30 Tage kostenlos testen: Mehr Spaß am Lernen.
30 Tage kostenlos testen

Überzeugen Sie sich von der Qualität unserer Inhalte.

30 Tage kostenlos testen

Europa im Überblick

Europa besteht aus vielen Einzelstaaten mit eigenen Interessen und eigener Geschichte.

Alle Klassen
  1. 5. Klasse
  2. 6. Klasse
  3. 7. Klasse

Alle Themen in Europa im Überblick

Themenübersicht in Europa im Überblick

Geografischer Aufbau Europas

Europa ist flächenmäßig nach Australien der zweitkleinste Kontinent der Erde. Er befindet sich nördlich von Afrika und westlich von Asien und erstreckt sich etwa vom 35. Breitengrad bis über den 70. Breitengrad hinaus. Europa ist an drei Seiten von Wasser umgeben. Die Ostgrenze zu Asien hin ist eine Landgrenze, die vom Uralgebirge in Russland markiert wird. Europa wird dadurch auch eher als Subkontinent bezeichnet. Gemeinsam mit Asien bildet Europa die Eurasische Platte. Nur sehr kleine Räume innerhalb Europas zählen heute noch als unerschlossen. Zu den größten Städten des Kontinents zählen Moskau, London, Sankt Petersburg und Berlin.

Europa

Geschichte, Kultur und Politik

Jedes einzelne Land Europas ist kulturell einzigartig geprägt und besitzt seine eigene Geschichte. In den letzten Jahrzehnten des 20. Jahrhunderts wuchsen die Kulturen und Staaten Europas verstärkt zusammen, was sich durch Institutionen wie die Europäische Union (EU), aber auch durch die Bevölkerungs- und Wirtschaftsschwerpunkte sowie gemeinsame Werte und eine gemeinsame Währung erkennen lässt. In vielen Bereichen, wie der Wirtschaft, der Wissenschaft, der Kultur und der Kunst, besitzt Europa daher einen großen Einfluss. Jedoch gibt es auch immer mehr nationalistische Gedanken und Tendenzen in einigen europäischen Länderregierungen, die die Idee des gemeinsamen Europas gefährden.

Klima, Vegetation und Landwirtschaft

Obwohl Europa auf dem gleichen Breitengrad wie Kanada liegt, ist das Klima in Europa gemäßigt und nicht subpolar. Dies liegt vor allem am Golfstrom, einer warmen Meeresströmung im Atlantik. Auch das Verhältnis von Landfläche zu Wasserfläche sorgt für ein stabileres Klima. Laub- und Mischwälder bestimmen daher den Großteil der europäischen Vegetation.

Wald

Auch bringen die Anbauflächen sehr große Erträge hervor, die durch moderne Maschinen und Düngemittel, Insektizide und Herbizide noch weiter gesteigert werden. Die starke Überbeanspruchung der Böden zusammen mit der massiven Viehhaltung und dem Einsatz von Düngemitteln wirken sich jedoch stark negativ auf die Wasserqualität aus.

Bevölkerung und Gesundheit

In Europa leben etwa 700 Millionen Menschen auf einer eher kleinen Fläche, weshalb die Bevölkerungsdichte sehr hoch ist. Europa ist somit einer der am dichtesten besiedelten Kontinente der Erde. Die hohe Bevölkerungsdichte lässt sich vor allem dadurch erklären, dass die insgesamt 47 europäischen Länder zusammen den größten und stärksten Wirtschaftsraum der Welt bilden, der für den höchsten durchschnittlichen Lebensstandard weltweit verantwortlich ist. Wie in jedem anderen Land der Erde geht jedoch auch in Europa die Schere zwischen arm und reich immer weiter auseinander. Auch die Arbeitslosigkeit ist ein weit verbreitetes Problem in vielen europäischen Staaten.

Der hohe Lebensstandard der Mehrheit der Bevölkerung und die gute medizinische Versorgung sorgen zudem für ein verhältnismäßig langes Leben der Europäer. Jedoch sorgt der Zugang und die falsche Verwendung von Medikamenten - allen voran Antibiotika - zur Entwicklung von resistenten Keimen. Zudem nimmt durch die sehr sterile Lebensweise die Anzahl von Allergien zu. Im Gegensatz zu vielen anderen Ländern der Erde ist in Europa nicht der Mangel an Nahrungsmitteln, sondern die Überproduktion und vor allem der Konsum von fettigem, ungesundem Essen ein großes Problem. Die moderne Gesellschaft sorgt für ihre eigenen Probleme.