Über 1,6 Millionen Schüler*innen nutzen sofatutor!
  • 93%

    haben mit sofatutor ihre Noten in mindestens einem Fach verbessert

  • 94%

    verstehen den Schulstoff mit sofatutor besser

  • 92%

    können sich mit sofatutor besser auf Schularbeiten vorbereiten

Scheitelpunkt mithilfe der Nullstellen berechnen

Die Scheitelpunktform quadratischer Funktionen ermöglicht es, den Scheitelpunkt direkt abzulesen. Wenn die Funktion in Normalform vorliegt, können wir den Scheitelpunkt trotzdem bestimmen. Wir lernen den Zusammenhang zwischen Nullstellen und dem Scheitelpunkt kennen. Im Video erfährst du mehr darüber! Interessiert? Dies und vieles mehr findest du im folgenden Text.

Alle Inhalte sind von Lehrkräften & Lernexperten erstellt
Alle Inhalte sind von Lehrkräften & Lernexperten erstellt
Du möchtest schneller & einfacher lernen?

Dann nutze doch Erklärvideos & übe mit Lernspielen für die Schule.

Kostenlos testen
Du willst ganz einfach ein neues Thema lernen
in nur 12 Minuten?
Du willst ganz einfach ein neues
Thema lernen in nur 12 Minuten?
  • Das Mädchen lernt 5 Minuten mit dem Computer 5 Minuten verstehen

    Unsere Videos erklären Ihrem Kind Themen anschaulich und verständlich.

    92%
    der Schüler*innen hilft sofatutor beim selbstständigen Lernen.
  • Das Mädchen übt 5 Minuten auf dem Tablet 5 Minuten üben

    Mit Übungen und Lernspielen festigt Ihr Kind das neue Wissen spielerisch.

    93%
    der Schüler*innen haben ihre Noten in mindestens einem Fach verbessert.
  • Das Mädchen stellt fragen und nutzt dafür ein Tablet 2 Minuten Fragen stellen

    Hat Ihr Kind Fragen, kann es diese im Chat oder in der Fragenbox stellen.

    94%
    der Schüler*innen hilft sofatutor beim Verstehen von Unterrichtsinhalten.

Lerntext zum Thema Scheitelpunkt mithilfe der Nullstellen berechnen

Die Bedeutung des Scheitelpunkts für eine quadratische Funktion

Jede Parabel hat einen Scheitelpunkt und dieser ist der höchste oder tiefste Punkt des Funktionsgraphen. Daher versucht man häufig, die Koordinaten des Scheitelpunkts zu finden. Falls eine quadratische Funktion in der Scheitelpunktform gegeben ist, kann man den Scheitelpunkt direkt ablesen: Die Funktion ${f(x)=(x{-}5)^{2}+3}$ hat z. B. den Scheitelpunkt $S(5\vert 3)$. Wenn die Parabel in der Normalform bzw. der allgemeinen Form gegeben ist (z. B. ${f(x)=2x^{2}+12x+18}$), muss man zuerst einige Rechenschritte durchführen, um den Scheitelpunkt zu finden.

Hier lernst du ein Verfahren kennen, mit dem du den Scheitelpunkt bestimmen kannst, ohne die Scheitelpunktform der quadratischen Funktion zu verwenden. Dabei wirst du auch wiederholen, wie man Nullstellen von quadratischen Funktionen berechnet, und dein Wissen zur $pq$-Formel auffrischen.

Der Zusammenhang zwischen Nullstellen und Scheitelpunkt

Um das Rechenverfahren anwenden zu können, müssen wir zuerst den Zusammenhang zwischen den Nullstellen und dem Scheitelpunkt bei quadratischen Funktionen verstehen. Dazu schauen wir uns die Abbildung an und erkennen, dass es drei verschiedene Fälle gibt.

Nullstellen und Scheitelpunkte von Parabeln

  • Fall 1 (die roten Graphen): Wenn es genau eine Nullstelle gibt, dann liegt der Scheitelpunkt auf der $x$-Achse.
  • Fall 2 (die blauen Graphen): Wenn es zwei Nullstellen gibt, dann liegt der Scheitelpunkt unterhalb der $x$-Achse bei einer nach oben geöffneten Parabel und oberhalb der $x$-Achse bei einer nach unten geöffneten Parabel.
  • Fall 3 (die grünen Graphen): Wenn es keine Nullstellen gibt, dann liegt der Scheitelpunkt oberhalb der $x$-Achse bei einer nach oben geöffneten Parabel und unterhalb der $x$-Achse bei einer nach unten geöffneten Parabel.

In der Regel hast du nur einen Funktionsterm und keinen Graphen gegeben und weißt zu Beginn noch nicht, welcher Fall zutrifft. Das ist kein Problem: Du beginnst in jedem Fall damit, den Funktionsterm gleich null zu setzen und die Nullstellen zu berechnen. Danach bestimmst du, welcher Fall eintritt.

Bestimme als Erstes die Nullstellen der Funktion ($f(x)=0$) und überlege dann, um welchen der drei Fälle es sich handelt.

Fall 1: eine Nullstelle – Scheitelpunkt auf der Achse

Beispiel a

Gegeben ist die Funktion $f(x)=2x^{2}+12x+18$.

Setze den Funktionsterm gleich null und bringe die Gleichung in Normalform (Division durch den Koeffizienten vor $x^{2}$):

$2x^{2}+12x+18=0 \quad \vert :2$

$x^{2}+6x+9=0$

Wende anschließend die $pq$-Formel an:

$x_{1,2}=-\frac{6}{2}\pm \sqrt{\left (\frac{6}{2}\right )^{2}-9}=-3 \pm \sqrt{9-9}=-3 \pm \sqrt{0}=-3 \pm 0$

$\implies x=-3$

Da die Diskriminante (der Term unter der Wurzel) gleich null ist, haben wir nur eine Nullstelle bei $x=-3$.

Wenn du eine Nullstelle erhältst, bedeutet das, dass der Scheitelpunkt auf der $x$-Achse liegt und als $x$-Koordinate den Wert der Nullstelle hat. Der Scheitelpunkt hat also die $x$-Koordinate $x=-3$ und die $y$-Koordinate $y=0$. Zur Bestimmung der $y$-Koordinate kannst du als Probe $x=-3$ in den Funktionsterm einsetzen: ${f(-3)=2\cdot(-3)^{2}+12\cdot (-3)+18=0}$. Der Scheitelpunkt lautet ${S(-3\vert 0)}$.

Beispiel b

Gegeben ist die Funktion $f(x)=-x^{2}+20x-100$.

Wir setzen $f(x)=0$, formen die Gleichung um und wenden die $pq$-Formel an:

$-x^{2}+20x-100=0 \quad \vert \cdot (-1)$

$x^{2}-20x+100=0 $

$x_{1,2}=-\frac{-20}{2}\pm \sqrt{(\frac{-20}{2})^{2}-100}=10\pm \sqrt{10^{2}-100}=10\pm 0$

$\implies x=10$

Es gibt eine Nullstelle bei $x=10$ und der Scheitelpunkt liegt bei ${S(10\vert 0)}$.

Wenn eine quadratische Funktion eine Nullstelle $x_n$ hat, dann liegt der Scheitelpunkt der Parabel auf der $x$-Achse und hat die Koordinaten $S(x_n\vert 0)$.

Fall 2: zwei Nullstellen – Scheitelpunkt liegt zwischen den Nullstellen

Beispiel a

Gegeben ist die Funktion $f(x)=x^{2}-14x+45$.

Setze den Funktionsterm gleich null und wende die $pq$-Formel an:

$x^{2}-14x+45=0$

$x_{1,2}=-\frac{-14}{2}\pm \sqrt{(\frac{-14}{2})^{2}-45}=+7 \pm \sqrt{(-7)^{2}-45}=+7 \pm \sqrt{4}=+7 \pm 2 $

$\implies x_1=9 \text{ und } x_2=5$

Wenn du zwei Nullstellen erhältst und die Parabel nach oben geöffnet ist, bedeutet das, dass der Scheitelpunkt unterhalb der $x$-Achse liegt. Mithilfe der Nullstellen können wir die $x$-Koordinate des Scheitelpunkts herausfinden, wenn wir uns daran erinnern, dass jede Parabel symmetrisch zu einer senkrechten Achse durch den Scheitelpunkt ist. Somit muss die $x$-Koordinate in der Mitte zwischen den beiden Nullstellen liegen. Wir können ihn mit der Formel für den Mittelwert bzw. mit dem arithmetischen Mittel berechnen:

$x_S=\frac{x_1+x_2}{2}=\frac{5+9}{2}=\frac{14}{2}=7$

Die $7$ liegt genau in der Mitte zwischen $5$ und $9$, das ist die $x$-Koordinate des Scheitelpunkts.

Die $y$-Koordinate erhalten wir durch Einsetzen in den Funktionsterm: ${f(7)=7^{2}-14\cdot 7+45=-4}$

Der Scheitelpunkt liegt bei ${S(7\vert -4)}$.

Beispiel b

Gegeben ist die Funktion ${f(x)=-\frac {1}{4}x^{2}+\frac{1}{2}x+\frac{3}{4}}$.

Wir setzen $f(x)=0$, formen die Gleichung um und wenden die $pq$-Formel an:

$-\frac {1}{4}x^{2}+\frac{1}{2}x+\frac{3}{4} =0 \quad \vert \cdot (-4)$

$x^{2}-2x-3=0 $

$x_{1,2}=-\frac{-2}{2}\pm \sqrt{\left (\frac{-2}{2}\right )^{2}-(-3)}=1\pm \sqrt{1+2}=1\pm 2$

$\implies x_1=3 \text{ und } x_2=-1$

Es gibt zwei Nullstellen und die $x$-Koordinate des Scheitelpunkts liegt bei $x=\frac{3+(-1)}{2}=\frac{2}{2}=1$.

Berechnung der $y$-Koordinate: ${f(1)=-\frac {1}{4}\cdot 1^{2}+\frac{1}{2}\cdot 1+\frac{3}{4}=1}$

Der Scheitelpunkt liegt bei ${S(1\vert 1)}$.

Wenn eine quadratische Funktion zwei Nullstellen $x_1$ und $x_2$ hat, dann liegt die $x$-Koordinate des Scheitelpunkts der Parabel aus Symmetriegründen zwischen den beiden Nullstellen: ${x_S=\frac{x_1+x_2}{2}}$. Der Scheitelpunkt hat die Koordinaten ${S(x_S\vert f(x_S))}$.

Fall 3: keine Nullstellen – Konstruktion einer Hilfsgeraden

Beispiel a

Gegeben ist die Funktion $f(x)=x^{2}-4x+7$.

Wir setzen $f(x)=0$, formen die Gleichung um und wenden die $pq$-Formel an:

$x^{2}-4x+7=0$

$x_{1,2}=-\frac{-4}{2}\pm \sqrt{(\frac{-4}{2})^{2}-7}=2\pm \sqrt{-3}$

Da die Diskriminante negativ ist, hat die quadratische Gleichung keine Lösung. Es handelt sich um eine nach oben geöffnete Parabel, die keine Nullstellen hat. Der Scheitelpunkt liegt oberhalb der $x$-Achse. Um trotzdem Schnittstellen zu bekommen, schneiden wir die Parabel mit einer Geraden, die parallel zur $x$-Achse verläuft. Für diese waagerechte Hilfsgerade verwenden wir immer das Absolutglied (die konstante Zahl ohne $x$). Für den allgemeinen Funktionsterm ${f(x)=ax^2+bx+c}$ lautet die Hilfsgerade $y=c$. In diesem Fall schneiden wir also die Parabel mit der Geraden $y=7$. In der Abbildung siehst du die Parabel und Hilfsgerade im Koordinatensystem.

Scheitelpunkt mithilfe der Nullstellen berechnen

Um die Schnittstellen rechnerisch zu bestimmen, setzen wir beide Funktionsterme gleich und formen die Gleichung in Normalform (auf der rechten Seite des Gleichheitszeichens muss $0$ stehen):

$x^{2}-4x+7=7 \quad \vert -7$

$x^{2}-4x= 0$

Jetzt kann man ausklammern oder die $pq$-Formel anwenden:

$x_{1,2}=-\frac{-4}{2}\pm \sqrt{(\frac{-4}{2})^{2}-0}=2\pm \sqrt{4}=2\pm 2$

$\implies x_1=4 \text{ und } x_2=0$

Wie in Fall 2 liegt jetzt die $x$-Koordinate des Scheitelpunkts zwischen den beiden Schnittstellen und wir berechnen sie mit dem arithmetischen Mittel:

$x_S=\frac{x_1+x_2}{2}=\frac{4+0}{2}=\frac{4}{2}=2$

Die $y$-Koordinate des Scheitelpunkts bestimmen wir durch Einsetzen:

$f(2)=2^{2}-4\cdot 2+7=3$

Der Scheitelpunkt liegt bei $S(2\vert 3)$.

Beispiel b

Gegeben ist die Funktion $f(x)=-\frac {1}{2}x^{2}-4x-9$.

Berechnung der Nullstellen:

$-\frac {1}{2}x^{2}-4x-9=0 \quad \vert \cdot (-2)$

$x^{2}+8x+18=0$

$x_{1,2}=-\frac{8}{2}\pm \sqrt{(\frac{8}{2})^{2}-18}=-4\pm \sqrt{-4}$

$\implies\text{ keine Lösung}$

Wir berechnen die Schnittstellen mit der Hilfsgeraden $y=-9$, indem wir die Funktionsterme gleichsetzen, die Gleichung in Normalform bringen und dann die $pq$-Formel anwenden:

$-\frac {1}{2}x^{2}-4x-9=-9 \quad \vert+9$

$-\frac {1}{2}x^{2}-4x=0 \quad \vert \cdot (-2)$

$x^{2}+8x=0$

$x_{1,2}=-\frac{8}{2}\pm \sqrt{(\frac{8}{2})^{2}}=-4\pm \sqrt{16}=-4\pm 4$

$\implies x_1=0 \text{ und } x_2=-8$

Berechnung der $x$-Koordinate des Scheitelpunkts mit dem arithmetischen Mittel:

$x_S=\frac{x_1+x_2}{2}=\frac{0+(-8)}{2}=\frac{-8}{2}=-4$

Berechnung der $y$-Koordinate des Scheitelpunkts durch Einsetzen:

$f(-4)=-\frac {1}{2}\cdot(-4)^{2}-4x\cdot (-4)-9=-1$

Der Scheitelpunkt liegt bei $S(-4\vert -1)$.

Wenn eine quadratische Funktion keine Nullstellen hat, kann man die Schnittstellen der Parabel und einer zur $x$-Achse waagerechten Geraden $y=c$ berechnen. Die $x$-Koordinate des Scheitelpunkts der Parabel liegt aus Symmetriegründen zwischen den beiden Schnittstellen: ${x_S=\frac{x_1+x_2}{2}}$. Der Scheitelpunkt hat die Koordinaten ${S(x_S\vert f(x_S))}$.

Scheitelpunkt mithilfe der Nullstellen berechnen – Zusammenfassung

Schaue dir die drei Fälle und unsere Beispielaufgaben in der Tabelle an und vergleiche auch mit der Abbildung zur Fallunterscheidung.

Fall Funktion Nullstellen Scheitelpunkt Besonderheit
1 a $f(x)=2x^{2}+12x+18$ $x=-3$ ${S(-3\vert 0)}$ Der Scheitelpunkt liegt auf der $x$-Achse.
1 b ${f(x)=-x^{2}+20x-100}$ $x=10$ ${S(10\vert 0)}$
2 a $f(x)=x^{2}-14x+45$ $x_1=9 \text{ und } x_2=5$ ${S(7\vert -4)}$ Die $x$-Koordinate des Scheitelpunkts liegt zwischen den Nullstellen.
2 b ${f(x)=-\frac {1}{4}x^{2}+\frac{1}{2}x+\frac{3}{4}}$ $x_1=3 \text{ und } x_2=-1$ ${S(1\vert 1)}$
3 a $f(x)=x^{2}-4x+7$ keine $S(2\vert 3)$ Der Scheitelpunkt kann durch Schnitt mit einer Hilfsgeraden $y=c$ gefunden werden.
3 b $f(x)=-\frac {1}{2}x^{2}-4x-9$ keine $S(-4\vert -1)$

Scheitelpunkt mithilfe der Nullstellen berechnen Übung

Du möchtest dein gelerntes Wissen anwenden? Mit den Aufgaben zum Lerntext Scheitelpunkt mithilfe der Nullstellen berechnen kannst du es wiederholen und üben.
  • Benenne den Zusammenhang zwischen Nullstellen und Scheitelpunkt.

    Tipps

    Mache dir eine Skizze mit den drei verschiedenen Fällen für eine nach unten geöffnete Parabel.

    Lösung

    Wenn die Parabel genau eine Nullstelle $x_n$ hat, dann liegt der Scheitelpunkt der Parabel auf der $x$-Achse. Er hat die Koordinaten $S(x_n\vert 0)$.

    Wenn die Parabel zwei Nullstellen $x_1$ und $x_2$ hat, dann liegt der Scheitelpunkt oberhalb der $x$-Achse. Die $x$-Koordinate des Scheitelpunkts liegt aus Symmetriegründen zwischen den beiden Nullstellen: ${x_S=\frac{x_1+x_2}{2}}$. Der Scheitelpunkt hat die Koordinaten ${S(x_S\vert f(x_S))}$.

    Wenn eine quadratische Funktion keine Nullstellen hat, dann liegt der Scheitelpunkt unterhalb der $x$-Achse. Man kann man die Schnittstellen der Parabel und einer zur $x$-Achse waagerechten Geraden $y=c$ berechnen. Die $x$-Koordinate des Scheitelpunkts der Parabel liegt aus Symmetriegründen zwischen den beiden Schnittstellen: ${x_S=\frac{x_1+x_2}{2}}$. Der Scheitelpunkt hat die Koordinaten ${S(x_S\vert f(x_S))}$.

  • Berechne die Scheitelpunkte.

    Tipps

    Die $x$-Koordinate des Scheitelpunkts liegt in der Mitte zwischen den beiden Nullstellen und kann mit der Formel für das arithmetischen Mittel berechnet werden:

    $x_S=\frac{x_1+x_2}{2}$.

    Die $y$-Koordinate erhalten wir durch Einsetzen in den Funktionsterm $y=f(x_S)$.

    Lösung

    • $f(x)=x^2+4x$ mit den Nullstellen: $x_1=-4$, $x_2=0$
    Berechne die $x$-Koordinate mit dem arithmetischen Mittel: $x_S=\frac{-4+0}{2}=\frac{-4}{2}=-2$.

    Damit kommt nur ein Scheitelpunkt in Frage. Wir berechnen dennoch zur Kontrolle die $y$-Koordinate durch Einsetzen: $f(-2)=(-2)^2+4\cdot (-2)=4-8=-4$

    $\implies S(-2\vert -4)$

    • $f(x)=x^2-8 x+7$ mit den Nullstellen: $x_1=1$, $x_2=7$
    $x_S=\frac{1+7}{2}=\frac{8}{2}=4$.

    $y=f(4)=(4)^2-8\cdot 4+7=16-32+7=-9$

    $\implies S(4\vert -9)$

    • $f(x)=x^2-2x$ mit den Nullstellen: $x_1=0$, $x_2=2$
    $x_S=\frac{2+0}{2}=\frac{2}{2}=1$.

    $y=f(1)=1^2-2\cdot 1=1-2=-1$

    $\implies S(1\vert -1)$

    • $f(x)=2x^2-4x$ mit den Nullstellen: $x_1=0$, $x_2=2$
    $x_S=\frac{2+0}{2}=\frac{2}{2}=1$.

    $y=f(1)=2\cdot 1^2-4\cdot 1=2-4=-2$

    $\implies S(1\vert -2)$

  • Berechne die Nullstellen und den Scheitelpunkt.

    Tipps

    Achte beim Berechnen der Nullstellen auf die Vorzeichen!

    Lösung

    Berechnung der Nullstellen:

    $f(x)=0$

    $-x^2-2x+3=0 \quad \vert \cdot (-1)$

    $x^2+2x-3=0$

    $x_{1,2}=-1\pm \sqrt{4}$

    $x_1=1$ und $x_2=-3$

    Berechnung des Scheitelpunkts

    $x_S=\frac{x_1+x_2}{2}=\frac{1+(-3)}{2}=\frac{-2}{2}=-1$

    $y_S=f(-1)=-(-1)^2-2\cdot (-1)+3=-1+2+3=4$

    $S(-1\vert 4)$

  • Beschreibe das Vorgehen zur Bestimmung des Scheitelpunktes.

    Tipps

    Achte darauf, wie die einzelnen Schritte aufeinander aufbauen.

    Lösung

    Wir setzen die Funktion mit der Hilfsgeraden $y=34$ gleich:

    $2x^2-16x+34=34$.

    Dann formen wir die Gleichung in Normalform um:

    $2x^2-16x+34=34 \quad \vert -34$

    $2x^2-16x=0 \quad\vert :2$

    $x^2-8x=0$.

    Anschließend berechnen wir die Lösungen der Gleichung:

    $x_{1,2}=-(-4)\pm 4$

    $x_1=8 \text{ und } x_2=0$

    Aus den Lösungen berechnen wir das arithmetische Mittel:

    $x_S=\frac{8+0}{2}=4$.

    Als letztes bestimmen wir die $y$-Koordinate:

    $f(4)=2\cdot 4^2-16\cdot 4+34=2$

    Somit erhalten wir für den Scheitelpunkt die Koordinaten:

    $S(4\vert 2)$.

  • Berechne den Scheitelpunkt mit Hilfe der Nullstellen.

    Tipps

    Der Scheitelpunkt liegt in der Mitte zwischen den beiden Nullstellen.

    Berechne die $x$-Koordinate mit der Formel $\frac{x_1+x_2}{2}$.

    Berechne die $y$-Koordinate, indem du die $x$-Koordinate in den Funktiosnterm einsetzt.

    Lösung

    Der vertikale Achse durch den Scheitelpunkt liegt in der Mitte zwischen den beiden Nullstellen $x_1=5$ und $x_2=9$.

    Wir berechnen die $x$-Koordinate mit der Formel $x_S=\frac{x_1+x_2}{2}=\frac{5+9}{2}=\frac{14}{2}=7$.

    Wir setzen $x_S=7$ in den Funktionsterm ein, um die $y$-Koordinate zu erhalten: $f(7)=7^2-14\cdot 7+45=-4$.

    Der Scheitelpunkt liegt bei $S(7\vert -4)$.

  • Berechne den Scheitelpunkt für eine Parabel ohne Nullstellen.

    Tipps

    Hast du auf die Vorzeichen geachtet?

    Als Hilfsgerade verwenden wir den $y$-Achsenabschnitt, den wir berechnen, indem wir $x=0$ in die Funktionsgleichung einsetzen.

    Lösung

    Wir setzen die Funktion $f(x)$ mit der Hilfsgeraden $y=-5$ gleich:

    $-x^2+2x-5=-5$.

    Dann formen wir die Gleichung um:

    $-x^2+2x-5=-5 \quad \vert +5 $

    $-x^2+2x=0 \quad\vert x\text{ ausklammern}$

    $x(-x+2)=0$.

    Anschließend berechnen wir die Lösungen der Gleichung mit dem Satz vom Nullprodukt:

    $x_1=0 \text{ und } x_2=2$

    Aus den Lösungen berechnen wir das arithmetische Mittel:

    $x_S=\frac{0+2}{2}=1$

    Als letztes bestimmen wir die $y$-Koordinate:

    $f(1)=-1^2+2\cdot 1-5=-4$

    Somit erhalten wir für den Scheitelpunkt die Koordinaten: $S(1\vert -4)$.

Bewertung

Ø 4.3 / 6 Bewertungen
Die Autor*innen
Avatar
sofatutor Team
Scheitelpunkt mithilfe der Nullstellen berechnen
lernst du in der 7. Klasse - 8. Klasse - 9. Klasse - 10. Klasse