Über 1,6 Millionen Schüler*innen nutzen sofatutor!
  • 93%

    haben mit sofatutor ihre Noten in mindestens einem Fach verbessert

  • 94%

    verstehen den Schulstoff mit sofatutor besser

  • 92%

    können sich mit sofatutor besser auf Schularbeiten vorbereiten

Quadratische Funktion – Parameter

Alle Inhalte sind von Lehrkräften & Lernexperten erstellt
Alle Inhalte sind von Lehrkräften & Lernexperten erstellt
Du willst ganz einfach ein neues Thema lernen
in nur 12 Minuten?
Du willst ganz einfach ein neues
Thema lernen in nur 12 Minuten?
  • Das Mädchen lernt 5 Minuten mit dem Computer 5 Minuten verstehen

    Unsere Videos erklären Ihrem Kind Themen anschaulich und verständlich.

    92%
    der Schüler*innen hilft sofatutor beim selbstständigen Lernen.
  • Das Mädchen übt 5 Minuten auf dem Tablet 5 Minuten üben

    Mit Übungen und Lernspielen festigt Ihr Kind das neue Wissen spielerisch.

    93%
    der Schüler*innen haben ihre Noten in mindestens einem Fach verbessert.
  • Das Mädchen stellt fragen und nutzt dafür ein Tablet 2 Minuten Fragen stellen

    Hat Ihr Kind Fragen, kann es diese im Chat oder in der Fragenbox stellen.

    94%
    der Schüler*innen hilft sofatutor beim Verstehen von Unterrichtsinhalten.
Bewertung

Ø 4.1 / 49 Bewertungen
Die Autor*innen
Avatar
Thekla Haemmerling
Quadratische Funktion – Parameter
lernst du in der 9. Klasse - 10. Klasse

Quadratische Funktion – Parameter Übung

Du möchtest dein gelerntes Wissen anwenden? Mit den Aufgaben zum Video Quadratische Funktion – Parameter kannst du es wiederholen und üben.
  • Gib die Bedeutung des Streckparameters $a$ an.

    Tipps

    Zeichne dir eine Normalparabel $y=x^2$ in ein Koordinatensystem.

    Zeichne in das gleiche Koordinatensystem die Parabel zu $y=0,5x^2$ und $y=2x^2$.

    Was fällt dir auf?

    Zeichne in das gleiche Koordinatensystem die Parabel zu $y=-x^2$.

    Was fällt dir auf?

    Lösung

    Welche Auswirkung hat der Streckfaktor $a$ auf die Parabel?

    • Für $a=1$ handelt es sich um eine Normalparabel.
    • Wenn $0<a<1$ ist, dann ist die Parabel gestaucht, das bedeutet, breiter als die Normalparabel.
    • Wenn $a>1$ ist, dann ist die Parabel gestreckt, das bedeutet, schmaler als die Normalparabel.
    Auch über das Vorzeichen des Streckfaktors lassen sich Rückschlüsse auf die Parabel ziehen:
    • Für $a>0$ ist die Parabel nach oben geöffnet.
    • Für $a<0$ ist die Parabel nach unten geöffnet.

  • Stelle dar, welche Auswirkung die Parameter $d$ und $e$ haben.

    Tipps

    Wenn du dir die Auswirkung von $e$ betrachtest, beachte, dass $e$ zu dem Funktionswert addiert oder von diesem subtrahiert wird.

    Der Scheitelpunkt der obigen Funktion ist $S(-d|e)$.

    An dem Scheitelpunkt kannst du die Verschiebungen erkennen.

    Lösung

    Wenn eine quadratische Funktion in der Scheitelpunktform

    $y=a(x+d)^2+e$

    gegeben ist, kann man aus dieser den Scheitelpunkt $S(-d|e)$ ablesen. Der Scheitelpunkt ist der höchste (bzw. tiefste) Punkt einer Parabel, wenn diese nach unten (bzw. oben) geöffnet ist.

    Der Scheitelpunkt der Normalparabel $y=x^2$ ist $S(0|0)$, der Koordinatenursprung. An dem Scheitelpunkt der obigen Funktion kann man erkennen, wie die Funktion verschoben wird:

    • um $d$ Einheiten nach links, wenn $d>0$ ist,
    • um $d$ Einheiten nach rechts, wenn $d<0$ ist,
    • um $e$ Einheiten nach oben, wenn $e>0$ ist und
    • um $e$ Einheiten nach unten, wenn $e<0$ ist.
    Verschieben nach rechts oder links bedeutet, entlang der x-Achse und nach oben oder unten entlang der y-Achse.

  • Entscheide, ob die Parabeln Normalparabeln, gestaucht oder gestreckt sind.

    Tipps

    Es geht in dieser Aufgabe ausschließlich um den Streckfaktor $a$.

    Du musst dir nicht überlegen, ob die Parabel nach unten oder oben geöffnet ist.

    Falls der Streckfaktor $1$ ist, liegt eine Normalparabel vor, falls er $-1$ ist, ist die Normalparabel nach unten geöffnet.

    Wenn eine quadratische Funktion in Scheitelpunktform $y=a(x+d)^2+e$ gegeben ist, kann man an dem Streckfaktor $a$ erkennen, ob der Graph der Funktion eine

    • Normalparabel ist ($|a|=1$),
    • breiter als die Normalparabel, also gestaucht, ($0<|a|<1$) oder
    • schmaler als die Normalparabel, also gestreckt, ($|a|>1$) ist.

    Lösung

    Wenn eine quadratische Funktion in Scheitelpunktform $y=a(x+d)^2+e$ gegeben ist, übrigens auch in der allgemeinen Form $y=ax^2+bx+c$, kann man an dem Streckfaktor $a$ erkennen, ob der Graph der Funktion eine

    • Normalparabel ist ($|a|=1$),
    • breiter als die Normalparabel, also gestaucht, ($0<|a|<1$) oder
    • schmaler als die Normalparabel, also gestreckt, ($|a|>1$) ist.
    Wenn $a$ positiv (negativ) ist, dann ist die Parabel nach oben (unten) geöffnet.
    1. $y=0,25 (x-2)^2+3$: Der Streckfaktor ist $0<a=\frac14<1$; also ist die Parabel gestaucht.
    2. $y=(x-2)^2+3$: Der Streckfaktor ist $a=1$; also liegt eine Normalparabel vor.
    3. $y=4(x-2)^2+3$: Der Streckfaktor ist $a=4>1$; also ist die Parabel gestreckt.
    4. $y=-0,75(x+1)^2+1$: Der Streckfaktor ist $-1<a=-0,75<0$; also ist die Parabel gestaucht (und übrigens nach unten geöffnet).
    5. $y=-x^2+1$: Der Streckfaktor ist $a=-1$; dies ist eine nach unten geöffnete Normalparabel.
    6. $y=-3(x+1)^2-1$: Der Streckfaktor ist $a=-3<-1$; also ist die Parabel gestreckt (und auch nach unten geöffnet).

  • Untersuche die Auswirkungen der Parameter auf den Funktionsgraphen.

    Tipps

    Der Scheitelpunkt einer quadratischen Funktion in Scheitelpunktform $y=a(x+d)^2+e$ ist gegeben durch $S(-d|e)$.

    Mache dir klar, welche Bedeutung welcher Parameter besitzt:

    • $a$ ist der Streckfaktor.
    • $d$ bewirkt eine Verschiebung entlang der x-Achse.
    • $e$ bewirkt eine Verschiebung entlang der y-Achse.

    Wenn die Richtung „rechts“, „links“, „oben“ bzw. „unten“ angegeben ist, muss die Angabe der Einheiten positiv sein.

    Lösung

    Man kann sich zum einen den Scheitelpunkt der Funktion $0,5(x-2)+4$ zunächst anschauen: $S(2|4)$. Der Scheitelpunkt der Normalparabel lautet $S(0|0)$. Man kann nun sehen, dass der Scheitelpunkt um $2$ Einheiten nach rechts und um $4$ Einheiten nach oben verschoben ist.

    Allgemein führt der Parameter $d$ in Scheitelpunktform $y=a(x+d)^2+e$ zu einer Verschiebung entlang der x-Achse:

    • Er wird nach links verschoben, wenn $d>0$ ist.
    • Er wird nach rechts verschoben, wenn $d<0$ ist.
    Der Parameter $e$ führt zu einer Verschiebung entlang der y-Achse:
    • Er wird nach oben verschoben, wenn $e>0$ ist.
    • Er wird nach unten verschoben, wenn $e<0$ ist.
    Der Streckfaktor $a=0,5$ zeigt aufgrund des positiven Vorzeichens an, dass die Parabel nach oben geöffnet ist. Da $0<0,5<1$ ist, ist die Parabel gestaucht; das bedeutet, dass sie breiter als die Normalparabel ist.

  • Beschreibe, was ein Parameter ist.

    Tipps

    Unterscheide Parameter von Variablen.

    Die Variable $x$ wird auf der x-Koordinatenachse abgetragen.

    Bei verschiedenen Parametern sieht der Funktionsgraph anders aus.

    Zum Beispiel sehen die linearen Funktionen $f(x)=2x$ und $g(x)=-4x$ im Koordinatensystem unterschiedlich aus.

    Ganz allgemein sieht eine lineare Funktion wie folgt aus

    $y=mx+n$.

    $m$ steht für die Steigung und $n$ für den y-Achsenabschnitt. Es handelt sich um Parameter.

    Lösung

    Parameter kommen in der Mathematik häufig vor. Man kann sie sicher leicht mit einer Variablen verwechseln.

    Ebenso wie Variablen sind sie veränderbare Größen. Jedoch beeinflussen sie den Verlauf einer Funktion.

    Sie tauchen zum Beispiel

    • bei der allgemeinen Darstellung von Funktionen oder
    • bei Funktionsscharen auf.
    Zum Beispiel lautet eine allgemeine lineare Funktionsgleichung $y=m\cdot x+n$:

    • Dabei steht der Parameter $m$ für die Steigung.
    • Der Parameter $n$ ist der y-Achsenabschnitt.
  • Ermittle die quadratische Funktion in Scheitelpunktform.

    Tipps

    Ob eine Parabel nach oben oder unten geöffnet ist, erkennt man an dem Vorzeichen des Streckfaktors.

    Wenn eine quadratische Gleichung in Scheitelpunktform $y=a(x+d)^2+e$ gegeben ist, lautet der Scheitelpunkt $S(-d|e)$.

    In der quadratischen Funktion $y=a(x+d)^2+e$ steht

    • $d$ für Verschiebungen entlang der x-Achse und
    • $e$ für Verschiebungen entlang der y-Achse.

    Lösung

    Wenn man die Streckung oder Stauchung kennt, kann man dann die Gleichung angeben?

    Die Scheitelpunktform einer quadratischen Gleichung lautet

    $y=a(x+d)^2+e$.

    Aus dieser kann der Scheitelpunkt $S(-d|e)$ abgelesen werden. Umgekehrt kann man mithilfe von Verschiebungen den neuen Scheitelpunkt und damit die Funktionsgleichung angeben.

    Der Faktor vor dem quadratischen Term $a$ ist der Streckfaktor. Dieser gibt an

    • ob die Parabel nach oben (bzw. unten) geöffnet ist, wenn $a>0$ (bzw. $a<0$), oder
    • ob die Parabel breiter (bzw. schmaler) als die Normalparabel ist, wenn $0<|a|<1$ (bzw. $|a|>1$) ist.
    • Eine um $4$ Einheiten nach links verschobene Normalparabel hat den Scheitelpunkt $S(-4|0)$, besitzt also die Gleichung $y=(x+4)^2$.
    • Eine um $3$ Einheiten nach rechts und $2$ Einheiten nach unten verschobene Normalparabel hat entsprechend den Scheitelpunkt $S(3|-2)$ die Gleichung $y=(x-3)^2-2$.
    • Eine um den Faktor $2$ gestreckte Parabel mit dem Scheitelpunkt $S(1|3)$ hat die Gleichung $y=2(x-1)^2+3$.
    • Eine um den Faktor $0,3$ gestauchte, nach unten geöffnete Parabel mit dem Scheitelpunkt $S(-2|-2)$ hat die Gleichung $y=-0,3(x+2)^2-2$.

30 Tage kostenlos testen
Mit Spaß Noten verbessern
und vollen Zugriff erhalten auf

7.939

sofaheld-Level

6.601

vorgefertigte
Vokabeln

7.907

Lernvideos

36.936

Übungen

34.195

Arbeitsblätter

24h

Hilfe von Lehrer*
innen

laufender Yeti

Inhalte für alle Fächer und Klassenstufen.
Von Expert*innen erstellt und angepasst an die Lehrpläne der Bundesländer.

30 Tage kostenlos testen

Testphase jederzeit online beenden