30 Tage kostenlos testen:
Mehr Spaß am Lernen.

Überzeugen Sie sich von der Qualität unserer Inhalte.

Mit Zeitspannen rechnen 07:03 min

Textversion des Videos

Transkript Mit Zeitspannen rechnen

Naturforscher Ole Eggstein möchte der Erste sein, der auf die Minute genau vorhersehen kann, wann ein Tier aus einem Ei schlüpft. Um zu wissen, wie lange er wirklich auf das Schlüpfen wartet, muss er mit Zeitspannen rechnen können. Auf dieses Ei wartet er schon seit 25 Minuten. Minuten kürzen wir übrigens so ab. Seine Berechnungen ergeben, dass er sich noch weitere 30 Minuten lang gedulden muss. Um die gesamte Wartezeit zu kennen, können wir 25 Minuten und 30 Minuten einfach addieren. Er muss also insgesamt 55 Minuten warten. Doch, es schlüpft schon nach 40 Minuten. Wie viele Minuten weniger hat er denn gewartet? Um dies herauszufinden, können wir subtrahieren, also 55 Minuten - 40 Minuten. Er hat also 15 Minuten weniger gewartet. Vielleicht sind seine Berechnungen beim nächsten Ei ja genauer. Auf dieses wartet er schon etwas länger: 1 Stunde und 27 Minuten. Wie du siehst kürzen wir Stunden mit einem kleinen h ab, das kommt von dem englischen Wort 'hour'. Wenn Ole seine Berechnungen nicht trügen, dann müsste dieses Tier in 1 Stunde und 35 Minuten schlüpfen. Doch was ist dann die Gesamtzeit, die er wartet? Wir müssen also die Zeiten wieder addieren: 1 Stunde und 27 Minuten plus 1 Stunde und 35 Minuten. Rechnen wir mit Zeitangaben in unterschiedlichen Einheiten, so rechnen wir zunächst die einzelnen Einheiten zusammen: 1 Stunde + 1 Stunde sind also 2 Stunden und 27 Minuten plus 35 Minuten sind 62 Minuten. 62 Minuten? Ist das nicht schon mehr als eine Stunde? Ja! Zur Erinnerung: 1 Stunde sind 60 Minuten. Genauso passen in 1 Minute 60 Sekunden. Sekunden kürzen wir mit einem kleinen s ab. Hier ist der Umrechnungsfaktor also 60. Rechnen wir Stunden in Tage um, so haben wir allerdings einen anderen Umrechnungsfaktor, denn 1 Tag hat 24 Stunden. Der Umrechnungsfaktor ist also 24. Wie du siehst kürzen wir Tage mit einem kleinen d ab...das kommt wieder aus dem Englischen, von dem Wort 'day'. Zurück zu unserem Ei. Wir können also 62 Minuten in 1 Stunde und 2 Minuten umwandeln. Addieren wir dies zu den zwei Stunden, so sehen wir, dass 2 Stunden und 62 Minuten also das gleiche sind wie 3 Stunden und 2 Minuten. Ole muss an seinen Berechnungen wohl noch etwas ändern, denn das Ei schlüpft doch schon nach 2 Stunden und 47 Minuten. Um wie viele Minuten hat er sich also verrechnet? Dazu subtrahieren wir: 3 Stunden und 2 Minuten MINUS 2 Stunden und 47 Minuten. Da es schwer ist 47 Minuten von 2 Minuten abzuziehen, ist es hier hilfreich eine der drei Stunden in Minuten umzuwandeln. Wir rechnen also: 2 Stunden und 62 Minuten minus 2 Stunden 47 Minuten. 2 Stunden minus 2 Stunden sind 0 Stunden und 62 Minuten minus 47 Minuten sind 15 Minuten. Ole hat sich bei diesem Ei also um 15 Minuten verrechnet. Ein Ei bleibt noch und dies ist bei der Berechnung das schwerste so ein Ei hat Ole noch nie gesehen. Er wartet sogar schon seit 4 Tagen, 19 Stunden, 7 Minuten und 1 Sekunde. Anhand der Größe und Farbe hat Ole berechnet, dass es noch 1 Tag 23 Stunden 59 Minuten und 59 Sekunden bis zum Schlüpfen benötigt. Rechnen wir das doch mal zusammen: 4 Tage plus 1 Tag sind 5 Tage 19 Stunden plus 23 Stunden sind 42 Stunden. 7 Minuten plus 59 Minuten sind 66 Minuten. Und 1 Sekunde plus 59 Sekunden sind 60 Sekunden. Hier können wir ganz schön viel zusammenfassen! Fangen wir dazu am besten hinten an: 60 Sekunden sind 1 Minute, wir haben also eine Minute mehr: 67 Minuten, und dafür 0 Sekunden. 67 Minuten sind 1 Stunde und 7 Minuten. Es ergeben sich also insgesamt 43 Stunden. Da 1 Tag 24 Stunden hat, sind 43 Stunden 1 Tag und 19 Stunden. Insgesamt ist die Vorhersage für die Brutzeit dieses Eis also 6 Tage, 19 Stunden und 7 Minuten. Während wir darauf warten endlich herauszufinden, was aus diesem Ei schlüpft, fassen wir zusammen: Beim Rechnen mit Zeitspannen gehen wir schrittweise vor: Wir rechnen also zuerst Tage, dann Stunden, dann Minuten und dann Sekunden zusammen. Nachdem wir dies zusammengefasst haben, rechnen wir die überschüssigen Werte noch in die nächstgrößere Einheit um. Bei der Subtraktion rechnen wir ebenfalls schrittweise. Ist die abzuziehende Zeiteinheit größer, so rechnen wir einen Anteil der nächstgrößeren Zeiteinheit um. Anschließend können wir mit der Subtraktion beginnen. Wollen wir zum Beispiel 2 Stunden und 3 Minuten minus 40 Minuten rechnen, so wandeln wir eine Stunde in Minuten um. Dann addieren wir sie mit den 3 Minuten und können dann1 Stunde und 63 Minuten minus 40 Minuten rechnen. Ob du es glaubst oder nicht, aber Oles Erwartungen wurden erfüllt und dieses Ei schlüpft pünktlich.

3 Kommentare
  1. Hallo Batoul, schön, dass Du die Videos magst! Liebe Grüße aus der Redaktion.

    Von Albrecht Kröner, vor 2 Monaten
  2. Wieso schreibt ihr keinen Kommentar🖋🖋🖋🖋🖋

    Von Batoul A., vor 2 Monaten
  3. Also ich mag sowelsche Videos😘😘😋😋😋😉😉😉😎😎😎🤩🤩🤩🤗🤗🤗🙂🙂🙂😚😚😚😜😜😜😛😛😛😛🙃🙃🙃😳

    Von Batoul A., vor 2 Monaten

Mit Zeitspannen rechnen Übung

Du möchtest dein gelerntes Wissen anwenden? Mit den Aufgaben zum Video Mit Zeitspannen rechnen kannst du es wiederholen und üben.

  • Beschreibe das schrittweise Vorgehen beim Berechnen der gesuchten Zeitspanne.

    Tipps

    Nachdem du die zu lösende Aufgabe notiert hast, kannst du zunächst gleiche Zeiteinheiten zusammenfassen.

    Um abschließend überschüssige Werte in die nächstgrößere Zeiteinheit umzurechnen, benötigst du folgenden Zusammenhang:

    • $1\text{d}=24\text{h}$
    • $1\text{h}=60\text{min}$
    • $1\text{min}=60\text{s}$

    Lösung

    Wenn du zwei Zeitspannen addieren möchtest, so gehst du allgemein wie folgt vor:

    • Du rechnest zuerst die Tage, dann die Stunden, dann die Minuten und dann die Sekunden jeweils zusammen.
    • Dann rechnest du die überschüssigen Werte noch in die nächstgrößere Einheit um. Dabei musst du die jeweiligen Umrechnungsfaktoren beachten.
    Die Umrechnungsfaktoren der Zeiteinheiten kannst du dir aus folgendem Zusammenhang ableiten:
    • $1\text{d}=24\text{h}$
    • $1\text{h}=60\text{min}$
    • $1\text{min}=60\text{s}$
    Damit können wir die Rechnung wie folgt durchführen:

    $\begin{array}{lllllll} 4\text{d}\ 19\text{h}\ 7\text{min}\ 1\text{s}\ +\ 1\text{d}\ 23\text{h}\ 59\text{min}\ 59\text{s} &=& 5\text{d}\ 42\text{h}\ 66\text{min}\ 60\text{s} & | & 1\text{min}=60\text{s} &\Rightarrow& - 60\text{s} + 1\text{min} \\ & = & 5\text{d}\ 42\text{h}\ 67\text{min}\ 0\text{s} & | & 1\text{h}=60\text{min} &\Rightarrow& - 60\text{min} + 1\text{h} \\ & = & 5\text{d}\ 43\text{h}\ 7\text{min}\ 0\text{s}& | & 1\text{d}=24\text{h} &\Rightarrow& - 24\text{h} + 1\text{d} \\ &=& 6\text{d}\ 19\text{h}\ 7\text{min}\ 0\text{s} & ~ & ~ &~& ~ \\ \end{array}$

  • Gib die jeweiligen Umrechnungsfaktoren mit dem zugehörigen Rechnungsoperator an.

    Tipps

    Die Abkürzungen der Zeiteinheiten kannst du dir von den englischen Begriffen ableiten. Die sind:

    • Sekunde: second
    • Minute: minute
    • Stunde: hour
    • Tag: day

    Rechnest du eine größere Einheit in eine kleinere Einheit um, so multiplizierst du mit dem jeweiligen Umrechnungsfaktor. Andernfalls musst du dividieren.

    Hier sind die Zeiteinheiten beginnend bei der kleinsten der Größe nach sortiert:

    • $\text{s}\qquad \text{min}\qquad \text{h}\qquad \text{d}\qquad$
    Lösung

    Wenn man mit Zeiteinheiten rechnen möchte, muss man diese ineinander umrechnen können. Hierzu benötigt man zunächst die jeweiligen Umrechnungsfaktoren. Dabei betrachtet man folgenden Zusammenhang:

    • $1\text{d}=24\text{h}$
    • $1\text{h}=60\text{min}$
    • $1\text{min}=60\text{s}$
    Diesem Zusammenhang kann man die beiden Umrechnungsfaktoren $24$ und $60$ entnehmen. Doch woher weiß man, wann man multiplizieren und wann dividieren muss? Hierzu musst du dir nur Folgendes merken:
    • Rechnest du eine größere Einheit in eine kleinere Einheit um, so multiplizierst du mit dem jeweiligen Umrechnungsfaktor.
    • Rechnest du eine kleinere Einheit in eine größere Einheit um, so dividierst du durch den jeweiligen Umrechnungsfaktor.
    Damit erhalten wir die hier abgebildeten Umrechnungsfaktoren und Rechenoperatoren für die Zeiteinheiten.

  • Berechne die jeweiligen Zeitspannen.

    Tipps

    Möchtest du zwei Zeitspannen subtrahieren, so gehst du wie folgt vor:

    • Ist die abzuziehende Zeiteinheit, also der Subtrahend größer als der Minuend, so rechnest du einen Anteil der nächstgrößeren Zeiteinheit um.
    • Anschließend kannst du mit der Subtraktion beginnen. Hierzu ziehst du gleiche Zeiteinheiten einzeln voneinander ab.

    Sieh dir folgendes Beispiel an:

    $4\text{h}\ 12\text{min}\ -\ 2\text{h}\ 56\text{min}\ =\ 3\text{h}\ 72\text{min}\ -\ 2\text{h}\ 56\text{min}\ =\ 1\text{h}\ 16\text{min}$

    Beim Umrechnen in die nächstgrößere oder -kleinere Zeiteinheit benötigst du die hier abgebildeten Umrechnungsfaktoren.

    Folgendes gilt für die Abkürzungen:

    • $\text{d}$: Tag
    • $\text{h}$: Stunde
    • $\text{min}$: Minute
    • $\text{s}$: Sekunde

    Lösung

    Wenn du zwei Zeitspannen addieren möchtest, so gehst du allgemein wie folgt vor:

    • Du rechnest zuerst die Tage, dann die Stunden, dann die Minuten und dann die Sekunden jeweils zusammen.
    • Dann rechnest du die überschüssigen Werte noch in die nächstgrößere Einheit um. Dabei musst du die jeweiligen Umrechnungsfaktoren beachten.
    Möchtest du hingegen zwei Zeitspannen subtrahieren, so eignet sich folgende Vorgehensweise:
    • Ist die abzuziehende Zeiteinheit, also der Subtrahend größer als der Minuend, so rechnest du einen Anteil der nächstgrößeren Zeiteinheit um.
    • Anschließend kannst du mit der Subtraktion beginnen. Hierzu ziehst du gleiche Zeiteinheiten einzeln voneinander ab.
    Möchtest du eine Zeiteinheit in die nächstgrößere oder -kleinere Zeiteinheit umrechnen, so musst du folgenden Zusammenhang beachten:
    • $1\text{d}=24\text{h}$
    • $1\text{h}=60\text{min}$
    • $1\text{min}=60\text{s}$
    Nun können wir uns den Aufgaben widmen. Gehen wir wie oben beschrieben vor, erhalten wir folgende Berechnungen:

    • $25\text{min}\ +\ 30\text{min}\ =\ 55\text{min}$
    • $3\text{h}\ 2\text{min}\ -\ 2\text{h}\ 47\text{min}\ =\ 2\text{h}\ 62\text{min}\ -\ 2\text{h}\ 47\text{min}\ =\ 15\text{min}$
    • $55\text{min}\ -\ 40\text{min}\ =\ 15\text{min}$
    • $1\text{h}\ 27\text{min}\ +\ 1\text{h}\ 35\text{min}\ =\ 2\text{h}\ 62\text{min}\ =\ 3\text{h}\ 2\text{min}$
    • $4\text{d}\ 19\text{h}\ 7\text{min}\ 1\text{s}\ +\ 1\text{d}\ 23\text{h}\ 59\text{min}\ 59\text{s} = 5\text{d}\ 42\text{h}\ 66\text{min}\ 60\text{s} = 6\text{d}\ 19\text{h}\ 7\text{min}$
  • Ermittle die gesuchte Zeitspanne.

    Tipps

    Gehe hier Schritt für Schritt vor:

    • Bilde zunächst die Summe. Rechne überschüssige Werte im Ergebnis in die nächstgrößere Zeiteinheit um.
    • Ziehe nun von diesem Ergebnis die erste abzuziehende Zeitspanne ab. Ist ein Anteil des Subtrahenden größer als des Minuenden, rechnest du diesen Anteil von der nächstgrößeren Zeiteinheit um.

    Sieh dir folgende Subtraktion an:

    • $5\text{d} ~ 7\text{h} ~ 36\text{min} ~ 28\text{s} ~ - ~ 4\text{d} ~ 3\text{h} ~ 25\text{min} ~ 46\text{s}$
    Hier ist die Anzahl der Sekunden im Subtrahenden größer als im Minuenden, also rechnest du eine Minute in Sekunden um:

    • $5\text{d} ~ 7\text{h} ~ 35\text{min} ~ 88\text{s} ~ - ~ 4\text{d} ~ 3\text{h} ~ 25\text{min} ~ 46\text{s}$
    Nun kannst du subtrahieren:

    • $1\text{d} ~ 4\text{h} ~10\text{min} ~ 42\text{s}$
    Lösung

    Beim Lösen dieser Aufgabe gehen wir Schritt für Schritt vor.

    • Wir fangen ganz oben bei der Addition an. In der Summe rechnen wir dann überschüssige Werte in die nächstgrößere Zeiteinheit um.
    • Anschließend machen wir mit der ersten Subtraktion weiter. Dabei ziehen wir von der Summe die erste abzuziehende Zeitspanne ab. Ist ein Anteil des Subtrahenden größer als des Minuenden, rechnen wir diesen Anteil von der nächstgrößeren Zeiteinheit um.
    Damit erhalten wir folgende Rechnung:

    Addition

    $\begin{array}{lrrrr} & 3\text{d} & 18\text{h} & 46\text{min} & 15\text{s} \\ + & 2\text{d} & 15\text{h} & 23\text{min} & 56\text{s} \\ \hline & 5\text{d} & 33\text{h} & 69\text{min} & 71\text{s} \\ \end{array}$

    Nach dem Umrechnen überschüssiger Werte erhalten wir folgende Summe: $~ 6\text{d} ~ 10\text{h} ~ 10\text{min} ~ 11\text{s} $

    Subtraktion

    $6\text{d} ~ 10\text{h} ~ 10\text{min} ~ 11\text{s} ~ - ~ 0\text{d} ~ 3\text{h} ~ 56\text{min} ~ 45\text{s}$

    Wir fangen hinten an und überprüfen, für welche Anteile der Subtrahend größer ist als der Minuend. Wir erkennen, dass $11<45$ und $10<56$ ist. Also müssen wir hier zunächst eine Minute in Sekunden und dann eine Stunde in Minuten umrechnen. So erhalten wir folgende Rechnung:

    $\begin{array}{brrrr} \\ & 6\text{d} & 9\text{h} & 69\text{min} & 71\text{s} \\ - & 0\text{d} & 3\text{h} & 56\text{min} & 45\text{s} \\ \hline & 6\text{d} & 6\text{h} & 13\text{min} & 26\text{s} \\ \\ \end{array}$

    Nun folgt die zweite Subtraktion:

    $6\text{d} ~ 6\text{h} ~ 13\text{min} ~ 26\text{s} ~ - ~ 0\text{d} ~ 2\text{h} ~ 38\text{min} ~ 22\text{s}$

    Wir rechnen eine Stunde in Minuten um:

    $\begin{array}{brrrr} \\ & 6\text{d} & 5\text{h} & 73\text{min} & 26\text{s} \\ - & 0\text{d} & 2\text{h} & 38\text{min} & 22\text{s} \\ \hline & 6\text{d} & 3\text{h} & 35\text{min} & 4\text{s} \\ \\ \end{array}$

    Wir erhalten so das Endergebnis: $~ 6\text{d} ~ 3\text{h} ~ 35\text{min} ~ 4\text{s}$

  • Bestimme, wie vielen Tagen, Stunden, Minuten und Sekunden die gegebene Zeitspanne entspricht.

    Tipps

    Fang am besten ganz hinten an, also bei den Sekunden. Merke dir dabei:

    • $60$ Sekunden sind $1$ Minute.
    • $60$ Minuten sind $1$ Stunde.
    • $24$ Stunden sind $1$ Tag.

    Sieh dir folgendes Beispiel an: $~ 0\text{d}\ 78\text{h}\ 289\text{min}\ 66\text{s}$

    • $66\text{s}=1\text{min}\ 6\text{s}$
    Damit erhältst du:
    • $289\text{min}\ +\ 1\text{min}\ =\ 290\text{min}\ =\ 4\text{h}\ 50\text{min}$
    Es folgt:
    • $78\text{h}\ +\ 4\text{h}\ =\ 82\text{h}\ =\ 3\text{d}\ 20\text{h}$
    • $0\text{d}\ +\ 3\text{d}\ =\ 3\text{d}$
    Insgesamt folgt:
    • $3\text{d}\ 20\text{h}\ 50\text{min}\ 6\text{s}$

    Lösung

    Um die überschüssigen Werte in den gegebenen Zeitspannen loszuwerden, fangen wir immer jeweils ganz hinten bei den Sekunden an und rechnen diesen Anteil in die nächstgrößere Zeiteinheit um. Dabei beachten wir folgenden Zusammenhang:

    • $60$ Sekunden sind $1$ Minute.
    • $60$ Minuten sind $1$ Stunde.
    • $24$ Stunden sind $1$ Tag.
    Das Vorgehen in dieser Aufgabe wird im Folgenden am ersten Beispiel verdeutlicht:

    Beispiel: $~ 3\text{d}\ 27\text{h}\ 135\text{min}\ 56\text{s}$

    • $56\text{s}$ entsprechen noch keiner ganzen Minute, also bleibt dieser Teil gleich.
    • $135\text{min}\ =\ 2\text{h}\ 15\text{min}$
    • Wir rechnen nun die $2$ Stunden hinzu und erhalten: $27\text{h}\ +\ 2\text{h}\ =\ 29\text{h}\ =\ 1\text{d}\ 5\text{h}$
    • Hier nehmen wir den einen Tag dazu: $3\text{d}\ +\ 1\text{d}\ =\ 4\text{d}$
    Insgesamt folgt:
    • $4\text{d}\ 5\text{h}\ 15\text{min}\ 56\text{s}$
    Genauso gehst du bei den übrigen drei Beispielen vor. Dann erhältst du folgende Tabelle:

    $\begin{array}{l|c|c|c|c} & \text{d} & \text{h} & \text{min} & \text{s} \\ \hline \text{Woche 1} & & & & \\ 3\text{d}\ 27\text{h}\ 135\text{min}\ 56\text{s} & 4 & 5 & 15 & 56 \\ \hline \text{Woche 2} & & & & \\ 4\text{d}\ 12\text{h}\ 255\text{min}\ 77\text{s} & 4 &16 &16 &17 \\ \hline \text{Woche 3} & & & & \\ 2\text{d}\ 37\text{h}\ 188\text{min}\ 144\text{s} & 3 &16 &10 & 24 \end{array}$

  • Ermittle die jeweiligen Zeitspannen durch Addition oder Subtraktion.

    Tipps

    Ist die abzuziehende Zeiteinheit größer, so musst du einen Anteil der nächstgrößeren Zeiteinheit umrechnen. Hat dein Subtrahend also mehr Minuten als dein Minuend, so nimmst du die eine Stunde also $60$ Minuten dazu und ziehst diese bei den Stunden ab. Sieh dir folgendes Beispiel an:

    $3\text{h}\ 33\text{min}=2\text{h}\ 93\text{min}$

    Hast du die Summe zweier Zeitspannen gebildet, so musst du eventuell noch überschüssige Werte in die nächstgrößere Einheit umrechnen.

    $4\text{h}\ 77\text{min}=5\text{h}\ 17\text{min}$

    Lösung

    Wenn du zwei Zeitspannen addieren möchtest, gehst du wie folgt vor:

    • Du rechnest zuerst die Tage, dann die Stunden, dann die Minuten und dann die Sekunden jeweils zusammen.
    • Dann rechnest du die überschüssigen Werte noch in die nächstgrößere Einheit um. Dabei muss du die jeweiligen Umrechnungsfaktoren beachten.
    Möchtest du hingegen zwei Zeitspannen subtrahieren, eignet sich folgende Vorgehensweise:
    • Ist die abzuziehende Zeiteinheit, also der Subtrahend größer als der Minuend, so rechnest du einen Anteil der nächstgrößeren Zeiteinheit um.
    • Anschließend kannst du mit der Subtraktion beginnen. Hierzu ziehst du gleiche Zeiteinheiten einzeln voneinander ab.
    Möchtest du eine Zeiteinheit in die nächstgrößere oder -kleinere Zeiteinheit umrechnen, so musst du folgenden Zusammenhang beachten:
    • $1\text{d}=24\text{h}$
    • $1\text{h}=60\text{min}$
    • $1\text{min}=60\text{s}$
    Nun können wir uns den Aufgaben widmen. Gehen wir wie oben beschrieben vor, erhalten wir folgende Berechnungen:

    Addition

    $\begin{array}{lll} \\ 2\text{d} ~ 12\text{h} ~ 52\text{min} ~ 38\text{s} ~ + ~ 1\text{d} ~ 16\text{h} ~ 36\text{min} ~ 12\text{s} &=& 3\text{d} ~ 28\text{h} ~ 88\text{min} ~ 50\text{s} \\ &=& 4\text{d} ~ 5\text{h} ~ 28\text{min} ~ 50\text{s} \\ \\ 2\text{d} ~ 2\text{h} ~ 12\text{min} ~ 52\text{s} ~ + ~ 2\text{d} ~ 3\text{h} ~ 45\text{min} ~ 58\text{s} &=& 4\text{d} ~ 5\text{h} ~ 57\text{min} ~ 110\text{s} \\ &=& 4\text{d} ~ 5\text{h} ~ 58\text{min} ~ 50\text{s} \\ \\ \end{array}$

    Subtraktion

    $\begin{array}{lll} \\ 5\text{d} ~ 2\text{h} ~ 36\text{min} ~ 28\text{s} ~ - ~ 4\text{d} ~ 16\text{h} ~ 53\text{min} ~ 46\text{s} &=& 4\text{d} ~ 25\text{h} ~ 95\text{min} ~ 88\text{s} ~ - ~ 4\text{d} ~ 16\text{h} ~ 53\text{min} ~ 46\text{s} \\ &=& 0\text{d} ~ 9\text{h} ~ 42\text{min} ~ 42\text{s} \\ \\ 5\text{d} ~ 12\text{h} ~ 55\text{min} ~ 18\text{s} ~ - ~ 5\text{d} ~ 11\text{h} ~ 59\text{min} ~ 28\text{s} &=& 5\text{d} ~ 11\text{h} ~ 114\text{min} ~ 78\text{s} ~ - ~ 5\text{d} ~ 11\text{h} ~ 59\text{min} ~ 28\text{s} \\ &=& 0\text{d} ~ 0\text{h} ~ 55\text{min} ~ 50\text{s} \\ \\ \end{array}$