Schulausfall:
sofatutor 30 Tage kostenlos nutzen

Videos & Übungen für alle Fächer & Klassenstufen

Listening Comprehension – Zuhören leicht gemacht 04:50 min

Textversion des Videos

Transkript Listening Comprehension – Zuhören leicht gemacht

Kennst du das, du sitzt in einer Prüfung und solltest eigentlich gerade dringend zuhören. Aber deine Gedanken schweifen ab und du passt nicht mehr auf. Keine Angst, die folgenden Tipps können dir dabei helfen, bei der nächsten listening comprehension konzentriert zu bleiben. Bevor deine Lehrkraft den Hörtext abspielt, solltest du deinen Platz vorbereiten. Packe alle unnötigen Gegenstände weg, sodass dein Arbeitsplatz ordentlich ist und du dich auf das Wesentliche konzentrieren kannst. Lege alle Materialien wie Stifte, Radiergummi und Textmarker auf den Tisch. Tidy desk, tidy mind! Jetzt ist es wichtig, die Aufgabenstellung aufmerksam durchzulesen. Hast du alles verstanden? Vor dem Zuhören hast du noch die Möglichkeit, Fragen zur Aufgabe zu stellen und Unklarheiten zu klären. Oft enthält die Aufgabenstellung eine kurze Einleitung in das Thema. Daran kannst du meistens bereits herausfinden, um welche Situation es im Hörtext gehen wird. Schau dir in diesem Zusammenhang auch alle anderen verfügbaren Hinweise an. Dazu zählen Informationen über die sprechenden Personen, Bilder, und Situationsbeschreibungen. Atme tief durch und versuche, dich zu konzentrieren. Lass dich nicht von Mitschülern oder Geräuschen ablenken. Ein nützliches Hilfsmittel kann dafür ein Stressball oder ein Stück Knetmasse sein. Manche Menschen können sich nämlich besser konzentrieren, wenn ihre Finger beschäftigt sind. Du bist jetzt perfekt vorbereitet. Hast du dir alle wichtigen Punkte gemerkt? Materialien vorbereiten und Arbeitsplatz aufräumen. Aufgabenstellung aufmerksam lesen und offene Fragen klären. Alle verfügbaren Informationen beachten. Konzentrieren! Jetzt wird der Hörtext abgespielt. Auch während des Zuhörens solltest du einiges beachten. In der Regel wirst du während einer Prüfungssituation den Hörtext mindestens zweimal hören. Dazwischen gibt es normalerweise eine kurze Pause. Beim ersten Hören ist es wichtig, dass du dich voll und ganz auf das Gesagte konzentrierst. Fokussiere dich dabei auf die Hauptaussage des Hörtextes. Vergiss inhaltliche Details und versuche eher, größere Zusammenhänge und das übergreifende Thema zu verstehen. Wichtig ist auch, dass du darauf achtest, welche Personen im Hörbeispiel sprechen. Dieses allgemeine Hörverstehen nennt man auf Englisch auch "listening for gist". Wenn du gleich beim ersten Hören versuchst, alles zu notieren, könntest du Wichtiges verpassen. Mach dir lieber erst nach dem ersten Hören Notizen und ergänze diese während des zweiten Durchgangs. Für das Notizen machen bieten sich dir verschiedene Möglichkeiten. Du kannst zum Beispiel eine Liste anlegen. Sketchnotes, also kleine Zeichnungen, oder mind-maps sind natürlich auch möglich. Du hast den Hörtext jetzt also bereits einmal gehört und dir daraufhin ein paar Notizen zum groben Inhalt gemacht. Beim zweiten Hören solltest du nun die Aufgabenstellung beachten und bewusst bestimmte Details heraushören. Diese Informationen kannst du während des Zuhörens auf deinem Notizzettel ergänzen. Das detailorientierte Hörverstehen, nennt man auf Englisch "listening for detail". Deine Lehrkraft wird dir im Anschluss an den zweiten Durchgang nochmal etwas Zeit geben, um die Aufgabe zu bearbeiten. Nach dem Zuhören kannst du folgendermaßen vorgehen: Schau dir deine Notizen aufmerksam an. Fällt dir jetzt noch etwas ein, das du bisher vergessen hattest? Ergänze es. Es kann nützlich sein, wichtige Themen und Schlagwörter zu unterstreichen. Manche Menschen finden es außerdem hilfreich, alle Notizen neu und sortiert aufzuschreiben, bevor sie die Aufgabenstellung beantworten. Das ist aber nicht unbedingt notwendig. Für den Abschluss der listening comprehension merkst du dir also am besten: Notizen ergänzen und eventuell sortieren oder neu aufschreiben. Aufgabenstellung beantworten. Bestimmt können dir einige dieser Tipps dabei helfen, besser zuzuhören. Einer erfolgreichen listening comprehension steht damit nichts mehr im Wege.

1 Kommentar
  1. toll

    Von Marion Lang, vor 4 Monaten

Listening Comprehension – Zuhören leicht gemacht Übung

Du möchtest dein gelerntes Wissen anwenden? Mit den Aufgaben zum Video Listening Comprehension – Zuhören leicht gemacht kannst du es wiederholen und üben.

  • Vervollständige die Hinweise für Aufgaben zum Hörverstehen.

    Tipps

    Zu allererst ist es wichtig, dich gut vorzubereiten!

    Es gibt zwei Arten des Hörens. Achte zuerst auf die Hauptaussage und dann erst auf die Details.

    Lösung

    Hier konntest du die wichtigsten Schritte bei Aufgaben wiederholen, in denen es um Hörverstehen geht.
    Dabei sind ein strukturiertes Arbeiten mit klarem Vorgehen schon die halbe Miete. Das Bearbeiten von listening comprehension-Aufgaben teilt sich grob in drei Schritte:

    Vor dem Zuhören
    bereitest du dich und deinen Arbeitsplatz vor und liest dir die Aufgabenstellung und gegebenenfalls den Text gut durch.

    Während des Zuhörens
    achtest du zuerst auf die Hauptaussage und dann erst auf die Details.

    Nach dem Zuhören
    ordnest du deine Notizen und bearbeitest die Aufgabenstellung.

  • Schildere die drei Phasen beim Hörverstehen.

    Tipps

    Dich gut vorzubereiten ist wichtig, bevor du dich an das Bearbeiten der Aufgabe machst.

    Oft darfst du dir Hörbeispiele mehrmals anhören. Achte dabei beim ersten Hören auf die Hauptaussage (listening for gist).

    Nach dem Zuhören ist es Zeit, sich um deine Notizen zu kümmern.

    Lösung

    Bei Hörverstehensaufgaben gibt es drei Phasen, oder Abschnitte, in denen du verschiedene Aufgaben hast. Diese Struktur kann dir Helfen, deine Gedanken zu ordnen und diese Art von Aufgaben besser beantworten zu können.

    • Vor dem Zuhören kümmerst du dich darum, dass dein Arbeitsplatz aufgeräumt ist. Anschließend bereitest du dein Material vor und liest die Aufgabenstellung genau durch.
    • Während des Zuhörens machst du dir Notizen zu dem, was du hörst. Dabei achtest du beim ersten Hören auf die Hauptaussage des Textes und erst beim zweiten Hören notierst du dir Details zu Personen oder Dingen aus dem Hörtext.
    • Nach dem Zuhören ist es Zeit, deine Notizen zu ordnen und eventuell zu ergänzen. Erst dann ist es sinnvoll, die Aufgabenstellung zu beantworten.
  • Zeige auf, welche Personen in den Hörbeispielen beschrieben werden.

    Tipps

    Sieh dir zuerst die Bilder der Personen an. So verschaffst du dir einen Überblick über deine Auswahl.

    Hier musst du auf die genannten Details achten – achte also auf Wörter, die die Personen gut beschreiben.

    Lösung

    In dieser Aufgabe musst du auf die Details achten, die beschrieben werden und diese dann auf den Bildern ausfindig machen.

    Personenbeschreibungen sind eine häufige Anwendung bei Hörverstehensaufgaben. Du solltest dir hier zuerst einen Überblick über die Personen verschaffen, die in der Aufgabe vorkommen. Schaue dir die Bilder also erst einmal in Ruhe an. Dann kannst du dir die Hörbeispiele anhören.

    Achte hier besonders auf Adjektive, die das Aussehen der Personen beschreiben.

  • Überprüfe die Hörbeispiele auf ihre Details.

    Tipps

    Du solltest dir die Hörbeispiele mindestens einmal in Ruhe anhören, ehe du die Aufgabe bearbeitest.

    Versuche beim zweiten Hören den Text mitzulesen. Vielleicht findest du so das richtige Wort schneller.

    Lösung

    In dieser Aufgabe musstest du auf die genannten Details in den Hörbeispielen achten, um die richtigen Begriffe zu finden. Diese Art von Hören nennt man im Englischen auch listening for detail. Dabei ist es wichtig, dass du dir die Hörbeispiele erst einmal in Ruhe anhörst und (auch wenn es für die Aufgabe nicht wichtig zu sein scheint) erst einmal auf die Hauptaussage, die Personen und vielleicht auch den Schauplatz des Geschehens achtest.

    Beim zweiten Hören kannst du den Text schon nebenher lesen und versuchen, die richtigen Begriffe zu finden.
    Solltest du damit Schwierigkeiten haben, kannst du das Hörbeispiel einfach öfter hören. Mache dir ruhig Notizen, wenn du das Gefühl hast, dass dir das hilft.

  • Zeige die einzelnen Schritte beim Bearbeiten einer Hörverstehen-Aufgabe auf.

    Tipps

    Bevor du dich an das Bearbeiten der Aufgabe machen kannst, solltest du deinen Arbeitsplatz aufräumen und alles vorbereiten: "Tidy desk, tidy mind."

    Erinnere dich, dass du den Hörtext meistens mehrmals hören wirst.

    Notizen machst du am besten erst nach dem ersten Hören des Hörtextes.

    Lösung

    In dieser Aufgabe konntest du noch einmal die wichtigen Schritte beim Bearbeiten einer Hörverstehensaufgabe wiederholen.
    Struktur und Ordnung können eine große Hilfe beim Bearbeiten dieser Aufgaben sein.

    • Zuerst ist es wichtig, deinen Arbeitsplatz sauber zu halten und deine Materialien vorzubereiten, damit du währenddessen nichts suchen musst.
    • Auch die Aufgabenstellung gründlich zu lesen ist enorm wichtig. Du musst schließlich wissen, was von dir verlangt wird.
    • Anschließend hörst du den Hörtext zum ersten Mal und achtest auf die Hauptaussage.
    • Nach dem ersten Hören kannst du dir erste Notizen machen.
    • Dann hörst du den Hörtext erneut und achtest auf die Details.
    • Anschließend sortierst, ordnest und ergänzt du deine Notizen und beantwortest die Aufgabenstellung damit.
  • Arbeite die fehlenden Begriffe aus dem Hörtext heraus.

    Tipps

    Höre dir den Hörtext erst einmal in Ruhe an und versuche auf die Hauptaussage zu achten.

    Diese Aufgabe ist eine listening for detail-Aufgabe. Achte also auf die Einzelheiten aus dem Hörbeispiel.

    Auch Notizen oder Stichpunkte können dir helfen, den Lückentext zu vervollständigen. Fertige diese aber erst nach dem ersten Hören an.

    Lösung

    Hier hattest du es mit einer Art Aufgabe zu tun, die dir auch in einer Klassenarbeit begegnen könnte.
    Du bekommst einen Hörtext und musst einen Lückentext dazu ausfüllen. Merke dir, dass dies eine listening for detail-Aufgabe ist. Du musst also genau hinhören, um bestimmte Einzelheiten ausfindig zu machen. In diesem Fall wurden dir sogar die fehlenden Wörter vorgegeben. Die Herangehensweise bleibt aber immer gleich:

    • Bereite deinen Arbeitsplatz vor. Tidy desk, tidy mind.
    • Lies dir die Aufgabenstellung in Ruhe durch.
    • Höre den Text ein erstes Mal und achte auf die Hauptaussage oder das Thema des Hörtextes. Fertige dabei noch keine Notizen an.
    • Nach dem ersten Hören, kannst du dir erste Notizen machen. In diesem Fall könntest du schon erste Begriffe notieren, falls du dir sicher bist. Trage sie aber noch nicht in den Lückentext ein.
    • Höre den Text ein zweites Mal und achte dabei auf die Details, die du zum Bearbeiten der Aufgabenstellung benötigst. Du kannst dir während des Zuhörens schon erste Notizen machen.
    • Ordne, ergänze und sortiere deine Notizen jetzt nach dem Hören.
    • Nun bist du soweit, die Aufgabe zu bearbeiten.