Auch hier könntest du alternativ could oder can einfügen. Der Satz bekommt dadurch dann eine andere Bedeutung.
    5. Would you like some flowers? Da es hier um eine Frage geht, muss man darauf achten, dass der Satz mit dem Modalverb beginnt. Außerdem wird would und like getrennt. Dazwischen kommt das Substantiv.
    6. What would you like to have? Auch hier geht es um eine Frage und would und like to werden getrennt, damit das Substantiv dazwischen gestellt werden kann. Da es hier ein Fragewort (what) gibt, kommt das Modalverb erst an zweiter Stelle des Satzes.
  • Ermittle die korrekte Wortstellung in den Sätzen.

    Tipps

    Schau dir das Modalverb im Satz gut an. Ist der Satz keine Frage, dann folgt auf manche Modalverben ein Infinitiv und auf andere ein Substantiv.

    Bei Fragen steht das Modalverb am Anfang. Aber Achtung: Wenn es ein Fragewort gibt (z. B. How) steht das Modalverb an zweiter Stelle.

    Lösung
    1. I would like to have a dog. Die Wortstellung im englischen Aussagesatz ist immer SVO - Subjekt, Verb, Objekt. Du beginnst den Satz also mit dem Subjekt I. Nach dem Verb would like to folgt ein Infinitiv. Das Objekt a dog kommt ans Ende des Satzes.
    2. Could you give me the bottle, please? Jemand fragt hier freundlich nach einer Flasche. Fragen beginnt man immer mit dem Modalverb, das sich hier also vor das Subjekt schiebt.
    3. How can I help you? In diesem Satz gibt es ein Fragewort (How). Genauso wie im Deutschen folgt erst danach das Modalverb.
    4. Molly, can you buy some bread, please? Hier gibt es kein Fragewort und die Frage beginnt eigentlich mit dem Modalverb. Vorangestellt ist in diesem Fall nur der Name der angesprochenen Person. Das erkennst du auch an dem folgenden Komma.
    5. Would you like a cup of tea? Da hier auch eine Frage gebildet werden muss, steht das Modalverb would wieder am Anfang. Es ist eine höfliche Nachfrage, ob die angesprochene Person eine Tasse Tee möchte.
  • Ergänze den Text mit den Modalverben und Infinitiven.

    Tipps

    Überlege dir zunächst welches Verb inhaltlich zum Satz passt. Dann suchst du das passende Modalverb dazu.

    Findest du kein passendes Verb? Schau dir noch einmal die Verben in den vorherigen Sätzen an. Vielleicht hast du dort versehentlich ein falsches eingesetzt.

    Lösung
    1. Peters Fahrrad ist kaputt und er bittet einen fremden Mann um Hilfe. Deshalb muss hier die höfliche Form eingesetzt werden (could). Der Mann fragt, wie er helfen kann (What can I do?). Nach der Reparatur möchte Peter dem Mann gerne danken und ihn auf einen Kaffee einladen (Can I buy you a cup of coffee).
    2. Im zweiten Abschnitt geht es um Sandra und den Muttertag. Sie würde ihrer Mutter gerne Danke sagen (would like to say). Sandra fragt sich, was sie für ihre Mama tun kann (What could she do for her mum?). Sie weiß, dass ihre Mutter gerne Blumen mag. Deshalb geht sie in den Blumenladen und fragt höflich nach den Blumen (Could I get...?). Sehr gerne würde sie ihrer Mutter die Blumen gleich geben (would like to give), aber der Muttertag ist erst am nächsten Tag.
  • Bestimme, welche Wortart auf die verschiedenen Modalverben in Aussagesätzen folgt.

    Tipps

    Überlege dir einen Beispielsätze. Zum Beispiel: I would like to go to the cinema.

    Nur auf eins der fünf Modalverben folgt etwas Anderes als auf die übrigen vier.

    Lösung

    Am besten du überlegst dir für jedes Modalverb einen Beispielsatz. Dann kannst du dir gut merken, welches Wort auf die Modalverben folgt. Die Regel ist: Auf would like folgt ein Substantiv und auf would, would like to, can und could folgt ein Infinitiv (ein Verb in der Grundform).

    • I would like a cup of coffee, please.
    • I would like to go out tonight if you don't mind.
  • Bilde Sätze mit Modal- und Vollverben, die zur jeweils beschriebenen Situation passen.

    Tipps

    Bei fremden oder älteren Personen verwendest du immer die höflichere Form (z. B. could statt can oder would like statt want).

    In die Lücken musst du immer mehrere Wörter eintragen. Meist das Modalverb, den passenden Infinitiv und manchmal auch noch das Substantiv. Wenn du dir den nicht so gelungenen Satz anschaust, siehst du meist schnell, was du alles in den folgenden Satz einsetzen musst.

    Lösung

    In dieser Übung geht es darum, dass du übst, die verschiedenen Modalverben je nach Situation passend einzusetzen.

    1. Gegenüber Verkäufern verwendet man die höflichere Form. Deshalb ist hier could you help me und would like to richtig. Da es sich um eine Frage handelt, muss could hier vor dem Subjekt you stehen. Im Englischen ist auch die Verwendung von please und excuse me besonders in höflichen Formulierungen sehr wichtig. Auch daran kannst du erkennen, welche Verben du einsetzen musst.
    2. Wenn man mit seinen Freunden spricht, kann man das Modalverb can verwenden. Excuse me ist außerdem eher förmlich und kann bei Bekannten / Freunden durch sorry ersetzt werden. Dass du außerdem das Verb help einsetzen musst, kannst du dem deutschen Beschreibungssatz entnehmen. Denke auch hier wieder daran, dass can bei einer Frage vor das Subjekt (hier you) rutscht.
    3. Gegenüber älteren Personen, die man auch nicht so gut kennt, verwendet man die höflichere Form. Statt want ist hier also would like eine passendere Alternative.
    4. Fragt man seine Eltern etwas, ist could zwar nicht falsch, aber can wird häufiger benutzt. Die Formulierung mit could verwendest du besonders dann, wenn du sehr höflich um etwas bitten möchtest. Du musstest außerdem das Verb have einsetzen, dies konntest du wieder aus der Beschreibung entnehmen.
    5. Gegenüber Lehrern wird auch die höflichere Form verwendet, besonders wenn man um etwas bittet. Daher ist could hier die richtige Form. Die Wörter excuse me und please deuten ebenfalls auf die höflichere Formulierung hin.