30 Tage kostenlos testen

Überzeugen Sie sich von der Qualität unserer Inhalte.

Simple Present (Übungsvideo 1)

Bewertung

Ø 3.5 / 362 Bewertungen

Die Autor/-innen
Avatar
Camilla
Simple Present (Übungsvideo 1)
lernst du im 1. Lernjahr - 2. Lernjahr

Beschreibung Simple Present (Übungsvideo 1)

Hallo! Weißt Du schon, wie und wann man im Englischen das simple present benutzt? Du bist Dir nicht ganz sicher und möchtest noch etwas üben? Perfekt! In diesem Video hast du nämlich die Möglichkeit, den Gebrauch des simple present, d.h. der einfachen Gegenwart, zu üben. Nach einer kurzen Zusammenfassung, wann man das simple present benutzt, bist Du dran! Es gibt einen Lückentext, Multiple-Choice-Fragen und auch die Möglichkeit, deine eigenen Sätze zu konstruieren. Bist Du bereit? Let's go und viel Spaß!

Transkript Simple Present (Übungsvideo 1)

Hallo! Das ist Camilla. Sie kommt aus England. Wilkommen beim Übungsvideo für das simple present, part one. Heute üben wir das simple present, also die einfache Gegenwart. Es heißt simple present, weil es wirklich einfach ist. Wie du bereits im Lernvideo gesehen hast, gibt es vier Situationen, in denen das simple present im Englischen verwendet wird. Noch einmal zur Wiederholung: Das sind erstens: regular or habitual events - also regelmäßige, oder gewohnheitsmäßige Handlungen und Ereignisse; Zweitens: Describing facts, also Beschreibungen von Tatsachen. Drittens: Events that occur in a row, also aufeinander folgende Handlungen und zu guter Letzt, Viertens: Future, timetabled events Also Ereignisse in der Zukunft, die meist durch einen Stundenplan oder Kalender festgelegt sind. Jetzt fangen wir mit der Übung an. Welcher der drei Sätze ist im Simple past geschrieben worden? - "I go to the cinema every wednesday." - Jeden Mittwoch gehe ich ins Kino. - "I'm going to the cinema tonight." - Heute Abend gehe ich ins Kino. - "I'm eating popcorn in the cinema." - Ich esse Popcorn im Kino. Anhand der Verbform in b) und c) sieht man, dass die Sätze nicht im simple present stehen, sondern im present progressive geschrieben wurden. "I am going" - "I am eating".
Also ist die richtige Antwort: Nur a) - "I go to the cinema every wednesday." - An der Verbform erkennst du, dass die Zeitform hier das simple present ist: "I go" und "every wednesday" ist hier unser Signalwort. Es zeigt uns, dass es hier um eine Handlung geht, die sich regelmäßig wiederholt. Okay und jetzt das ganze noch einmal: Welcher Satz ist hier im simple present? a) Martin speak with his mum every Saturday on the phone. - Jeden Samstag redet Martin am Telefon mit seiner Mutter. b) My brother likes hamburgers and chips a lot! - Mein Bruder mag Hamburger und Pommes. Sehr! c) My sister will be visiting me more now she lives nearby. - Meine Schwester wird mich jetzt öfters besuchen, da sie in der Nähe wohnt. Also, a) ist eigentlich die einfache Gegenwart, weil es hier um eine regelmäßige Handlung geht, aber das Verb "speak" braucht eigentlich ein -s am Ende, Martin speaks with his mum every Saturday on the phone. He, she, it, das -s muss mit. Das bedeutet, dieser Satz ist falsch. Anhand der Verbform in c) sieht man, dass der Satz im future progressive gebildet wurde. Das bedeutet, die richtige Antwort ist b). My brother likes hamburgers and chips a lot. Dieser Satz beschreibt eine Tatsache. Im Lernvideo hast du schon gesehen, wie man das Verb im simple present bilden muss. Jetzt üben wir dein Wissen mit einem Lückentext. Ready? Let's go! At the weekend I mostly [---] up late and [---] breakfast with my parents. Afterwards my dad [---] and my mum usually [---] football. I [---] some tea and [---] my homework. Die Verben, die du für diesen Text brauchst, sind: "to eat, to play, to do, to get, to make and to read". Drücke jetzt auf Pause und finde für jedes Verb in eine Lücke. Achte darauf, dass du die Verben konjugieren sollst. Drücke wieder auf Abspielen, wenn du eine Lösung hast. Und? hast du es geschafft, den Text auszufüllen? Der Text sollte so aussehen: "At the weekend I mostly get up up late and eat breakfast with my parents. Afterwards my dad reads and my mum usually plays football. I make some tea and do my homework. Super! Jetzt machen wir noch eine andere Übung. Darf ich dir Philip vorstellen? Er ist ein Schulkind aus England und das sind die Regeln, die er zu befolgen hat. Einmal in der Woche ist er nämlich der Letzte im Klassenraum und er macht dann immer die gleichen Fehler. Was man nämlich machen soll, bevor man das Klassenzimmer verlässt ist: "Feed the guinea pig; water the plants, close the windows, clean the tables and turn off the light". Du sollst jetzt aufschreiben, was Philip macht und was er jedes Mal vergisst, wenn er das Klassenzimmer verlässt. Schau dich genau im Klassenzimmer um. Achte auch auf die Verbformen im simple present. Phillip feeds the guinea pig. - Phillip füttert das Meerschweinchen. Philip doesn't close the window. - Philip schließt nicht das Fenster. Philip turns off the light. - Philip schaltet das Licht aus. Philip cleans the tables. - Philip macht die Tische sauber. Philip doesn't water the plants. Philip gießt nicht die Pflanzen. Sehr gut gemacht! Wenn du weitere Übungen zum simple present machen möchtest, kannst du dir das zweite Übungsvideo, also "simple present part 2", anschauen. Für jetzt verabschiedet sich Camilla. Bye bye!

70 Kommentare

70 Kommentare
  1. Hallo Isleofwight,
    für Übung im ersten Lernjahr empfehlen wir dir den Sofaheld: https://www.sofatutor.com/englisch/lernjahr-1/practice_app/simple-present-present-progressive
    Vielleicht hast du an dieser Art von Übungstool einen größeren Nutzen.
    Herzliche Grüße aus der Redaktion

    Von Kilian Söllner, vor etwa 2 Monaten
  2. Liebes Team,
    die Informationen sind viel zu umfangreich - es geht doch um Übungen für SuS im ersten Lernjahr!! Da hat man noch nicht alle Regeln für die Zeit...sogar Und warum nehmt ihr dann Sätze, in denen future progressive (!) oder Vokabeln wie "nearby" vorkommen, das ist doch völlig überfordernd und verwirrend! An dieser Stelle braucht ein Schüler doch erstmal klare Sätze und Beispiele, denen er etwas eindeutig zuordnen oder in Lücken einfüllen kann!! Dieses Video ist überhaupt nicht zu gebrauchen :-(
    Liebe Grüße

    Von Isleofwight, vor etwa 2 Monaten
  3. Hallo Carmen,
    danke für dein Feedback. Das stimmt, das Beispiel ist wirklich ungeschickt. Wir werden die Stelle abändern.
    Viele Grüße aus der Redaktion

    Von Kilian Söllner, vor etwa 2 Monaten
  4. Kann man Kommentare nicht mehr bearbeiten???
    Hatte den vorherigen zu früh losgeschickt - wollte sagen, dass ich das nicht hilfreich finde, es als "nicht im Simple present beschrieben" zu bezeichnen - der Satz IST im Simple present - es fehlt halt nur das "s" ...

    Von Carmen Atherton, vor 2 Monaten
  5. 2. Übung: Bei a) sollte es "Martin speakS" heißen (das "s" fehlt ...)

    Von Carmen Atherton, vor 2 Monaten
Mehr Kommentare

Simple Present (Übungsvideo 1) Übung

Du möchtest dein gelerntes Wissen anwenden? Mit den Aufgaben zum Video Simple Present (Übungsvideo 1) kannst du es wiederholen und üben.
  • Welche Verbform muss im Satz verwendet werden? Bestimme.

    Tipps

    Das -s im simple present verwendest du nur bei der dritten Person Singular.

    Achtung! Das heißt nicht, dass ein he/she/it im Satz zu sehen ist. Es bedeutet, dass du das Subjekt damit ersetzen kannst.

    The dog goes on a walk. = It goes on a walk.

    Lösung

    He, she, it, das s muss mit!

    Merke dir diesen Satz, dann weißt du, dass du nur in der dritten Person Singular im simple present ein -s anhängen musst. Die Verben go und do bilden hier eine kleine Ausnahme, denn bei ihnen wird ein -es angehängt. Dies gilt auch für Verben, die auf einem Zischlaut enden: watch - he/she/it watches.

    Die übrigen Personalpronomen benötigen kein -s im simple present. Hier sieht die Verbform genauso aus wie der Infinitiv, als wie die Grundform des Verbs.

  • In welcher Reihenfolge müssen die Wörter stehen? Zeige auf.

    Tipps

    Achte auf die Großschreibung. Sie verrät dir, welches Wort am Satzanfang steht.

    Wörter, die die Häufigkeit von etwas beschreiben (also never, often, usually) stehen meist zwischen dem Subjekt und dem Prädikat.

    Lösung

    Hier konntest du nochmal die Satzstellung von englischen Sätzen im simple present üben. Wie du sicher weißt, werden auch im Englischen Satzanfänge immer groß geschrieben. Das hat dir also schon einen kleinen Hinweis darauf gegeben, welches Wort an erster Stelle steht. Dieses war hier immer das Subjekt bzw. Teil des Subjekts. Danach folgt das Prädikat, dann das Objekt.

    Bei einigen Sätzen konntest du außerdem sogenannte Adverbien der Häufigkeit (never = nie, always = immer, often = oft usw.) finden. Wenn es nur ein Vollverb gibt, so wie in unseren Beispielen, steht dieses Adverb immer vor dem Prädikat.

    • She (often) plays the guitar.
    Orts- und Zeitangaben, wie every Tuesday können am Satzanfang oder am Satzende stehen.

    • She goes to a concert every Friday.
    • Every Friday she goes to a concert.
  • Welche Person mag welche Lebensmittel und welche nicht? Ermittle.

    Tipps

    Du kannst den Hörtext zwischendurch anhalten, um die Lebensmittel einer Person zuzuordnen.

    Keine Sorge, wenn du nicht gleich alles verstehst. Du kannst die Audiodatei beliebig oft anhören.

    Lösung

    Bei dieser Aufgabe hieß es: Ohren spitzen! Konntest du herausfinden, was die 4 Personen gerne essen und was nicht?

    Wie du jetzt bestimmt schon weißt, kannst du mit dem simple past allgemeingültige Sachverhalte ausdrücken. In dem Hörtext wurde jeweils ein Lebensmittel aufgezählt, das die Person gerne und nicht gerne isst. Deshalb waren die Sätze im simple present formuliert. Und da jeweils über eine 3. Person im Singular (he bzw. she) gesprochen wurde, hast du vielleicht auch das -s herausgehört, das an jedes Verb gehängt wurde.

    Tanja eats... she doesn't like... . Tommy likes... but he doesn't eat... .

    And what do you like to eat?

  • Was machen die Personen und was machen sie nicht? Beschreibe.

    Tipps

    Der 2. Satz soll immer verneint werden.

    Denk daran, dass bei he/she/it ein -s an das Verb gehängt werden muss.

    Die Verneinung von She buys a banana. lautet: She doesn't buy a banana.

    Lösung

    Bei dieser Aufgabe solltest du aus dem Zusammenhang heraus die richtige Verbform einsetzen. Vielleicht kanntest du noch nicht alle Verben und hast erst einmal die eingesetzt, bei denen du dir sicher warst.

    Außerdem musstest du auch darauf achten, dass die Grammatik stimmt. Wie du bestimmt schon weißt, musst du bei der 3. Pers. Sing. immer ein -s an die Verbform hängen. Aber Achtung! Bei der Verneinung musst du entweder ein don't oder bei he/she/it ein doesn't verwenden. Da in doesn't schon ein -s steckt, musst du dieses bei der Verneinung dann nicht mehr an das Vollverb hängen.

    • She plays basketball.
    • She doesn't play basketball.
  • Welche Sätze stehen im simple present? Gib an.

    Tipps

    Das simple present benötigt kein Hilfsverb.

    Lösung

    Das simple present entspricht dem deutschen Präsens und wird z.B. bei regelmäßigen Handlungen, zur Aufzählung von Ereignissen, die nacheinander passieren sowie für allgemeingültige Fakten verwendet.

    Die Bildung ist viel einfacher als im Deutschen: Eigentlich sieht das simple present bei allen Formen aus wie der Infinitiv. Nur bei der dritten Person Singular, also he, she, it musst du daran denken, ein s an das Verb hängen. Also zum Beispiel: She sings a song. (Sie singt ein Lied).

  • Wie lauten die vollständigen Sätze im simple present? Bilde sie.

    Tipps

    Bei he, she, it verändert sich das Verb. Es muss ein -s bzw. manchmal auch ein -es angehängt werden.

    Oft gibt es mehrere Varianten für den Satzbau.

    Lösung

    Bei dieser Aufgabe gab es mehrere Schwierigkeiten. Zum einen musstest du die Verbform des simple present an die jeweilige Person anpassen.

    Zum anderen musste der englische Satzbau beachtet werden. Dieser ist nämlich viel strenger als im Deutschen. Trotzdem gab es für einige Sätze mehrere korrekte Varianten. In einem normalen Aussagesatz lautet die richtige Wortstellung S - P - O (Subjekt - Prädikat - Objekt).

    • She bakes a cake.
    Ort- und Zeitangaben stehen immer zu Beginn oder am Ende eines Satzes.
    • Every Sunday she bakes a cake.
    • She bakes a cake every Sunday.
    Adverbien der Häufigkeit (never, always, sometimes, usually...) stehen meist vor dem Vollverb. Einige von ihnen (often, usually, sometimes, occasionally) können aber auch am Satzanfang stehen.

    • After dinner they usually play a card game.
    • Usually they play a card game after dinner.
30 Tage kostenlos testen
Mit Spaß Noten verbessern
Im Vollzugang erhältst du:

10.841

Lernvideos

44.337

Übungen

38.957

Arbeitsblätter

24h

Hilfe von Lehrer/
-innen

running yeti

In allen Fächern und Klassenstufen.

Von Expert/-innen erstellt und angepasst an die Lehrpläne der Bundesländer.

30 Tage kostenlos testen

Testphase jederzeit online beenden