Über 1,6 Millionen Schüler*innen nutzen sofatutor!
  • 93%

    haben mit sofatutor ihre Noten in mindestens einem Fach verbessert

  • 94%

    verstehen den Schulstoff mit sofatutor besser

  • 92%

    können sich mit sofatutor besser auf Schularbeiten vorbereiten

A song: What's your name? – Wie heißt du?

Du willst ganz einfach ein neues Thema lernen
in nur 12 Minuten?
Du willst ganz einfach ein neues
Thema lernen in nur 12 Minuten?
  • Das Mädchen lernt 5 Minuten mit dem Computer 5 Minuten verstehen

    Unsere Videos erklären Ihrem Kind Themen anschaulich und verständlich.

    92%
    der Schüler*innen hilft sofatutor beim selbstständigen Lernen.
  • Das Mädchen übt 5 Minuten auf dem Tablet 5 Minuten üben

    Mit Übungen und Lernspielen festigt Ihr Kind das neue Wissen spielerisch.

    93%
    der Schüler*innen haben ihre Noten in mindestens einem Fach verbessert.
  • Das Mädchen stellt fragen und nutzt dafür ein Tablet 2 Minuten Fragen stellen

    Hat Ihr Kind Fragen, kann es diese im Chat oder in der Fragenbox stellen.

    94%
    der Schüler*innen hilft sofatutor beim Verstehen von Unterrichtsinhalten.
Bewertung

Ø 4.4 / 167 Bewertungen
Die Autor*innen
Avatar
Team Digital
A song: What's your name? – Wie heißt du?
lernst du im 1. Lernjahr - 2. Lernjahr

A song: What's your name? – Wie heißt du? Übung

Du möchtest dein gelerntes Wissen anwenden? Mit den Aufgaben zum Video A song: What's your name? – Wie heißt du? kannst du es wiederholen und üben.
  • Bestimme die Begrüßungsfloskeln.

    Tipps

    Moodles begrüßt sein Gegenüber. Sie fragt es, wie es heißt und wie es ihm geht.

    Bei der Begrüßung sagt Moodles nicht, wie alt sie ist oder, dass sie ein Hund ist.

    Lösung

    In dieser Übung musstest du herausfinden, welche Sätze Moodles bei der Begrüßung sagt. Diese waren dann in die Lücken des Bildes zu ziehen.

    Dazu musst du wissen, dass Moodles ihr Gegenüber begrüßt und es fragt, wer es ist und wie es heißt.

    Auf Englisch kannst du jemanden unter anderem mit Hello! oder Hey there! begrüßen. Mit How are you? fragst du die andere Person, wie es ihr geht. Mit What's your name? kannst du den Namen erfragen.

  • Zeige auf, ob es sich um eine Begrüßung oder um eine Art, sich vorzustellen, handelt.

    Tipps

    Wenn du dich vorstellst, dann kannst du entweder sagen, wer du bist oder wie du heißt.

    Begrüßungen bestehen oft nur aus einem oder zwei Wörtern.

    Lösung

    Bei dieser Übung musstest du entscheiden, ob es sich um eine Begrüßung oder um eine Art, sich vorzustellen, handelt. Begrüßungen bestehen wie im Deutschen oft nur aus einem oder zwei Wörtern wie Hello! oder Hey there!.
    Um sich vorzustellen, kannst du entweder My name is ... („Mein Name ist ... / Ich heiße ...“) oder I am ... („Ich bin ...“) sagen.

  • Ordne die Wörter zu einem korrekten Satz.

    Tipps

    Achte auf die Groß- und Kleinschreibung: Das Wort, das zu Beginn eines Satzes steht, wird großgeschrieben.

    Die Satzzeichen können einen Hinweis auf die Stellung des Wortes geben. Ein Fragezeichen oder ein Punkt muss am Ende des Satzes stehen.

    Lösung

    In dieser Übung musstest du die Wörter in die richtige Reihenfolge bringen.

    Dazu musst du wissen, dass Wörter, die am Satzanfang stehen, großgeschrieben werden. Nach dem Wort mit dem Punkt endet der Satz.

    Beispiel:

    • "Hey there, what's your name?"
    • "My name is Moodles."

  • Vervollständige die Texte.

    Tipps

    Ein Teil der Sätze reimt sich. So erkennst du leichter, was in die zweite Lücke passen kann.

    Lösung

    In dieser Übung musstest du dir die Audios genau anhören und danach die Lücken mit den richtigen Begriffen vervollständigen.

    Diese sind meistens die Namen von Moodles’ neuen Freunden und ihre Hobbys.

    Beispiel:

    • My name is Charlie. I like to run. It's nice to meet you, let's have some fun!
  • Bestimme die richtigen Begrüßungen.

    Tipps

    Wenn du dich selbst vorstellst, sagst du oft „Hallo“ und danach, wie du heißt.

    My name is ... bedeutet „Mein Name ist ...“.

    Lösung

    In dieser Übung musstest du auswählen, ob die Sätze in den Audios dazu geeignet sind, sich selbst vorzustellen.

    Wenn du dich selbst vorstellst, begrüßt du meistens dein Gegenüber und sagst dann, wie du heißt.

    Beispiel:

    • "Hey there, my name is Moodles."
  • Erstelle die richtige englische Übersetzung.

    Tipps

    Achte auf die korrekte Satzstellung in Fragen.

    Auf Deutsch sprichst du davon, wie du heißt. Auf Englisch fragst du nach dem Namen.

    Lösung

    Bei dieser Übung musstest du wissen, wie die einzelnen Sätze auf Englisch lauten.

    „Hallo, mein Name ist Charlie.“ Das heißt auf Englisch:
    Hey/Hello (there), my name is Charlie.

    „Wie heißt du?“ übersetzt du mit:
    What's your name?

    „Wer bist du?“ heißt:
    Who are you?

    „Hallo, ich bin Rosie.“ übersetzt du mit:
    Hey/Hello (there), I'm Rosie.

30 Tage kostenlos testen
Mit Spaß Noten verbessern
und vollen Zugriff erhalten auf

8.102

sofaheld-Level

6.601

vorgefertigte
Vokabeln

7.921

Lernvideos

37.022

Übungen

34.285

Arbeitsblätter

24h

Hilfe von Lehrer*
innen

laufender Yeti

Inhalte für alle Fächer und Klassenstufen.
Von Expert*innen erstellt und angepasst an die Lehrpläne der Bundesländer.

30 Tage kostenlos testen

Testphase jederzeit online beenden