30 Tage kostenlos testen

Überzeugen Sie sich von der Qualität unserer Inhalte.

Indefinite Pronouns – Zusammensetzungen mit some, any, no (Übungsvideo)

Bewertung

Ø 3.6 / 134 Bewertungen

Die Autor/-innen
Avatar
Camilla
Indefinite Pronouns – Zusammensetzungen mit some, any, no (Übungsvideo)
lernst du im 2. Lernjahr - 3. Lernjahr

Beschreibung Indefinite Pronouns – Zusammensetzungen mit some, any, no (Übungsvideo)

Hey, how are you? Hast du dir schon das Video zu den Indefinitpronomen, also zu der Verwendung von something, somebody, somewhere, anything, anybody, anywhere, nothing, nobody und nowhere angesehen? Oder hattest du dieses Grammatikthema vielleicht schon in der Schule? Wenn ja, kannst du dir in diesem Video noch mal eine kleine Zusammenfassung des Themas anschauen. Anschließend habe ich dann einen kleinen Test vorbereitet, um zu sehen, ob du dich mit den ganzen Idefinitpronomen im Englischen auch wirklich auskennst. Keine Sorge! Dieses Thema ist ganz einfach. Teste dich doch einfach, los geht´s!

Transkript Indefinite Pronouns – Zusammensetzungen mit some, any, no (Übungsvideo)

Hallo, ich bin Camilla und ich komme aus England. Willkommen beim Übungsvideo für "indefinite pronouns" oder Indefinitpronomen. Aber, bevor es losgeht mit den Übungen, wiederholen wir schnell, was du im Lernvideo gesehen hast. Was sind denn "indefinite pronouns", und wie werden die verwendet? Fangen wir an mit "something", "somebody", "somwhere". Das ist wie im Deutschen "irgendwas", "irgendwer", "irgendwo". Die werden im positiven Satz benutzt. In a positive sentence. Als Nächstes kommt "anything", "anybody", "anywhere". Ins Deutsche übersetzt heißen die das Gleiche: "irgendwas", "irgendwer", "irgendwo". Aber: Die werden für Fragen benutzt. In questions. Und wenn es mit einem "not" erscheint im Satz, hat der Satz eine negative Bedeutung. Eine Verneinung. Die letzte Gruppe ist "nothing", "nobody", "nowhere". Quasi "nix", "niemand", "nirgendwo" auf Deutsch. Diese Wörter geben dem Satz eine negative Bedeutung. Sie können auch alleine als eine Antwort auf eine Frage stehen. Aufpassen: Questions with "would", "could" and "can". Also Fragen mit "would", "could" und "can", müssen mit "something", "somebody", "somewhere" zusammenstehen, statt mit "anything", "anybody", "anywhere. "Anything", "anybody", "anywhere" können auch verwendet werden, um zu zeigen, dass etwas unbegrenzt oder egal ist. Ok, jetzt geht es endlich los mit den Übungen: Guck dir mal diese Sätze an und versuche, die Lücken auszufüllen. Number 1: You can't have ... to eat, there is ... left. Number 2: Would you like ... to drink? Number 3: Have a look around the shop and try on ... you like. Number 4: Oh look! ... has sent me a red rose. Number 5: Is there ... who can help me? Number 6: I'm so happy. There's ... I would rather be.   Und? Hast du es geschafft? Hier sind die Antworten:   You can't have anything to eat, there is nothing left. Would you like something to drink? Have a look around the shop and try on anything you like. Oh look! Somebody has sent me a red rose. Is there anybody who can help me? I'm so happy. There's nowhere I would rather be.   Jetzt erzähle ich dir eine Geschichte über etwas, was mir neulich passiert ist. Hör es dir erst mal an, und drück dann die "Pause"-Taste. Du sollst dann versuchen, den Lückentext zu ergänzen.   One day I came home and ... was strange. The door was open so I shouted "Is ... there?" ... answered and there wasn't ... inside. However I saw that ... was missing. My red carpet was ... to be seen! "... has stolen my carpet!" I shouted. My neighbour came out and said, " Is there ... I can look?" We then heard ... in the kitchen. I was scared because there was supposed to be ... in the flat. I looked and it was my cat, eating my favourite red carpet!   Ok, jetzt noch mal mit den Antworten, damit du sehen kannst, ob du es richtig gemacht hast:   One day I came home and something was strange. The door was open so I shouted "Is anybody there?" Nobody answered and there wasn't anybody inside. However I saw that something was missing. My red carpet was nowhere to be seen! "Somebody has stolen my carpet!" I shouted. My neighbour came out and said, " Is there anywhere I can look?" We then heard something in the kitchen. I was scared because there was supposed to be nobody in the flat. I looked and it was my cat, eating my favourite red carpet!   Für die letzte Übung sollst du Sätze durchlesen, und identifizieren, ob sie richtig oder falsch sind.   I don't have nothing to do. I'm so bored! Is there anwywhere I can do for you? - Nothing, thanks! The sun is somewhere behind the clouds. There is nobody else at home so I can do something I like!   Und? Hast du die falschen Sätze entdeckt? Genau! Der erste, zweite und letzte Satz sind falsch.   I don't have anything to do. I'm so bored. Is there anything I can do for you? - Nothing, thanks! There is nobody else at home so I can do anything I like.   Sehr gut, du hast es geschafft. Wir sind jetzt am Ende vom Lernvideo and there's nothing left to do! Nur noch ein kurzer Hinweis, bevor wir uns verabschieden. "Somebody", "anybody", "nobody" sind austauschbar mit "someone", "anyone", "noone". Ok, machs gut und bis zum nächsten Mal. Tschüss!    

27 Kommentare

27 Kommentare
  1. Sehr hilfreich

    Von Delia Pankraz, vor 14 Tagen
  2. sehr gutes Video!!!! Ich lern mit sofatutor einfach schneller als in der Schule.

    Von Sebiastian, vor 2 Monaten
  3. Hallo Nadeshda S.,
    danke für dein Feedback. Wir finden deinen kritischen Blick sehr wertvoll. Du hast recht: Mit "he or she" wird unterschlagen, dass es mehr als nur "he" oder "she" gibt. Wir haben die Stelle abgeändert in "they" – das ist im Englischen möglich und schließt absolut alle mit ein.
    Weiterhin viel Spaß beim Lernen mit unseren Videos und Übungen wünscht dir
    die Englischredaktion

    Von Kilian Söllner, vor 3 Monaten
  4. Hallo, Ich fande das Video sehr hilfreich und die übunge hatten einen guten Schwierigkeitsgrad. Das einzige was mich sehr stört ist bei den Übungen zu finden. In aufgabe 5 wird gesagt "he or she gets help" oder so ähnlich. Ich will darauf hinweisen das es mehr als 2 geschelchter gibt, und ich denke Sätzte in denen es sich um alle Geschelchter handelt sollten Leute die sich nicht mit einem Geschlecht identifieziren(nonbinary) auch mit einbezogen werden. Viele Grüße

    Von Nadeshda s., vor 3 Monaten
  5. das war ein seher tilles und verstendliches viedeo.

    Von Silke 36, vor 5 Monaten
Mehr Kommentare

Indefinite Pronouns – Zusammensetzungen mit some, any, no (Übungsvideo) Übung

Du möchtest dein gelerntes Wissen anwenden? Mit den Aufgaben zum Video Indefinite Pronouns – Zusammensetzungen mit some, any, no (Übungsvideo) kannst du es wiederholen und üben.
  • Ergänze die fehlenden Indefinitpronomen.

    Tipps

    Es gibt einige Hinweise, die dir helfen, das richtige Indefinitpronomen einzusetzen. Achte besonders auf:

    • Verneinungen
    • Fragezeichen
    • would / could / can

    Normalerweise verwendet man bei Fragen any, aber wenn man in der Frage jemandem etwas anbietet, verwendet man some.

    Lösung

    Um das richtige Indefinitpronomen einsetzen zu können, kann es dir helfen, dich an gewissen Punkten zu orientieren.

    Bei Fragen werden grundsätzlich die Indefinitpronomen mit any- verwendet:

    • Is anybody here?
    Eine Ausnahme dazu bilden Fragen, die mit would / could / can gebildet werden. Hier werden die Indefinitpronomen mit some- verwendet:
    • Would you like something to drink?
    Die Indefinitpronomen mit some- werden außerdem bei positiven / bejahten Aussagesätzen verwendet:
    • Somebody has stolen my carpet.
    Die Indefinitpronomen mit any- werden im Gegensatz bei negativen / verneinten Sätzen verwendet. Diese erkennst du oft an dem Wort not und seinen Kurzformen (contracted forms):
    • You can't have anything to eat.
    Die Indefinitpronomen mit no- werden verwendet, um dem Satz eine negative Bedeutung zu geben:
    • I was scared because there was nobody supposed to be in the kitchen.
    • There is nothing left.
    Um zu entscheiden, ob du -thing, -body oder -where verwendest, musst du wissen, dass -thing für Dinge steht, -body für Personen und -where für Orte.

  • Vervollständige die Sätze mit dem genannten Indefinitpronomen.

    Tipps

    Die Audiodateien dienen dir als Unterstützung. Du kannst auch ohne sie erschließen, welches Indefinitpronomen eingesetzt werden muss. Schaue dir dazu an, um was für eine Art Satz es sich handelt:

    • positiv oder negativ / verneint
    • Aussage oder Frage
    • Frage mit oder ohne would / could / can

    Lösung

    Für die Lösung dieser Aufgabe stehen dir die Audiodateien zusätzlich als Hilfe zur Verfügung. Wenn du allerdings nicht richtig verstehen solltest, welches Indefinitpronomen eingesetzt werden muss, kannst du die Lösung über die Art des Satzes erschließen. Schau dir die Sätze dazu einmal genauer an:

    • Poor Henry! He has got nobody to talk to.Armer Henry! Er hat niemanden, mit dem er reden kann.
    Hier muss das Indefinitpronomen nobody verwendet werden, da es dem Satz eine negative Bedeutung geben soll und er keine Person hat, mit der er sprechen kann
    • Can I offer you something to eat?Kann ich dir irgendwas zu essen anbieten?
    Das Indefinitpronomen something wird hier verwendet, weil es sich um eine Frage mit can handelt und es um Dinge geht.
    • The hotel must be somewhere in this street.Das Hotel muss irgendwo in dieser Straße sein.
    Da es sich bei diesem Satz um einen positiven Aussagesatz handelt, in dem es um einen Ort geht, wird das Indefinitpronomen somewhere verwendet.
    • Is there anybody who knows a good film?Gibt es jemanden, der einen guten Film kennt?
    Das Indefinitpronomen anybody wird hier verwendet, da es sich bei dem Satz um eine Frage handelt, die sich an Personen richtet. Anders als im zweiten Satz wird diese Frage nicht mit would / could / can gebildet.
    • Luis is bored. He has got nothing to do.Luis ist gelangweilt. Er hat nichts zu tun.
    Hier muss das Indefinitpronomen nothing verwendet werden, da es dem Satz eine negative Bedeutung gibt, die hier erwünscht ist, und es um Dinge geht.
  • Gib an, wieso die Verwendung der Indefinitpronomen in den Sätzen nicht korrekt ist.

    Tipps

    Um einem Satz eine negative Bedeutung zu geben, nutzt man die Indefinitpronomen mit no-:

    • Nobody likes to stand up early.

    Für positive Sätze nutzt man die Indefinitpronomen mit some-:

    • I'd like to meet somebody today.
    Man nutzt sie auch für Fragen mit would / could / can:
    • Could you bring me somewhere else?

    Für Verneinungen nutzt man die Indefinitpronomen mit any-:

    • I don't want to eat anything.
    Man nutzt sie auch für Fragen:
    • Don't you want to meet anybody?

    Lösung

    Um diese Aufgabe lösen zu können, ist es sinnvoll, sich neben dem Grund für die Inkorrektheit auch zu überlegen, welches Indefinitpronomen anstelle des falschen Indefinitpronomens hätte stehen müssen. Schauen wir uns dazu die einzelnen Sätze an:

    • Have a look around and try on something you like.
    Da es sich um eine Aussage handelt, die verdeutlichen soll, dass etwas unbegrenzt / egal ist, hätte hier ein Indefinitpronomen mit any- verwendet werden müssen. Also: Have a look around and try on anything you like.

    • The sun is anywhere behind the clouds.
    Da es sich um eine positive / bejahte Aussage handelt, hätte hier ein Indefinitpronomen mit some- verwendet werden müssen. Also: The sun is somewhere behind the clouds.

    • I'm so happy. There's somewhere I'd rather be.
    Da dem Satz eine negative Bedeutung gegeben werden soll, hätte hier ein Indefinitpronomen mit no- verwendet werden müssen. Also: I'm so happy. There's nowhere I'd rather be.

    • Would you like anything to drink?
    Da es sich um eine Frage handelt, die mit would / could / can gebildet wird, hätte hier ein Indefinitpronomen mit some- verwendet werden müssen. Also: Would you like something to drink?

    • Is there somebody who can help me?
    Da es sich um eine Frage ohne would / could / can handelt, hätte hier ein Indefinitpronomen mit any- verwendet werden müssen. Also: Is there anybody who can help me?

    • I don't have nothing to do.
    Da es sich um einen verneinten Satz handelt, hätte ein Indefinitpronomen mit any- verwendet werden müssen. Also: I don't have anything to do.

  • Bestimme, welche Indefinitpronomen in die Lücken eingesetzt werden müssen.

    Tipps

    Beachte: Verneinungen (not, can't, don't, etc.) erfordern Indefinitpronomen mit any-.

    Indefinitpronomen mit no- geben Sätzen eine negative Bedeutung.

    Positive Sätze erfordern Indefinitpronomen mit some-.

    Lösung

    Um die Lückentexte vervollständigen zu können, bietet es sich wieder an, auf Hinweise zu achten, welche Indefinitpronomen verwendet werden sollen. Allgemein musst du wissen, dass sich Zusammensetzungen mit -thing immer auch Dinge beziehen, Zusammensetzungen mit -body auf Personen und Zusammensetzungen mit -where auf Orte. Schauen wir uns die Texte noch einmal genauer an.

    • My neighbour is an old lady and she has got nobody who can help her.Meine Nachbarin ist eine alte Frau und sie hat niemanden, der ihr helfen kann.
    Nobody gibt dem Satz die gewünschte negative Bedeutung.
    • So she asked me if I could go shopping and get her something. – Also fragte sie mich, ob ich einkaufen und ihr irgendetwas mitbringen kann.
    Der positive / bejahte Satz erfordert das Indefinitpronomen something.
    • I went to the supermarket and tried to forget nothing that was on her list.Ich ging zum Supermarkt und versuchte, nichts zu vergessen, das auf ihrer Liste stand.
    Nothing gibt dem Satz die gewünschte negative Bedeutung.
    • When I got back, she was very happy. I told her she was very welcome and that she can ask me to take her anywhere by car if she wants, to the supermarket, the town centre or her hair dresser.Als ich zurückkam, war sie sehr glücklich. Ich sagte ihr, dass es gern geschehen sei und dass sie mich bitten könne, sie überall mit dem Auto hinzufahren, zum Supermarkt, zum Stadtzentrum oder zu ihrem Friseur.
    Anything wird hier verwendet, um auszudrücken, dass die Aussage unbegrenzt ist (überall).
    • Mary is very sad. She lost her teddy bear somewhere in the city centre.Mary ist sehr traurig. Sie hat ihren Teddybär irgendwo in der Innenstadt verloren.
    Da es sich um einen positiven Satz handelt, muss hier das Indefinitpronomen somewhere verwendet werden
    • When she realized that, she went back to look for it, but she couldn't find it anywhere.Als sie das bemerkte, ging sie zurück, um nach ihm zu suchen, aber sie konnte ihn nirgendwo finden.
    Die Verneinung (couldn't) erfordert die Verwendung des Indefinitpronomens anywhere.
    • Now she doesn't want to tell anybody because she thinks it's embarrassing to have a teddy bear at her age.Jetzt möchte sie das niemandem erzählen, weil sie glaubt, es sei peinlich, in ihrem Alter einen Teddybären zu besitzen.
    Die Verneinung (doesn't) erfordert die Verwendung des Indefinitpronomens anybody.
    • However, nothing will ever replace this special friend.Trotzdem wird nichts jemals diesen besonderen Freund ersetzen.
    Nothing gibt dem Satz die gewünschte negative Bedeutung.
  • Vervollständige die Regeln für die Verwendung der verschiedenen Indefinitpronomen.

    Tipps

    Die Anwendung der Indefinitpronomen mit no- kannst du dir vielleicht daran merken, dass no auf Deutsch nein bedeutet. Daher drücken sie grundsätzlich etwas Negatives aus.

    Lösung

    Die folgenden Regeln helfen dir, die Indefinitpronomen richtig anzuwenden:

    • Die Indefinitpronomen something, somebody, somewhere werden in positiven Aussagen sowie in Fragen mit would / could / can verwendet: I know somebody who can help you. / Could you give me some water?
    • Die Indefinitpronomen anything, anybody, anywhere werden in Fragen und negativen Aussagen verwendet. Sie können auch ausdrücken, dass etwas unbegrenzt oder egal ist: Is there anybody here? / I don't have anybody to talk to. / You can do anything you like.
    • Die Indefinitpronomen nothing, nobody, nowhere geben einer Aussage eine negative Bedeutung. Sie können auch alleine, z. B. als Antwort auf eine Frage, stehen: I will tell nobody about my secrets. / What are you doing?Nothing.
  • Entscheide, welches Indefinitpronomen in die Lücken eingesetzt werden muss.

    Tipps

    Indefinitpronomen mit some- werden grundsätzlich bei positiven Aussagesätzen, Indefinitpronomen mit any- bei negativen Aussagesätzen / Verneinung verwendet.

    Lösung

    Für die Lösung dieser Aufgabe ist es wichtig, dass du dir noch einmal ins Gedächtnis rufst, welche Regeln für die Verwendung von Indefinitpronomen gelten. Schauen wir uns diese direkt anhand des Textes an:

    Somewhere in AfricaIrgendwo in Afrika

    • Somewhere in Africa there is a place where nobody / no one is sad.Irgendwo in Afrika gibt es einen Ort, an dem niemand traurig ist.
    Somewhere wird verwendet, da es sich um einen positiven Aussagesatz handelt, der sich auf einen Ort bezieht. Das Indefinitpronomen nobody bzw. no one gibt dem Teilsatz, der sich auf Personen bezieht, hier die gewünschte negative Bedeutung.
    • The people there don’t miss anything / anybody / anyone or anything / anybody / anyone.Die Menschen hier vermissen nichts / niemanden und niemanden / nichts.
    Bei diesem Satz ist es egal, ob zuerst das Indefinitpronomen anything oder anyone / anybody verwendet wird. Diese Indefinitpronomen werden verwendet, da es sich um einen negativen Aussagesatz / eine Verneinung handelt (don't).
    • If somebody / someone needs help, the others help him or her immediately and everybody has got anything he or she wantsWenn jemand Hilfe braucht, helfen die anderen ihm oder ihr direkt und jeder hat alles, was er oder sie braucht.
    Somebody bzw. someone wird hier verwendet, da es sich wieder um einen positiven Aussagesatz mit Personen handelt. Anything wird in diesem Zusammenhang verwendet, da es ausdrückt, dass eine Sache unbegrenzt ist. Daher heißt der Satz auf deutsch auch ... alles, was er oder sie hat und nicht ... irgendwas, was er oder sie hat.
    • Nothing is impossible in this place.Nichts ist unmöglich an diesem Ort.
    Das Indefinitpronomen nothing gibt dem Satz, der sich auf Dinge bezieht, die gewünschte negative Bedeutung.
    • The people can do anything they like because there is nobody / no one who tells them not to. They can eat as much as they want, they can read or write or do any sport and they can sleep whenever they want.Die Menschen können alles machen, was sie wollen, weil ihnen niemand sagt, dass sie es nicht tun sollen. Sie können so viel essen, wie sie wollen, sie können lesen oder schreiben oder jeden Sport machen und sie können schlafen, wann immer sie wollen.
    Anything wird auch in diesem Zusammenhang verwendet, da es ausdrückt, dass etwas unbegrenzt ist. Daher heißt der Satz auf Deutsch auch ... alles tun, was sie wollen und nicht ... irgendwas tun, was sie wollen. Das Indefinitpronomen nobody / no one gibt dem Satz, der etwas über Personen aussagt, die gewünschte negative Bedeutung.
    • I would really like to go to this place because there is nowhere I would rather be.Ich würde wirklich gerne an diesen Ort gehen, weil ich nirgendwo lieber wäre.
    Auch hier wird das Indefinitpronomen *nowhere genutzt, um dem Satz mit Ortsangabe die gewünschte negative Bedeutung zu geben.
30 Tage kostenlos testen
Mit Spaß Noten verbessern
und vollen Zugriff erhalten auf

10.800

Lernvideos

44.120

Übungen

38.769

Arbeitsblätter

24h

Hilfe von Lehrer/
-innen

laufender Yeti

Inhalte für alle Fächer und Klassenstufen.
Von Expert/-innen erstellt und angepasst an die Lehrpläne der Bundesländer.

30 Tage kostenlos testen

Testphase jederzeit online beenden