30 Tage kostenlos testen

Überzeugen Sie sich von der Qualität unserer Inhalte.

Passé Composé du Subjonctif

Du möchtest schneller & einfacher lernen?

Dann nutze doch Erklärvideos & übe mit Lernspielen für die Schule.

Kostenlos testen
Du willst ganz einfach ein neues Thema lernen in nur 12 Minuten?
  • Lucy lernt 5 Minuten 5 Minuten verstehen

    Unsere Videos erklären Ihrem Kind Themen anschaulich und verständlich.

  • Lucy übt 5 Minuten 5 Minuten üben

    Mit Übungen und Lernspielen festigt Ihr Kind das neue Wissen spielerisch.

  • Lucy stellt fragen 2 Minuten Fragen stellen

    Hat Ihr Kind Fragen, kann es diese im Chat oder in der Fragenbox stellen.

30 Tage kostenlos testen

Testphase jederzeit online beenden

Bewertung

Ø 3.7 / 7 Bewertungen

Die Autor*innen
Avatar
Lionel Billan
Passé Composé du Subjonctif
lernst du im 5. Lernjahr - 6. Lernjahr

Grundlagen zum Thema Passé Composé du Subjonctif

Wie wird das Passé Composé vom Subjonctif gebildet? Wann wird er verwendet? Dieses Video zeigt dir dies anhand einiger Beispiele. Anschließend weißt du, wie der Subjonctif der Vergangenheit regelmäßig gebildet wird und wiederholst noch einmal, wann er verwendet wird.

Transkript Passé Composé du Subjonctif

In diesem Video geht es um das Passé composé du Subjonctif oder auch Subjonctif passé genannt. Ich werde dir erklären, wie es gebildet wird und natürlich auch, wann und wie es benutzt wird. Du solltest allerdings schon einige Vorkenntnisse zum Gebrauch und der Bildung des Passé composé sowie des Subjonctif haben. Ich werde diese beiden Aspekte nur kurz wiederholen. C’est parti, los geht es. Das Passe composé du Subjonctif, was genau ist das? Schauen wir uns doch einmal jedes Wort etwas genauer an. Passé, es geht also schon einmal um die Vergangenheit. Composé, composé heißt zusammengesetzt, es geht also um eine zusammengesetzte Vergangenheit. Ich meine damit, dass wir mehrere Komponenten brauchen, um das Subjonctif passé zu bilden. Subjonctif, was war das nochmal? Aus dem Deutschen kennen wir so etwas ja gar nicht. Der Subjonctif wird verwendet, um Wünsche, Hoffnungen, Gefühle, hypothetische Gedankengänge, Ängste und Ratschläge auszudrücken. Allgemein kann die Faustregel wenn das Herz spricht, dann verwende Subjonctif angewandt werden. Kommen wir nun zur grundlegenden Formel für die Bildung des Subjonctif passé. Wie beim Subjonctif üblich, gibt es immer die Konjunktion que, auf die das Subjekt folgt. Anschließend benötigen wir das Subjonctif von avoir oder être. Aber wann wird être und wann wird avoir verwendet? Diese Entscheidung wird nach den gleichen Kriterien wie auch beim Passé composé gefällt. Bei den meisten Verben verwenden wir das Subjonctif von avoir, bei gerichteten Bewegungsverben und reflexiven Verben und bei einigen weiteren wird das Subjonctif von être verwendet. Zuletzt noch das Participe passé. Über die Angleichung von Genus und Numerus des Participe passé weißt du ja sicherlich noch Bescheid. Natürlich kannst du den Satz noch mit diversen Adjektiven, Adverbien, Objekten und so weiter ausschmücken. Diese Formel soll nur den grundlegenden Satzbau widerspiegeln. Doch kommen wir am besten direkt zu einem Beispiel. Je ne crois pas que Marie et Anne soient allées au cinéma hier soir. Je ne crois pas que, ich glaube nicht. Da ist jemand am zweifeln und ist sich nicht ganz sicher. Außerdem wird ein que verwendet, um den Nebensatz einzuleiten. Ein klarer Fall für die Verwendung des Subjonctif. Marie und Anne, zwei Mädchen, bilden in unserem Fall das Subjekt. Das Verb aller ist ein Bewegungsverb, es muss also mit être gebildet werden. Die dritte Person Plural von être im Subjonctif lautet soient. Als Nächstes folgt das Participe passé von aller. Aller wird regelmäßig gebildet, die -er-Endung wird einfach durch ein é ersetzt. Achtung, allé muss noch angeglichen werden. Es handelt sich um zwei Mädchen, also nicht das e und das s vergessen. Man kann es zwar nicht hören, aber nur so ist der Satz korrekt. Am Ende noch das Objekt, hier soir. Dieses kann aber natürlich auch weggelassen werden. Das war es auch schon zur Bildung des Subjonctif passé. Diese Tabelle bildet die grammatikalische Basis für die Bildung des Participe passé du Subjonctif. Schau sie dir ruhig etwas genauer an. Der Subjonctif folgt auf croire und espérer nur, wenn sie verneint sind. Jetzt, wo dir die Bildung des Subjonctif passé klar sein sollte, kommen wir zum Gebrauch des Subjonctif passé. Dazu gibt es folgenden Merksatz: Das Subjonctif passé wird gebraucht, wenn sich der im Subjonctif stehende que-Satz auf ein Ereignis bezieht, das vorzeitig ist zur Aussage des Hauptsatzes. Schauen wir uns doch einmal diesen kurzen Text an, um uns den Gebrauch des Subjonctif passé besser zu verdeutlichen. Jean hatte gestern eine schwierige Prüfung und unterhält sich am nächsten Tag mit seinem Papa. J’ai peur d'avoir raté mon examen. Mais non, je crois que tu as bien travaillé. Oui, mais je doute que je me sois bien exprimé. J’espère que je n’ai pas commis trop de fautes. Ne t’inquiète pas. Il vaut mieux que tu n’y penses plus. Im ersten Satz wird das Passé composé du Subjonctif verwendet, da sich Vater und Sohn über eine Prüfung unterhalten, die vor diesem Gespräch stattgefunden hat. Jean verwendet die Wendung j’ai peur que, die einen Subjonctif verlangt. Je crois que verlangt keinen Subjonctif. Warum? Genau, weil es nicht verneint wird. Gleiches gilt auch bei j’espère que je n’ai pas commis trop de fautes. Im letzten Satz meint der Papa, dass sich Jean nicht zu viele Sorgen machen soll. Wie du siehst, wird dann auch nicht mehr das Subjonctif passé, sondern das Subjonctif présent verwendet. Hoffen wir einmal, dass Jean seine Prüfung bestanden hat. Und das war es dann auch schon zum Subjonctif passé. Hoffentlich hat dir das Video gefallen und du hast alles gut verstanden. Salut!

1 Kommentar

1 Kommentar
  1. Das sind wirklich ganz gute Übungen zum Subjontif und es ist auch alles ganz gut strukturiert so dass man nicht den Überblick verliert.

    Von Nicerny, vor mehr als 5 Jahren

Passé Composé du Subjonctif Übung

Du möchtest dein gelerntes Wissen anwenden? Mit den Aufgaben zum Video Passé Composé du Subjonctif kannst du es wiederholen und üben.
  • Gib an, wie das Partizip des Verbes lautet.

    Tipps

    Das Partizip brauchst du fürs passé composé, plus-que-parfait und passé composé du présent.

    Lösung

    Das Partizip ist wichtig, weil du es fürs passé composé, plus-que-parfait und passé composé du présent brauchst.

    Bei regelmäßigen Verben auf -er, -dre und -ir wird es wie folgt gebildet:

    • penser → j'ai pensé
    • attendre → j'ai attendu
    • finir → j'ai fini
    Die meisten Verben aus dieser Übung sind jedoch unregelmäßig. Deshalb ist es am besten, wenn du das Partizip eines neuen Verbes beim Vokabellernen gleich dazu lernst. Eine Hilfe fürs Vokabellernen ist ein Karteikasten. Du schreibst jede Vokabel auf eine Karteikarte und sobald du sie beherrschst, kommt sie ein Fach weiter nach hinten, während Vokabeln, mit denen du noch Schwierigkeiten hast, wieder nach vorne müssen. So hast du immer den Überblick, welche Vokabeln dir am meisten Schwierigkeiten bereiten.

    Verben, die das Partizip mit être bilden, sind besonders gekennzeichnet. Vergiss nicht, dass in der weiblichen Form ein e, im männlichen Plural ein s und im weiblichen Plural ein es hinten ans Partizip gehängt wird.

  • Bestimme, nach welchen Formulierungen der subjonctif nötig ist.

    Tipps

    Nach manchen Verben folgt nur in der Verneinung der subjonctif.

    Lösung

    Wann der subjonctif verwendet wird, ist nicht immer leicht zu wissen. Grundlegend kann gesagt werden, dass er bei Wünschen, Hoffnungen, Ängsten, Ratschlägen, Gefühlen und hypothetischen Gedankengängen verwendet wird. Und er kann nur nach der Konjunktion que verwendet werden. Manche Verben machen den subjonctif nur in der Verneinung erforderlich (zum Beispiel penser, croire oder espérer). Leider muss, trotz dieser Faustregel, die Verwendung bei einigen Verben auswendig gelernt werden.

    Beispiele aus der Übung, die den subjonctif erfordern:

    • vouloir que (wollen, dass)
    • désirer que (wünschen, dass)
    • avoir peur que (Angst haben, dass)
    • ne pas penser que (nicht denken, dass)
    • ne pas croire que (nicht glauben, dass)
    Verben, nach denen der Indikativ, also die Normalform, folgt:

    • dire que (sagen, dass)
    • penser que (denken, dass)
    • croire que (glauben, dass)
    • espérer que (hoffen, dass)
    Auch nach vielen Konjunktionen folgt er:

    • bien que (obwohl)
    • pour que (damit)
    • avant que (bevor)
    • sans que (ohne dass)
    • jusqu'à ce que (bis)
    Jedoch nicht nach:

    • pendant que (während)
    • après que (nachdem)
    • parce que (weil)
  • Bestimme, wie das Verb im passé composé du subjonctif gebildet wird.

    Tipps

    Du musst wissen, wie die Hilfsverben avoir und être im S subjonctif gebildet werden. Anschließend folgt das Partizip. Vergiss nicht, das Partizip anzugleichen, wenn das passé composé mit être gebildet wird.

    Lösung

    Hierfür musst du zuallererst wissen, wie die Hilfsverben avoir und être im subjonctif gebildet werden:

    Beginnen wir mit avoir:

    • que j'aie
    • que tu aies
    • qu'il/elle/on ait
    • que nous ayons
    • que vous ayez
    • qu'ils/elles aient
    Und nun être:
    • que je sois
    • que tu sois
    • qu'il/elle soit
    • que nous soyons
    • que vous soyez
    • qu'ils/elles soient
    Anschließend brauchst du das Partizip, das wir in der ersten Übung bereits geübt haben. Viele Bewegungsverben und alle reflexiven Verben bilden das passé composé mit être. Vergiss nicht, dass bei ihnen in der weiblichen Form ein e, im männlichen Plural ein s und im weiblichen Plural ein es hinten ans Partizip gehängt wird. Bei reflexiven Verben wird das Reflexivpronomen vor das Hilfsverb être gestellt (zum Beispiel qu'elles se soient levées).

  • Entscheide, welche Verbform in die Lücke gehört.

    Tipps

    Achte darauf, ob der Indikativ oder subjonctif erforderlich ist, ob das passé composé mit avoir oder être gebildet wird und ob das Partizip eine Endung bekommt.

    Lösung

    Erster Satz: Nach dire que folgt der Indikativ, deshalb qu'il est allé. Aller bildet als Bewegungsverb das passé composé mit être. Nach der Konjunktion bien que (obwohl) folgt der subjonctif, deshalb qu'il ait préféré.

    Zweiter Satz: Nach avoir peur que folgt der subjonctif. Venir bildet das passé composé mit être, deshalb muss das Partizip angeglichen werden (+es, weil elles weiblich Plural ist).

    Dritter Satz: Nach ne pas croire folgt der subjonctif, deshalb que nous ayons fait.

    Vierter Satz: Nach espérer que folgt der Indikativ, deshalb que j'ai répondu. Nach der Konjunktion bien que folgt jedoch der subjonctif, deshalb que j'aie eu.

    Fünfter Satz: Nach dire que folgt der Indikativ, deshalb que nous nous sommes couchés. Se coucher bildet, wie alle reflexiven Verben, das passé composé mit être. Das Reflexivpronomen nous steht vor dem Hilfsverb sommes. Das Partizip muss angeglichen werden und bekommt ein -s, weil es männlich Plural ist. Dass die Gruppe männlich (und nicht weiblich) ist, sehen wir am Adjektiv fatigués am Ende des Satzes. Nach bien que folgt der subjonctif, deshalb que nous ayons été.

  • Nenne die richtigen Sätze.

    Tipps

    Achte darauf, ob der subjonctif oder Indikativ erforderlich ist, ob das richtige Hilfsverb (avoir oder être) verwendet wurde und ob das Partizip eine Endung bekommt.

    Lösung

    Erster Satz: Anders als man vermuten könnte, folgt nach espérer der Indikativ. Nur in der Verneinung (ne pas espérer) folgt der subjonctif. Richtig wäre also: J'espère que tout s'est bien passé.

    Zweiter Satz: Richtig! Nach avoir peur que folgt der subjonctif.

    Dritter Satz: Hier wurde bereits richtigerweise der subjonctif verwendet, allerdings muss bei Verben, die das passé composé mit être bilden, das Partizip angeglichen werden. Richtig wäre also: Je ne crois pas que nos amis soient allés à Paris.

    Vierter Satz: Richtig! Nach dire que folgt der Indikativ.

    Fünfter Satz: Hier wurde bereits richtigerweise der subjonctif verwendet, allerdings wird venir im passé composé mit être gebildet und das Partizip muss angeglichen werden. Richtig wäre also: Nous ne pensons pas que les autres soient venus trop tard.

    Sechster Satz: Richtig! Nach ne pas espérer folgt der subjonctif.

  • Leite ab, was in die Lücke gehört, indem du aus dem Deutschen übersetzt.

    Tipps

    Beachte, ob der Indikativ oder subjonctif notwendig ist, ob das passé composé mit avoir oder être gebildet wird und ob das Partizip angeglichen wird.

    Lösung

    Erster Satz: Nach der Konstruktion avoir peur que [Angst haben, dass] folgt der subjonctif. Dass wir verloren haben wird deshalb mit que nous ayons perdu übersetzt.

    Zweiter Satz: Nach je vois que (Ich sehe, dass) folgt der Indikativ. Deshalb wird dass du angezogen hast mit que tu as mis übersetzt.

    Dritter Satz: Nach je ne crois pas que (Ich glaube nicht, dass) folgt der subjonctif. Se lever ist ein reflexives Verb und bildet deshalb das passé composé mit être, wobei das Reflexivpronomen vous vor dem Hilfsverb steht (que vous vous soyez levés). Vergiss nicht, das Partizip anzugleichen. Vous ist Plural und bekommt deshalb ein -s. Auch eine rein weibliche Gruppe ist denkbar, deshalb ist auch die Form levées möglich.

    Vierter Satz: Nach nous n'espérons pas que (Wir hoffen nicht, dass) folgt der subjonctif. Dass unsere Mutter vergessen hat wird deshalb mit que notre mère ait oublié übersetzt.

30 Tage kostenlos testen
Mit Spaß Noten verbessern
und vollen Zugriff erhalten auf

2.575

sofaheld-Level

5.776

vorgefertigte
Vokabeln

10.808

Lernvideos

44.047

Übungen

38.749

Arbeitsblätter

24h

Hilfe von Lehrer*
innen

laufender Yeti

Inhalte für alle Fächer und Klassenstufen.
Von Expert*innen erstellt und angepasst an die Lehrpläne der Bundesländer.

30 Tage kostenlos testen

Testphase jederzeit online beenden