sofatutor 30 Tage
kostenlos ausprobieren

Videos & Übungen für alle Fächer & Klassenstufen

Woher kommt die Milch? 02:22 min

Woher kommt die Milch? Übung

Du möchtest dein gelerntes Wissen anwenden? Mit den Aufgaben zum Video Woher kommt die Milch? kannst du es wiederholen und üben.

  • Wie heißen die Tierkinder? Bestimme.

    Tipps

    Der Nachwuchs der Ziege beginnt mit demselben Anfangsbuchstaben und klingt so ähnlich wie das Wort Ziege.

    Lösung

    Wenn Säugetiere Nachwuchs bekommen, produziert das Muttertier Milch, die das Tierkind versorgt. Wir Menschen nutzen diese Milch von der Kuh, von der Ziege und vom Schaf. Der Nachwuchs der Kuh heißt Kalb, der Nachwuchs des Schafs heißt Lamm, der Nachwuchs des Pferdes heißt Fohlen, der Nachwuchs des Schweins heißt Ferkel und der Nachwuchs der Ziege heißt Zicklein.

  • Was haben die Menschen in der Steinzeit gegessen? Gib an.

    Tipps

    Die Menschen in der Steinzeit ernährten sich von dem, was die Natur für sie bereithielt.

    Die Menschen in der Steinzeit haben ihre Nahrung gesammelt und gejagt.

    Die Menschen in der Steinzeit haben ihre Nahrung nicht weiterverarbeitet, sondern oftmals so gegessen, wie es sie in der Natur gab.

    Lösung

    Die Menschen in der Steinzeit haben Beeren und andere Früchte, Wurzeln, Kräuter, Eier, Fisch und Fleisch gegessen. Getrunken haben sie Wasser aus Flüssen und Bächen.

    Dass man Milch von Tieren trinken kann, entdeckten die Menschen erst später. Auch wie man Cola und Brot herstellt, lernten sie später.

  • Woher kommt unsere Milch? Vervollständige.

    Tipps

    In der Steinzeit lebten die Menschen in Höhlen und ernährten sich von dem, was die Natur ihnen bot. Wenn es keine Nahrung mehr gab, zogen sie weiter in ein anderes Gebiet.

    Später wurde den Menschen das Herumziehen zu anstrengend. Sie blieben an einem Ort, bauten ihre Nahrung an und verarbeiteten Rohstoffe weiter.

    Lösung

    Säugetiere ernähren ihren Nachwuchs, indem das Muttertier das Tierkind mit Milch versorgt, bis dieses groß genug ist, um feste Nahrung zu sich zu nehmen. Beispiele für Säugetiere sind Kühe mit kleinen Kälbern und Schweine mit kleinen Ferkeln. Die Menschen entdeckten diese Milch für sich, als sie sesshaft wurden, Felder anlegten und sich Tiere hielten.

  • Wie ernährten sich die Menschen in der Steinzeit im Vergleich zur Landwirtschaft heute? Ordne ein.

    Tipps

    In der Steinzeit ernährten sich die Menschen von dem, was die Natur ihnen bot. Sie waren Sammlerinnen und Sammler, Jägerinnen und Jäger.

    Später blieben die Menschen an einem Ort und stellten sich die Nahrungsmittel selbst zur Verfügung.

    Lösung

    In der Steinzeit lebten die Menschen in Höhlen. Sie jagten Tiere, um Fleisch essen zu können und sammelten Früchte, Eier, Wurzeln und Kräuter. Wenn es zu wenig Nahrung gab, zogen sie weiter.

    Später wurden die Menschen sesshaft, das heißt sie bauten Häuser und blieben an einem Ort. Sie ernährten sich von selbst angelegten Feldern und von selbst gehaltenen Tieren.

  • Von welchen Tieren verwenden wir üblicherweise die Milch in unserer Nahrung? Gib an.

    Tipps

    Die verbreitetste Milch findest du in jedem Supermarkt. Sie wird oft pur getrunken.

    Zwei weitere Milchsorten werden häufig zu einem weichen Käse verarbeitet und gegessen.

    Lösung

    Die Milch von der Kuh ist bei uns am weitesten verbreitet. Sie wird pur oder als Kakao getrunken und zu Käse, Joghurt, Sahne oder Butter weiterverarbeitet.

    Die Milch von der Ziege und die Milch des Schafes werden weniger häufig pur getrunken, sondern zu Feta- und Frischkäse verarbeitet.

  • Wie entwickelten sich die Menschen weiter? Ordne ein.

    Tipps

    Zu Beginn ernährten sich die Menschen von dem, was die Natur ihnen bereitstellte.

    Lösung

    In der Steinzeit lebten die Menschen in Höhlen und ernährten sich von allem, was die Natur ihnen bot. Wenn eine Stelle leer gesammelt und leer gejagt war, zogen sie weiter. Irgendwann wurde ihnen das Umherziehen zu anstrengend, sodass sie sesshaft wurden, Nahrung anbauten und Tiere hielten.