30 Tage kostenlos testen: Mehr Spaß am Lernen.
30 Tage kostenlos testen

Überzeugen Sie sich von der Qualität unserer Inhalte.

30 Tage kostenlos testen

Stilmittel - Aufbau, Wirkung und Funktion 07:01 min

Textversion des Videos

Transkript Stilmittel - Aufbau, Wirkung und Funktion

Hallo, ich bin Anna und in diesem Video geht es um Stilmittel. Ich erkläre dir, inwiefern diese besonders im Kontext von Lyrik, also von Gedichten wichtig sind. Und wie sie aufgebaut sein können. Ich werde dir außerdem einige Beispiele für Stilmittel zeigen und dir einen Überblick über ihre Wirkungen und Funktionen geben. Du solltest bereits etwas Vorwissen zu Lyrik als Gattung mitbringen und wissen wie Gedichte aufgebaut sind. Begriffe wie Reim, Vers und Strophe sollten dir bekannt vorkommen. Du hast vielleicht schon einmal gehört das man Gedichte, also lyrische Werke, auf verschiedenen Ebenen interpretieren kann. Es gibt den Sachbereich und den Bildbereich. In unserem Fall interessieren wir uns besonders für den Bildbereich. Diese Bildlichkeit und die Art wie sprachliche Bilder konstruiert sind, sind wichtig für die Bedeutung des Gedichts und bestimmen die Aussage des Gedichts. Es gibt drei verschiedene Arten wie sprachliche Bilder organisiert sein können. Erstens: Sachbereich und Bildbereich werden so miteinander verknüpft, dass man die Verbindung einfach und rational nachvollziehen kann. Das passiert bei wie Vergleichen, zum Beispiel er ist stark wie ein Löwe. In unserem täglichen Sprachgebrauch benutzen wir auch oft solche wie Vergleiche. Zweitens: Gibt es die Möglichkeit Sachbereich und Bildbereich so zu verbinden, dass sie allein vom Verstand her nicht aufzulösen sind. Das passiert zum Beispiel, wenn man Metaphern benutzt. Metapher bedeutet ursprünglich übersetzt Übertragung und meint, dass man ein Wort nicht mit seiner Wörtlichen, sondern mit einer anderen übertragenen Bedeutung gebraucht. Ein Beispiel für eine Metapher ist, jemandem das Herz brechen. Drittens: Der Bildbereich und Sachbereich werden so zusammengefügt, dass die Verbindung von der realen Wirklichkeit und von dem allgemeinen Sprachgebrauch völlig abgelöst ist. Man nennt diese Verbindungen Chiffren oder auch absolute Metaphern. Sie sind nur in dem Zusammenhang zu verstehen in dem sie vorkommen. Also in unserem Fall im Zusammenhang mit dem Gedicht. Ein Beispiel ist zum Beispiel ein Ausdruck im Gedicht Todesfuge von Paul Celan. Schwarze Milch der Frühe, den Sinn kann man nur verstehen, wenn man sich das Gedicht als Ganzes anschaut. Da der Ausdruck in keinem anderen Zusammenhang so vor kommt. Ich werde dir gleich einen Überblick über weitere Einteilungen der Stilmittel geben, vorher solltest du aber wissen, dass man Stilmittel auch rhetorische Mittel nennt. Ursprünglich kommen sie nämlich aus der Rhetorik, also der Redekunst in der Antike. Daher haben sie manchmal auch sehr komplizierte Namen, weil es sich um griechische Fachbegriffe handelt. Man kann diese rhetorischen Mittel oder auch sprachlichen Figuren in verschiedene Kategorien einteilen. Je nachdem auf welcher Ebene sie ihre Wirkungen entfalten. Erstens: Die Klangfiguren. Bei diesem Stilmittel liegt ihre Wirkung darin wie sie klingen. Ein Beispiel dafür ist die Alliteration, wie Milch macht müde Männer munter. Hier beginnt jedes Wort mit dem Laut M. Zweitens: Wortfiguren, sind die Stilmittel, die ihre Wirkung innerhalb eines Wortes entfalten können. Dazu zählt zum Beispiel der Neologismus. Darunter versteht man eine Wortneuschöpfung, also ein Wort, das es bisher noch nicht gab und das sich der Autor selbst ausgedacht hat, zum Beispiel Nebelspinne. Drittens: Satzfiguren, hier entsteht die Wirkung innerhalb eines Satzes zum Beispiel im Parallelismus. Darunter wird ein Satz verstanden, der parallel einen gleichen Aufbau hat. Der Junge geht zur Schule, das Mädchen geht nach Hause. Viertens: Unter Gedankenfiguren versteht man die Stilmittel, die ihre Wirkung in den Gedanken und Vorstellungen des Lesers entfalten. Zum Beispiel eine Antithese, also eine Entgegenstellung, wie Gut und Böse. Ich habe dir jetzt bereits einige rhetorische Mittel genannt, aber wichtiger als diese griechischen Fachbegriffe auswendig zu lernen, ist, dass du erkennst wann sprachliche Mittel angewendet werden und welche Wirkung und Funktion sie haben. Die Wirkung und Funktion kann man nur herausfinden, wenn man auch den Kontext kennt, in dem sie stehen. Stilmittel können dann zu Beispiel dazu dienen die Anschaulichkeit oder die Vorstellbarkeit zu verstärken. Eine Sache besonders zu betonen, einen gewissen ästhetischen Reiz in das Gedicht einzubringen. Die Kommunikation mit dem Leser herzustellen oder den Adressaten des Gedichts mit einzubeziehen oder die Spannung zu erhöhen, beziehungsweise den Leser in eine bestimmte Erwartungshaltung zu versetzen. Wenn du Stilmittel kennst, kann dir das also helfen die sprachliche Strategie in Gedichten zu erkennen und dann zu analysieren. Stilmittel werden aber auch in anderen Texten verwendet, zum Beispiel in öffentlichen Reden von Politikern, oder auch in der Werbung. Es würde in diesem Video zu lange dauern, alle Stilmittel, die es gibt zu erläutern, aber ich hoffe das du jetzt schon einmal einen guten Überblick bekommen hast. Bis zum nächsten Mal.

11 Kommentare
  1. Default

    Sehr gut erklärt, hat mir sehr weiter geholfen! Nur müssen wir leider alle Stilmittel können =(

    Von Saskia Stocke, vor 7 Monaten
  2. Default

    ;)

    Von Sabryshaer, vor 8 Monaten
  3. Default

    Also bei uns müssen wir alle rethorischen Mittel auswendig wissen! :(

    Von Clemens C., vor 10 Monaten
  4. Default

    ;)

    Von Nele Mahler, vor mehr als einem Jahr
  5. Default

    Eine Frage hätte ich da..
    Was ist der Unterschied von Personifizierung und Verdinglichung?
    Ich denke immer es wäre eine Personifizierung..
    Wenn geht mit Beispiel..
    Dank schon mal..

    Von Jojo0107, vor mehr als einem Jahr
  1. Default

    Sehr gut erklärt

    Von Bw Winker, vor fast 2 Jahren
  2. P1000305

    Danke für dieses Video! :)
    Würde mich sehr über ein Video zum Thema "Ilias Tauben" freuen. :)
    Also, wie man diesen Text am besten bearbeitet (sprachliche Bilder finden, Inhaltsangabe schreiben, Personen beschreiben, usw.)

    Von Schoki 1, vor mehr als 2 Jahren
  3. Default

    Ein wichtiges Stilmittel ist auch die Personifikation. Die wird besonders gerne abgefragt in Klausuren und Arbeiten. z. B. Die Sonne lacht.

    Von Bine123, vor fast 3 Jahren
  4. Default

    super

    Von Familie Sting Erler, vor fast 3 Jahren
  5. Rene redaktion

    Vielen Dank für deinen Kommentar. Wir freuen uns, dass dir das Video geholfen hat.
    Beste Grüße
    Die Deutschredaktion

    Von René Perfölz, vor mehr als 3 Jahren
  6. Default

    sehr sehr hilfreich danke

    Von Ahmet2mete, vor mehr als 3 Jahren
Mehr Kommentare