30 Tage kostenlos testen:
Mehr Spaß am Lernen.

Überzeugen Sie sich von der Qualität unserer Inhalte.

ferre - Konjugation und Übersetzung 08:37 min

  • Ohne Druck

    Wissenslücken schließen

    videos
  • Überall

    wiederholen und üben

    tests
  • Im eigenen Tempo

    mit Arbeitsblättern lernen

    worksheets
  • Jederzeit

    Fragen stellen

    chat
Mit Spaß

Noten verbessern

30 Tage kostenlos testen

Testphase jederzeit online beenden

8 Kommentare
  1. @Kian Veiser: Lieber Kian,
    kannst du noch einmal genauer beschreiben, welche Lösung dir als falsch angezeigt wird?
    Ich habe die Aufgaben noch einmal überprüft und konnte keinen Fehler entdecken.
    Liebe Grüße aus der Redaktion!

    Von Till Scheitler, vor 6 Monaten
  2. Bei Aufgabe 4 Scheint ein Programierfehler vor zu liegen da das Richtige Ergebniss asls falsch gewertet wird.

    Von Kian Veiser, vor 6 Monaten
  3. Hallo Angelika,
    wir haben die Aufgaben überprüft und keinen Fehler gefunden. Hast du deine Antworten mit dem Lösungsweg abgeglichen?
    Beste Grüße aus der Redaktion

    Von Vreni Striggow, vor etwa 2 Jahren
  4. bei der ersten aufgabe in der nummer 2 hatte ich einen "Fehler" den ich nicht ausgebesert habe. Bei der Lösung war dann das was ich falsch hatte als richtig gezeigt.

    Von Angelika Millegger, vor etwa 2 Jahren
  5. Hallo Patrick,

    vielen Dank für deinen Kommentar. Bei welcher Aufgabe hast du denn den Fehler gefunden?

    Gruß aus der Latein-Redaktion

    Von Felix T., vor mehr als 2 Jahren
  1. Ich habe die richtigen Antworten hinein geschrieben und dann hat es angezeigt, das es falsch währe, aber genau das Gleiche standt als Lösung! Warum?

    Von Patrick Melcore, vor mehr als 2 Jahren
  2. Ja danke

    Von Nxkxlxs, vor etwa 3 Jahren
  3. Danke, war sehr hilfreich!

    Von Sralm, vor mehr als 5 Jahren
Mehr Kommentare

ferre - Konjugation und Übersetzung Übung

Du möchtest dein gelerntes Wissen anwenden? Mit den Aufgaben zum Video ferre - Konjugation und Übersetzung kannst du es wiederholen und üben.

  • Nenne alle Formen von ferre, die im Text vorkommen.

    Tipps

    Die Formen von ferre werden aus verschiedenen Stämmen gebildet. Die Stammformen lauten fero, tuli, latus.

    Im lateinischen Text tauchen insgesamt sieben Verbformen von ferre auf.

    Beachte auch die deutsche Übersetzung!

    Eine Konjunktivform von ferre taucht in diesem Text nicht auf.

    Lösung

    Um die Formen von ferre zu erkennen, musst du wissen, wie dieses Verb gebildet wird. Es hat drei verschiedene Stämme, je nachdem, in welcher Zeit man es konjugiert: den Präsensstamm fer-, den Perfekt-Aktiv-Stamm tul- und das PPP latus, aus dem die Passivformen im Perfekt gebildet werden.

    Wenn wir den Text durchgehen, finden wir folgende Formen:

    • ferebam - ich habe ertragen. Das ist Indikativ Imperfekt Aktiv in der 1. Person Singular.
    • fero - ich ertrage. Das ist Indikativ Präsens Aktiv in der 1. Person Singular.
    • ferre - ertragen. Das ist der Infinitiv Präsens Aktiv.
    • latus est - es wurde gebracht. Das ist Indikativ Perfekt Passiv in der 3. Person Singular.
    • (arma) tulerunt - sie haben (Waffen) erhoben. Das ist Indikativ Perfekt Aktiv in der 3. Person Plural.
    • tuli - ich habe gebracht. Das ist Indikativ Perfekt Aktiv in der 1. Person Singular.
    • fer! - bringe! Das ist der Imperativ Singular.

  • Ordne die Formen ein: links Aktiv, rechts Passiv.

    Tipps

    Alle Formen stehen in der 3. Person Singular im Indikativ.

    Überlege, aus welchem Stamm die Formen gebildet sein müssen: dem Präsensstamm oder dem Perfekstamm.

    Vorsicht beim Perfekt und Plusquamperfekt: Hier sieht das Aktiv völlig anders aus als das Passiv!

    Lösung

    Um die Aufgabe richtig zu lösen, solltest du zunächst wiederholen, aus welchem Stamm die Aktiv- und Passivformen jeweils gebildet werden.

    • Formen des Präsens, Imperfekt und Futur werden alle aus dem Präsensstamm fer- gebildet.
    • Formen des Perfekt und Plusquamperfekt Aktiv werden aus dem Perfektstamm tul- gebildet.
    • Das Perfekt und Plusquamperfekt Passiv bildet man mit Hilfe des PPPs latus und einer Form von esse.
    Wenn du das weißt, kannst du mit der Einordnung beginnen.

    Im Präsens heißen die gesuchten Formen fert und das Passiv dazu fertur.

    Die Formen tulit und tulerat müssen Perfekt und Plusquamperfekt Aktiv sein. Die Endung -it steht für das Perfekt, die Silbe -era- für das Plusquamperfekt.

    Die beiden Formen latus est und latus erat müssen Perfekt und Plusquamperfekt Passiv sein. Den Unterschied erkennst du an der Form von esse.

    Jetzt noch die restlichen Formen: Das Imperfekt erkennst du am leichtesten an der Silbe -ba-. Die Form ferebat ist Aktiv, ferebatur ist Passiv.

    Im Futur wird an den Stamm fer- das Tempuszeichen -e- gehängt und daran die Endung. Futur sind also feret und feretur.

  • Ordne die Formen der richtigen Übersetzung zu.

    Tipps

    Alle Verbformen stehen in der 3. Person Singular.

    Nimm dir jeweils nur eine Form vor. Überlege, ob sie aus dem Präsensstamm, dem Perfektstamm oder dem PPP-Stamm kommt.

    Achtung bei feret und ferret: Eine Form ist Konjunktiv Imperfekt, die andere Futur I.

    Kläre für dich noch einmal den Unterschied zwischen diesen drei deutschen Formen: er wird bringen, er würde bringen, er wird gebracht.

    Eine ist Passiv, eine steht für das Futur und eine ist Konjunktiv.

    Lösung

    Die Stammformen von ferre lauten: fero, tuli, latus. Es hat also drei verschiedene Stämme: den Präsensstamm fer-, den Perfektstamm tul- und das PPP latus.

    Ein Beispiel: Aus dem Präsensstamm wird das Präsens, das Futur und das Imperfekt gebildet. Alle Formen, die die Silbe fer- enthalten, müssen also in eine dieser drei Zeiten gehören.

    Alle Verbformen stehen in der 3. Person Singular. Nimm die Formen auseinander, um sie genauer zu bestimmen:

    • tulit: Hierin steckt der Perfektstamm tul-, daran hängt die Endung -it. Es ist Indikativ Perfekt Aktiv in der 3. Person Singular. Die passende Übersetzung ist: er brachte.
    • latus est: Das ist Perfekt Passiv. Es ist zusammengesetzt aus dem PPP latus und der Form von esse. Es heißt: er wurde gebracht.
    • feret und ferret: Achtung bei diesen beiden Formen. Beide kommen aus dem Präsensstamm fer- und sehen sich ziemlich ähnlich. Bei feret (mit einem r) wurde ein -e- und die Endung angehängt. Das -e- ist das Tempuszeichen für das Futur. Es heißt also: er wird bringen. ferret dagegen ist der Konjunktiv Imperfekt und bedeutet: er würde bringen.
    • tulerat: Hier sind an den Perfektstamm tul- die Silben -erat gehängt. Das zeigt dir, dass es sich um das Plusquamperfekt im Indikativ Aktiv handeln muss. Die Form heißt übersetzt: er hatte gebracht.
    • fertur: Das ist eine Form aus dem Präsensstamm (fer-). Daran hängt die Endung -tur: Die steht für das Passiv. Es heißt also: er wird gebracht.

  • Bilde die Form von ferre, die der von vocare enspricht.

    Tipps

    Bestimme zunächst die Form von vocare genauer. In welchem Tempus steht sie? Welche Person wird durch die Endung zum Ausdruck gebracht? Steht die Form im Singular oder im Plural?

    Überlege genau, welchen Stamm von ferre du brauchst. Das hängt davon ab, ob die Form mit dem Präsensstamm, dem Perfektstamm oder dem PPP gebildet wird.

    Achtung bei vocati sunt: Das ist Perfekt Passiv. Hier brauchst du auch bei ferre das PPP.

    vocare bildet das v-Perfekt. Das heißt, der Perfektstamm ist vocav-.

    Alle Formen, in denen dieser Stamm vorkommt, sind entweder Perfekt oder Plusquamperfekt.

    Lösung

    Schau dir zuerst die Form von vocare genau an. Überlege, in welchem Tempus sie steht. Bestimme genau die Person und den Numerus.

    Dann nimmst du dir ferre vor und überlegst, welchen Stamm du für die Bildung der gleichen Form brauchst: den Präsensstamm fer-, den Perfektstamm tul- oder das PPP latus und eine Form von esse?

    Hier die einzelnen Formen in der Übersicht:

    • vocant - Das ist die 3. Person Plural Präsens Aktiv. Die entsprechende Form von ferre lautet ferunt (sie bringen).
    • vocabat - Das ist die 3. Person Singular Imperfekt Aktiv. Für die Form von ferre nimmst du den Stamm fer- und hängst daran die Silbe -ba- für das Imperfekt, und daran die Endung. Davor kommt noch der Bindevokal -e-. Also heißt es: fer-e-ba-t (er hat gebracht).
    • vocavit - Das ist die 3. Person Singular Perfekt Aktiv. Um die entsprechende Form von ferre zu bilden, brauchst du den Perfektstamm tul-. Daran hängst du die gleiche Endung wie bei vocav-it. Es heißt also: tul-it (er brachte).
    • vocati sunt - Das ist die 3. Person Plural Perfekt Passiv. Für die gleiche Form von ferre brauchst du das PPP latus. Du musst es wie vocati in den Plural setzen. Es heißt also: lati sunt (sie wurden gebracht).
    • vocavisse - Das ist der Infinitiv Perfekt Aktiv. Von ferre heißt er: tul-isse (gebracht haben).
    • vocaverat - Das ist die 3. Person Singular Plusquamperfekt Aktiv. Bei ferre brauchst du wieder den Perfektstamm tul- und hängst dieselbe Endung daran: tul-erat (er hatte gebracht).

  • Ordne die Buchstaben so, dass Formen von ferre herauskommen.

    Tipps

    Es sind nur Formen des Präsens und Perfekt-Aktiv-Stamms.

    Die Anfangsbuchstaben sind zweimal f- und zweimal t-.

    Alle Verbformen sind Indikativ und Aktiv.

    Es handelt sich um die folgenden Verbformen:

    • 1. Person Plural Indikativ Präsens Aktiv
    • 3. Person Singular Indikativ Imperfekt Aktiv
    • 2. Person Singular Indikativ Perfekt Aktiv
    • 2. Person Singular Indikativ Plusquamperfekt Aktiv

    Lösung

    Das Schwierige bei dem Verb ferre ist, dass sich der Präsensstamm, der Perfektstamm und das PPP grundlegend unterscheiden: fero, tuli, latus. Deswegen zählt es auch zu den unregelmäßigen Verben.

    In dieser Aufgabe sind nur Formen gesucht, die aus einem Wort bestehen. Deshalb fallen Formen mit latus raus. Der Anfangsbuchstabe muss ein f- oder ein t- sein.

    In den ersten beiden Formen finden wir ein f-. Wir können die Buchstaben fer- schon an den Anfang ziehen, denn das ist der Präsensstamm, der immer gleich bleibt. Wenn wir die übrigen Buchstaben anschauen, können wir folgende Formen herausfinden:

    • ferimus - das ist die 1. Person Plural Indikativ Präsens Aktiv. Sie heißt übersetzt: wir bringen.
    • ferebat - das ist die 3. Person Singular Indikativ Imperfekt Aktiv. Das erkennst du an der Silbe -ba- für das Imperfekt. Sie heißt übersetzt: er brachte.
    In den andern beiden Formen kommt jeweils die Silbe tul- vor. Das ist der Perfektstamm. Wir können ihn an den Anfang ziehen. Aus dem Rest bilden wir folgende Formen:
    • tulisti - das ist die 2. Person Singular Indikativ Perfekt Aktiv. Übersetzt heißt das: du brachtest.
    • tuleras - das ist die 2. Person Singular Indikativ Plusquamperfekt Aktiv. Übersetzt: du hattest gebracht.

  • Bilde das Perfekt zu den Formen. Behalte Person und Numerus bei.

    Tipps

    Die Stammformen von ferre lauten fero, tuli, latus.

    Achte darauf, ob die Form aktiv oder passiv ist!

    Schau genau auf die Endung.

    Lösung

    Die Verbformen in der Aufgabe stehen alle im Präsens. Einige Formen sind aktiv, andere passiv. Und das Perfekt wird ganz unterschiedlich gebildet, je nachdem, ob es aktiv oder passiv ist.

    Das Perfekt Aktiv von ferre bildest du aus dem Perfektstamm tul- und hängst daran die normalen Perfektendungen, die du von anderen Konjugationen schon kennst.

    Das Perfekt Passiv bildest du aus dem PPP latus und einer Form von esse im Präsens.

    Um die Aufgabe richtig zu lösen, musst du also nicht nur schauen, in welcher Person die Form steht und ob sie Singular oder Plural ist, sondern ganz besonders darauf, ob sie aktiv oder passiv ist.

    • Die Formen fero, ferunt und ferimus sind aktiv. Im Perfekt heißen sie tuli, tulerunt und tulimus.
    • Die Formen fertur und feruntur sind passiv. Das Perfekt dazu lautet latus est und lati sunt.
    Achte darauf, dass auch das PPP latus sich verändert, wenn du die Form von esse in den Plural setzt.