Über 1,6 Millionen Schüler*innen nutzen sofatutor!
  • 93%

    haben mit sofatutor ihre Noten in mindestens einem Fach verbessert

  • 94%

    verstehen den Schulstoff mit sofatutor besser

  • 92%

    können sich mit sofatutor besser auf Schularbeiten vorbereiten

Zecken

Lies mehr über die verschiedenen Zeckenarten, ihren Lebenszyklus und die Gefahren, die von ihnen ausgehen. Erfahre, wie Zecken Krankheiten wie Borreliose und FSME übertragen und wie du dich vor ihnen schützen kannst. Bereit für mehr Informationen? Erforsche hier alles Wissenswerte über Zecken!

Du willst ganz einfach ein neues Thema lernen
in nur 12 Minuten?
Du willst ganz einfach ein neues
Thema lernen in nur 12 Minuten?
  • Das Mädchen lernt 5 Minuten mit dem Computer 5 Minuten verstehen

    Unsere Videos erklären Ihrem Kind Themen anschaulich und verständlich.

    92%
    der Schüler*innen hilft sofatutor beim selbstständigen Lernen.
  • Das Mädchen übt 5 Minuten auf dem Tablet 5 Minuten üben

    Mit Übungen und Lernspielen festigt Ihr Kind das neue Wissen spielerisch.

    93%
    der Schüler*innen haben ihre Noten in mindestens einem Fach verbessert.
  • Das Mädchen stellt fragen und nutzt dafür ein Tablet 2 Minuten Fragen stellen

    Hat Ihr Kind Fragen, kann es diese im Chat oder in der Fragenbox stellen.

    94%
    der Schüler*innen hilft sofatutor beim Verstehen von Unterrichtsinhalten.
Bewertung

Ø 4.4 / 9 Bewertungen
Die Autor*innen
Avatar
sofatutor Team
Zecken
lernst du in der 7. Klasse - 8. Klasse - 9. Klasse - 10. Klasse

Zecken Übung

Du möchtest dein gelerntes Wissen anwenden? Mit den Aufgaben zum Lerntext Zecken kannst du es wiederholen und üben.
  • Zu welcher Klasse von Lebewesen zählen die Zecken?

    Tipps

    Erwachsene Zecken haben acht Beine.

    Reptilien sind Wirbeltiere.

    Lösung

    Zecken gehören zur Klasse der Spinnentiere und zur Familie der Milben.

  • Nenne in Deutschland vorkommende Zeckenarten.

    Tipps

    Drei der Antworten sind richtig.

    Lösung

    Die in Deutschland bekannteste Zeckenart ist der gemeine Holzbock. Diese Zeckenart nutzt neben anderen Lebewesen häufig auch den Menschen als Wirt. Weitere, in Deutschland vorkommende Zeckenarten, sind die Auwaldzecke, die Schafzecke und die Igelzecke.
    Hirschzecken kommen nur in Nordamerika und nicht in Deutschland vor.

  • Fasse dein Wissen über Zecken zusammen.

    Tipps

    Zwei der Begriffe bleiben übrig.

    Lösung

    Insgesamt gibt es über 900 Zeckenarten weltweit. Sie kommen in fast allen Gebieten der Erde vor, bevorzugen aber meist Regionen mit hoher Luftfeuchtigkeit und moderatem Klima. Unter den Zecken gibt es Lauerer und Jäger.

    Lauerer halten sich beispielsweise an einem Grashalm fest und warten darauf, dass ein passender Wirt vorbeikommt und sie streift. Dann lassen sie den Grashalm los und klettern auf ihren Wirt, um sich dort festzusaugen. Jäger verfolgen ihre Wirte dagegen aktiv und können diese auf mehrere Meter wittern.

  • Beschreibe den Lebenszyklus einer Zecke. Beginne mit dem Ei.

    Tipps

    Die Zecke durchläuft drei Entwicklungsstadien, zwischen denen sie sich häutet.

    Die erste Häutung findet auf dem ersten Wirt statt, die zweite Häutung auf dem zweiten Wirt.

    Lösung

    Zecken beginnen ihr Leben als Larven, die aus Eiern schlüpfen. Anschließend durchlaufen sie drei Entwicklungsstadien, zwischen denen sie sich häuten.

    Nachdem, z. B. aus dem Ei des gemeinen Holzbocks, eine Larve geschlüpft ist, muss sie sich bereits kurz danach einen ersten Zwischenwirt suchen, um Blut zu saugen. Dazu wählt sie meist ein kleines Säugetier, wie eine Maus oder einen Igel. Nach dem Blutsaugen häutet sich die Larve zum ersten Mal und entwickelt sich zur Nymphe.

    Auch die Nymphe muss Blut saugen. Hierbei sucht sie sich größere Zweischenwirte wie Hunde oder Katzen.

    Danach sucht sich die ausgewachsene Zecke ihren Endwirt, was ein Reh oder auch der Mensch, sein kann.

    Die Paarung des gemeinen Holzbocks erfolgt auf dem Wirt. Nach der Paarung stirbt das Männchen, das Weibchen fällt nach dem Blutsaugen vom Wirt und legt seine Eier ab. Im Winter gehen Zecken in ein Ruhestadium über, das jedoch bei milden Wintern ausfallen kann. Bei etwa 7°C Außentemperatur beginnt dann erneut die Zeckensaison.

  • Wie heißt die in Deutschland am häufigsten vorkommende Zeckenart?

    Tipps

    Bei Artbezeichnungen in der Biologie wird das Wort gemein häufig verwendet, um weit verbreitete oder allgemein bekannte Arten zu benennen.

    Lösung

    Die in Deutschland am häufigsten vorkommende Zeckenart ist der gemeine Holzbock.

  • Nenne Krankheiten, die durch Zecken übertragen werden können.

    Tipps

    Drei der Antworten sind richtig.

    Lösung

    Wenn eine Zecke ihren Wirt befällt, sticht sie diesen, um Blut zu saugen. Dabei können über den Speichel der Zecke Krankheitserreger in das Blut des Wirtes gelangen. Ein Zeckenstich birgt also viele Gefahren und Risiken.

    Schwere Krankheiten wie Borreliose oder FSME werden über Zecken, wie den gemeinen Holzbock, übertragen. Borreliose ist eine bakterielle Infektion. FSME wird durch Viren übertragen und kann zu grippeähnlichen Symptomen führen, in schlimmen Fällen ist sogar eine Hirnhautentzündung die Folge.

    Hyalommazecken können auch Krankheiten wie das gefährliche Krim-Kongo-Fieber übertragen, das zu Organversagen führen kann.