30 Tage kostenlos testen:
Mehr Spaß am Lernen.

Überzeugen Sie sich von der Qualität unserer Inhalte.

Introducing yourself - Erstes Vorstellen und Kennenlernen 02:43 min

Textversion des Videos

Transkript Introducing yourself - Erstes Vorstellen und Kennenlernen

Wen haben wir denn hier? "Hello Sir, what's your name? Hello, my name is Donal the Great." Oh, Donal der Großartige! "Hi Donal! How are you? I'm fine, thanks." Donal hat aber einen ganz besonderen Akzent. "Where are you from? I come from Ireland." Wo er wohl genau wohnt? "Where do you live? I live in a Castle in Dún Laoghaire." Ganz schön beeindruckend! "Donal, how old are you? I'm 15 years old." So jung und schon Ritter! "Tell us about your family! I have two brothers and one sister. Their names are Jasper the Righteous, Owyne the Worthy and Metylda the Honest." In seiner Freizeit ist ein waschechter Ritter bestimmt damit beschäftigt, das Kämpfen zu üben oder? "What is your hobby? My hobby is knitting." Warme Stricksocken waren zu Donals Zeiten aber auch überlebenswichtig! Und was mag Donal besonders gerne? "What do you like? I like flowers. My favourite colour is the yellow of the sun. My favourite animal is a donkey and my favourite sport is Yoga." Wow! Donal ist ein ziemlich cooler Ritter! Gibt es denn auch etwas, das er nicht leiden kann? "What do you not like? I don't like swords." Ein Ritter ohne Schwert? Naja. hier nochmal eine Checkliste zur Selbstvorstellung: Introducing yourself. Wenn du dich auf Englisch vorstellen sollst, dann fang am besten damit an, deinen Namen, dein Alter und deinen Wohnort zu nennen. Anschließend kannst du Genaueres von dir erzählen. Interessant sind Informationen zu deiner Familie, deinen Hobbies, deinen Vorlieben und deinen Abneigungen. Ob Donal the Great wirklich so großartig ist, werden wir gleich herausfinden. Tatsächlich! Sogar der Drache findet Donal unglaublich "great"!

Introducing yourself - Erstes Vorstellen und Kennenlernen Übung

Du möchtest dein gelerntes Wissen anwenden? Mit den Aufgaben zum Video Introducing yourself - Erstes Vorstellen und Kennenlernen kannst du es wiederholen und üben.

  • Gib an, welche Frage zu welcher Antwort passt.

    Tipps

    Manche Wörter kommen sowohl in der Frage, als auch in der Antwort vor. Halte nach ihnen Ausschau.

    Das Fragewort where fragt nach einem Ort.

    Die Sätze könnten dir bekannt vorkommen, sie stammen nämlich aus dem Video.

    Achtung: Manchmal wird auf Englisch ein anderes Fragewort gebraucht als auf Deutsch. "Wie" kann zum Beispiel zu "What" werden.

    Lösung

    Wichtig für Fragen bei einem Interview sind die Fragewörter:

    • where (from) - wo/woher
    • how - wie
    • what - was, wie
    Erinnere dich, welche Informationen du üblicherweise preisgibst, wenn du dich jemandem vorstellst. Du sagst sicherlich:
    • wie du heißt,
    • wie alt du bist,
    • wo du lebst
    • und was du magst.

  • Bestimme, wie die Fragen übersetzt werden.

    Tipps

    Achte auf die englischen Fragewörter. Wenn du ihre Übersetzung kennst, findest du die passenden Partner bestimmt.

    Erinnere dich, welche Informationen man austauscht, wenn man sich gegenseitig vorstellt.

    Achtung: Die englischen Fragewörter haben manchmal mehrere Bedeutungen. "Wie" kann zum Beispiel zu "what", aber auch zu "how" werden.

    Lösung

    Die wichtigsten Fragen, die du jemandem stellen kannst, um ihn kennenzulernen, sind diese:

    • Wie heißt du? - What's your name?
    • Wie alt bist du? - How old are you?
    • Woher kommst du? - Where are you from?
    • Wo wohnst du? - Where do you live?
    Verwechsle die beiden letzten nicht!

  • Beschreibe, wie man sich auf Englisch vorstellt.

    Tipps

    Die englischen Wörter und Satzanfänge müssen immer zum jeweiligen Thema passen.

    Setze zuerst die Sätze ein, bei denen du dir sicher bist.

    Die englischen Wörter ähneln oft den deutschen, schau aber trotzdem genau hin, was in den Sätzen steht.

    Lösung

    Wenn du dich jemandem vorstellt, gibst du üblicherweise immer folgende Informationen zuerst:

    • Deinen Namen,
    • dein Alter
    • und deinen Wohnort.
    Ein Satz, indem sich jemand vorstellt, sieht dann auf Englisch etwa so aus:

    • "Hi, my name is Jaimie. I am 13 years old and I live in Wilmington, Ohio."
    Auch, wenn du dich jemandem vorstellst, kannst du diese drei Informationen immer schnell heraus geben. Überlege dir doch einmal, wie deine Vorstellung aussehen würde.

  • Entscheide, welches Reflexivpronomen passt.

    Tipps

    Achte immer auf das Personalpronomen im Satz. Es verrät dir meist, welches Reflexivpronomen du benötigst.

    In Sätzen ohne Personalpronomen erkennst du anhand des Namens der Person, um wen es sich handelt.

    Hier sind die Personen im Singular mit Reflexivpronomen:

    • I - myself
    • you - yourself
    • he - himself
    • she - herself
    • it - itself

    Diese Reflexivpronomen gehören zu den Personen im Plural:

    • we - ourselves
    • you - yourselves
    • they - themselves

    Lösung

    Die Bildung von Reflexivpronomen ist nicht kompliziert. Je nach Person hängst du die Endung "-self" oder "-selves" an das Personalpronomen.

    Folgende Verben brauchen oft ein Reflexivpronomen, das sie begleitet:

    • introduce yourself,
    • prepare yourself,
    • enjoy yourself,
    • hurt yourself,
    • call yourself,
    • buy yourself.

  • Vervollständige das Interview.

    Tipps

    Wichtig für Fragen bei einem Interview sind die Fragewörter:

    • where - wo/woher
    • how - wie
    • what - was

    Achtung: Fett gedruckte Wörter stehen für die Person, die die Fragen stellt.

    Wenn man über brothers and sisters spricht, redet man von seiner Familie.

    Wenn man so einen tollen Hammer besitzt, ist es kein Wunder, dass man ihn gerne schwingt.

    Lösung

    Merke dir die wichtigsten Fragen für ein Interview:

    • "What's your name?"
    • "How old are you?"
    • "Where do you live?"
    • "What do you like?" - "What do you not like?"
    • "Tell me about your family!"

  • Bilde einen Steckbrief mithilfe des Hörbeispiels.

    Tipps

    Du kannst dir das Hörbeispiel mehrmals anhören.

    Jedes mal, wenn du eine Information hörst, kannst du pausieren und die Information in die passende Lücke eintragen.

    Du kannst die Zahlen als Zahlenworte oder ganze Wörter aufschreiben.

    Denk daran, dass du Substantive (außer die Namen von Personen und Ländern) im Englischen klein schreibst.

    Lösung

    Das hast du eben gehört:

    "Hello! My name is Tom Smith.
    I am twelve (12) years old and I live in England.
    I've got a big family!
    I've got a sister (Singular) called Emily and three (3) brothers: Jim, Timmy and Scott.
    They really like swimming, but I don't like it (swimming) very much.
    I also don't like fish!
    But I love dogs and listening to music.
    My hobbies are reading and dancing. Who are you?