Über 1,6 Millionen Schüler*innen nutzen sofatutor!
  • 93%

    haben mit sofatutor ihre Noten in mindestens einem Fach verbessert

  • 94%

    verstehen den Schulstoff mit sofatutor besser

  • 92%

    können sich mit sofatutor besser auf Schularbeiten vorbereiten

Sports and hobbies – spare time activities

Erfahrt, wie ihr über eure Hobbys auf Englisch sprechen könnt und erweitert euren Wortschatz für Freizeitbeschäftigungen. Entdeckt die Vielfalt an Möglichkeiten, z.B. Sportarten oder Musik, und lernt, wie man darüber in englischer Sprache diskutiert. Interessiert? Das und vieles mehr findet ihr im folgenden Text!

Du willst ganz einfach ein neues Thema lernen
in nur 12 Minuten?
Du willst ganz einfach ein neues
Thema lernen in nur 12 Minuten?
  • Das Mädchen lernt 5 Minuten mit dem Computer 5 Minuten verstehen

    Unsere Videos erklären Ihrem Kind Themen anschaulich und verständlich.

    92%
    der Schüler*innen hilft sofatutor beim selbstständigen Lernen.
  • Das Mädchen übt 5 Minuten auf dem Tablet 5 Minuten üben

    Mit Übungen und Lernspielen festigt Ihr Kind das neue Wissen spielerisch.

    93%
    der Schüler*innen haben ihre Noten in mindestens einem Fach verbessert.
  • Das Mädchen stellt fragen und nutzt dafür ein Tablet 2 Minuten Fragen stellen

    Hat Ihr Kind Fragen, kann es diese im Chat oder in der Fragenbox stellen.

    94%
    der Schüler*innen hilft sofatutor beim Verstehen von Unterrichtsinhalten.
Bewertung

Ø 4.1 / 199 Bewertungen
Die Autor*innen
Avatar
Team Digital
Sports and hobbies – spare time activities
lernst du im 1. Lernjahr - 2. Lernjahr - 3. Lernjahr - 4. Lernjahr

Sports and hobbies – spare time activities Übung

Du möchtest dein gelerntes Wissen anwenden? Mit den Aufgaben zum Video Sports and hobbies – spare time activities kannst du es wiederholen und üben.
  • Vervollständige den Lückentext.

    Tipps

    Lies dir immer zuerst den ganzen Satz durch und überlege dann, welcher Begriff in die Lücke passt.

    Fülle zuerst die Lücken, bei denen du dir sicher bist.

    American Football ist etwas ganz anderes als der Fußball, den wir kennen.

    Lösung

    Im Englischen kannst du auf verschiedene Weisen über deine Hobbys berichten. Am häufigsten verwendest du dafür die Verben to play, to go und to do.

    • To play bedeutet übersetzt „spielen“. Du kannst dieses Verb also immer benutzen, wenn du eine Ballsportart oder auch ein Instrument spielst.
    Aber Achtung! Wenn du Klavier spielst, heißt es im Englischen to play the piano.

    • To go bedeutet übersetzt „gehen“. Wenn du also schwimmen, reiten oder wandern gehst, benutzt du dieses Verb. Hobbys, die du mit to go beschreibst, haben immer die Endung -ing (swimming, riding, hiking).
    • To do benutzt du, wenn du etwas „machst“. Wenn du also Sport wie Yoga, Judo oder Karate machst, brauchst du to do.
  • Bestimme, welche Hobbys mit welchem Verb gebraucht werden.

    Tipps

    Hobbys mit dem Verb to play sind meistens Ballsportarten, wie zum Beispiel Handball.

    Hobbys, die du mit to go beschreibst, haben meist die Endung -ing.

    Pebbles liebt alle Hobbys, die mit to do gebildet werden!

    Lösung

    Um die einzelnen Hobbys richtig zuordnen zu können, musstest du die Regeln für die Verwendung der Verben to play, to go und to do im Kopf haben. Hier sind sie noch einmal zur Wiederholung:

    • To play verwendest du oft für Ballsportarten, Instrumente und Spiele.
    • To go bedeutet „gehen“. Du verwendest es für Aktivitäten, wie „wandern“, „schwimmen“ oder auch „Ski fahren“. Wenn an den Hobbys die Endung -ing zu finden war, wie bei hiking, musst du to go verwenden.
    • To do verwendest du für Hobbys, die du „machst“ oder „betreibst“. Das sind zum Beispiel Karate, Judo oder Yoga.
  • Bestimme das korrekte Verb im Satz.

    Tipps

    Erinnere dich an die Regeln, die du gelernt hast. Ballsportarten werden meist mit to play beschrieben.

    Hobbys, die die Endung -ing haben, beschreibst du mit to go.

    Klavier spielen heißt auf Englisch ganz ähnlich.

    Lösung

    Um Lina's Woche richtig zu beschreiben, brauchst du die Verben to play, to go und to do. Für diese Verben gibt es einige Regeln, die du dir gut merken solltest, wenn du selbst einmal deine Hobbys beschreiben willst:

    • To play bedeutet übersetzt „spielen“. Du kannst dieses Verb also immer benutzen, wenn du eine Ballsportart, oder auch ein Instrument spielst. Aber Achtung! Wenn du ein Instrument spielst, brauchst du im Englischen immer noch den bestimmten Artikel the vor dem Instrument.
    • To go bedeutet übersetzt „gehen“. Wenn du also schwimmen, reiten oder wandern gehst, benutzt du dieses Verb. Hobbys, die du mit to go beschreibst, haben immer die Endung -ing (swimming, riding, hiking).
    • To do benutzt du, wenn du etwas „machst“ oder „betreibst“. Wenn du also Sport im Allgemeinen, Yoga, Judo oder Karate machst, brauchst du to do.
  • Entscheide, welche Verben in die Sätze passen.

    Tipps

    Verwende bei den Verben like und love die Verlaufsform (ing-Form) oder den Infinitiv mit to.

    Sieh dir genau an, welches Hobby im Satz beschrieben wird. Daran erkennst du, welches Verb du einsetzen musst.

    Vielleicht hilft es dir, wenn du einige Sätze übersetzt. Oft sind die Verben im Englischen die gleichen wie im Deutschen.

    Lösung

    In dieser Aufgabe musstest du anhand der Hobbys im Satz erkennen, welches Verb passte. Hier noch einmal zur Wiederholung:

    To play verwendest du oft bei Ballsportarten, Instrumenten und Spielen.

    Dabei musstest du auch auf die Verben der Vorliebe, wie to love oder to like achten. Nach diesen Verben kannst du sowohl die Verlaufsform (ing-Form) als auch den Infinitiv mit to einsetzen.

    • I like playing the guitar.
    • I like to do yoga.
    To go bedeutet „gehen“. Du verwendest es für Aktivitäten, wie „wandern“, „schwimmen“ oder auch „Ski fahren“. Wenn an den Hobbys die Endung -ing zu finden war, wie bei hiking, musst du to go verwenden.

    To do verwendest du für Hobbys, die du „machst“ oder „betreibst“. Das sind zum Beispiel Kampfsportarten, Yoga, aber auch deine Hausaufgaben.

  • Gib an, welche Sätze richtig gebildet wurden.

    Tipps

    Achte genau auf die Verben, die die Hobbys beschreiben.

    Bei Verben, wie love und like kann ebenso auch playing verwendet werden.

    Steht das Verb to go im Satz, muss das Hobby immer auf -ing enden.

    Lösung

    Um die richtigen Sätze zu finden, musstest du schon wissen, mit welchen Verben du welche Hobbys beschreibst.

    • To play bedeutet übersetzt „spielen“. Du kannst dieses Verb also immer benutzen, wenn du eine Ballsportart, oder auch ein Instrument spielst. Aber Achtung! Wenn du Klavier spielst, heißt es im Englischen to play the piano. Außerdem kann bei bestimmten Verben, wie to love, to like oder to prefer, auch playing statt to play verwendet werden.
    • To go bedeutet übersetzt „gehen“. Wenn du also schwimmen, reiten oder wandern gehst, benutzt du dieses Verb. Hobbies, die du mit to go beschreibst, haben immer die Endung -ing (swimming, riding, hiking).
    • To do benutzt du, wenn du etwas „machst“. Wenn du also Sport, Yoga, Judo oder Karate machst, brauchst du to do.
  • Beschreibe, welche Hobbys du auf den Bildern siehst.

    Tipps

    Du musst anhand der Bilder erkennen, um welches Hobby es sich handelt. Steht ein deutsches Wort in den Klammern hinter den Sätzen, musst du dieses Hobby im Satz verwenden.

    Du musst selbst erkennen, welches Verb du verwenden musst. Oft kann dir dabei die Übersetzung des Satzes helfen.

    Die Verben to play, to do, to go müssen immer in einer Lücke für sich stehen.

    Lösung

    Puh! Diese Aufgabe ist wirklich nicht einfach! Du musst hier in jedem Satz gleich zwei Lücken füllen.
    Die erste Lücke musstest du immer mit einem der Verben füllen, die du zum Beschreiben deiner Hobbys brauchst.
    Diese Verben sind to play, to go und to do.

    • To play verwendest du vor allem für Ballsportarten und Instrumente. Wenn vor play ein Verb der Zu- oder Abneigung (like, love, hate) steht, kannst du auch die Verlaufsform von play benutzen: Mia loves playing basketball!
    Aber Achtung! Wenn du Klavier spielst, heißt es im Englischen to play the piano.

    • To go benutzt du wie „gehen“ im Deutschen. So beschreibst du zum Beispiel „wandern gehen“ mit to go skiing. Merke dir, dass auf to go immer ein Verb mit der Endung -ing folgt.
    • To do bedeutet „machen, betreiben“. Damit kannst du beispielsweise Kampfsportarten, wie Judo und Karate, aber auch Übungen, wie Yoga beschreiben. Achte darauf, dass diese Begriffe im Englischen immer kleingeschrieben werden.
    Die zweite Lücke im Satz musste mit dem gesuchten Hobby gefüllt werden. Dieses konntest du entweder auf dem Bild sehen, oder es stand hinter dem Satz als deutscher Begriff in Klammern.