30 Tage kostenlos testen

Überzeugen Sie sich von der Qualität unserer Inhalte.

Relative Clauses – Arten von Relativsätzen

Bewertung

Ø 3.0 / 49 Bewertungen

Die Autor/-innen
Avatar
Bildung Interaktiv
Relative Clauses – Arten von Relativsätzen
lernst du im 3. Lernjahr - 4. Lernjahr

Beschreibung Relative Clauses – Arten von Relativsätzen

Im letzten Teil unserer Reihe zu den englischen Relativsätzen- und Pronomen geht es um den "non-defining relative clause", den "defining relative clause" und den sogenannten "contact clause". Du lernst, was sich hinter diesen, zunächst sehr kompliziert erscheinenden Begriffen verbirgt, wie du die verschiedenen Typen der Relativsätze anwendest und wann man im englischen Relative Clause Kommas braucht.

23 Kommentare

23 Kommentare
  1. sehr gut

    Von Mitch Merz, vor 2 Monaten
  2. Ein bisschen zu schnell erklärt

    Von Marion Auge, vor 8 Monaten
  3. Hallo Amend Juergen,
    vielen Dank für dein Feedback. Schön, dass dir das Video weiterhelfen konnte.
    Liebe Grüße aus der Redaktion

    Von Marie Kindler, vor fast 2 Jahren
  4. Find das Video richtig gut, hab das auf Anhieb verstanden.

    Von Amend Juergen, vor fast 2 Jahren
  5. Hallo Rx Shadow,
    Kannst du genauer sagen, was dir an diesem Video nicht gefallen hat? Wurde beispielsweise etwas deiner Ansicht nach nicht ausführlich genug erklärt? Wir freuen uns immer über Verbesserungsvorschläge.
    Liebe Grüße aus der Redaktion

    Von Marie Kindler, vor etwa 2 Jahren
Mehr Kommentare

Relative Clauses – Arten von Relativsätzen Übung

Du möchtest dein gelerntes Wissen anwenden? Mit den Aufgaben zum Video Relative Clauses – Arten von Relativsätzen kannst du es wiederholen und üben.
  • Bestimme die Regeln der Relativsätze.

    Tipps

    Contact clauses sind für den Inhalt und Sinn eines Satzes wichtig.

    That kann man nicht immer anstelle von which verwenden.

    Lösung

    non-defining relative clauses

    Überlege nochmal, ob nicht notwendige Relativsätze, non-defining relative clauses, wichtige Informationen enthalten. Hier gibt dir der Name schon einen Hinweis. Satzzeichen können dir auch dabei helfen, zu erkennen, ob es sich um einen nicht notwendigen Relativsatz handelt. Das Relativpronomen that kann nicht in dieser Art von Relativsätzen vorkommen.

    • My father, who does not speak German, travels to Germany.
    defining relative clauses

    Notwendige Relativsätze, defining relative clauses, enthalten keine Zusatzinformationen. Das wird schon durch den Namen deutlich. Die Informationen werden gebraucht, um den Sinn des Satzes zu verstehen.

    • This is the couple that wants to buy our house.
    contact clauses

    Contact clauses sind notwendige Relativsätze, in denen das Relativpronomen weggelassen werden kann. Der folgende Satz ist ein Beispiel für einen contact clause in dem that, das Objekt des Relativsatzes, weggelassen werden kann.

    • The girl (that) I met.
  • Ergänze den Lückentext über die Relativsätze.

    Tipps

    Es müssen nicht alle vorgegebenen Wörter in die Lücken eingesetzt werden. Zwei der Wörter bleiben am Ende übrig!

    Durch Weglassen eines Satzteils in einem defining relative clause erhält man einen contact clause.

    Ein defining relative clause enthält keine Kommata.

    Lösung

    non-defining relative clause

    Ein nicht notwendiger Relativsatz, non-defining relative clause, wird nicht benötigt, um eine Sache oder Person aus dem Hauptsatz exakt zu bestimmen oder zu definieren. Der Inhalt eines non-defining relative clause ist für das Verständnis des Satzes nicht nötig. Die Extra-Information wird vom Hauptsatz durch Satzzeichen abgetrennt. Der folgende Satz gibt dir ein Beispiel dafür:

    • My English teacher, who is from London, does not speak German very well.

    defining relative clause

    Die Informationen eines notwendigen Relativsatzes, defining relative clause, werden unbedingt für das Verständnis eines Satzes gebraucht, sie sind also notwendig. Ohne sie würde man den Sinn des Hauptsatzes nicht verstehen. Das Relativpronomen kann in einem defining relative clause manchmal weggelassen werden. Der folgende Satz gibt dir ein Beispiel dafür.

    • The book (that) I read is very interesting.

    contact clause

    Hier zunächst ein Beispiel für einen contact clause:

    • The book I read is very interesting.
    Wie du siehst, ist dieser Satz ähnlich dem Beispielsatz zu den defining relative clauses. Durch Auslassen des Relativpronomens wurde ein contact clause daraus. Das ist jedoch nur bei einer bestimmen Satzstellung möglich, nämlich wenn das Relativpronomen das Objekt des Relativsatzes ist. Das darauf folgende Satzglied, das Subjekt des Relativsatzes, stellt beim Weglassen des Objekts den Kontakt zum Hauptsatz her.

  • Bestimme Subjekt und Verb der Relativsätze.

    Tipps

    Bei diesen Relativsätzen handelt es sich um sogenannte contact clauses.

    In einem contact clause wird das Relativpronomen weggelassen.

    Das weggelassene Relativpronomen ist das Objekt.

    Das Hilfsverb und das Vollverb dürfen nicht getrennt werden.

    Lösung

    Bei den Beispielsätzen handelt es sich um contact clauses. Um das Objekt und das Subjekt des contact clause zu bestimmen, musst du dich dara erinnern, wie contact clauses gebildet werden. In einem contact clause ist das Relativpronomen, welches den Relativsatz einleitet, nicht vorhanden.

    • Hierzu ein Beispiel: The book (that) my sister likes most is Harry Potter.
    Das in Klammern stehende that ist das Relativpronomen, welches den Relativsatz einleitet und in einem contact clause weggelassen werden kann. Dies geht jedoch nur, wenn das weggelassene Relativpronomen Objekt des contact clause ist. Das Subjekt im contact clause stellt dann den Kontakt zum Hauptsatz her. Hier wäre das zum Beispiel my sister. Auf das Subjektfolgt immer das Verb. Verben sind Tätigkeitswörter. Hier ist also likes das Verb.

  • Entscheide, ob es sich um Sätze mit non-defining relative clauses oder defining relative clauses handelt.

    Tipps

    Wenn kein Komma eingesetzt werden muss, lass die Lücke frei.

    Non-defining relative clause geben eine zusätzliche Information, sind aber nicht wichtig für das Verständnis.

    Defining relative clauses geben eine wichtige Information, welche für die Identifizierung der Sache oder Person im Hauptsatz notwendig ist. Sie dürfen nicht weggelassen werden.

    Non-defining relative clauses und defining relative clauses unterscheiden sich auch durch das Vorhandensein von Kommata,

    Lösung

    Um diese Aufgabe zu lösen musst du die defining relative clauses und non-defining relative clauses voneinander unterscheiden und anschließend, falls nötig, die Kommata einsetzen. Prüfe die Sätze also auf den Inhalt ihrer Relativsätze. Erinnere dich daran, dass defining relative clauses eine Information geben, die für den Sinn des Haupsatzes wichtig ist. Non-defining relative clauses geben nur eine Extra-Information. Der Hauptsatz würde aber auch ohne diese zusätzliche Information einen Sinn ergeben.

    Hier zwei Beispiele dazu:

    • defining relative clause: The book that I like most is written by J. K. Rowling.
    Ohne die zusätzliche Information im ersten Beispielsatz, wüsstest du nicht, um welches Buch es sich handelt. Es könnte also irgendein Buch von J K. Rowling sein. Der Relativsatz definiert aber das Buch, um welches es geht, genauer. Es muss sich also um einen defining relative clause handeln. Wie du siehst, werden defining relative clauses nicht durch Kommata abgetrennt.

    • non-defining relative clause: The Taj Mahal, which was built in 1648, is one of the seven wonders of the world.
    In diesem Beispielsatz gibt dir der Relativsatz nur eine zusätzliche Information zum Taj Mahal. Da es nur ein Taj Mahal gibt, muss dieses nicht weiter definiert werden. Es handelt sich also um einen non-defining relative clause. Non-defining- relative clauses werden durch Kommata vom Hauptsatz abgetrennt.

  • Gib an, um welche Art von Relativsatz es sich handelt.

    Tipps

    Ein non-defining relative clause gibt eine Extra-Information an. Diese kann aber auch weggelassen werden.

    Ein defining relative clause gibt notwendige Informationen, ohne die der Hauptsatz keinen Sinn ergibt.

    Ein defining relative clause und ein non-defining relative clause unterscheiden sich hinsichtlich der Kommasetzung.

    Ein contact clause enthält kein Relativpronomen.

    Lösung

    Um diese Aufgabe zu lösen, musst du zunächst überlegen, woran man einen defining relative clause, einen non-defining relative clause und einen contact clause erkennt. Hier kannst du dich zum einen an den Inhalten der relative clauses und zum anderen am Satzbau orientieren.

    • Der Inhalt eines non-defining relative clause gibt keine für das Verständnis wichtige Information. Der Satz würde auch nach Weglassen des Relativsatzes immer noch Sinn machen. Die Extra-Information im non-defining relative clause ist vom Hauptsatz durch Kommata abgetrennt und wird immer durch ein Relativpronomen eingeleitet.
    Beispiel: My parents, who love Italian food, are going out for dinner.

    • Ein defining relative clause gibt notwendige Informationen, die wichtig sind, um eine Sache oder Person im Hauptsatz zu identifizieren. In einem defining relative clause findest du immer ein Relativpronomen. Der Satz ist nicht durch Kommata vom Hauptsatz abgetrennt.
    Beispiel: The girl who works in the shop is very nice.

    • Ein contact clause beinhaltet ebenso wie der defining relative clause wichtige Informationen für das Verständnis eines Satzes. In einem contact clause findest du jedoch kein Relativpronomen.
    Beispiel: The boy I like lives across the street.

  • Bilde aus den vorgegebenen Beispielsätzen Sätze mit contact clauses.

    Tipps

    Die Satzzeichen am Ende der Lücken geben dir einen Hinweis darauf, ob es sich um einen Aussagesatz oder einen Fragesatz handelt.

    Sätze mit contact clauses können aus zwei einzelnen Sätzen gebildet werden. Der contact clause gibt eine zusätzliche inhaltliche Information zu einem Hauptsatz.

    Defining relative clauses und contact clauses unterscheiden sich im Vorhandensein des Relativpronomens.

    Contact clauses besitzen kein Relativpronomen.

    Lösung

    Um diese Aufgabe zu lösen, musst du entweder einen defining relative clause in einen contact clause umschreiben oder aus zwei Sätzen einen Satz mit contact clause bilden. Denke daran, dass contact clauses nie durch Relativpronomen eingeleitet oder durch Kommata abgegrenzt werden.

    Contact clauses sind wie defining relative clauses aufgebaut, in denen nur das Relativpronomen weggelassen wurde. Du kannst einen notwendigen Relativsatz also durch Weglassen des Relativpronomens in einen contact clause umwandeln. Dies gilt natürlich nur, wenn das ausgelassene Relativpronomen Objekt des Relativsatzes ist. Der folgende Satz gibt dir ein Beispiel dazu.

    • The colours (that) I choose are black and white.
    • The colours I choose are black and white.

    Wenn du aus zwei Sätzen einen Satz mit contact clause bildest, achte auf den richtigen Satzbau! Das Subjekt des Relativsatzes stellt immer den direkten Kontakt zum Hauptsatz her und ein Verb folgt ihm. Hier ein Beispiel, wie du einen contact clause aus zwei getrennten Sätzen bilden kannst.

    • We were working on a project. We finished it yesterday
    • We finished the project we were working on.
30 Tage kostenlos testen
Mit Spaß Noten verbessern
und vollen Zugriff erhalten auf

10.797

Lernvideos

44.123

Übungen

38.769

Arbeitsblätter

24h

Hilfe von Lehrer/
-innen

laufender Yeti

Inhalte für alle Fächer und Klassenstufen.
Von Expert/-innen erstellt und angepasst an die Lehrpläne der Bundesländer.

30 Tage kostenlos testen

Testphase jederzeit online beenden