30 Tage kostenlos testen:
Mehr Spaß am Lernen.

Überzeugen Sie sich von der Qualität unserer Inhalte.

Adjektive aus Pronomen – uter, alter, neuter, alius, ... 06:03 min

3 Kommentare
  1. Also ich finde die Lautstärke völlig ausreichend... Und sehr gut erklärt!!

    Von Laura2000, vor mehr als 4 Jahren
  2. ja LAUTER(SORRY BIN EHRLICH)

    Von Agentff, vor etwa 6 Jahren
  3. gut aber lauter sprechen

    Von Heja B., vor fast 7 Jahren

Adjektive aus Pronomen – uter, alter, neuter, alius, ... Übung

Du möchtest dein gelerntes Wissen anwenden? Mit den Aufgaben zum Video Adjektive aus Pronomen – uter, alter, neuter, alius, ... kannst du es wiederholen und üben.

  • Ordne die Wörter der richtigen Übersetzung zu.

    Tipps

    neuter setzt sich aus ne und uter zusammen, bedeutet also das Gegenteil von uter.

    totus und solus bedeuten das Gegenteil voneinander.

    unus steckt im Wort Uniform. Wenn viele eine Uniform tragen, sehen sie alle aus wie ein und derselbe.

    Lösung

    Alle Wörtchen aus der Aufgabe sind so genannte Pronominaladjektive, also Adjektive, die sich aus Pronomen gebildet haben. Hier die Bedeutung in der Übersicht:

    • unus heißt: einer
    • solus und totus bedeuten in etwa das Gegenteil voneinander: solus heißt: allein oder einzig. totus bedeutet: ganz oder gesamt.
    • uter heißt: Welcher von beiden? Es wird meistens in direkten oder indirekten Fragen verwendet.
    • neuter und uterque sind aus uter entstanden: ne-uter heißt: keiner (von beiden). uter-que heißt: jeder von beiden, oder einfach: beide.

  • Nenne die richtige Antwort auf die Frage.

    Tipps

    Schau dir das Bild genau an. Haben beide, nur einer oder keiner den Kampf gewonnen?

    neuter setzt sich aus der Verneinung ne und uter zusammen.

    Lösung

    Das Wort uter kann man in Fragen verwenden. Es ist ein Pronominaladjektiv und bedeutet: Welcher von beiden? Darauf sind verschiedene Antworten möglich, die auch eine abgewandelte Form von uter enthalten können: uterque (jeder von beiden), neuter (keiner von beiden) oder alter ... alter (der eine ... der andere).

    Die Frage lautet:
    Uter vir pugna vicit? - Welcher von beiden Männern hat den Kampf gewonnen?

    Darauf gibt es verschiedene Antwortmöglichkeiten:

    • Neuter vir pugna vicit. - Keiner von beiden Männern hat den Kampf gewonnen.
    • Uterque vir pugna vicit. - Jeder von beiden Männern hat den Kampf gewonnen.
    • Alter vir pugna vicit, alter vir iacet. - Der eine Mann hat den Kampf gewonnen, der andere Mann liegt am Boden.
    • Nemo virorum, sed alius vicit. - Keiner der Männer, sondern ein anderer hat gewonnen.
    Wie du auf dem Bild siehst, jubelt nur einer, der andere liegt am Boden. Die dritte Antwort ist also richtig!

  • Vervollständige die Übersetzung des lateinischen Textes.

    Tipps

    Lies dir den lateinischen Satz genau durch. Die fett markierten Wörter sind jeweils nicht übersetzt. Du hast sie alle im Video kennen gelernt.

    Achte auf den Bedeutungsunterschied von alter - alter und alius!

    neuter ist das Gegenteil von uter.

    Lösung

    Im Text sind einige Wörter fett markiert, die in der Übersetzung fehlen. Du hast sie im Video kennen gelernt: es sind so genannte Pronominaladjektive, also Adjektive, die sich von Pronomen herleiten lassen.

    Hier die Übersicht:

    • alter puer ... alter - der eine Junge ... der andere (Junge)
    • totus, -a, -um - ganz
    • alius - ein anderer. Heißt es: alius aliud videt, sagt man: jeder sieht etwas anderes.
    • neuter - keiner von beiden
    • uterque - jeder von beiden, oder kürzer: beide. Die Wörter neuter und uterque leiten sich von uter ab.

  • Ordne die Pronominaladjektive an der richtigen Stelle in den Text ein.

    Tipps

    alter ... alter ist ein Pronominaladjektiv, das immer paarweise auftritt.

    Achte auf den Unterschied: uter - neuter - uterque!

    Achte auch auf das Geschlecht und den Kasus, in dem die Formen stehen!

    Suche sowohl inhaltlich als auch grammatikalisch das Bezugswort für die einzelnen Pronominaladjektive heraus.

    Lösung

    Jedes Pronominaladjektiv steht mit einem Bezugswort, an das es sich in Kasus, Numerus und Genus angleicht. Manchmal kann dieses Bezugswort auch fehlen. Ist das der Fall musst du ein wenig um die Ecke denken.

    Gehen wir die Sätze einzeln durch:

    1. Im ersten Satz heißt es: Jede von beiden Schwestern geht zum Laden, aber keine von beiden kauft Wein. Beide Male ist soror das Bezugswort für die fehlenden Pronominaladjektive. In der Übersetzung fehlt: jede von beiden, keine von beiden. Du setzt ein: utraque und neutra. Diese Wörter stehen, genau wie soror, im Nominativ Singular femininum.
    2. Im zweiten Satz heißt es: Das eine Mädchen bringt Brot herbei, das andere bereitet das Essen zu. Das Bezugswort ist puella. Hier fehlen im lateinischen Text die Wörter: das eine (Mädchen) ... das andere. Du brauchst das doppelte Pronomen altera ... altera.
    3. Der dritte Abschnitt lautet übersetzt: Der Bruder holt nicht eine, sondern zwei Amphoren herbei. Aber die Kinder wissen nicht, welcher von beiden Weinen dem Vater gefällt. Gesucht sind die lateinischen Wörter für: eine (Amphore) und: welcher (Wein) von beiden. Du brauchst deshalb zum einen das Zahlwort unam. Hier musst du dir amphoram (im Akkusativ Singular femininum) gedanklich ergänzen. Zum anderen setzt du die Form utrum ein. Sie ist KNG-kongruent zu vinum.
    4. Der letzte Satz lautet: So trinkt jeder einen anderen Wein und dennoch freut sich die ganze Familie. Gesucht ist die lateinische Form von: jeder einen anderen (Wein) und: die ganze (Familie). Das erste ist ein feststehender Ausdruck: alius aliud. aliud steht im Akkusativ Singular neutrum und gleicht sich an vinum an. Bei der zweiten Lücke setzt du tota ein, eine Form von totus, -a, -um, die in Kasus, Numerus und Genus zu familia passt.
    Bravo! Du hast eine besonders schwere Aufgabe gemeistert!

  • Ordne die Form von totus der Substantivform zu, mit der sie in Kasus, Numerus und Genus übereinstimmt.

    Tipps

    Du kannst links oder rechts anfangen. Nimm dir aber jeweils nur eine Form vor und bestimme genau, in welchem Kasus, Numerus Genus sie steht.

    Suche dann auf der gegenüberliegenden Seite nach einer passenden Form.

    Lasse dich nicht von gleichen Endungen zu einer vorschnellen Zuordnung verleiten!

    Erinnerst du dich an den Merkspruch aus dem Ende des Videos? Du hast besondere Formen in zwei Kasus im Singular zu beachten!

    Denke an den besonderen Genitiv und Dativ Singular von totus!

    Der Genitiv lautet in allen drei Genera totius und der Dativ ist toti.

    Lösung

    Um die Aufgabe richtig zu lösen, musst du die Deklinationstabelle von totus gut kennen. Das Wort ist ein Pronominaladjektiv und wird nach der a- und o-Deklination gebildet. Dabei gibt es zwei Ausnahmen: Im Genitiv Singular lautet die korrekte Form totius. Im Dativ Singular musst du dir toti merken.

    Nimm dir am besten jeweils nur eine Form von totus auf der linken Seite vor und bestimme ihren Kasus, Numerus und Genus.

    Anschließend suchst du auf der rechten Seite nach einer passenden Substantivform, die mit ihr in Kasus, Numerus und Genus übereinstimmt. Die Übereinstimmung in Kasus, Numerus und Genus nennt man auch KNG-Kongruenz.

    Hier siehst du alle richtigen Zuordnungen und ihre Übersetzungen:

    • totius ist der Genitiv Singular für alle drei Geschlechter. Dazu passt urbis von urbs (die Stadt). totius urbis heißt also: der ganzen Stadt.
    • totum ist entweder der Akkusativ Singular maskulin oder Nominativ und Akkusativ Singular im Neutrum. Dazu passt der Akkusativ des maskulinen Substantivs exercitum von exercitus, -us (das Heer). totum exercitum heißt: das ganze Heer.
    • toti ist der Dativ Singular für alle Geschlechter. Dazu passt carmini von carmen, -inis (das Lied). toti carmini heißt: dem ganzen Lied.
    • totis ist der Dativ oder Ablativ Plural. Dazu passt tabernis von taberna, -ae (der Laden). totis tabernis heißt: den ganzen Läden - oder: in den ganzen Läden.
    • totorum ist Genitiv Plural maskulinum oder neutrum. Dazu passt templorum von templum, -i (der Tempel). totorum templorum heißt: der ganzen Tempel.
    • tota ist Nominativ oder Ablativ Singular femininum . Es kann aber auch Nominativ oder Akkusativ im Neutrum Plural sein. Zu tota passt aber bei unseren Zuordnungsmöglichkeiten nur villa (das Landhaus). tota villa heißt: das ganze Landhaus, oder: im ganzen Landhaus.

  • Bilde die Form des Pronomens, die dem Substantiv entspricht.

    Tipps

    Die Substantivformen kommen von den Wörtern:

    • vir, viri (m.) - der Mann
    • urbs, urbis (f.) - die Stadt
    • femina, -ae (f.) - die Frau
    • senator, -oris (m.) - der Senator
    • equus, -i (m.) - das Pferd

    Achtung beim Genitiv Singular von uter!

    Lösung

    Um die Aufgabe zu lösen, musst du zuerst die Form des Substantivs bestimmen. In welchem Kasus und Numerus steht es? Welches Geschlecht hat das Wort?

    Wenn du dir unsicher bist, dann überlege, wie das Substantiv in seiner Grundform heißt und dekliniere es im Kopf durch, bis du bei der Form angelangt bist, die da steht.

    Dann machst du dasselbe für die Form des Pronominaladjektivs aus der Klammer. Setze es in denselben Kasus und Numerus und achte auf das Geschlecht.

    • viris aliis - den anderen Männern (oder: durch die anderen Männer), Dativ oder Ablativ Plural maskulinum
    • urbem totam - die ganze Stadt, Akkusativ Singular femininum
    • femina utra - welche von beiden Frauen (oder: durch welche von beiden Frauen), Nominativ oder Ablativ Singular femininum
    • senatoris utrius - welcher von beiden Senatoren, Genitiv Singular maskulinum
    • equum unum - ein Pferd, Akkusativ Singular maskulinum