30 Tage kostenlos testen:
Mehr Spaß am Lernen.

Überzeugen Sie sich von der Qualität unserer Inhalte.

Indefinitpronomen

Indefinitpronomen sind unbestimmte Fürwörter, die andere Wörter im Satz ersetzen.

Die Stellvertreter der Substantive

Der Fachbegriff Pronomen ist dir bestimmt schon bekannt – aber vielleicht verunsichert dich dieses schwierig klingende Wort aus dem Lateinischen etwas, weil es zahlreiche Arten von Pronomen (pronouns) gibt. Das kann schon für eine Menge Fragezeichen sorgen. Dabei ist es mit etwas Übung gar nicht so kompliziert, die englischen Pronomen zu verstehen. Pronomen sind Fürwörter und haben viele Untergruppen – aber sie haben alle die gleiche Funktion: Pronomen ersetzen Substantive. Stell dir die Pronomen als Stellvertreter vor. Sie stellen sich anstelle eines Substantivs in den Satz, damit der Text abwechslungsreicher wird und flüssiger zu lesen ist.

Kumpels.jpg

Der Begriff Indefinitpronomen (indefinite pronouns) klingt vielleicht auch erstmal verwirrend, aber mach dir keine Sorgen! Es ist nicht schwer zu lernen, was Indefinitpronomen sind, welche es im Englischen gibt und wie sie angewendet werden. Mit ein wenig Übung wirst du diese Aufgabe bald meistern.

Indefinitpronomen – die allgemeinen Fürwörter

Pronomen sind also Stellvertreter. Doch was genau ist eigentlich ein Indefinitpronomen (indefinite pronoun)? Diese Pronomen kannst du immer dann benutzen, wenn du allgemeine Angaben zu unbestimmten Personen oder Dingen machen willst.

Someone” (irgendjemand), “something” (irgendetwas) oder “somewhere” (irgendwo) sind Beispiele für solche Indefinitpronomen. Fällt dir etwas auf? Genau, die Wörter haben alle ein some am Anfang stehen: some-one, some-thing und some-where. Wie sieht es mit “anybody” (irgendjemand), “anything” (irgendetwas) und “anywhere” (irgendwo) aus? Aha! Auch das sind zusammengesetzte Wörter, nur diesmal mit any! Die Bedeutungen der Wortendungen sind natürlich dieselben.

Fragst du dich jetzt auch, wann du somebody und wann du anybody benutzt, wenn du „irgendjemand“ sagen möchtest? Ganz einfach: Indefinitpronomen mit any werden in der Regel in Fragen und verneinten Aussagesätzen benutzt. Indefinitpronomen mit some hingegen in positiven Aussagesätzen. Das ist doch gar nicht so schwer, oder?

nobody und everybody

Zu den zusammengesetzten Indefinitpronomen gehört auch nobody (niemand). Kannst du dir vielleicht denken, wie die Wörter „nichts“ und „nirgendwo“ ins Englische übersetzt werden? Vergleiche es mal mit den Wörtern, die mit „any“ zusammengesetzt wurden. Dann wird schnell klar: Es muss nothing (von -thing) und nowhere (von -where) heißen.. Dasselbe gilt für everybody, everything und everywhere, und hört sich für dich sicherlich schon bekannt an. Everybody meint „alle” oder „jede/jeder”. Zum Beispiel heißt “Jeder mag sie”, Everybody likes her. Everything bedeutet „alles” und everywhere bedeutet „überall”.

Everybody

one und ones

Abschließend müssen noch die kleinen Wörter one und ones als Vertreter der Indefinitpronomen (indefinite pronouns) genannt werden . One ist nämlich nicht nur ein Zahlwort, sondern wird auch als Indefinitpronomen gebraucht. Es drückt in diesem Fall aber keine unbestimmte oder allgemeine Sache aus, sondern es ersetzt ein bestimmtes Wort:

  • My father has got four cars - a blue one, a black one and two pink ones. Mein Vater besitzt vier Autos – ein blaues, ein schwarzes und zwei pinke.

Hier wird das Wort car durch one im Singular (Einzahl) und ones im Plural (Mehrzahl) ersetzt. One und ones benutzt du also immer dann, wenn du Wiederholungen vermeiden möchtest.

Spielzeugauto-01.jpg

Wenn du Indefinitpronomen in deine Sätze einbaust, bist du schon ein echter Profi der englischen Sprache. Deine Sätze werden sich einfacher lesen lassen und flüssiger anhören. Let's start!