30 Tage kostenlos testen

Überzeugen Sie sich von der Qualität unserer Inhalte.

Present Perfect Simple and Present Perfect Progressive (Übungsvideo)

Bewertung

Ø 4.2 / 56 Bewertungen

Die Autor/-innen
Avatar
Katerina Lanickova
Present Perfect Simple and Present Perfect Progressive (Übungsvideo)
lernst du im 4. Lernjahr - 5. Lernjahr

Beschreibung Present Perfect Simple and Present Perfect Progressive (Übungsvideo)

Hallo, was ist noch einmal der Unterschied zwischen dem "Present Perfect" und dem "Present Perfect Progessive" (oder: "Present Perfect Continuous")? Dieses Video hilft dir den Unterschied zwischen diesen beiden Zeitformen zu verstehen und bei dieser schweren grammatikalischen Struktur voranzukommen. Ich bin mir sicher: Am Ende dieses Videos wirst du sehen, dass das alles gar nicht so kompliziert ist und dass du diese Zeitformen das nächste Mal spielend unterscheiden kannst. Do we want to start? Okay...3...2...1...let´s go!

Transkript Present Perfect Simple and Present Perfect Progressive (Übungsvideo)

Hello and welcome to this English lesson. This is a video made by Katty. Today, you and I will practise the use of present perfect and present perfect progressive. Are you ready? Let's go! First, we'll do a very short revision. Erstmal machen wir eine kurze Wiederholung. Schau dir diesen Satz einmal an: "She's been reading books all day.". "Reading" ist present perfect progressive. Hier geht es um die Dauer der Handlung. Wie ist es aber mit diesem Satz: "She's read five books so far.". "She's read" ist present perfect simple. Hier geht es um das Ergebnis der Handlung, nämlich die fünf Bücher, die sie schon gelesen hat. Okay, jetzt wiederholen wir kurz die beiden Zeitformen: Für die Bildung des present perfect progressive benötigst du immer: Eine Person, das Hilfsverb have oder has, die dritte Form vom Hilfsverb "to be", also been, und ein Verb in der Verlaufsform, also mit -ing als Endung. "She has been reading." Für das present perfect simple brauchst du die Person, have oder has, und die dritte Form des Verbs. "She has read." Merke dir aber, dass in der gesprochenen Sprache eher die Kurzformen verwendet werden. Es klingt also besser und natürlicher, wenn du die Kurzformen benutzt: "She's been reading all day. She's read five books so far." Jetzt fangen wir mit der Übung an. Schau dir die folgenden Sätze einmal genau an und entscheide, ob hier die richtige Zeitform verwendet wurde. In diesen Sätzen muss immer entweder present perfect simple, oder present perfect progressive verwendet werden. "Why are you angry?" - "Because I have waited here for over an hour." Halte jetzt das Video an und drücke wieder auf Abspielen, wenn du dich entschieden hast. Hier hätte die zweite Person eher sagen sollen: "Because I have been waiting here for over an hour." Und wie sieht es mit diesem Satz aus? "Have you cried?" Auch hier würde man eher fragen: "Have you been crying?" "He's drunk five cups of coffee today." This sentence is correct. "It's been raining all day." This sentence is also correct. "I've written letters all day." Hier sagst du lieber: "I've been writing letters all day." Sehr gut! In der nächsten Übung musst du selbst entscheiden, ob du hier das present perfect simple oder das present perfect progressive benutzen musst. "How much money have you ...?" - "How much money have you saved?" Hier verwendest du das present perfect simple, weil du nach der Menge an Geld fragst. "He ... tennis since two o'clock." - "He's been playing tennis since two o'clock." Hier geht es um die Dauer des Tennisspielens. "How many people ... you ... to my birthday party?" - "How many people have you invited to my birthday party?" Hier geht es wieder um das Ergebnis der Handlung, deshalb benutzt du das present perfect simple. "I ... Helen for a long time." - "I've known Helen for a long time.". Remember: Some verbs, like "to know, to like" and "to believe" are not normally used in their progressive form. Achte darauf, dass Verben, wie "to know, to like" und "to believe" normalerweise nicht in der progressive form gebraucht werden. Good Job! I hope that you'll feel more confident now, when you're using this grammar. Goodbye! and see you next time!

28 Kommentare

28 Kommentare
  1. Sehr gut! DANKE!

    Von Katrin Winter, vor etwa einem Jahr
  2. Ines Derk ich heiß auch Ines

    Von Ines 19, vor mehr als einem Jahr
  3. das video hat mir sehr geholfen! Dankeschoen

    Von Burningred, vor etwa 2 Jahren
  4. Hallo Ines Derk,
    da hast du sehr gut aufgepasst! Vielen Dank für deinen Hinweis. Der Fehler wurde umgehend korrigiert. Liebe Grüße aus der Redaktion

    Von Marie Kindler, vor mehr als 2 Jahren
  5. Hallo! Kann es sein, dass bei der Zusatzfrage zu diesem Video im ersten Satz die zu verwendenden Verben fehlen? LG

    Von Ines Derk, vor mehr als 2 Jahren
Mehr Kommentare

Present Perfect Simple and Present Perfect Progressive (Übungsvideo) Übung

Du möchtest dein gelerntes Wissen anwenden? Mit den Aufgaben zum Video Present Perfect Simple and Present Perfect Progressive (Übungsvideo) kannst du es wiederholen und üben.
  • Ergänze die fehlenden Wörter im Text.

    Tipps

    Die progressive-Formen beschreiben im Englischen immer einen Zeitraum und werden mit der Endung -ing gebildet.

    Ein Wort muss am Ende übrig bleiben!

    Beide Zeitformen brauchen das Hilfsverb have.

    Lösung

    Sowohl das present perfect simple als auch das present perfect progressive drücken aus, dass eine Handlung bereits in der Vergangenheit angefangen hat und bis in die Gegenwart andauert.

    Der Unterschied zwischen den Zeitformen ist, dass die progressive-Form die Dauer der Handlung betont, wobei beim present perfect simple das Ergebnis im Vordergrund steht.

    Das present perfect simple bilden wir mit der Person + have / has + dem past participle des Verbs.

    • You have not done your homework yet.
    Das present perfect progressive bilden wir mit der Person + have / has + been + und der Endung -ing.

    • You have been watching TV all day.
  • Gib die Signalwörter für die beiden Zeitformen an.

    Tipps

    Das present perfect simple beschreibt das Ergebnis einer Handlung. Deshalb gehören zu dieser Zeitform Signalwörter wie: kürzlich, schon und gerade.

    Das present perfect progressive beschreibt die Dauer einer Handlung in der Vergangenheit bis in die Gegenwart. Deshalb findest du zu dieser Zeitform Signalwörter, die einen Zeitraum beschreiben.

    Lösung

    Ob du in deinem Satz das present perfect simple oder present perfect progressive verwenden musst, siehst du zwar eher an der Handlung des Satzes als an den Signalwörtern, aber es gibt trotzdem einige Signalwörter für die beiden Zeitformen.

    So beschreiben beispielsweise die Signalwörter: already und so far das Ergebnis einer Handlung, deswegen verwendest du sie oft zusammen mit dem present perfect simple.

    Die Signalwörter: the whole day und the whole week beschreiben eher einen Zeitraum. Deshalb bildest du mit diesen Signalwörter häufig das present perfect progressive.

  • Ergänze die Tabelle mit den fehlenden Verben.

    Tipps

    Achte darauf, dass du das Personalpronomen in jede Lücke schreibst. Die erste Person Singular I wird im Englischen immer groß geschrieben.

    Das present perfect simple bildest du mit have / has und dem dem Verb mit dem past participle.

    Das present perfect progressive wird mit have / has + been und dem Verb in der Verlaufsform mit der Endung -ing gebildet.

    Achte auch auf die besonderen Verbformen der unregelmäßigen Verben.

    Lösung

    In dieser Aufgabe solltest du noch einmal die Bildung der beiden Zeitformen, present perfect simple und present perfect progressive üben. Dabei musstest du vor allem auf die Bildung der beiden Zeitformen achten.
    Noch einmal zur Wiederholung:

    • Das present perfect simple bildest du mit have / has und dem Verb mit dem past participle.
    • I have already listened to this song twice.
    • Das present perfect progressive bildest du mit have / has been und dem Verb in der Verlaufsform.
    • I have been listening to this song all day.
    Merke dir: Du verwendest beide Zeitformen um eine Handlung zu beschreiben, die in der Vergangenheit begann und bis in die Gegenwart andauert. Mit dem present perfect progressive beschreibst du die Dauer der Handlung und mit dem present perfect simple beschreibst du das Ergebnis der Handlung.

  • Bilde die richtige Zeitform in den Sätzen.

    Tipps

    Achte genau auf die Signalwörter in den Sätzen.

    Wird im Satz über eine andauernde Handlung berichtet, oder steht das Ergebnis im Vordergrund?

    Für andauernde Handlungen benutzt man immer die progressive-Form.

    Lösung

    In dieser Aufgabe musstest du anhand der Signalwörter entscheiden, welche Zeitform im Satz stehen muss.

    • Wird das Ergebnis einer Handlung beschrieben, verwendest du das present perfect simple.
    • Wird eine Handlung im Verlauf beschrieben, verwendest du das present perfect progressive.
    Da jedoch in der gesprochenen Sprache oftmals die Kurzformen verwendet werden, solltest du in dieser Aufgabe die Kurzformen benutzen

    Die Kurzform von have ist 've und die Kurzform von has ist 's. Diese Form wird mit dem Apostroph direkt an das Personalpronomen gehängt.

    Zum Beispiel:

    • She's been reading a book all day
    • We've drunk three cups of coffee today.
  • Bestimme, welche Sätze einen Zeitraum beschreiben.

    Tipps

    Zeiträume beschreibst du mit dem present perfect progressive.

    Du bildest das present perfect progressive mit der Person + have / has + been + dem Verb in der Verlaufsform (-ing).

    Erinnere dich an die Signalwörter zum present perfect progressive, die du in dieser Übung kennengelernt hast.

    Lösung

    In dieser Aufgabe solltest du entscheiden, welche Sätze einen Zeitraum beschreiben. Zeiträume in der Vergangenheit beschreibst du mit dem present perfect progressive. Diese Zeitform wird folgendermaßen gebildet:

    • Die Person + have / has + been + das Verb in der Verlaufsform (-ing)
    • Zum Beispiel: He has been singing all day.
    Damit wird oft ausgedrückt, dass eine Handlung in der Vergangenheit begonnen hat und bis in die Gegenwart andauert.
    Das gleiche drückt das present perfect simple eigentlich auch aus. Der Unterschied besteht aber darin, dass hier das Ergebnis der Handlung betont wird. Das present perfect simple wird so gebildet:

    • Die Person + have / has + das Verb im past participle
    • He has seen this movie already.
  • Bestimme die Zeitform der Verben in den Lücken.

    Tipps

    Erinnere dich an die Signalwörter für die beiden Zeitformen.

    Wenn der Satz das Ergebnis hervorhebt, verwendest du das present perfect simple.

    Wenn der Satz die Zeitdauer hervorhebt, verwendest du das present perfect progressive.

    Du kannst bei den meisten Sätzen auch die Kurzform des Hilfsverbs to have verwenden.

    Die Kurzform kann allerdings nur verwendet werden, wenn das Hilfsverb direkt nach einem Personalpronomen im Satz steht.

    Lösung

    In dieser Aufgabe musstest du entscheiden, ob du das present perfect simple oder das present perfect progressive verwendest.

    • Das present perfect simple verwendest du, wenn du das Ergebnis betonen möchtest.
    • Das present perfect progressive verwendest du, wenn nicht das Ergebnis sondern die Dauer der Handlung im Vordergrund steht.
    Aus dem Satzzusammenhang kannst du erkennen, welche Zeitform verwendet werden muss. Dabei kommt es auch immer etwas auf den Kontext an. An den Signalwörtern, kannst du jedoch auch erkennen, welche Zeitform verwendet werden sollte.

    Signalwörter für das present perfect simple sind zum Beispiel:

    • yet, so far, ever, never, already, recently
    Signalwörter für das present perfect progressive sind:

    • all day, all week, the whole day, the whole week, und Fragen mit how long
30 Tage kostenlos testen
Mit Spaß Noten verbessern
Im Vollzugang erhältst du:

10.841

Lernvideos

44.342

Übungen

38.963

Arbeitsblätter

24h

Hilfe von Lehrer/
-innen

running yeti

In allen Fächern und Klassenstufen.

Von Expert/-innen erstellt und angepasst an die Lehrpläne der Bundesländer.

30 Tage kostenlos testen

Testphase jederzeit online beenden