sofatutor 30 Tage
kostenlos ausprobieren

Videos & Übungen für alle Fächer & Klassenstufen

Erdoberfläche und Klimazonen 09:48 min

Erdoberfläche und Klimazonen Übung

Du möchtest dein gelerntes Wissen anwenden? Mit den Aufgaben zum Video Erdoberfläche und Klimazonen kannst du es wiederholen und üben.

  • Wie ist die Erde aufgebaut? Vervollständige den Text .

    Tipps

    Wir leben auf der Erdoberfläche.

    Die Atmosphäre ist eine gasförmige Hülle, die die Erde umgibt.

    Die Erdkruste ist im Vergleich zum Durchmesser der Erde (12 740 km) nicht besonders dick.

    Lösung

    Die Erdoberfläche ist der äußerste Rand des Mantels aus Gestein, der die Erde umgibt. Sie bildet die Grenze zwischen der Atmosphäre und dem Festland und Gewässern. $\frac13$ der Erdoberfläche besteht aus Festland, $\frac23$ bestehen aus Wasser.

    Die Erde ist aus Schalen aufgebaut. Außen befindet sich die Erdkruste, die 40 Kilometer dick ist. Sie besteht aus 7 großen und vielen kleinen Platten, die sich jedes Jahr um mehrere Millimeter verschieben.

  • Welche Kräfte verändern die Erdoberfläche von außen? Gib an.

    Tipps

    Die Erdoberfläche verändert sich durch Verwitterung, Abtragung und Ablagerungen.

    Der Mensch betreibt Landwirtschaft.

    Lösung

    Die natürlichen Kräfte Wasser, Wind, Eis und Pflanzen verändern die Erdoberfläche durch Verwitterung, Abtragung und Ablagerungen. Der Mensch ist auch eine Kraft, die von außen auf die Erde einwirkt und sie durch Landwirtschaft, Rodungen, Landgewinnung und Formung von Gelände verändert. Geräusche und Glas können das nicht.

  • Welcher Kontinent ist am größten? Bestimme.

    Tipps

    Asien nimmt fast ein Drittel der Landfläche auf der Erde ein.

    Zu Amerika gehören Nordamerika und Südamerika.

    Afrika nimmt ein Fünftel der Landfläche auf der Erde ein.

    Europa ist kleiner, als die meisten Europäer denken. Die Antarktis ist größer.

    Australien ist kleiner, als die Antarktis.

    Lösung

    Asien ist der größte Kontinent und nimmt 31% der Landfläche der Erde ein. Dann folgt Amerika, das 27% der Landfläche der Erde einnimmt. Danach folgen Afrika mit 20%, die Antarktis mit 9% und Europa mit 7%. Der kleinste Kontinent ist Australien, das nur 5% der Landfläche der Erde einnimmt.

  • Welche Eigenschaften haben die Landschaftsformen Flachland und Hochland? Ordne zu.

    Tipps

    Die Baumgrenze liegt über 2000 Metern.

    Lösung

    Im Flachland gibt es nur geringe Höhenunterschied. Bei einer Höhe von bis zu 150 Meter über dem Meeresspiegel, spricht man von Tiefebenen.

    Im Hochland gibt es Hochebenen und Hochgebirge. Hochgebirge beginnen bei 2000 Metern über dem Meeresspiegel. Sie liegen über der Baumgrenze, d.h. es gibt dort oben keine Bäume mehr. Sie haben steile und schroffe Formen.

  • Welche Klimazonen gibt es auf der Erde? Nenne sie.

    Tipps

    Die Tropen befinden sich um den Äquator herum.

    Die Subtropen schließen sich an die Tropen an.

    Je weiter man sich auf der Karte nach oben und unten bzw. nach Norden und Süden bewegt, desto kälter wird es.

    Lösung

    Die Tropen befinden sich um den Äquator herum; das heißt, um die gedachte Linie, die die Erde in eine Nordhalbkugel und eine Südhalbkugel teilt. Nördlich und südlich davon schließen sich die Subtropen an, darauf die Warmgemäßigte Zone, die Kaltgemäßigte Zone, die Subpolare Zone und die Polare Zone. Je weiter man sich nördlich oder südlich vom Äquator weg bewegt, desto kälter wird es.

  • Welche Jahresangabe gehört zu welcher Eigenschaft der Erdoberfläche? Ordne zu.

    Tipps

    Im Laufe der Zeit wurde aus zwei Kontinenten einer. Aus einem Kontinent wurden dann wieder viele Kontinente.

    Heute besteht die Erdoberfläche aus den Kontinenten Asien, Europa, Nordamerika, Südamerika, Australien, Afrika und der Antarktis.

    Lösung

    Vor 320 Millionen Jahren gab es zwei Kontinente, die Gondwana und Laurasia heißen. Vor 250 Millionen Jahren wurden diese dann zu einem Kontinent namens Pangaea zusammengeschoben. Vor 135 Millionen Jahren bildeten sich schließlich die Umrisse der heutigen Kontinente.
    In 80 Millionen Jahren wird sich Afrika wahrscheinlich so weit nach Norden verschieben, dass anstelle des Mittelmeeres eine neue Gebirgskette entsteht.