30 Tage kostenlos testen

Überzeugen Sie sich von der Qualität unserer Inhalte.

Lineare Ungleichungen mit Äquivalenzumformungen lösen (2)

Bewertung

Ø 3.7 / 17 Bewertungen

Die Autor/-innen
Avatar
Aline Mittag
Lineare Ungleichungen mit Äquivalenzumformungen lösen (2)
lernst du in der 7. Klasse - 8. Klasse - 9. Klasse - 10. Klasse

Beschreibung Lineare Ungleichungen mit Äquivalenzumformungen lösen (2)

Hallo und herzlich willkommen. In diesem Video lernst du, wie man lineare Ungleichungen mithilfe von Äquivalenzumformungen löst. Dabei zeige ich dir auf welche Besonderheiten du beim äquivalenten Umformen von Ungleichungen achten musst. Im Fokus des Lernvideos stehen Beispielaufgaben, welche ich mit dir gemeinsam lösen werde. Hierbei zeige ich dir Schritt für Schritt wie du zukünftig beim Lösen von Ungleichungen vorgehen kannst. Viel Spass!

1 Kommentar

1 Kommentar
  1. Ohne Zusammenfassung währe es besser.
    Zeig mehr mit Ben und Anna.

    Von Elke Kraft, vor etwa 3 Jahren

Lineare Ungleichungen mit Äquivalenzumformungen lösen (2) Übung

Du möchtest dein gelerntes Wissen anwenden? Mit den Aufgaben zum Video Lineare Ungleichungen mit Äquivalenzumformungen lösen (2) kannst du es wiederholen und üben.
  • Schildere, was beim Lösen von linearen Ungleichungen zu beachten ist.

    Tipps

    Es gilt $4>3$, allerdings ist $-4<-3$.

    Äquivalenzumformungen sind

    1. die Addition oder Subtraktion von Zahlen oder Variablen auf beiden Seiten der Gleichung,
    2. die Multiplikation mit einer Zahl oder Variablen ungleich $0$ auf beiden Seiten der Gleichung,
    3. die Division durch eine Zahl oder Variable ungleich $0$ auf beiden Seiten der Gleichung sowie
    4. Termumformungen auf einer oder beiden Seiten der Gleichung.

    Du kannst Ungleichungen ähnlich behandeln wie Gleichungen. Es gibt zwei Rechenoperationen, bei welchen du aufpassen musst.

    Lösung

    Ähnlich wie bei Gleichungen, dürfen bei Ungleichungen Äquivalenzumformungen durchgeführt werden. Diese sind

    1. die Addition oder Subtraktion von Zahlen oder Variablen auf beiden Seiten der Gleichung,
    2. die Multiplikation mit einer Zahl oder Variablen ungleich $0$ auf beiden Seiten der Gleichung,
    3. die Division durch eine Zahl oder Variable ungleich $0$ auf beiden Seiten der Gleichung sowie
    4. Termumformungen auf einer oder beiden Seiten der Gleichung.
    Es gibt die folgenden Relationszeichen:

    $<$, $\le$, $>$ oder $\ge$.

    Wichtig ist zu beachten, dass

    • bei der Division durch oder
    • der Multiplikation mit
    einer negativen Zahl das Relationszeichen sich umkehrt.

    Zum Beispiel:

    $\begin{array}{lcc} & -2x&\le 4&|:(-2)\\ \Leftrightarrow & x&\ge -2& \end{array}$

  • Bestimme die Lösungsmenge der linearen Ungleichung.

    Tipps

    Behandle die lineare Ungleichung wie eine Gleichung.

    Du musst nur darauf achten, dass beim Multiplizieren mit oder Dividieren durch eine negative Zahl, das Relationszeichen umgekehrt werden muss.

    In diesem Fall wird einmal durch eine negative Zahl geteilt.

    Zur Probe kannst du eine Zahl aus der Lösungsmenge in der Ausgangsungleichung einsetzen. Diese muss erfüllt sein.

    Lösung

    Es soll die Lösungsmenge der Ungleichung

    $-2x+3\ge0,25x-1,5$

    angegeben werden. Hierfür werden Äquivalenzumformungen angewendet, welche in der folgenden Rechnung zu sehen sind:

    $\begin{align*} &&-2x+3&\ge0,25x-1,5&|&-3\\ &\Leftrightarrow&-2x&\ge0,25x-4,5&|&-0,25x\\ &\Leftrightarrow&-2,25x&\ge-4,5&|&:(-2,25) \end{align*}$

    An dieser Stelle muss man aufpassen, da durch eine negative Zahl dividiert wird. Das bedeutet, das Relationszeichen dreht sich um:

    $\Leftrightarrow x\le 2$.

    Die Lösungsmenge ist also $\mathbb{L}=\{x\in \mathbb{R}|x\le 2\}$.

  • Leite die Lösung der linearen Ungleichung her.

    Tipps

    Auch wenn diese Gleichung aussieht, als sei sie nicht linear, so ist sie es doch.

    Wende die 1. binomische Formel auf der linken Seite an und multipliziere auf der rechten Seite die Klammer aus.

    Im nächsten Schritt kannst du $x^2$ subtrahieren und erhältst eine lineare Ungleichung.

    Diese lineare Ungleichung kannst du mit Äquivalenzumformungen lösen.

    Lösung

    Die Ungleichung $(x+1)^2\le x\cdot (x-1)$ sieht zunächst nicht linear aus. Man kann mit der 1. binomischen Formel auf der linken sowie Ausmultiplizieren der Klammer auf der rechten Seite wie folgt umformen:

    $x^2+2x+1\le x^2-x$.

    Durch Subtraktion von $x^2$ auf beiden Seiten erhält man eine lineare Ungleichung

    $2x+1\le-x$.

    Nun kann auf beiden Seiten $1$ subtrahiert werden, was zu

    $2x\le1-x$

    führt. Die Addition von $x$ führt zu

    $3x\le1$.

    Indem man durch $3$ dividiert, gelangt man zu

    $x\le \frac13$

    und damit zu der Lösungsmenge

    $\mathbb{L}=\{x\in\mathbb{R}|x\le \frac13\}$.

  • Bestimme die Lösungsmenge der linearen Ungleichung.

    Tipps

    Stelle zunächst die Ungleichung auf. Die gesuchte Zahl sei $x$.

    Löse die Ungleichung mit Hilfe von Äquivalenzumformungen.

    Achte darauf, dass beim Multiplizieren mit oder Dividieren durch eine negative Zahl das Relationszeichen umgedreht wird.

    Lösung

    Zunächst muss der oben angegebene Text in eine Ungleichung übersetzt werden:

    • Die gesuchte Zahl sei $x$,
    • das Vierfache der Zahl ist $4x$ und
    • das Zehnfache $10x$.
    Nun kann die lineare Ungleichung aufgestellt werden:

    $4x+12\ge10x$.

    Diese kann nun mit Hilfe von Äquivalenzumformungen gelöst werden:

    $\begin{align*} &&4x+12&\ge10x&|&-12\\ &\Leftrightarrow&4x&\ge 10x-12&|&-10x\\ &\Leftrightarrow&-6x&\ge-12&|&:(-6)\\ &\Leftrightarrow&x&\le2. \end{align*}$

    Hier wurde durch $-6$, also eine negative Zahl, dividiert, weshalb das Relationszeichen umgedreht wurde.

    Die Lösungsmenge ist $\mathbb{L}=\{x\in\mathbb{R}|x\le 2\}$.

  • Gib die Lösungsmenge der linearen Ungleichung an.

    Tipps

    Führe Äquivalenzumformungen zur Lösung dieser linearen Ungleichung durch.

    Du kannst am Ende deiner Rechnung eine Probe durchführen. Setze ein Element aus der Lösungsmenge in der Ausgangsungleichung ein. Diese muss erfüllt sein.

    Die Lösungsmenge ist eine Menge. Diese wird in geschweiften Klammern geschrieben.

    Lösung

    Es soll die lineare Ungleichung

    $\frac13x-5\le\frac14x+3$

    gelöst werden. Hierfür werden Äquivalenzumformungen, so wie bei Gleichungen, angewendet, um $x$ auf einer Seite schließlich alleine stehen zu haben:

    $\begin{align*} &&\frac13x-5&\le\frac14x+3&|&+5\\ &\Leftrightarrow&\frac13x&\le\frac14x+8&|&-\frac14x\\ &\Leftrightarrow&\frac1{12}x&\le8&|&\cdot 8\\ &\Leftrightarrow&x&\le96. \end{align*}$

    Somit kann die Lösungsmenge wie folgt angegeben werden:

    $\mathbb{L}=\{x\in\mathbb{R}|x\le 96\}$.

  • Prüfe, ab welcher Zahl von Musiktiteln der Anbieter $A$ günstiger ist als der Anbieter $B$.

    Tipps

    Stelle zunächst die linearen Gleichungen auf, durch welche die Kosten bei Anbieter $A$ und $B$ ermittelt werden können.

    Die Kosten bei Anbieter $A$ sind gegeben durch $10+0,49x$.

    Es muss gelten, dass die Kosten bei $A$ niedriger sind als die von $B$. Das bedeutet $<$.

    Dies führt zu einer linearen Ungleichung.

    Lösung

    Die Kosten von Anbieter $A$ und $B$ können jeweils als lineare Terme bestimmt werden:

    • $A$: $10+0,49x$ und
    • $B$: $5+0,59x$.
    Dies führt zu der linearen Ungleichung

    $10+0,49x<5+0,59x$,

    welche mit Äquivalenzumformungen gelöst werden kann:

    $\begin{align*} &&10+0,49x&<5+0,59x&|&-10\\ &\Leftrightarrow&0,49x&<-5+0,59x&|&-0,59x\\ &\Leftrightarrow&-0,1x&<-5&|&:(-0,1)\\ &\Leftrightarrow&x&>50. \end{align*}$

    Hier wurde durch $-0,1$ geteilt, also durch eine negative Zahl. Deshalb dreht sich das Relationszeichen um.

    Die Lösungsmenge dieser Gleichung ist $\mathbb{L}=\{x\in\mathbb{R}|x>50\}$.

    Das bedeutet ab $50$ Musiktiteln ist der Anbieter $A$ günstiger für Paul.

30 Tage kostenlos testen
Mit Spaß Noten verbessern
Im Vollzugang erhältst du:

10.843

Lernvideos

44.360

Übungen

38.981

Arbeitsblätter

24h

Hilfe von Lehrer/
-innen

running yeti

In allen Fächern und Klassenstufen.

Von Expert/-innen erstellt und angepasst an die Lehrpläne der Bundesländer.

30 Tage kostenlos testen

Testphase jederzeit online beenden