sofatutor 30 Tage
kostenlos ausprobieren

Videos & Übungen für alle Fächer & Klassenstufen

Future Perfect – Einführung

Bewertung

Ø 4.4 / 25 Bewertungen

Die Autor/-innen
Avatar
Team Digital

Future Perfect – Einführung

lernst du im 4. Lernjahr - 5. Lernjahr - 6. Lernjahr

Beschreibung Future Perfect – Einführung

Nach dem Schauen dieses Videos wirst du in der Lage sein, das future perfect zu bilden und anzuwenden.

Zunächst lernst du, dass das future perfect genutzt wird, wenn man ausdrücken möchte, dass etwas zu einem bestimmten Zeitpunkt in der Zukunft abgeschlossen sein wird. Deswegen wird es auch die vollendete Zukunft genannt. Anschließend zeigen wir die, wie das future perfect gebildet wird. Abschließend lernst du, .dass es Zeitangaben wie “tomorrow” oder “in three months” gibt, die oft mit dem future perfect verwendet werden.

Lerne etwas über die Verwendung des future perfect, indem du einer Unterhaltung zwischen Sally und ihrem zukünftigen Ich lauschst.

Das Video beinhaltet Schlüsselbegriffe, Bezeichnungen und Fachbegriffe wie future perfect, past participle und vollendete Zukunft.

Bevor du dieses Video schaust, solltest du bereits wissen, was das past participle ist.

Nach diesem Video wirst du darauf vorbereitet sein, das future perfect anzuwenden und in einem nächsten Schritt das future perfect progressive zu lernen.

Transkript Future Perfect – Einführung

In dem kleinen Städtchen Kentville ist das Zeit-Raum-Kontinuum außer Kontrolle geraten seltsame Dinge geschehen. So sieht sich Sally auf einmal einer Zukunftsversion ihrer selbst gegenüber. Was Zukunfts-Sally wohl so zu erzählen hat? In 20 years, you will have reduced the amount of plastic waste. – In 20 Jahren werdet ihr die Menge an Plastikmüll reduziert haben. Zukunfts-Sally benutzt in ihrem Satz das future perfect. Mithilfe des future perfect drückt man aus, dass eine Handlung oder ein Vorgang zu einem bestimmten Zeitpunkt in der Zukunft abgeschlossen sein wird. Deshalb wird es auch die "vollendete Zukunft" genannt. Zukunfts-Sally weiß schon jetzt ganz sicher, dass sich in 20 Jahren die Menge an Plastikmüll stark reduziert haben wird und berichtet deshalb im future perfect davon. Gebildet wird das future perfect mit "will have" und dem past participle eines Verbs, hier ist es "reduced". Zur Erinnerung: Bei regelmäßigen Verben wird das past participle gebildet, indem an den Infinitiv eines Verbs die Endung -ed gehängt wird. Wie zum Beispiel bei "talk - talked". Bei unregelmäßigen Verben muss das past participle gelernt werden. Es handelt sich dabei um die 3. Form in der Konjugationstabelle, die du in deinem Schulbuch findest. Zum Beispiel see - saw - seen. Mit Zeitangaben wie "in 20 years", "by tomorrow evening" oder "in three months" kann man diesen zukünftigen Zeitpunkt übrigens genauer bestimmen. Doch was hat Zukunfts-Sally noch zu erzählen? In 25 years, you will have enlarged the green spaces. – In 25 Jahren werdet ihr die Grünflachen vergrößert haben. Zukunfts-Sally kann bestätigen, dass es mehr Grünflächen geben wird und nutzt deshalb das future perfect. Die Grünflächen werden sich bis zu diesem Zeitpunkt definitiv vergrößert haben. Das steht fest. "In 25 years" dient wieder als Zeitangabe. Gegenwarts-Sally hört staunend zu. Eine Frage brennt ihr allerdings auf der Seele: Will we have negotiated intergalactic peace by then? – Werden wir bis dahin den intergalaktischen Frieden ausgehandelt haben? Für Fragen gilt auch im future perfect ein leicht veränderter Satzbau. Das Hilfsverb - auxilliary verb - "will" wird in dem Fall vor das Subjekt, hier "we", gestellt. Möchte man einen Aussagesatz daraus machen, vertauscht man einfach wieder die Position von Subjekt und Hilfsverb: Doch leider muss Zukunfts-Sally sie da enttäuschen. No, you won't have negotiated intergalactic peace. – Nein, ihr werden den intergalaktischen Frieden nicht ausgehandelt haben. Verneinungen werden auch hier mit "won't" gebildet, was die Kurzform von will not ist. Ach, das wäre auch zu schön gewesen. Zukunfts-Sally merkt, dass sich das Zeit/Raum-Kontinuum wieder verschiebt und sie zurück in ihre Zeit muss. Doch bevor sie verschwindet, gibt es noch die Zusammenfassung zum future perfect - der vollendeten Zukunft. Das future perfect wird mit "will have" und dem past participle gebildet. Es wird genutzt, um zu sagen, dass Handlungen zu einem bestimmten Zeitpunkt in der Zukunft abgeschlossen sein werden. Bei Fragen wird das Hilfsverb, hier will - vor das Subjekt gestellt. Verneinungen werden mit "won't have" gebildet. Was für ein seltsamer Tag. Aber jetzt weiß Sally ganz genau, was sie in ihrem Leben erreichen möchte!

10 Kommentare

10 Kommentare
  1. Super Video weit so !!!!!!!!!!!

    Von Dmdoelle, vor 5 Tagen
  2. Super Video !!!! Toll erklärt und coole Handlung :)

    Von Sonja Simonovic, vor 6 Tagen
  3. Hallo Masudkhan205,
    danke für dein Feedback. Was ist deine Frage? Wenn das Video auf deinem Handy nicht richtig angezeigt wird, liegt das vermutlich an deinem Gerät und nicht an unserer Plattform. Versuch es mal über die App! Das könnte bei dir besser funktionieren.
    Herzliche Grüße aus der Redaktion

    Von Kilian Söllner, vor 8 Tagen
  4. Ich habe eine Frage nicht direkt zu dem Video aber auf meinem Handy wird das Video nicht ganz angezeigt.
    Also Ich konnte schon fast ganze Video sehen aber mache Sätze könnte ich nicht sehen oder nur so halb

    Von Masudkhan205, vor 8 Tagen
  5. Hallo Bernstein008,
    danke für dein Feedback. Was hat dir Probleme bereitet? Konntest du die Übung öffnen? Falls du noch Fragen zum Future Perfect hast, wende dich an unseren Hausaufgaben-Chat, der dir von Montag bis Freitag von 17-19 Uhr zur Verfügung steht.
    Herzliche Grüße aus der Redaktion

    Von Kilian Söllner, vor 16 Tagen
Mehr Kommentare

Future Perfect – Einführung Übung

Du möchtest dein gelerntes Wissen anwenden? Mit den Aufgaben zum Video Future Perfect – Einführung kannst du es wiederholen und üben.
  • Fasse zusammen, wie das future perfect gebildet wird und wann es gebraucht wird.

    Tipps

    Das future perfect entspricht dem deutschen Futur II: Ich werde das Buch bis morgen gelesen haben.

    Die future perfect Formen sind eine Mischung aus den Zeitformen future und present perfect. Das present perfect bilden wir mit have und dem past participle.

    Lösung

    Das future perfect bezieht sich auf Handlungen, die zu einem bestimmten zukünftigen Zeitpunkt abgeschlossen sein werden – man nennt es auch „vollendete Zukunft“. Die Zeitform entspricht dem deutschen Futur II.

    Es ist wichtig anzugeben, wann die Handlung vollzogen sein wird. Im Englischen wird das zum Beispiel mit dem Ausdruck by oder in gemacht. Zum Beispiel: by then, by tomorrow, by next week, in two years, in five hours, in the future... Diese Zeitangaben dienen also als Signalwörter für das future perfect. Aber Achtung: In two years könnte auch auf andere Zukunftsformen hinweisen!

    Alle future perfect Formen gibt es in positiven und negativen Sätzen sowie in Fragen.

    Anders als das present perfect, hat das future perfect keinen direkten Bezug zur Vergangenheit. Auch wenn es Handlungen oder Ereignisse beschreibt, die in der Zukunft vollendet sein werden, bleibt es immer noch eine Form der Zukunft.

  • Ermittle die richtige Reihenfolge.

    Tipps

    Der Zeitpunkt, bis wann etwas gemacht worden sein wird, kann im Englischen entweder am Satzanfang oder am Satzende stehen. Achte hier also auf die Groß- und Kleinschreibung.

    Bei positiven und negativen Sätzen stehen alle Bestandteile der Verbform in der Regel zusammen. Nur Wörter wie definitely oder never können nach dem Hilfsverb stehen.

    Lösung

    Im future perfect gelten die gewöhnlichen Regeln zum Satzbau.

    In positiven und negativen Sätzen gilt: Subject + Verb + Object + Time:
    People won't have given up driving cars by the end of the next decade.
    Zum Verb gehören also Wörter, die zusammen das future perfect bilden: will + have + past participle.

    Bei Fragen gilt: Auxiliary Verb + Subject + Verb + Object + Time.
    Will we have achieved peace everywhere?

    Es ist ebenfalls möglich, die Zeitangaben in positiven sowie negativen Sätzen an den Satzanfang zu stellen: In the future we will have slowed down climate change.

  • Bestimme die Formen des future perfect.

    Tipps

    Auch das will-future hat ein will im Satz. Das present perfect kann auch ein have im Satz haben.

    Überlege genau, ob eine Handlung oder Ereignis beschrieben wird, das in der Zukunft abgeschlossen sein wird.

    Sind sowohl will als auch have und past participle im Satz?

    Lösung

    Das future perfect unterscheidet sich von anderen Zeitformen, die ähnlich aussehen, durch

    • kleiner Unterschied in der Bildung:
    Future perfect: We will have made a trip.will + have + past participle.
    Will-future: We will make a trip.will + Infinitiv (kein have und kein past participle).
    Present perfect: We have made a trip - have + past participle (hier wird kein will gebraucht).

    • in ihrer Nutzung.
    Das will-future wird benutzt um etwas auszudrücken, das in der Zukunft liegt. Im future perfect ist in der Zukunft bereits etwas abgeschlossen. Das present perfect hat gar nichts mit der Zukunft zu tun.
  • Formuliere die future perfect Formen für die Abschlussklasse.

    Tipps

    Beachte, dass du den Infinitiv in Klammern immer ins richtige past participle umwandeln musst. Es können sich auch unregelmäßige Verben eingeschlichen haben.

    Beachte die Regeln für das Umwandeln von Infinitiven zu present participles:

    Wird der Vokal der letzten Silbe zum Beispiel kurz gesprochen, muss der Konsonant am Ende verdoppelt werden bevor ein -ed angehängt wird.
    Oder ist der letzte Buchstabe ein y, so wird dies in ein -i verwandelt bevor das -ed angehängt wird. Außer natürlich, es ist eine ganz unregelmäßige Form.

    Lösung

    Die future perfect Formen werden mit will und have sowie dem past participle des Vollverbs gebildet. Das bedeutet konkret: will have + Past Paticiple, zum Beispiel:

    She will have started his volunteer service in Costa Rica.
    She will have joined the campus radio team already.

    Bei einigen Verben musst, wenn du das past participle bildest, noch etwas anpassen: Aus travel wird travelled (das -l- wird verdoppelt) und aus apply wird applied (das -y wird zum -i-).

  • Vervollständige die Sätze mit der future perfect Form.

    Tipps

    Die Verbform des future perfect besteht aus mindestens drei Teilen: will + have + past participle.
    Benutzt man bei der Verneinung nicht die Kurzform, kommt noch ein weiteres Wort dazu.

    Verneinungen oder Fragen bildest du genauso wie bei normalen future Formen:
    He will not see the movie. / Will he not see the movie? (will future)

    Lösung

    Bei der Bildung des future perfect gelten die gewöhnlichen Satzbauregeln:

    In positiven und negativen Sätzen:
    Subject + Verb + ObjectI will (not) have sent the letter by then. Statt will not kann man auch die Kurzform won't schreiben.

    Bei Fragen ändert sich die Satzstellung leicht:
    Auxiliary Verb (hier: will/ won't) + Subject + Verb (hier: have + past participle) + Object.
    Zu dem Satz oben würde die Frage also lauten: Will/ Won't I have sent the letter by then?

    Zeitangaben wie by then stehen normalerweise am Ende des Satzes oder der Frage. Man kann sie aber auch an den Satzanfang stellen. Das macht man, wenn man den Zeitpunkt besonders betonen möchte.

  • Vervollständige die Sätze mit der passenden Zeitform.

    Tipps

    Stell dir die Frage:
    Ist die Handlung in der Zukunft bereits abgeschlossen? (future perfect)
    Wird sie in der Zukunft stattfinden? (will-future)
    Oder hat sie nichts mit der Zukunft zu tun? (hier ist dann die einzige Alternative: present perfect)

    Das future perfect besteht immer aus mindestens drei Wörtern: will + have + past participle.

    Lösung

    Welche Zeitform, future perfect, will-future oder present perfect, in welcher Situation richtig ist, hängt vom Kontext ab und von dem, was man genau sagen möchte.

    Der wichtigste Unterschied zwischen dem future perfect und dem will-future ist, dass im future perfect die zukünftige Handlung bereits abgeschlossen sein wird. Mit dem will-future wird allein ausgedrückt, dass etwas in der Zukunft stattfinden wird.

    In der Bildung unterscheidet sich das future perfect von dem will-future durch das have und das Past Participle am Ende. Will-Future: Amelia will pack the first boxes during the first day. (Sie wird die Boxen während des ersten Tages packen) Future perfect: Amelia will have packed the first boxes by the first day. (Sie wird die Boxen am ersten Tag fertig gepackt haben).

    Das present perfect hat keinen direkten Bezug zur Zukunft. Es beschreibt Handlungen oder Ereignisse, die in der Vergangenheit angefangen haben und noch andauern, oder zumindest für die Gegenwart wichtig sind: I have always been a slow packer – Sally war schon immer langsam beim Packen, nicht erst in der Zukunft.

30 Tage kostenlos testen
Mit Spaß Noten verbessern
Im Vollzugang erhältst du:

10.863

Lernvideos

44.043

Übungen

38.592

Arbeitsblätter

24h

Hilfe von Lehrer/
-innen

running yeti

In allen Fächern und Klassenstufen.

Von Expert/-innen erstellt und angepasst an die Lehrpläne der Bundesländer.

30 Tage kostenlos testen

Testphase jederzeit online beenden