30 Tage kostenlos testen

Überzeugen Sie sich von der Qualität unserer Inhalte.

Flächeninhaltsfunktion für Normalparabeln

Bewertung

Ø 3.3 / 14 Bewertungen

Die Autor/-innen
Avatar
Aline Mittag
Flächeninhaltsfunktion für Normalparabeln
lernst du in der 11. Klasse - 12. Klasse - 13. Klasse

Beschreibung Flächeninhaltsfunktion für Normalparabeln

Wie kann man eigentlich die Fläche berechnen, die von einer Normalparabel und der x-Achse in einem bestimmten Intervall eingeschlossen wird? In diesem Video lernen wir die Flächeninhaltsfunktion der Normalparabel kennen. Diese kann über die Archimedische Streifenmethode bestimmt werden, welche wir uns ebenfalls anschauen werden. Daraus können wir dann eine allgemeine Vorschrift zum Bestimmen der Flächeninhaltsfunktion ableiten.

10 Kommentare

10 Kommentare
  1. da steht Flächeninhaltsfunkton ;)))))
    trozdem gutes Video

    Von J.Kamali, vor mehr als einem Jahr
  2. Danke für die Erklärung .tolles Video!!

    Von Gar Ga Jos, vor fast 6 Jahren
  3. @Gar Ga Jos:
    Das ist folgendermaßen gemeint: Die Flächeninhaltsfunktion von f(x)=a*x² hat allgemein den Wert 1/3*x*f(x). Das wurde für den Fall f(x)=x² gezeigt, wo man den Wert 1/3*x³ bekommt. Angewendet auf die Funktion f(x)=1/2*x² hat die Flächeninhaltsfunktion folglich den Wert 1/6*x³.
    Ich hoffe, dass ich dir helfen konnte.
    Bei weiteren Fragen hilft dir auch gerne der Hausaufgaben-Chat, der Mo-Fr von 17-19 Uhr verfügbar ist.

    Von Martin B., vor fast 6 Jahren
  4. Hallo,
    Warum 1/3 x^3 ist gleich 1/3 x f(x) ? min 5:04 danke

    Von Gar Ga Jos, vor fast 6 Jahren
  5. @Yama Ghaznawi:
    Genau ... hier kannst du die Formel für jede Anzahl von Streifen anwenden. Wichtig ist nur, dass die Streifen alle die gleiche Länge haben.

    Von Martin B., vor fast 6 Jahren
Mehr Kommentare

Flächeninhaltsfunktion für Normalparabeln Übung

Du möchtest dein gelerntes Wissen anwenden? Mit den Aufgaben zum Video Flächeninhaltsfunktion für Normalparabeln kannst du es wiederholen und üben.
  • Beschreibe die Streifenmethode nach Archimedes.

    Tipps

    Du kannst jede Fläche durch geometrische Figuren recht genau darstellen.

    Das bedeutet, dass du auch den Flächeninhalt einer krummen Fläche bis auf Ungenauigkeiten mit rechteckigen Flächen bestimmen kannst.

    Lösung

    Wenn eine Fläche nicht durch eine Gerade begrenzt ist, lässt sich der Flächeninhalt nicht direkt durch geometrische Figuren, rechtwinklige Dreiecke oder Rechtecke, berechnen.

    Eine solche Fläche wird näherungsweise berechnet.

    Ein Verfahren hierfür geht auf Archimedes von Syrakus zurück. Archimedes war ein griechischer Mathematiker. Er lebte ca. 300 Jahre vor Christi Geburt.

    Das Flächenstück, welches nach oben durch eine krumme Linie begrenzt wird, wird von oben und von unten durch Summen von Rechteckflächen angenähert. Durch immer feinere Rechtecke kann der Flächeninhalt berechnet werden. Hierfür wird ein Grenzwert gebildet. Dieses Verfahren wird als Streifenmethode nach Archimedes bezeichnet.

    Es gibt auch andere Methoden, solchen Flächen zu berechnen. Zum Beispiel mit den Möndchen des Hippokrates.

  • Bestimme die Flächeninhaltsfunktion $A_0(x)$ für die Funktion $f(x)=x^2$.

    Tipps

    Wenn du die Flächeninhaltsfunktion ableitest, erhältst du wieder $f(x)$.

    Zu $f(x)=mx$ ist die Stammfunktion gegeben durch

    $A_0(x)=\frac12~x~f(x)=\frac12 x^2$.

    Es sind zwei Lösungen richtig.

    Lösung

    Mithilfe der Streifenmethode nach Archimedes kann man die Flächeninhaltsfunktion zu $f(x)=x^2$ bestimmen. Diese ist

    $A_0(x)=\frac13x^3$.

    Dies kann durch Ableiten überprüft werden:

    $A'_0(x)=\left(\frac13x^3\right)'=\frac13\cdot 3x^2=x^2=f(x)$.

    Ähnlich wie bei linearen Funktionen kann auch bei quadratischen Funktionen $f(x)=x^2$ die Flächeninhaltsfunktion bestimmt werden:

    • Wenn $f(x)=mx$ linear ist, wird die Flächeninhaltsfunktion folgendermaßen gebildet: $A_0(x)=\frac12~x~f(x)$.
    • Wenn $f(x)=x^2$ eine Normalparabel beschreibt, gehen wir folgendermaßen vor: $A_0(x)=\frac13~x~f(x)=\frac13~x\cdot x^2=\frac13x^3$.
  • Ermittle die jeweilige Flächeninhaltsfunktion.

    Tipps

    Beachte: Es gilt $A'_0(x)=f(x)$.

    Für $f(x)=x^2$ ist $A_0(x)=\frac13x^3$.

    Ganz allgemein ist zu $ax^2+b$ die Flächeninhaltsfunktion gegeben durch

    $A_0(x)=\frac a3x^3+bx$.

    Lösung

    Zur Berechnung von Flächenstücken, die von Funktionsgraphen und der x-Achse über einem gegebenen Intervall eingeschlossen werden, benötigt man die Flächeninhaltsfunktion.

    Das Bestimmen der Flächeninhaltsfunktion ist somit ein wesentlicher Teil der Flächenberechnung.

    Ob eine Flächeninhaltsfunktion korrekt ist, kann durch Ableiten überprüft werden: $A'_0(x)=f(x)$, wobei $f(x)$ die Randfunktion ist.

    Es gelten die Flächeninhaltsfunktionen

    • zu einer Konstanten $f(x)=c$: $A_0(x)=cx$
    • zu der linearen Funktion $f(x)=x$: $A_0(x)=\frac12x^2$
    • zu der quadratischen Funktion $f(x)=x^2$: $A_0(x)=\frac13x^3$
    Bestimmen wir nun die einzelnen Flächeninhaltsfunktionen:

    • Zu $f(x)=3x^2$ lautet die Flächeninhaltsfunktion $A_0(x)=\frac33 x^3=x^3$.
    • Die Flächeninhaltsfunktion zu $f(x)=3x^2+4$ lautet $A_0(x)=\frac33 x^3+4x=x^3+4x$.
    • $f(x)=x^2+2x$ hat die Flächeninhaltsfunktion $A_0(x)=\frac13 x^3+\frac22 x^2=\frac13 x^3+x^2$.
    • Zu $f(x)=6x^2+2$ lautet die Flächeninhaltsfunktion $A_0(x)=\frac63 x^3+2x=2 x^3+2x$.
  • Berechne den Flächeninhalt, den die Parabel mit der x-Achse einschließt.

    Tipps

    Die Flächeninhaltsfunktion zu $f(x)=x^2$ ist gegeben durch

    $A_0(x)=\frac13x^3$.

    Wenn du die Flächeninhaltsfunktion bestimmst, kannst du sie zur Überprüfung ableiten. Denn es gilt

    $A'_0(x)=f(x)$.

    Setze die gegebenen Werte für $x$ in die Stammfunktion (nicht in die Funktion!) ein.

    Lösung

    Die Stammfunktion zu $f(x)=\frac14x^2$ kann wie folgt bestimmt werden:

    $A_0(x)=\frac13 ~x~f(x)=\frac13~x~\frac14x^2=\frac1{12}x^3$.

    Damit können verschiedene Flächeninhalte berechnet werden:

    • $A_0(4)=\frac1{12}4^3=\frac{16}4$
    • $A_0(6)=\frac1{12}6^3=18$
    • $A_0(12)=\frac1{12}12^3=144$
  • Gib den Zusammenhang zwischen einer Funktion und ihrer Flächeninhaltsfunktion an.

    Tipps

    Die Flächeninhaltsfunktion zu $f(x)=5$ ist $A_0(x)=5x$.

    Die Flächeninhaltsfunktion zu $f(x)=4x$ ist $A_0(x)=2x^2$.

    Die Flächeninhaltsfunktion zu $f(x)=x^2$ ist $A_0(x)=\frac13x^3$.

    Lösung

    Was ist die Flächeninhaltsfunktion?

    Die Flächeninhaltsfunktion $A_0(x)$ beschreibt den Flächeninhalt, der von dem Graphen der Funktion $f(x)$ sowie der x-Achse über dem Intervall von $0$ bis $x$ ($\ge 0$) eingeschlossen wird.

    Es gilt allgemein für Flächeninhaltsfunktionen

    $A'_0(x)=f(x)$.

    Damit kann die Richtigkeit einer Flächeninhaltsfunktion nachgewiesen werden.

  • Erkläre, wie der Flächeninhalt berechnet werden kann.

    Tipps

    Leite zur Kontrolle die Flächeninhaltsfunktion ab.

    Beachte, dass bei der Flächeninhaltsfunktion der Exponent einer Potenz um $1$ größer wird.

    Beachte die Reihenfolge bei der Differenz zur Berechnung des markierten Flächeninhaltes. Mache dir dies mit einer Skizze klar.

    Die hellere Fläche soll berechnet werden.

    Lösung

    Zu $f(x)=\frac14x^2-x+3$ ist die Flächeninhaltsfunktion gegeben durch

    $A_0(x)=\frac{1}{12}x^3-\frac12x^2+3x$.

    Die markierte Fläche ist gegeben durch $A=A_0(4)-A_0(1)$.

    • $A_0(4)=\frac1{12}4^3-\frac124^2+3\cdot 4=\frac{28}3$ FE
    • $A_0(1)=\frac1{12}1^3-\frac121^2+3\cdot 1=\frac{31}{12}$ FE
    Damit ist $A=\frac{28}3-\frac{31}{12}=\frac{112}{12}-\frac{31}{12}=\frac{27}{4}$.

30 Tage kostenlos testen
Mit Spaß Noten verbessern
Im Vollzugang erhältst du:

10.840

Lernvideos

44.363

Übungen

38.999

Arbeitsblätter

24h

Hilfe von Lehrer/
-innen

running yeti

In allen Fächern und Klassenstufen.

Von Expert/-innen erstellt und angepasst an die Lehrpläne der Bundesländer.

30 Tage kostenlos testen

Testphase jederzeit online beenden