40%

Cyber Monday-Angebot – nur bis zum 4.12.2022

sofatutor 30 Tage lang kostenlos testen & dann 40 % sparen!

Willi und die Hasen - Unterschiede zwischen Hasen und Kaninchen

Du möchtest schneller & einfacher lernen?

Dann nutze doch Erklärvideos & übe mit Lernspielen für die Schule.

Kostenlos testen
Bewertung

Ø 4.4 / 67 Bewertungen

Die Autor*innen
Avatar
Team Wissensdurst
Willi und die Hasen - Unterschiede zwischen Hasen und Kaninchen
lernst du in der 1. Klasse - 2. Klasse

Grundlagen zum Thema Willi und die Hasen - Unterschiede zwischen Hasen und Kaninchen

Willi redet in einem Hochsitz mit einem Jäger über die Unterschiede zwischen einem Hasen und einem Kaninchen. Du kannst im Video deutlich diese Unterschiede im Aussehen und in ihren Gewohnheiten sehen. Dir wird auch erklärt, was der Unterschied zwischen einer Sasse und einem Bau ist. Im zweiten Teil ist Willi in Erdingen bei einem Kaninchenzüchter. Dort erfährst du, wie viel Kaninchenrassen es gibt und siehst, wie sie sich unterscheiden. Im Kaninchenstall lernst du, was die Nummern der Kaninchen beim Züchter bedeuten und wie man ein Kaninchen hochhebt. Außerdem lernst du, wie ein Züchter seine Kaninchen zusammenbringt und wie man erkennt, ob ein Kaninchen ein Weibchen oder ein Männchen ist. Im letzten Abschnitt des Videos kann du sehen, wie neugeborene Kaninchen aussehen und erfährst, wann sie sehen können. Willi erklärt dir, wovon sich die Jungen ernähren und wie oft ein Kaninchen wirft.

Transkript Willi und die Hasen - Unterschiede zwischen Hasen und Kaninchen

Kannst du jetzt eigentlich auf diese Distanz erkennen, ob das Kaninchen oder Hasen sind? Also das kann ich jetzt sogar ohne Glas sehen, denn der Hase, der Feldhase, ist ja mehr braun und Kaninchen ist mehr grau. Und auf die Größen kann man schon abschätzen. Wenn ich gerade jetzt mein Glas zur Hand nehme. Bei dem einen siehst du es jetzt ganz deutlich. Schau mal hin, nicht? Siehst du die schwarze Umrandung? Bei den Ohren? Ja. Sie ist ein sehr deutliches Zeichen, dass das der Feldhase ist und nicht ein Kaninchen. Löffel sind die Ohren? Die Ohren, genau. Die Lauscher. Lauscher. Lauscher ist beim Reh. Echt? Ja. Ach so. Jetzt sind wir beim Hasen. Ja. Jetzt sind wir bei den Löffel. Soll ich dir eine hinter die Löffel geben, nicht? Also nochmal. Feldhasen sind größer als Wildkaninchen und haben längere, schwarz umrandete Löffel. Ihr Fell ist bräunlich. Das der Kaninchen eher grau. Die Hasen sind Einzelgänger. Das Wildkaninchen lebt in einer Gruppe. Und noch ein Unterschied: Die Wohnung der Feldhasen ist eine offene Bodenmulde, die Sasse. Die Wildkaninchen leben in einem unterirdischen Bau. Und hopp. Was schmeckt eigentlich besser? Kaninchen oder Hase? Da muss ich dich enttäuschen. Ich mag weder Hase noch Kaninchen. Ich bin da kein Freund von. Ich mag lieber Rehe oder Wildschweine, aber Hase ist nicht meine Welt. Ja, ich esse gerne Hase. Vor allem. Ja, da muss ich dich auch enttäuschen. Schokohase. Süße Hasen mag ich schon gleich gar nicht. Auch nicht? Nein darfst du essen. Ich hätte dir was angeboten. Mhm. Danke Dieter, ich komme später nochmal zurück. Jetzt hoppele ich nach Erdingen zu Albert, um die Unterschiede zwischen Kaninchen und Hasen genauer zu beschnuppern. Hallo Albert, oder? Ja Willi, grüße dich. Ja genau. Hallo. Was treibt denn dich da raus? Die Hasen beziehungsweise? Das ist ein Kaninchen. Kaninchen? Genau. Hallo, schau mal, ich habe dir was mitgebracht: ein Löwenzahn. Magst du das? Ah, das schmeckt gut. Schau nur. Aha. Das ist jetzt ein Kaninchen der Rasse Deutsche Widder, damals. Widder ist doch eigentlich ein Schaf, ein männliches Schaf oder? Den Namen hat er durch seinen markanten Kopf. Aber Geweih gibt es keins? Nein. Insgesamt gibt es rund 370 verschiedene Kaninchenrassen in vielen verschiedenen Farben. Alle Haus- oder Stallkaninchen stammen vom europäischen Wildkaninchen ab. Alberts Deutsche Widder gehören neben den Deutschen Riesen zu den größten Kaninchenrassen. Ihr kennt vielleicht das Zwergkaninchen. Daneben gibt es noch zum Beispiel Russen, Angora oder Japan-Kaninchen. Wie viele Kaninchen hast du? So circa 50 Stück. Zeigst du mir deine Zucht mal? Ja logisch. Jetzt gehen wir in den Hosenstall, äh in den Hasenstall. Wobei, eigentlich müssten wir ja Kaninchenstall sagen. Ja. Alberts Kaninchen heißt Null-Sieben-Eins. Hier im Löffel ist die Nummer eintätowiert, die übrigens etwas über das Geburtsdatum verrät. Null, weil es im Dezember geboren wurde. Sieben für das Jahr 2007 und die Eins bedeutet, dass es das erste Kaninchen war, das 2007 in dieser Farbe geboren wurde. Für Züchter und Experten wie Albert sind Geburtsinfos wichtiger als Namen. Null-Sieben-Eins. Genau. Wie viel wiegt der? So sechseinhalb Kilo momentan. Das ist ja richtig schwer. Ja es ist. Kann ich mal hochheben? Ja? Oder wie, wie, also? Einfach man sollte ein Kaninchen nicht oben nehmen, sondern einfach am Bauch unten nehmen und einen Arm auf, draufsetzen. Und mit dem anderen unten. Es ist so schwer, das kriege ich nicht hoch. Ah. Oh. Mein Gott, hat der Tatzen. Ach nein, Pfoten, oder? Ja. Huiuiui, bist du ein Schwerer. Ja, so ein schwerer Brocken. Und wie setzt man den dann auf den, kannst du mir irgendwie mal so? Ja nimmst einfach so und fasst ihn so. Und dann die linke Hand unten rein. Ah okay. Und dann bleibt er sitzen. Das ist eigentlich eine gute Höhe, wenn du ihn so. Ja genau. Ja. Ja, schön flauschig. Super Willi. Albert hat seine Schützlinge nicht in freier Natur gefangen und dann in Käfige gesperrt. Die Kaninchen wurden bereits im Stall geboren. Als Züchter geht es ihm darum, die für eine Rasse typischen Merkmale zu erhalten. Deshalb lässt er nur ausgesuchte, männliche Tiere, die Rammler, mit bestimmten, weiblichen Kaninchen, den Häsinnen, Junge zeugen. Leg ihn auf dem Rücken. Null-Sieben-Eins ist ein Rammler. Am Aussehen kann man das nicht erkennen, aber schaut mal: Sein Penis verrät, dass er ein Männchen ist. Und so sieht eine Kaninchenhochzeit aus: das Rammeln. Und gleich zeigt mir Albert das Ergebnis, das vier Wochen später zur Welt kommt. Werden jetzt ungefähr acht Tage alt. Wo sind sie denn? Sauber zu gedeckt. Nimm bitte eine Wolle in die Hand und so reiben, damit das den Geruch annimmt von der Mutter. Damit man erstmal kein fremder Geruch ins Nest rein bringt. Moment mal. Oh. Warte mal. Und fass mal rein. Schaut euch das mal an. Einfach rein, oder? Einfach rein fassen, nicht? Das ist total warm hier drinnen und ganz flauschig. Warte mal. Einfach reingreifen, oder? Ja. Hallo. Oh. Hallo. So ein kleines Kaninchen. Wo siehst du jetzt den Unterschied? Kaninchen sind viel kleiner. Bis zum, muss ich jetzt nicht mehr sagen, aber das Kaninchen ist bis zum zwölften Tag blind. Wenn es geboren wird? Die werden geboren: nackt und blind. Das heißt, die sind jetzt schon ein bisschen älter, oder? Ja. Die sind jetzt acht Tage circa, eine gute Woche. Die machen erst ab dem zehnten, zwölften Tag, machen sie dann die Augen auf. Also alleine in der freien Natur sind sie hilflos. Können sie denn wenigstens schon fressen? Die leben nur von der Mutter. Nur von der Muttermilch werden die ernährt jetzt. Ach so, die hängen, so wie die Menschenbabys, an der Brust dann? Genau. Ja. Dann lassen wir sie jetzt wieder. Genau. Schön in Ruhe. Tun es wieder zur Mutter dazu. Also tschüss ihr Kleinen. Normalerweise bringt eine Kaninchenhäsin ungefähr dreimal im Jahr zwischen acht und zwölf Junge zur Welt. Ganz schön viele. Da wird es oft eng an der Muttermilchtankstelle. Denn eine Häsin hat nur acht Zitzen. Vier, fünf, sechs. Die Kaninchenmuttermilch ist sehr nahrhaft und fünf Mal so fett wie Kuhmilch. Deshalb wachsen die Kleinen sehr schnell. Wenn sie ungefähr ein Jahr alt sind, können sie selbst Junge kriegen. Ja. Hier tun wir ihn in seinen Stall rein. Null-Sieben-Eins muss draufstehen. Genau. Oder? So. So. Jetzt hast du deine Ruhe wieder. Danke Null-Sieben-Eins, es war nett mit dir. In Dieters Jagdrevier sind circa 7.000 Feldhasen unterwegs. Im Vergleich zu Wildkaninchen sind Feldhasen größer und haben längere, schwarz umrandete Löffel. Sie ruhen sich in einer Sasse aus. Wildkaninchen in einem unterirdischen Bau. Albert züchtet Deutsche Widder, eine der größten Kaninchenrassen. Im Unterschied zu Hasen sind Kaninchen bei ihrer Geburt nackt und blind.

1 Kommentar

1 Kommentar
  1. lol

    Von Christopher S., vor fast 8 Jahren
30 Tage kostenlos testen
Mit Spaß Noten verbessern
und vollen Zugriff erhalten auf

4.062

sofaheld-Level

6.574

vorgefertigte
Vokabeln

10.863

Lernvideos

44.040

Übungen

38.731

Arbeitsblätter

24h

Hilfe von Lehrer*
innen

laufender Yeti

Inhalte für alle Fächer und Klassenstufen.
Von Expert*innen erstellt und angepasst an die Lehrpläne der Bundesländer.

30 Tage kostenlos testen

Testphase jederzeit online beenden