30 Tage kostenlos testen

Überzeugen Sie sich von der Qualität unserer Inhalte.

Haustiere – Kaninchen

Du möchtest schneller & einfacher lernen?

Dann nutze doch Erklärvideos & übe mit Lernspielen für die Schule.

Kostenlos testen
Mit Spaß Noten verbessern

4.400

sofaheld-Level

6.572

vorgefertigte
Vokabeln

9.410

Lernvideos

40.080

Übungen

35.841

Arbeitsblätter

24h

Hilfe von Lehrer*
innen

30 Tage kostenlos testen

Testphase jederzeit online beenden

Bewertung

Ø 4.0 / 110 Bewertungen
Die Autor*innen
Avatar
Team Wissenswelt
Haustiere – Kaninchen
lernst du in der 3. Klasse - 4. Klasse

Grundlagen zum Thema Haustiere – Kaninchen

Steckbrief – Kaninchen (Grundschule)

Hast du selbst ein Kaninchen als Haustier oder bist du interessiert an diesen Tieren? Im Folgenden lernst du alles, was du über Kaninchen in der Grundschule im Sachunterricht wissen musst. So bist du auch auf ein Referat über Kaninchen in der Grundschule optimal vorbereitet.

Allgemeines zum Kaninchen

Kaninchen sind Säugetiere und gehören zu der Familie der Hasenartigen. Sie werden ungefähr zehn bis elf Jahre alt. Kaninchen erreichen eine Größe von bis zu 45 Zentimeter und ein Gewicht von ungefähr zwei Kilogramm. Es gibt verschiedene Kaninchenarten: Die Wildkaninchen leben in unterirdischen Bauten, Hauskaninchen und Zwergkaninchen leben dagegen oft als Haustiere in Ställen.

Wie ist die Lebensweise der Kaninchen?

Die verschiedenen Kaninchenarten haben teilweise unterschiedliche Lebensweisen. Das Wildkaninchen lebt zum Beispiel zusammen mit anderen Kaninchen in unterirdischen Bauten. Auf der Abbildung siehst du, wie ein Wildkaninchen aussieht:

Wildkaninchen

Zu seinen natürlichen Feinden gehören Füchse, Dachse, Greifvögel und Marder. Wenn ein Kaninchen Gefahr spürt, klopft es mit den Hinterbeinen und pfeift laut. Das Wildkaninchen ist dämmerungsaktiv: Das heißt, es ist im Morgengrauen und bei Abenddämmerung wach und am aktivsten. Es schläft regelmäßig in der Nacht oder am Tag. Wenn es wach ist, sucht es nach Gräsern, Blättern, Zweigen und Rinde zum Fressen.
Im nächsten Abschnitt erfährst du, wie Hauskaninchen und Zwergkaninchen als Haustiere leben und wie du dich um sie kümmern musst.

Wie leben Kaninchen als Haustiere?

Hauskaninchen wurden von den Wildkaninchen zu Haustieren gezüchtet. Zwergkaninchen sind häufig kleiner gezüchtete Hauskaninchen. Beide Kaninchenarten leben, genauso wie die Wildkaninchen, in Gruppen zusammen. Deshalb solltest du die Tiere niemals allein halten – als Haustier sollten Kaninchen mindestens zu zweit zusammenleben. Dabei sollten sie in einem größeren Stall über genug Platz für Bewegung verfügen.

Kaninchen als Haustiere

Alle Kaninchen sind Pflanzenfresser und brauchen eine abwechslungsreiche Ernährung aus Heu, Gras, Kräutern, Obst und Gemüse. Da sie einen kurzen Verdauungstrakt haben, ist es wichtig, dass du sie immer mit Futter versorgst. Zudem brauchen Kaninchen härtere Nahrung, wie zum Beispiel Zweige, um daran zu nagen und ihre Zähne zu schleifen. Frisches Wasser solltest du ihnen auch immer bereitstellen, damit sie immer genügend zu trinken haben.

Der Unterschied zwischen Hasen und Kaninchen – für die Grundschule erklärt

  • Hasen und Kaninchen werden oft verwechselt, aber sie sind ziemlich unterschiedlich. Vielleicht hast du schon etwas über den Körperbau von Kaninchen in der Grundschule gelernt. Sie sind eher klein und haben kurze Beine.
  • Hasen sind dagegen deutlich größer und schlanker. Auch ihre Beine und Ohren sind länger als die der Kaninchen.
  • Während Kaninchen in Gruppen zusammenleben, sind Hasen meist Einzelgänger.

Erkennst du auf dem Bild, welches Tier der Hase und welches das Kaninchen ist?

Hase und Kaninchen

Sicher hast du es am unterschiedlichen Körperbau erkannt: Nummer 1 zeigt ein Kaninchen, Nummer 2 einen Hasen.

Merkmale und Besonderheiten von Kaninchen

In diesem Steckbrief über Kaninchen für die Schule erhältst du die relevante Informationen. Die Tabelle gibt dir einen Überblick über die wichtigsten Merkmale und Besonderheiten von Kaninchen für die Grundschule. Da es verschiedene Kaninchenarten gibt, ist der Steckbrief in Zwergkaninchen, Wildkaninchen und Hauskaninchen aufgeteilt.

Kaninchenart Wildkaninchen Hauskaninchen und Zwergkaninchen
Klasse Säugetiere Säugetiere
Ordnung Hasenartige Hasenartige
Lebenserwartung fünf bis zehn Jahre fünf bis elf Jahre
Lebensraum in Wäldern und Feldern, in unterirdischen Bauten als Haustier im Stall
Nahrung Gräser, Kräuter, Blätter, Rinde, Zweige Heu, Kräuter, Gemüse, Obst
Sozialstruktur Sie leben in Gruppen zusammen. Sie leben in Gruppen zusammen. Sie müssen mindestens zu zweit gehalten werden.
Feinde Fuchs, Dachs, Marder, Greifvögel Fuchs, Dachs, Marder, Greifvögel

Egal ob du einen Vortrag über Kaninchen im Allgemeinen oder ein Zwergkaninchen-Referat in der Grundschule halten möchtest – jetzt hast du genügend Informationen zu den Tieren erhalten. Willst du mehr über andere Haustiere lernen? Dann schau dir das Video zum Haustier Meerschweinchen für die Grundschule an.

Häufig gestellte Fragen zum Thema Steckbrief Kaninchen Grundschule

Welche Tierart ist ein Kaninchen?
Welche Krankheiten gibt es bei Kaninchen?
Warum grunzen Kaninchen?

Transkript Haustiere – Kaninchen

Kaninchen sind beliebte Haustiere. Oft werden Kaninchen als Nagetiere bezeichnet, das ist falsch. Sie zählen zu einer eigenen Gruppe: den Hasentieren. Kaninchen sind Rudeltiere. Sie leben in der Natur in großen Familienverbänden. Sie bauen Tunnelsysteme, in denen jedes Pärchen seinen eigenen Bereich hat, deshalb sollte man Kaninchen nie einzeln halten. Sie brauchen Gesellschaft und einen großen Käfig, in dem sie sich aus dem Weg gehen können. Ein Kaninchen benötigt viel Pflege: Es muss gefüttert werden, sein Käfig muss regelmäßig gereinigt werden und es will auch spielen. Das ganze Jahr über müssen Heu oder Grünfutter wie z.B. Salat, Löwenzahn, Basilikum, Petersilie und so weiter in der Futterraufe liegen. Auch eine abwechslungsreiche Auswahl an Gemüse und Obst sollte jeden Tag verfüttert werden. Doch Vorsicht! Nasses, verwelktes, angefaultes oder gar schimmeliges Futter ist gesundheitsschädlich. Kräftige Zweige wie zum Beispiel Ahorn, Apfel, Birke oder Haselnuss kann das Kaninchen zum Nagen bekommen. Das Wasser der Kaninchen muss täglich gewechselt werden.

0 Kommentare