30 Tage kostenlos testen:
Mehr Spaß am Lernen.

Überzeugen Sie sich von der Qualität unserer Inhalte.

Gewitter 08:54 min

Gewitter Übung

Du möchtest dein gelerntes Wissen anwenden? Mit den Aufgaben zum Video Gewitter kannst du es wiederholen und üben.

  • Was sind Gewitter? Bestimme.

    Tipps

    Benjamin Franklin hat bei Gewitter einen Drachen steigen lassen. Überlege, was der Wissenschaftler bei seinem Versuch beobachtet hat.

    Lösung

    Benjamin Franklin hat 1752 einen sehr gefährlichen Versuch gemacht. Er ließ einen mit einer Antenne und einem Schlüssel versehenen Drachen bei Gewitter steigen. Antenne und Schlüssel waren durch einen Faden verbunden. So konnte Benjamin Franklin beobachten, dass Funken aus dem Schlüssel sprangen, nachdem der Blitz in die Antenne des Drachens einschlug. Daraus folgerte er, dass Gewitter elektrische Entladungen zwischen Wolken und Erde sind.

    Wie diese sichtbar gewordene Elektrizität entsteht, konnte Benjamin Franklin noch nicht erklären. Jedoch ist aus seinem Versuch eine wichtige Erfindung entstanden, der Blitzableiter.

  • Wie war der Versuch von Benjamin Franklin aufgebaut? Zeige.

    Tipps

    Die Antenne bestand aus Draht.

    Lösung

    In dieser Aufgabe musst du den Versuch von Benjamin Franklin beschriften.

    Es ist eines der bekanntesten physikalischen Experimente und soll 1752 in der Nähe der amerikanischen Stadt Philadelphia stattgefunden haben. Dabei ließ der Wissenschaftler Benjamin Franklin mitten in einem Gewitter einen Drachen steigen. An der Spitze des Drachens ragte eine kleine Antenne aus Metalldraht nach oben. An der Drachenleine war ein Schlüssel und zwischen der Antenne und dem Schlüssel war ein Seidenfaden befestigt.

    Nachdem ein Blitz in die Antenne am Drachen einschlug, sollen laut Franklin Funken aus dem Schlüssel gesprungen sein. So kam Franklin zu seiner Erkenntnis über Gewitter.

  • Wie entsteht ein Gewitter? Beschreibe.

    Tipps

    Wenn Wasser durch Sonneneinstrahlung zu Wasserdampf wird und aufsteigt, heißt das Verdunstung.

    Wenn Wasserdampf wieder zu Wasser wird, nennt man das Kondensation.

    Eine Batterie hat zwei Pole. Sie erzeugt ein elektrisches Feld.

    Den Blitz nimmst du zuerst wahr, danach donnert es.

    Lösung

    Wie ensteht eigentlich ein Gewitter? Damit ein Gewitter entsteht passiert ziemlich viel. Wenn Wasser durch Sonneneinstrahlung zu Wasserdampf wird und aufsteigt, entsteht eine Wolke.

    Durch die Bewegungen der Wassertropfen innerhalb der Wolke ensteht Reibung. Die Reibung erzeugt ein elektrisches Feld, das sich dann durch einen Blitz entlädt.

    Dabei bildet der Leitblitz einen Kanal in dem der Hauptblitz dann die Spannung ausgleicht. Bei der Entladung dehnt sich die Luft schlagartig aus und Schallwellen breiten sich aus. Diese kannst du dann als Donner wahrnehmen.

  • Was weißt du über Blitz und Donner? Erkläre.

    Tipps

    Lies jeden Satz genau, überlege dann, was in die Lücke kommt.

    Alle Zahlen findest du im Video. Das Video kannst du auch anhalten.

    Lösung

    Das war gar nicht so leicht. Du kannst viel über Blitz und Donner lernen, zum Beispiel, dass der Donner eigentlich nur das Geräusch ist, das die Luft erzeugt, wenn sie sich ausbreitet. Aber weil Schall- und Lichtgeschwindigkeit so unterschiedlich sind, nimmst du Blitz und Donner meistens hintereinander wahr.

    Je weiter du vom Gewitter entfernt bist, desto größer ist die Zeitspanne zwischen Blitz und Donner.

    Die Lichtgeschwindigkeit beträgt fast 300000 km/h. So schnell kann kein Flugzeug der Welt fliegen.

  • Wie weit ist das Gewitter entfernt? Zeige.

    Tipps

    15 Sekunden Wartezeit = 5 Kilometer Abstand

    Du musst bei dieser Aufgabe dividieren (teilen).

    Lösung

    Um die Entfernung von Blitz und Donner zu berechnen, musst du messen, wie viel Sekunden zwischen Donner und Blitz liegen und diese Zahl dann durch 3 teilen, wie in diesem Beispiel:

    Zwischen Donner und Blitz liegen 18 Sekunden.

    18 : 3 = 6

    Das Gewitter ist also 6 km entfernt.

    Du kannst auf diese Weise die Entfernung von einem Gewitter berechnen, da Licht viel schneller ist als Schall. Deshalb siehst du erst den Blitz und hörst dann den Donner. Tatsächlich entsteht aber beides gleichzeitig,

  • Wo bist du bei einem Gewitter in Sicherheit? Entscheide.

    Tipps

    Blitze schlagen häufig in den höchsten Punkt in der Umgebung ein.

    Lösung

    Wenn du in ein Gewitter gerätst, solltest du dir immer einen sicheren Ort suchen. Es kann sehr gefährlich sein, wenn du nicht am richtigen Ort bist. Denn auch Menschen können vom Blitz getroffen werden und das ist lebensgefährlich.

    Am sichersten bist du, wenn du in einem Auto oder in einem Gebäude mit Blitzableiter bist. Ein Zelt hat keinen Blitzableiter.

    Im Wasser oder auf einem freien Feld ist es besonders gefährlich, denn der Blitz schlägt oft ich den höchsten Punkt in der Umgebung ein und das bist in dem Fall dann du.

    Aber auch unter einem Baum solltest du bei einem Gewitter nicht nach Schutz suchen, denn wenn der Blitz in den Baum einschlägt kann der Baum brennen und dich verletzen.

    Auch in Gegenstände aus Metall kann der Blitz einschlagen und Metall leitet den Blitz. Wenn du zum Beispiel ein Fahrrad oder einen Zaun berührst, während der Blitze dort einschlägt, geht der Blitz auf deinen Körper über.