30 Tage kostenlos testen:
Mehr Spaß am Lernen.

Überzeugen Sie sich von der Qualität unserer Inhalte.

bestimmter und unbestimmter Artikel

Der unbestimmte Artikel wird durch die Aussprache des Substantivs festgelegt. Doch wie funktioniert das?

Die bestimmten Artikel im Deutschen und im Englischen

Für viele englische Muttersprachler ist es besonders schwierig zu verstehen, warum wir “der Tisch”, aber “das Buch” sagen. Sie quälen sich durch Wörterbücher, versuchen jedes Substantiv mit seinem passenden Artikel auswendig zu lernen und verwechseln oftmals trotzdem der, die, das.

Wenn Deutsch deine Muttersprache ist, hast du dir den richtigen Gebrauch während deiner Sprachentwicklung auf natürliche Weise eingeprägt und du musst selten über Artikel nachdenken. Warum haben Menschen aus dem englischsprachigen Raum aber solche Probleme?

Im Englischen musst du für die Bestimmung des bestimmten Artikels (definite article) nicht wissen, welches grammatikalische Geschlecht ein Substantiv hat. Egal, ob man sagt, “the table” oder “the book”, der bestimmte Artikel bleibt immer the.

Lucky you! Du musst dir nur "the" merken!

  • The book in the shelf is the only reason I read. - Das Buch im Regal ist der einzige Grund warum ich lese.

shelf.jpg

Der bestimmte Artikel “the”

Die grundsätzliche Vokabel für den bestimmten Artikel (definite article) ist das Wort "the". Die Regel, wann ein bestimmter Artikel gebraucht wird und wann nicht, ist im Englischen und Deutschen gleich:

  • I like books. - Ich mag Bücher.
  • I like the books in your shelf. - Ich mag die Bücher in deinem Regal.

Aber ganz so leicht macht es dir die englische Sprache dann doch nicht. Es gibt ein paar Ausnahmen, bei denen im Englischen kein "the" gebraucht wird, obwohl im Deutschen ein Artikel steht. Zum Beispiel bei den drei Hauptmahlzeiten. Außerdem werden auch Gebäude oder bestimmte Einrichtungen manchmal im allgemeinen Sinn verwendet und brauchen daher oft keinen bestimmten Artikel, also kein "the":

  • ”Children, dinner is ready!” - “Kinder, das Abendessen ist fertig!”
  • The thief must go to prison. - Der Dieb muss in das Gefängnis.

Genauso gibt es englische Begriffe, die einen bestimmten Artikel, also "the", verlangen, bei denen aber im Deutschen kein bestimmter Artikel steht. Merke dir am besten die Musikinstrumente für diese Ausnahme:

  • She plays the piano. - Sie spielt Klavier.

Der unbestimmte Artikel “a”

Ebenso wie bei den bestimmten Artikeln, gibt es im Englischen eigentlich nur einen unbestimmten Artikel (indefinite article). Während im Deutschen das grammatikalische Geschlecht des Substantivs vorgibt, ob es ein oder eine heißen muss, steht im Englischen immer a:

  • A mouse is a little animal. - Eine Maus ist ein kleines Tier.

mouse.jpg

Die Ausnahme des unbestimmten Artikels: “an”

Die Regel für den unbestimmten Artikel "a" wäre natürlich viel zu einfach für einen deutschen Artikel-Profi wie dich! Deshalb hat auch hier die englische Sprache eine Ausnahme parat. Um eine flüssige Aussprache zu garantieren, wird bei Wörtern, die mit einem Vokal beginnen, "an" als unbestimmter Artikel verwendet:

  • I am eating an apple. - Ich esse einen Apfel.

Beginnt das Substantiv also mit den Buchstaben a, e, i, o, u, lautet der unbestimmte Artikel immer an. Aber Vorsicht! Bei der Bestimmung des unbestimmten Artikels musst du auf die Aussprache des Substantivs achten, nicht auf seine Schreibweise:

  • The Policeman is wearing a uniform. - Der Polizist trägt eine Uniform.

Das Wort uniform beginnt zwar mit dem Vokal u, gesprochen wird aber /juːnɪfɔːm/. Also ist der erste Buchstabe kein Vokal mehr, sondern ein Konsonant.

unbestimmtbestimmt

Obwohl du ein paar Ausnahmen zu beachten hast, musst du nicht alle Artikel zu ihren Substantiven auswendig lernen! Damit bist du den englischen Muttersprachlern, die mit den Unterschieden zwischen der, die, das und ein, eine zu kämpfen haben, weit voraus. Also “go ahead!” und werde zum Artikel-Profi für die englische Sprache!