30 Tage kostenlos testen:
Mehr Spaß am Lernen.

Überzeugen Sie sich von der Qualität unserer Inhalte.

Beim Arzt

Wie fragt man auf Französisch nach dem Befinden Anderer und was sagt man bei einem Arztbesuch?

Auf Französisch nach dem Befinden fragen

In Frankreich gilt es als höflich, andere Menschen häufig nach dem Befinden zu fragen. Dies ist meist die erste Frage, die nach einer Begrüßung gestellt wird: Comment ça va ? (Oder kurz: Ça va?) Die Antwort kann, eben je nach dem Befinden der Person, unterschiedlich ausfallen:

  • Ça va (super) bien. (Mir geht’s (super) gut.)
  • Bof. Ça va. (Naja, es geht.)
  • Ça (ne) va pas. (Mir geht’s nicht gut.)

Es gibt natürlich noch weitere Formulierungen. Bei Begrüßungen unter Freunden fallen die Fragen und Antworten meist lockerer und umgangssprachlicher aus. In beruflichen oder anderen formellen Situationen kann man auf höflichere Art nach dem Befinden fragen.

Wenn man krank ist

Wer krank ist, kann beim Arzt (chez le médecin) oder im Krankenhaus (à l’hôpital) behandelt werden und in der Apotheke (à la pharmacie) Medikamente (le médicament) bekommen. Um beim Arzt schnell an die Reihe zu kommen, kann man vorher natürlich einen Termin vereinbaren.

  • le médecin / le docteur (der Arzt)
  • la femme médecin / Madame le docteur (die Ärztin)
  • le cabinet médical (die Arztpraxis)
  • prendre un rendez-vous (einen Termin vereinbaren)

medikamente.jpg

Will man seine Beschwerden so genau wie möglich beschreiben, sollte man die Namen einzelner Körperteile auf französisch kennen:

  • le bras (der Arm)
  • la main (die Hand)
  • le doigt (der Finger)
  • la jambe (das Bein)
  • le pied (der Fuß)
  • le ventre (der Bauch)
  • la tête (der Kopf)
  • les yeux (die Augen)
  • le nez (die Nase)
  • l’oreille (f.) (das Ohr)
  • les dents (die Zähne)
  • la bouche (der Mund)

Mund.jpg

Ärzte, Apotheker oder Krankenpfleger (l’infirmier) können dir folgende Fragen stellen:

  • Ça ne va pas ? (Geht es dir nicht gut?)
  • Qu’est-ce que tu as ? (Was hast du?)
  • Tu as mal ? (Hast du Schmerzen?)
  • Qu’est-ce qui se passe exactement ? (Was ist denn genau los?)

Um das Problem genauer zu beschreiben, kann man wie folgt antworten:

  • Je ne me sens pas bien. (Ich fühle mich nicht gut.)
  • Je suis malade / enrhumé / blessé. (Ich bin krank / erkältet / verletzt.)
  • J’ai mal à la tête. (Ich habe Kopfschmerzen.)
  • J’ai mal aux oreilles. (Ich habe Ohrenschmerzen.)
  • J’ai un bras cassé. (Ich habe einen gebrochenen Arm.)
  • Je tousse beaucoup. (Ich huste viel.)
  • J’ai de la fièvre. (Ich habe Fieber.)
  • J’a 39 de fièvre. (Ich habe 39 Grad Fieber.)

krank-2.jpg

Bei einem Arztbesuch (la consultation chez le médecin) bekommt man am Ende der Untersuchung meist ein Rezept (l’ordonnance f.) und eventuell sogar eine Krankschreibung (le certificat médical). In Frankreich zahlt der Patient selbst in der Arztpraxis die Kosten, bekommt diese aber anschließend von der Krankenkasse zurückerstattet.

Gute Besserung wünscht man auf Französisch übrigens so: Bon rétablissement !

Jetzt weißt du, was du tun und sagen kannst, wenn du in einem französischsprachigen Land krank wirst und einen Arzt aufsuchen musst. Mit den passenden Wörtern und Formulierungen wirst du auch diese Situation meistern! Bon courage !

Alle Arbeitsblätter zum Thema

Arbeitsblätter zum Thema

Beim Arzt (2 Arbeitsblätter)