30 Tage kostenlos testen

Überzeugen Sie sich von der Qualität unserer Inhalte.

Die Vorfahrtsregelung durch Ampeln und Polizisten

Du möchtest schneller & einfacher lernen?

Dann nutze doch Erklärvideos & übe mit Lernspielen für die Schule.

Kostenlos testen
Bewertung

Ø 4.3 / 89 Bewertungen

Die Autor*innen
Avatar
Sachunterricht Grundschulteam
Die Vorfahrtsregelung durch Ampeln und Polizisten
lernst du in der 3. Klasse - 4. Klasse

Grundlagen zum Thema Die Vorfahrtsregelung durch Ampeln und Polizisten

Inhalt

Die Verkehrsregelung durch die Polizei

Hast du schon einmal auf der Straße eine Polizistin oder einen Polizisten mit ausgestreckten Armen gesehen? Das sieht auf den ersten Blick vielleicht komisch aus, aber die Polizei erfüllt hier eine wichtige Aufgabe – sie regelt den Straßenverkehr.

Im Folgenden wird dir einfach erklärt, was die Verkehrsregelung durch die Polizei bedeutet. So weißt du genau, was zu tun ist, wenn deine Fahrradprüfung in der Grundschule ansteht.

Was macht eine Verkehrspolizistin/ein Verkehrspolizist?

Wenn ihr in der Grundschule schon über die Verkehrsregelung durch Polizistinnen und Polizisten gesprochen habt, weißt du bestimmt, dass es im Straßenverkehr diese verschiedenen Vorfahrtsregeln gibt:

  • An Kreuzungen ohne Ampeln gilt rechts vor links, wenn es keine Straßenschilder gibt, die die Vorfahrt regeln.
  • Wenn Ampeln vorhanden sind, gelten stattdessen ihre Lichtzeichen. Das heißt, du musst bei Rot warten und bei Grün darfst du fahren.
  • Manchmal kommt es aber vor, dass eine Ampel ausfällt. Das kannst du zum Beispiel daran erkennen, dass die Ampel blinkt oder gar nicht leuchtet. Dann wird der Verkehr an Kreuzungen oft durch Polizistinnen oder Polizisten geregelt. Man nennt sie Verkehrspolizistinnen und Verkehrspolizisten. Sie geben verschiedene Zeichen und zeigen den Verkehrsteilnehmenden damit, wer gerade Vorfahrt hat.

Die Zeichen der Polizei stehen über allen anderen Vorfahrtsregeln. Auch wenn es an der Kreuzung Vorfahrtsschilder oder funktionierende Ampeln gibt, gelten in diesem Moment nur die Anweisungen der Polizei. In der Tabelle siehst du noch einmal die Rangfolge der Vorfahrtsregeln.

Vorfahrtsregeln
1. Polizei
2. Ampeln
3. Schilder
4. rechts vor links

Wie soll man sich verhalten, wenn die Polizei den Verkehr regelt?

Wenn du als Fahrradfahrerin oder Fahrradfahrer am Verkehr teilnimmst, musst du dich unbedingt an die Verkehrszeichen der Polizei halten. Nur wenn alle die Anweisungen der Verkehrspolizei befolgen, bleibt der Straßenverkehr sicher.

Deshalb ist es wichtig, dass du die Bedeutung der Zeichen der Verkehrspolizei kennst. Im nächsten Abschnitt werden dir die Verkehrszeichen und die passenden Merksätze dazu gezeigt.

Welche Zeichen gibt die Polizei?

Die Polizistin oder der Polizist kann dir entweder ein Zeichen zum Anhalten oder zum Weiterfahren geben. Zu beiden Zeichen gibt es jeweils einen passenden Merksatz, den du dir einprägen solltest.

Verkehrsregelung durch die Polizei

Merksatz 1: Siehst du Brust oder Rücken, musst du auf die Bremse drücken.

Siehst du also die Polizistin oder den Polizisten mit ausgestreckten Armen von vorne oder hinten, musst du anhalten und warten. Du hast keine Vorfahrt. Diesen Fall siehst du in der Abbildung rot umrandet.

Merksatz 2: Siehst du die Polizistin oder den Polizisten von der Seite, dann suche nur das Weite.

Wenn du die Polizistin oder den Polizisten von der Seite siehst, dann ist der Weg für dich freigegeben. Du hast Vorfahrt und darfst weiterfahren. Das entspricht dem grün umrandeten Teil der Abbildung.

Übung zu den Verkehrsregeln der Polizei

Schau dir den Polizisten an der Kreuzung an. Wer darf hier zuerst fahren?

Verkehrsregelung durch die Polizei Beispiel

Wer darf zuerst fahren?
1. Fahrrad
2. Auto

Hier darf zuerst der Fahrradfahrer fahren, weil er den Polizisten von der Seite sieht. Der Autofahrer sieht den Polizisten von vorne und muss deshalb warten.

Bist du gerade dabei, für die Fahrradprüfung in der Grundschule zu lernen, und willst noch einmal die wichtigsten Regeln wiederholen? Dann schau dir noch dieses Video zur Vorbereitung der Radfahrprüfung an.

Transkript Die Vorfahrtsregelung durch Ampeln und Polizisten

Hallo! In diesem Video lernst du, wie man sich im Straßenverkehr richtig verhält, wenn Ampeln ausfallen und Polizisten den Verkehr regeln. Bestimmt weißt du schon, was die verschiedenen Ampelfarben bedeuten und wie du dich danach richtig verhalten musst. Oder? Ist die Ampel rot, dann bleibst du stehen. Klar! Schaltet die Ampel von Rot auf Gelb und beide Farben leuchten gleichzeitig, dann machst du dich zum Losfahren bereit. Ist die Ampel grün, dann darfst du fahren. Soweit auch klar. Ist die Ampel gelb, dann machst du dich bereit zum Anhalten. Und was bedeutet eine Ampel, die gelb blinkt? Oder eine Ampel, die völlig ausgeschaltet ist? Eine ausgeschaltete oder blinkende Ampel bedeutet, dass diese im Moment nicht funktioniert. Vielleicht ist sie kaputt. Sie regelt also zurzeit den Verkehr nicht. Da heißt es dann, besonders gut aufpassen und vorsichtig an die Kreuzung heranfahren. Denn es könnte richtig gefährlich werden und zu Unfällen kommen. Deshalb steht manchmal ein Polizist in der Mitte einer Kreuzung und regelt dann den Verkehr. Und wie das aussieht erfährst du jetzt. Es gibt nämlich zwei gute Merkregeln. Merksatz eins: Siehst du Brust oder Rücken, musst du auf die Bremse drücken. Das bedeutet, wenn du den Polizisten von vorne oder von hinten siehst, also den Bauch oder den Rücken, dann musst du anhalten und warten. Merksatz zwei: Siehst du den Polizisten von der Seite, dann suche nur das Weite! Das heißt, wenn du den Polizisten von der Seite siehst, dann ist der Weg für dich freigegeben. Du darfst weiterfahren. Alles klar? Das kann man sich doch gut merken, oder? Probiere es am besten gleich mal aus. Welcher Merksatz gilt wohl hier? Auf die Bremse drücken oder das Weite suchen? Genau, du bleibst stehen. Denn, siehst du Brust oder Rücken, musst du auf die Bremse drücken! Und was würdest du in dieser Situation tun? Bremsen oder weiterfahren? Richtig, du fährst weiter. Denn, siehst du den Polizisten von der Seite, dann suche nur das Weite. Prima! Also, wenn du an einer großen Straßenkreuzung mal eine Ampel blinken siehst oder diese ganz ausgefallen ist. Keine Panik! Mit diesen beiden Merkregeln kommst du sicher durch den Straßenverkehr. Denn sicher geht vor. Na dann. Tschüss! Und bis zum nächsten Mal.

1 Kommentar

1 Kommentar
  1. Ich möchte mehr Willi wills wissen Folgen.

    Von Gabriellequinlan, vor etwa 5 Jahren

Die Vorfahrtsregelung durch Ampeln und Polizisten Übung

Du möchtest dein gelerntes Wissen anwenden? Mit den Aufgaben zum Video Die Vorfahrtsregelung durch Ampeln und Polizisten kannst du es wiederholen und üben.
  • Wie lautet der erste Merksatz zum Verhalten an Kreuzungen mit einem Polizisten? Nenne ihn.

    Tipps

    Welchen Teil seines Körpers zeigt dir der Polizist?

    Lösung

    Wenn eine Ampel kaputt ist, kommt es vor, dass Polizisten den Verkehr regeln. Dann musst du wissen, was die Zeichen des Polizisten bedeuten. Zeigt dir der Polizist den Rücken oder die Brust, dann musst du stehen bleiben.

  • Wie lautet der zweite Merksatz zum Verhalten an Kreuzungen mit einem Polizisten? Nenne ihn.

    Tipps

    Siehst du Brust oder Rücken, musst du auf die Bremse drücken.

    Wann darfst du fahren?

    Lösung

    Hier dreht der Polizist dir die Seite zu. Er macht dir den Weg also frei. Er stoppt damit den Verkehr auf der Straße, die quer zu deiner Straße verläuft. Du darfst also fahren.

  • Wie verhälst du dich, wenn du folgende Zeichen an einer Kreuzung siehst? Entscheide dich.

    Tipps

    Bei Rot musst du stehenbleiben.

    Lösung

    An einer großen Kreuzung steuern meist Ampeln den Verkehr. Wenn diese ausfällt, können Polizisten das übernehmen. Für diesen Fall gibt es die beiden Merksätze.

    • Siehst du Brust oder Rücken, musst du auf die Bremse drücken.
    • Siehst du den Polizisten von der Seite, dann suche schnell das Weite.

  • Warum gab es früher mehr Verkehrspolizisten als heute? Erkläre.

    Tipps

    Ampeln regeln heute den Verkehr.

    Lösung

    Ampeln sind eine tolle Erfindung. Es braucht keine Menschen mehr, die den Autos sagen, wann sie stoppen und wann sie fahren müssen. Alles passiert automatisch.

    Aber Verkehr auf den Straßen gibt es schon viel länger als Ampeln. Früher mussten deshalb an großen Kreuzungen immer Polizisten den Verkehr regeln. Das sieht man heute nur noch selten. Die Ampeln funktionieren meist gut und zuverlässig.

  • Wie verhältst du dich an einer Kreuzung mit Polizisten richtig? Entscheide dich.

    Tipps

    Denke an die Merksätze.

    Siehst du Brust oder Rücken, musst du auf die Bremse drücken.

    Lösung

    Wenn eine Ampel kaputt ist oder nicht richtig funktioniert, blinkt sie gelb. Sie kann dann aber auch komplett aus sein. Wenn das der Fall ist, muss der Verkehr geregelt werden. Das übernehmen Polizisten.

    Dabei gibt es besondere Zeichen. Wenn dir der Polizist seine Brust oder seinen Rücken zudreht, musst du stehen bleiben. Siehst du aber die Seite des Polizisten, kannst du weiter fahren.

  • Was machst du, wenn die Ampel ausgefallen ist und kein Polizist den Verkehr regelt? Erkläre.

    Tipps

    An Kreuzungen ohne Ampel zeigen oft Schilder an, wer warten muss.

    Wer Vorfahrt hat, darf zuerst fahren.

    Lösung

    Den Verkehr an einer Kreuzung kann man auf unterschiedliche Weise regeln. Häufig stehen an einer Kreuzung daher Ampeln. Leuchtet die Ampel rot, müssen die Verkehrsteilnehmer stehen bleiben, leuchtet sie grün, dann dürfen sie fahren.

    Oftmals befinden sich aber auch Straßenschilder an den Kreuzungen. Diese regeln den Verkehr, wenn die Ampel kaputt ist oder wenn sie in der Nacht ausgeschaltet ist.

    Aber Achtung! Wenn die Ampel angeschaltet ist, dann hat diese Vorrang vor den Schildern. Du musst dich dann also nach der Ampel richten und nicht nach den Schildern.

30 Tage kostenlos testen
Mit Spaß Noten verbessern
und vollen Zugriff erhalten auf

4.000

sofaheld-Level

6.574

vorgefertigte
Vokabeln

10.818

Lernvideos

43.896

Übungen

38.617

Arbeitsblätter

24h

Hilfe von Lehrer*
innen

laufender Yeti

Inhalte für alle Fächer und Klassenstufen.
Von Expert*innen erstellt und angepasst an die Lehrpläne der Bundesländer.

30 Tage kostenlos testen

Testphase jederzeit online beenden