Über 1,6 Millionen Schüler*innen nutzen sofatutor!
  • 93%

    haben mit sofatutor ihre Noten in mindestens einem Fach verbessert

  • 94%

    verstehen den Schulstoff mit sofatutor besser

  • 92%

    können sich mit sofatutor besser auf Schularbeiten vorbereiten

Sahara – Paradoxon des Klimawandels

Erfahre alles über die berühmteste Wüste der Welt. Wo liegt die Sahara und welche Länder sind betroffen? Entdecke die verschiedenen Landschaftstypen, das extreme Klima und die Auswirkungen des Klimawandels. Interessiert? Tauche ein in die faszinierende Welt der Sahara! Erfahre mehr im folgenden Text!

Du willst ganz einfach ein neues Thema lernen
in nur 12 Minuten?
Du willst ganz einfach ein neues
Thema lernen in nur 12 Minuten?
  • Das Mädchen lernt 5 Minuten mit dem Computer 5 Minuten verstehen

    Unsere Videos erklären Ihrem Kind Themen anschaulich und verständlich.

    92%
    der Schüler*innen hilft sofatutor beim selbstständigen Lernen.
  • Das Mädchen übt 5 Minuten auf dem Tablet 5 Minuten üben

    Mit Übungen und Lernspielen festigt Ihr Kind das neue Wissen spielerisch.

    93%
    der Schüler*innen haben ihre Noten in mindestens einem Fach verbessert.
  • Das Mädchen stellt fragen und nutzt dafür ein Tablet 2 Minuten Fragen stellen

    Hat Ihr Kind Fragen, kann es diese im Chat oder in der Fragenbox stellen.

    94%
    der Schüler*innen hilft sofatutor beim Verstehen von Unterrichtsinhalten.
Bewertung

Ø 3.8 / 103 Bewertungen
Die Autor*innen
Avatar
Home Academy
Sahara – Paradoxon des Klimawandels
lernst du in der 7. Klasse - 8. Klasse

Sahara – Paradoxon des Klimawandels Übung

Du möchtest dein gelerntes Wissen anwenden? Mit den Aufgaben zum Video Sahara – Paradoxon des Klimawandels kannst du es wiederholen und üben.
  • Beschreibe die Sahara als Paradoxon des Klimawandels.

    Tipps

    Zwei Aussagen sind korrekt.

    Das Klima ist nicht überall gleich. Die Wechselwirkung zwischen den Ozeanen, aber auch die Atmosphäre, die Eismassen und Landoberflächen sind wichtige Faktoren. Wie könnten diese auch bei der Klimaerwärmung eine Rolle spielen?

    Lösung

    Heute gibt es in der Wüste keine Vegetation. Durch die Klimaerwärmung könnte sich das jedoch ändern und die Wüste somit als Gewinner der Erderwärmung hervorgehen. Zu dieser Annahme sind Klimaforscher gekommen, da Wärmeperioden und tropische Regenfälle, wie sie durch die Klimaerwärmung hervorgerufen werden, die Vegetation in der Wüste anregen.

  • Gib an, wie es zu einer grüneren Wüste kommen könnte.

    Tipps

    Steigen bodennahe Luftmassen nach oben auf, kühlen sie in der Luft ab. Wo findet also eine Verdunstung statt?

    Lösung

    Obwohl die Klimaerwärmung wohl für viele Regionen negative Auswirkungen haben wird, kann die Vegetation in der Wüste voraussichtlich davon profitieren. Der Anstieg des Klimas könnte zu regelrechten Sturzfluten über der Sahara führen. Dies wiederum würde dazu beitragen, dass sich die dortige Vegetation erholt.

  • Erkläre, warum sich die Klimaveränderungen der Nordhalbkugel auch auf die Sahara auswirken könnten.

    Tipps

    Vegetation setzt einen gewissen Niederschlag voraus. Gerade Wasser ist aber in der Wüste rar. Wie soll es also zur Vegetation in der Wüste kommen und warum stellt das gerade ein Paradoxon der Erderwärmung dar?

    Lösung

    Ein Klimaforschungsteam hat Stellen in der Sahara gefunden, an denen es heftige Überschwemmungen gegeben hat. Regenfälle der vergangenen Jahre haben hier felsige Becken mit Wasser gefüllt. Aus diesem Grund drängt sich nun die Frage auf, ob die Trockentäler der Sahara, wo heute nur kümmerliches Grün gedeiht, in naher Zukunft wieder eine üppige Vegetation aufweisen können.

  • Erkläre, wie die Sahara zur Wüste wurde.

    Tipps

    Achte auf mögliche inhaltliche Konnektoren oder auf Synonyme. Welches andere Wort für Regen fällt dir zum Beispiel ein?

    Lösung

    Die Sahara ist ein wahres Paradoxon. Die einst „grüne“ Sahara unterscheidet sich von der jetzigen Sandwüste dadurch, dass sie wesentlich dunkler ist. Nur etwa 20 Prozent des einfallenden Sonnenlichts wird von ihr reflektiert, während der bloße Sandboden etwa 35 Prozent der Sonnenstrahlen zurückwirft. Hinzu kommt, dass über einer Sandwüste mehr Wärmestrahlung von der Erdoberfläche in den Weltraum entweicht als über einer pflanzenbedeckten Sahara. Somit strahlt die Sahara mehr Energie in den Weltraum ab, als die Sonne ihr von außen zuführt. Für die Atmosphäre ist sie daher paradoxerweise eine Kältequelle.

    Quelle: Wie die Sahara zur Wüste wurde (Spektrum.de). https://www.spektrum.de/magazin/wie-die-sahara-zur-wueste-wurde/826065 [abgerufen am 05.02.2020].

  • Skizziere die Auswirkungen der klimatischen Bedingungen auf das Erscheinungsbild der Wüste.

    Tipps

    Unter einer Düne versteht man einen Sandhügel, der vom Wind angeweht wurde.

    Lösung

    Das Schaubild zeigt auf, welche Wüstenarten es in der Sahara gibt. Diese sind durch Verwitterung, Frostsprengung, aber auch durch Sandablagerungen und durch heftigen Wind entstanden. Die großen Temperaturunterschiede zwischen Tag und Nacht führen zu Spannungen im Gestein. Während sich tagsüber das Gestein in der Hitze ausdehnt, zieht es sich in der abendlichen Kühle wieder zusammen. So entstehen Risse in der Felswüste. Trotz der extremen Trockenheit kann man jedoch auch hier Spuren von fließendem Wasser erkennen. Der Boden kann die Wassermassen nicht aufnehmen, dennoch wird Geröll, Kies und auch Sand abgetragen, sodass Kieswüsten entstehen. Der feine Sand wird vom Wind ausgeblasen und als Sandwüste abgelagert.

  • Erläutere einige Folgen des globalen Klimawandels.

    Tipps

    Warum spricht man von einem Sahara-Paradoxon? Welche Klimaveränderungen sind durch den Klimawandel in der Sahara zu erwarten?

    Lösung

    Vor den Folgen des Klimawandels können sich wohlhabende Länder mit entsprechenden Maßnahmen schützen. Allerdings fehlt es gerade den armen Staaten an Geld, um sich vor dem Klimawandel und seinen Folgen zu schützen. Oftmals sind es jedoch gerade die armen Länder, die, obwohl sie nur wenige Treibhausgase produzieren, von den Auswirkungen des Klimawandels besonders stark betroffen sind und auch künftig sein werden.

    Quelle: Wer wird vom Klimawandel am stärksten betroffen sein? (Planet Schule) https://www.planet-schule.de/mm/die-erde/Barrierefrei/pages/Wer_wird_vom_Klimawandel_am_staerksten_betroffen_sein.html [abgerufen am 05.02.2020].