30 Tage kostenlos testen:
Mehr Spaß am Lernen.

Überzeugen Sie sich von der Qualität unserer Inhalte.

Mit Datumsangaben rechnen 05:28 min

Textversion des Videos

Transkript Mit Datumsangaben rechnen

Das nächste Konzert von Angelinas Lieblingsband steht an und sie kann es kaum erwarten bald wieder im Publikum zu stehen und von der Musik mitgerissen zu werden. Um die Tourdaten auch wirklich genau planen zu können, muss sie mit Datumsangaben rechnen. In diesem Video lernst du, aus welchen Bestandteilen ein Datum besteht und wie du mit Datumsangaben rechnen kannst. Wir sehen hier die Monatsansicht eines Kalendars. Ein Monat besteht aus einer bestimmten Wochenanzahl und eine Woche besteht aus 7 Tagen. Aber wie können wir uns denn merken, wie viele Tage jeder Monat hat? Dazu gibts es eine clevere Merkmethode. Wenn du beide Hände zu einer Faust machst, kannst du an deinen Knöcheln sehen, wie viele Tage jeder Monat hat. So entsprechen die Knöchel den Monaten, die 31 Tage besitzen. Diese Zwischenräume geben die Monate mit 30 Tagen an. So hat der März zum Beispiel 31 Tage. Der einzige Monat, den wir uns merken müssen, ist der Februar, denn dieser hat weniger Tage. Normalerweise hat der Februar 28 Tage. Alle vier Jahre gibt es aber einen Tag mehr im Februar, also 29 Tage. Diese Jahre nennen wir Schaltjahre. Zurück zu Angelina. Heute ist der 5. Mai und das Konzert ist in 14 Tagen. Wir können vom 5. Mai also einfach zwei Wochen, also 14 Tage, im Kalendar abzählen und wissen, dass das Konzert am 19. Mai stattfinden wird. Das letzte Konzert, bei dem Angelina ihre Lieblingsband sehen konnte, war am 3. März. Um zu berechnen, wie lang das her ist, kann uns ein Zeitstrahl helfen. Tragen wir dazu zunächst die Monate ein, also Mai, April und März. Das Konzert ist also ungefähr 2 Monate her. Um die genaue Anzahl an Tagen herauszufinden, gehen wir nun schrittweise vor: Vom 5. Mai bis zum 1. Mai sind es 5 Tage. Wenden wir unsere Knöchelregel an, so wissen, wir, dass der April 30 Tage hat und der März 31 Tage. Vom 31. März zum 3. März sind es 28 Tage, denn 31-3 ergibt 28. Rechnen wir diese Zeitspannen nun zusammen, rechnen also 5 Tage... + 30 Tage... + 28 Tage. So sehen wir, dass das Konzert 63 Tage her ist. Wir können die Tage natürlich auch in Wochen umrechnen. Da eine Woche 7 Tage enthält, rechnen wir dazu einfach 63 geteilt durch 7. Das sind also genau 9 Wochen. Die zwei Wochen sind vergangen und das Konzert hat Angelina so gut gefallen, dass sie direkt zum nächsten möchte. Aber wann ist das denn eigentlich? Oh man, das nächste Konzert ist ja erst am 7. April im nächsten Jahr und heute ist ja erst der 20. Mai ganz schön lang. Schauen wir uns dies wieder an einem Zeitstrahl an und tragen die Monate ein: Mai, Juni, Juli, August, September, Oktober, November, Dezember, Januar, Februar, März und April. Um die genaue Zeitspanne herauszufinden, gehen wir wieder schrittweise vor. Der Mai hat 31 Tage, vom 20. Mai bis zum 31. Mai sind es also 11 Tage. Bis April sind es dann 10 Monate und bis zum 7. April 7 Tage. Insgesamt muss sie also 10 Monate und 11+7 Tage, also 18 Tage auf das Konzert warten. Während Angelina noch weiter Musik hört und Texte auswendig lernt, fassen wir zusammen. Ein Jahr besteht normalerweise aus 356 Tagen. Wenn es ein Schaltjahr ist, hat es einen Tag mehr. Das Jahr besteht aus Monaten, die zwischen 28 und 31 Tage lang sind und Wochen, die jeweils 7 Tage enthalten und du kannst an deinen Handknöcheln erkennen, wie viele Tage ein Monat hat. Wollen wir mit Datumsangaben rechnen, so können wir schrittweise rechnen und uns einen Zeitstrahl zur Hilfe nehmen. Was für Musik macht denn Angelinas Lieblingsband eigentlich? Na gut, über Geschmack lässt sich streiten...

Mit Datumsangaben rechnen Übung

Du möchtest dein gelerntes Wissen anwenden? Mit den Aufgaben zum Video Mit Datumsangaben rechnen kannst du es wiederholen und üben.

  • Bestimme die korrekten Aussagen zum Rechnen mit Datumsangaben.

    Tipps

    Immer wenn du die Tage zwischen zwei Datumsangaben bestimmen möchtest, ist es hilfreich, diese Schrittweise zusammenzuzählen. So kannst du sicherstellen, dass du keine Fehler machst.

    In einem Schaltjahr hat der Februar einen Tag mehr als normal.

    Lösung

    Diese Aussagen sind falsch:

    „Die Anzahl der Tage jedes Monats kannst du dir anhand der Knöchel deiner Hände merken. Die Zwischenräume geben die Monate an, die $31$ Tage besitzen, und die Knöchel die Monate, die weniger Tage besitzen.“

    • Es ist genau umgekehrt. Die Knöchel geben die Monate an, die $31$ Tage besitzen, und die Zwischenräume die Monate, die weniger Tage besitzen.
    „In einem Schaltjahr hat der Februar $28$ Tage.“

    • In einem normalen Jahr hat der Februar $28$ Tage, in einem Schaltjahr sind es $29$.
    „Ein Jahr hat immer $365$ Tage.“

    • Normalerweise hat ein Jahr $365$ Tage. In einem Schaltjahr jedoch nicht. Da sind es $366$ Tage
    Diese Aussagen sind richtig:

    „Eine Woche besteht immer aus $7$ Tagen.“

    „Möchtest du die Anzahl der vergangenen Tage zwischen dem $03.$ März und dem $05.$ Mai berechnen, kannst du schrittweise die Tage zusammenzählen.“

    • Immer wenn du die Tage zwischen zwei Datumsangaben bestimmen möchtest, ist es hilfreich, diese schrittweise zusammenzuzählen. So kannst du sicherstellen, dass du keine Fehler machst.
  • Beschreibe die Struktur eines Datums.

    Tipps

    In einem Schaltjahr bekommt der Februar einen Tag dazu und hat somit $29$ Tage.

    Ein Monat kann $28$ bis $31$ Tage haben.

    Lösung

    Mit diesen Informationen kannst du das Diagramm vervollständigen:

    • Ein Jahr hat $365$ Tage.
    • Ein Schaltjahr hat $366$ Tage. Hier bekommt der Februar einen Tag dazu und hat somit $29$ Tage.
    • Ein Monat kann $28$ bis $31$ Tage haben.
    • Eine Woche hat immer $7$ Tage.
  • Beschreibe das Rechnen mit Datumsangaben.

    Tipps

    Beim Rechnen mit Datumsangaben rechnest du immer schrittweise und zählst am Ende alle Datumsangaben zusammen.

    Die Anzahl der Tage jedes Monats kannst du mit Hilfe deiner Knöchel bestimmen. Die Monate, die auf den Knöcheln liegen, haben immer $31$ Tage.

    Lösung

    So kannst du den Lückentext vervollständigen:

    „Bei Angelina ist heute der $05.$ Mai. Das Konzert ist in $14$ Tagen. Also ist das Konzert an diesem Datum: $19.$ Mai.“

    • Hier addierst du $14+5=19$. So erhältst du das Datum des Konzerts.
    „(...) Im Mai sind bereits $5$ Tage vergangen. Der April hat $30$ Tage.“

    • Die Anzahl der Tage der Monate kannst du an deinen Knöcheln abzählen. Die Monate, die auf den Knöcheln liegen, haben immer $31$ Tage.
    „Um die Anzahl der bis zu diesem Datum im März vergangenen Tage zu bestimmen, rechnen wir: $31-3=28$.“

    • Der März hat $31$ Tage. Ab dem $03.$ dieses Monats vergehen also $28$ Tage.
    „Also sind insgesamt $5+30+28=63$ Tage vergangen.“

    • Jetzt zählen wir alle Tage zusammen.
    „(...) Vom $20.$ Mai bis zum Ende des Monats sind es noch: $31-20=11$ Tage. Anschließend sind es $10$ Monate bis zum Monat April. Und im April werden noch weitere $7$ Tage vergehen. Das ergibt insgesamt: $10$ Monate und $18$ Tage.“

    • Auch hier rechnest du schrittweise und zählst am Ende alle einzelnen Zeiten zusammen.
  • Ermittle die Länge der Zeitspanne.

    Tipps

    Du kannst die Zeiträume sortieren, indem du zuerst die Anzahl der Tage bestimmst, die die Zeiträume ausmachen. Anschließend sortierst du sie der Größe nach.

    Lösung

    Du kannst die Zeiträume sortieren, indem du zuerst die Anzahl der Tage bestimmst, die die Zeiträume ausmachen. Anschließend sortierst du sie der Größe nach. So erhältst du:

    • Der Zeitraum vom $01.$ September - $07.$ September beträgt $6$ Tage.
    Vom $19.$ Juli bis Ende des Monats sind es $12$ Tage. Dazu kommt ein Tag im August.

    • Der Zeitraum vom $19.$ Juli - $01.$ August beträgt $13$ Tage.
    Vom $14.$ August bis zum Ende des Monats sind es $17$ Tage. Dazu kommen $9$ Tage im September. Damit erhalten wir insgesamt $17+9=26$ Tage.

    • Der Zeitraum vom $14.$ August - $09.$ September sind $26$ Tage.
    Vom $07.$ Juli bis zum Ende des Monats sind es $24$ Tage. Dazu kommen $8$ Tage im August. Wir erhalten nun $24+8=32$.

    • Der Zeitraum vom $07.$ Juli - $08.$ August umfasst $32$ Tage.
    Vom $01.$ Juli bis zum Ende des Monats sind es $30$ Tage. Dazu kommen $31$ Tage im August und $9$ Tage im September. Es folgt also $30+31+9=70$.

    • Der Zeitraum vom $01.$ Juli - $09.$ September beträgt $70$ Tage.
  • Ermittle die Anzahl der Tage zwischen den Daten.

    Tipps

    Du kannst die Lücken füllen, indem du schrittweise die Tage zwischen den Daten berechnest.

    Der Oktober hat insgesamt $31$ Tage. Also sind es vom $21.$ bis Ende des Monats $10$ Tage.

    Lösung

    Du kannst die Lücken füllen, indem du schrittweise die Tage zwischen den Daten berechnest: So erhältst du:

    • Zwischen dem $04.$ und $21.$ Oktober liegen $17$ Tage, denn $21-4=17$.
    Der Oktober hat insgesamt $31$ Tage. Also sind es vom $21.$ bis Ende des Monats $10$ Tage. Mit den $13$ Tagen aus dem November ergibt sich:

    $13+10=23$.

    • Zwischen dem $21.$ Oktober und dem $13.$ November liegen $23$ Tage.
    Der November hat insgesamt $30$ Tage. Also sind es vom $13.$ bis Ende des Monats $17$ Tage. Mit den $20$ Tagen aus dem Dezember ergibt sich:

    $20+17=37$.

    • Zwischen dem $13.$ November und dem $20.$ Dezember liegen $37$ Tage.
    Vom $20.$ Dezember bis zum Ende des Monats sind es $11$ Tage. Der Januar hat $31$ Tage und im Februar vergehen weitere $20$ Tage. Das ergibt insgesamt:

    $11+31+20=62$.

    • Zwischen dem $20.$ Dezember und dem $20.$ Februar liegen $62$ Tage.
  • Ermittle das Enddatum.

    Tipps

    Du kannst die Daten verbinden, indem du das Ende des Zeitraums schrittweise berechnest.

    Zum Beispiel vergehen vom $12.$ März bis zum Ende des Monats $19$ Tage. Diese $19$ Tage ziehen wir vom kompletten Zeitraum wie folgt ab:

    $42-19=23$.

    Lösung

    Du kannst die Daten verbinden, indem du das Ende des Zeitraums schrittweise berechnest:

    Beispiel 1

    Vom $12.$ März bis zum Ende des Monats vergehen $19$ Tage. Diese $19$ Tage kannst du vom kompletten Zeitraum abziehen:

    $42-19=23$.

    Es sind also noch $23$ Tage im April übrig. Also endet der Zeitraum am $23.$ April.

    • Ab dem $12.$ März vergehen $42$ Tage bis zum $23.$ April.
    Beispiel 2

    Vom $17.$ Juli bis Ende des Monats vergehen $14$ Tage. Wir rechnen:

    $61-14=47$.

    Der August hat $31$ Tage. Damit erhalten wir:

    $47-31=16$.

    Wir haben im September noch $16$ Tage übrig. Also endet der Zeitraum am $16.$ September.

    • Ab dem $17.$ Juli vergehen $61$ Tage bis zum $16.$ September.
    Beispiel 3

    Vom $19.$ November bis Ende des Monats sind es $11$ Tage. Es folgt:

    $13-11=2$.

    Also endet der Zeitraum am $02.$ Dezember.

    • Ab dem $19.$ November vergehen $13$ Tage.
    Beispiel 4

    Vom $12.$ Oktober bis zum Ende des Monats vergehen $19$ Tage. Wir rechnen:

    $41-19=22$.

    Also ist das Ende des Zeitraums am $22.$ November.

    • Ab dem $12.$ Oktober vergehen $41$ Tage.