30 Tage kostenlos testen:
Mehr Spaß am Lernen.

Überzeugen Sie sich von der Qualität unserer Inhalte.

Mit Uhrzeiten rechnen 06:36 min

Textversion des Videos

Transkript Mit Uhrzeiten rechnen

Bald ist die Zeit gekommen an der Verena sich auf den Weg zu ihren Großeltern macht. Um ihre Reise und ihren Tag perfekt zu planen, muss sie mit Uhrzeiten rechnen können. Zurzeit ist es 17 Uhr und sie weiß, dass ihr Zug um 19 Uhr abfährt. Diese beiden Uhrzeiten stellen einen bestimmten Zeitpunkt dar. Man kann ihn mit der Frage Wann? erfahren. Hier also: Wann fährt ihr Zug ab? – Um 19 Uhr. Aber wie viel Zeit hat sie denn noch bis ihr Zug abfährt? Um dies zu berechnen, kann uns ein Zeitstrahl helfen. Tragen wir zunächst die Uhrzeiten ein: also 17 Uhr, 18 Uhr und 19 Uhr. Es liegen also genau zwei Stunden zwischen den beiden Uhrzeiten. Wie du siehst, kürzen wir Stunden mit einem kleinen h ab; dies kommt von dem englischen Wort hour. Diese zwei Stunden stellen eine Zeitspanne oder auch Zeitdauer genannt, dar. Nach einer Zeitspanne kann man mit „Wie lange?“ fragen. In diesem Fall: Wie lange muss sie noch warten, bis ihr Zug abfährt? – 2 Stunden. Schon entspannt so eine Zugfahrt, aber Verena würde doch gerne bald ankommen. Zurzeit ist es 19:37 Uhr. Der Zug kommt laut Fahrplan um 21:12 Uhr an dem Ort ihrer Großeltern an. Um die Zeit herauszufinden, die Verena noch im Zug verbringt, kann uns ein Zeitstrahl wieder helfen. Wir tragen die vollen Uhrzeiten ein. 19:37 liegt also hier und 21:12 liegt hier. Um eine volle Stunde zu erhalten, also zu 60 Minuten zu gelangen, addieren wir zu 19:37 Uhr 23 Minuten. Dann gehen wir eine Stunde entlang des Zeitstrahls. Von 21 Uhr sind es dann nur noch 12 Minuten bis 21:12. Rechnen wir die Minuten zusammen, also 23 Minuten plus 12 Minuten gleich 35 Minuten, so sehen wir, dass Verena noch 1 Stunde und 35 Minuten im Zug verbringen muss. Minuten kürzen wir mit 'min' ab. Aber wie lange sitzt sie denn schon im Zug? Da ihr Zug um 19 Uhr abgefahren ist, rechnen wir also 19:37 Uhr minus 37 Minuten. Sie sitzt schon seit 37 Minuten im Zug. Endlich ist sie angekommen! Eine ganz schön lange Fahrt! Aber zum Glück warten ihre Großeltern schon auf sie. Die haben ihr auch schon ein kuscheliges Bett gemacht und es ist ja auch schon spät. Nach so einem langen Tag, freut sich Verena sehr auf das Bett. Sie schaut auf ihren Wecker und sieht, dass es nun schon 22:25 Uhr ist. Wie viel Zeit ist denn vergangen seitdem sie um 21:12 Uhr angekommen ist? Nehmen wir uns dazu doch wieder einen Zeitstrahl zur Hilfe. 22:25 Uhr liegt also hier und 21:12 Uhr hier. Rechnen wir wieder schrittweise: Gehen wir von 22:25 Uhr bis 22 Uhr zurück, sind es 25 Minuten. Und von 22 Uhr zurück zu 21:12 Uhr sind es 48 Minuten. Addieren wir diese Zeitspannen, rechnen also 25 Minuten + 48 Minuten, so erhalten wir 73 Minuten. Dies ist ja mehr als eine Stunde, denn eine Stunde hat 60 Minuten. 73 Minuten sind also 1 Stunde und 13 Minuten. So schnell vergeht die Zeit. Verenas Großeltern frühstücken pünktlich um 7:45 Uhr. Wie viele Stunden bleiben ihr denn dann noch um zu schlafen? Verwenden wir doch dazu wieder den Zeitstrahl. 22:25 Uhr liegt hier und 7:45 Uhr hier. Um die Zeitspanne dazwischen herauszufinden, überlegen wir uns zunächst, wie viele Minuten es bis zur nächsten Stunde sind. Von 22:25 Uhr bis zu 23 Uhr sind es 35 Minuten. Bis zum Ende des Tages, also 24 Uhr ist es dann noch 1 Stunde und bis 7 Uhr natürlich 7 Stunden. Zuletzt sind es dann noch 45 Minuten bis zur Frühstückszeit. Rechnen wir das doch mal zusammen: 1 Stunde plus 7 Stunden... sind 8 Stunden. 35 Minuten und 45 Minuten sind 80 Minuten. Oh, 80 Minuten. Das ist ja schon wieder mehr als eine Stunde! Da eine Stunde 60 Minuten enthält, sind dies also 1 Stunde und 20 Minuten. Insgesamt kann Verena also 8 Stunden plus 1 Stunde und 20 Minuten, also 9 Stunden und 20 Minuten schlafen. Während Verena in ihren Träumen versinkt, fassen wir zusammen. Eine Uhrzeit ist ein bestimmter Zeitpunkt. Diesen kann man mit „Wann?“ erfragen. Die Zeit zwischen zwei Uhrzeiten nennt man Zeitspanne. Man kann die Frage „Wie lange?“ verwenden. Um die Zeit zwischen zwei Uhrzeiten herauszufinden, können wir einen Zeitstrahl zur Hilfe nehmen und schrittweise rechnen: Das heißt, wir rechnen zunächst minutenweise zur vollen Stunde, gehen dann stundenweise vor und dann gegebenenfalls minutenweise bis zur gesuchten Zeit. Schauen wir doch mal, was Verena so träumt. Huch, da haben ihre Großeltern wohl ein neues Hobby gefunden.

6 Kommentare
  1. Hallo Mewen, du hast recht, ursprünglich kommt die Einheit h von lateinisch hora. Weil das Englische aber mittlerweile viel gebräuchlicher ist, lässt es sich so besser merken.
    Liebe Grüße aus der Redaktion.

    Von Albrecht Kröner, vor 29 Tagen
  2. Hora......Entschuldigung, das war die Autokorrektur

    Von Mewen, vor 29 Tagen
  3. Hallo, das h kommt von horus, nicht von Hour.

    Von Mewen, vor 29 Tagen
  4. gutes video

    Von Junkonaito1971, vor etwa 2 Monaten
  5. yeeeeeeeeeeeeeeeeeeeaaaaaaaaaaaaaaaaahhhhhh

    Von Hermann Garbilis, vor 5 Monaten
  1. es wäre besser nur solche videos zu machen ... die anderen finde ich nicht sooooooooooooooooo gut..

    Von Furrerswiss, vor 5 Monaten
Mehr Kommentare

Mit Uhrzeiten rechnen Übung

Du möchtest dein gelerntes Wissen anwenden? Mit den Aufgaben zum Video Mit Uhrzeiten rechnen kannst du es wiederholen und üben.

  • Bestimme die korrekten Aussagen zum Rechnen mit Uhrzeiten.

    Tipps

    Ein Zeitpunkt ist eine bestimmte Uhrzeit.

    Eine Stunde hat $60$ Minuten.

    Mit einem Zeitstrahl kannst du Zeitpunkte und Zeitspannen übersichtlich darstellen.

    Lösung

    Diese Aussagen sind falsch:

    „Einen Zeitpunkt kannst du mit der Frage „Wie lange?“ erfragen.“

    • Ein Zeitpunkt ist eine bestimmte Uhrzeit. Danach fragt man mit „Wann?“. Mit „Wie lange?“ erfragt man die Zeitspanne.
    „Hast du eine Uhrzeit gegeben und möchtest herauszufinden, wie viele Minuten bis zur nächsten vollen Stunde fehlen, musst du die gegebene Minutenzahl von $80$ abziehen.“

    • Eine Stunde hat $60$ Minuten. Möchtest du also herausfinden, wie viele Minuten bis zur nächsten vollen Stunde fehlen, musst du die gegebenen Minuten von $60$ abziehen.
    Diese Aussagen sind richtig:

    „Eine Zeitspanne ist die vergangene Zeit zwischen zwei Zeitpunkten.“

    „Ein Zeitstrahl kann dir bei der Berechnung von Zeitspannen behilflich sein.“

    • Mit einem Zeitstrahl kannst du Zeitpunkte und Zeitspannen übersichtlich darstellen.
    „Hast du eine Minutenanzahl, die größer als $60$ ist gegeben, ist das mindestens eine Stunde.“

    • Eine Stunde hat $60$ Minuten. Hast du also eine Minutenanzahl gegeben, die größer ist als $60$, ist das mehr als eine Stunde.
  • Gib die Größe der Zeitspannen an.

    Tipps

    Um die Zeitspannen zu sortieren, kannst du die Minutenangaben in Stunden umrechnen.

    Dann erhältst du zum Beispiel:

    $150$ Minuten entsprechen $2~\text{h} ~ 30~\text{min}$

    Lösung

    Um die Zeitspannen zu sortieren, kannst du die Minutenangaben in Stunden umrechnen. So erhältst du folgende Reihenfolge.

    • $48~\text{min}$
    • $1~\text{h} ~ 13~\text{min}$
    • $80~\text{min}$ entsprechen $1~\text{h} ~ 20~\text{min}$
    • $1~\text{h} ~ 35~\text{min}$
    • $9~\text{h} ~ 20~\text{min}$
  • Berechne die Zeitspannen.

    Tipps

    Beim Berechnen von Zeitspannen musst du Schritt für Schritt vorgehen. Berechne zuerst die Zeit bis zur nächsten vollen Stunde. Dann die Stunden bis zum Endzeitpunkt und schließlich die fehlenden Minuten.

    Berechnest du Zeitspannen, die über mehrere Tage verlaufen, ist es hilfreich zuerst bis Ende des ersten Tages zu rechnen.

    Lösung

    So kannst du den Lückentext vervollständigen:

    „Von $19\!: \!37~\text{Uhr}$ sind es $23$ Minuten bis zur vollen Stunde. Bis $21\!: \!00~\text{Uhr}$ vergeht eine weitere Stunde. Jetzt fehlen noch $12$ Minuten bis zur Ankunft. Insgesamt sind also

    $1~\text{h} + 23~\text{min}+ 12~\text{min}= 1~\text{h} 35~\text{min}$

    vergangen.“

    • Beim Berechnen von Zeitspannen musst du Schritt für Schritt vorgehen. Berechne zuerst die Zeit bis zur nächsten vollen Stunde. Dann die Stunden bis zum Endzeitpunkt und schließlich die fehlenden Minuten.
    „Um $22\!: \!25~\text{Uhr}$ liegt Verena endlich im Bett. Sie fragt sich, wie viel Zeit denn vergangen ist, seit sie um $21\!: \!12~\text{Uhr}$ am Bahnhof angekommen ist. Vor $25$ Minuten war es $22\!: \!00~\text{Uhr}$. Um $22\!: \!00~\text{Uhr}$ waren seit der Ankunft bereits $48$ Minuten vergangen. Insgesamt waren das $73$ Minuten.

    Das entspricht: $1~\text{h} ~ 13~\text{min}$“

    • Eine Stunde hat $60$ Minuten. Hast du also eine Minutenanzahl gegeben, die größer ist als $60$, kannst du $60$ Minuten davon abziehen und stattdessen eine Stunde aufschreiben.
    „Vor dem Einschlafen überlegt Verena sich, wie lange sie schlafen kann. Um $7\!: \!45~\text{Uhr}$ am nächsten Morgen muss sie aufstehen. Von $22\!: \!25~\text{Uhr}$ sind es noch $35$ Minuten bis zur vollen Stunde. Bis zum Ende des Tages dauert es eine weitere Stunde. Bis $7\!: \!00~\text{Uhr}$ sind es $7$ Stunden und schließlich fehlen noch $45$ Minuten bis der Wecker um $7\!: \!45~\text{Uhr}$ klingelt.

    Zusammen ergibt das:

    $1~\text{h} +7~\text{h}+ 35~\text{min}+ 45~\text{min} = 8~\text{h} 80~\text{min}$

    Das entspricht $9~\text{h} ~ 20~\text{min}$“.

    • Berechnest du Zeitspannen, die über mehrere Tage verlaufen, ist es hilfreich, zuerst bis Ende des ersten Tages zu rechnen.
  • Erschließe die Endzeitpunkte.

    Tipps

    Beim ersten Beispiel gehst du zuerst so vor:

    Addieren wir zu $21\!: \!04~\text{Uhr}$ eine Stunde erhalten wir $22\!: \!04~\text{Uhr}$. Addieren wir weitere $39$ Minuten, sind wir bei...

    Lösung

    Beim Berechnen des Endzeitpunkts musst du Schritt für Schritt vorgehen. Addiere zuerst die Stunden der Zeitspanne zu dem Startpunkt. Berechne anschließend die Minuten. So erhältst du für:

    „Lauras Mutter beginnt um $21\!: \!04~\text{Uhr}$ zu lesen. Sie liest für $1~\text{h} ~ 39~\text{min}$.“

    • Beginnen wir um $21\!: \!04~\text{Uhr}$ und addieren eine Stunde, erhalten wir $22\!: \!04~\text{Uhr}$. Nach weiteren $39$ Minuten sind wir bei $22\!: \!43~\text{Uhr}$.
    „Mark arbeitet für $5~\text{h} ~ 53~\text{min}$. Er beginnt um $8\!: \!30~\text{Uhr}$.“

    • Addieren wir zu $8\!: \!30~\text{Uhr}$ fünf Stunden erhalten wir $13\!: \!30~\text{Uhr}$. Addieren wir weitere $53$ Minuten, sind wir bei $14\!: \!23~\text{Uhr}$.
    „Luis beginnt um $10\!: \!33~\text{Uhr}$ zu kochen und macht das für $3~\text{h} ~ 20~\text{min}$.“

    • Addieren wir zu $10\!: \!33~\text{Uhr}$ drei Stunden, sind wir bei $13\!: \!33~\text{Uhr}$. Addieren wir weitere $20$ Minuten, erhalten wir $13\!: \!53~\text{Uhr}$.
    „Ein Zug fährt in Karlsruhe um $11\!: \!47~\text{Uhr}$ los. Die Fahrt dauert $3~\text{h} ~ 26~\text{min}$.“

    • Addieren wir drei Stunden zu $11\!: \!47~\text{Uhr}$, erhalten wir $14\!: \!47~\text{Uhr}$. Nach weiteren 26 Minuten sind wir bei $15\!: \!13~\text{Uhr}$.
  • Ermittle die vergangene Zeit.

    Tipps

    Bestimme die Zeitspannen zwischen den angegebenen Zeitpunkten.

    Berechne dabei zuerst die Zeit bis zur nächsten vollen Stunde. Dann die Stunden bis zum Endzeitpunkt und schließlich die fehlenden Minuten.

    Lösung

    Bestimme die Zeitspannen zwischen den angegebenen Zeitpunkten. Dann kannst du sie zuordnen.

    So erhältst du:

    Hier vergehen genau $2~\text{h} ~ 36~\text{min}$:

    • $8\!: \!12~\text{-}~10\!: \!48~\text{Uhr}$
    • $12\!: \!29~\text{Uhr}-15\!: \!05~\text{Uhr}$
    Zwischen diesen Zeitpunkten vergehen $1~\text{h} ~ 13~\text{min}$:

    • $11\!: \!16~\text{Uhr}-12\!: \!29~\text{Uhr}$
    • $8\!: \!12~\text{Uhr}-9\!: \!25~\text{Uhr}$
    Hier vergehen $1~\text{h} ~ 48~\text{min}$:

    • $15\!: \!07~\text{Uhr}-16\!: \!55~\text{Uhr}$
    • $13\!: \!19~\text{Uhr}-15\!: \!07~\text{Uhr}$
    • $10\!: \!48~\text{Uhr}-12\!: \!36~\text{Uhr}$
  • Ermittle, ob die Zeitspannen korrekt bestimmt wurden.

    Tipps

    Für Mittwochnacht kannst du so rechnen:

    Von $21 \!: \!42~\text{Uhr}$ bis $22 \!: \!00~\text{Uhr}$ vergehen $18~\text{min}$. Danach sind es bis zum Ende des Tages noch $2~\text{h} $. Von $0 \!: \!00~\text{Uhr}$ bis $7 \!: \!00~\text{Uhr}$ vergehen $7$ Stunden. Bis $7 \!: \!31~\text{Uhr}$ vergehen weitere $31$ Minuten. Nun kannst du die einzelnen Zeitspannen addieren.

    Lösung

    Beim Berechnen von Zeitspannen musst du Schritt für Schritt vorgehen. Berechne zuerst die Zeit bis zur nächsten vollen Stunde. Dann die Stunden bis zum Endzeitpunkt und schließlich die fehlenden Minuten. So erhältst du:

    Diese Rechnung ist falsch:

    „Am Mittwoch geht er um $21 \!: \!42~\text{Uhr}$ ins Bett und steht am nächsten Morgen um $7 \!: \!31~\text{Uhr}$ auf. Er hat also $9~\text{h} ~ 23~\text{min}$ geschlafen.“

    • Von $21 \!: \!42~\text{Uhr}$ bis $22 \!: \!00~\text{Uhr}$ vergehen $18~\text{min}$. Danach sind es bis zum Ende des Tages noch $2~\text{h} $. Von $0 \!: \!00~\text{Uhr}$ bis $7 \!: \!00~\text{Uhr}$ vergehen $7$ Stunden. Bis $7 \!: \!31~\text{Uhr}$ vergehen weitere $31$ Minuten. Zusammen sind das $9~\text{h} ~ 49~\text{min}$
    Diese Rechnungen sind richtig:

    „Am Sonntag geht er um $22 \!: \!37~\text{Uhr}$ ins Bett und steht am nächsten Morgen um $8 \!: \!00~\text{Uhr}$ auf. Er hat also $9~\text{h} ~ 23~\text{min}$ geschlafen.“

    • Von $22 \!: \!37~\text{Uhr}$ bis $23 \!: \!00~\text{Uhr}$ vergehen $23~\text{min}$. Danach sind es bis zum Ende des Tages noch $1~\text{h} $. Von $0 \!: \!00~\text{Uhr}$ bis $8 \!: \!00~\text{Uhr}$ vergehen $8$ Stunden. Zusammen sind das $9~\text{h} ~ 23~\text{min}$

    „Freitags legt er sich erst um $23 \!: \!42~\text{Uhr}$ ins Bett und schläft am nächsten Morgen bis um $9 \!: \!31~\text{Uhr}$ aus. Er hat also $9~\text{h} ~ 49~\text{min}$ geschlafen.“

    • Von $23 \!: \!42~\text{Uhr}$ bis $0 \!: \!00~\text{Uhr}$ vergehen $18~\text{min}$. Von $0 \!: \!00~\text{Uhr}$ bis $9 \!: \!00~\text{Uhr}$ vergehen $9$ Stunden. Bis $9 \!: \!31~\text{Uhr}$ vergehen weitere $31$ Minuten. Zusammen sind das $9~\text{h} ~ 49~\text{min}$

    „Am Samstag schaut er einen Film und schläft deshalb erst um $1 \!: \!00~\text{Uhr}$. Am nächsten Morgen steht er um $10 \!: \!51~\text{Uhr}$ auf. Er hat also $9~\text{h} ~ 51~\text{min}$ geschlafen.“

    • Von $1 \!: \!00~\text{Uhr}$ bis $10 \!: \!00~\text{Uhr}$ vergehen $9~\text{h}$. Bis $9 \!: \!51~\text{Uhr}$ vergehen weitere $51$ Minuten. Zusammen sind das $9~\text{h} ~ 51~\text{min}$.