Über 1,6 Millionen Schüler*innen nutzen sofatutor!
  • 93%

    haben mit sofatutor ihre Noten in mindestens einem Fach verbessert

  • 94%

    verstehen den Schulstoff mit sofatutor besser

  • 92%

    können sich mit sofatutor besser auf Schularbeiten vorbereiten

Grundrechenarten – Rechenregeln

Alle Inhalte sind von Lehrkräften & Lernexperten erstellt
Alle Inhalte sind von Lehrkräften & Lernexperten erstellt
Du willst ganz einfach ein neues Thema lernen
in nur 12 Minuten?
Du willst ganz einfach ein neues
Thema lernen in nur 12 Minuten?
  • Das Mädchen lernt 5 Minuten mit dem Computer 5 Minuten verstehen

    Unsere Videos erklären Ihrem Kind Themen anschaulich und verständlich.

    92%
    der Schüler*innen hilft sofatutor beim selbstständigen Lernen.
  • Das Mädchen übt 5 Minuten auf dem Tablet 5 Minuten üben

    Mit Übungen und Lernspielen festigt Ihr Kind das neue Wissen spielerisch.

    93%
    der Schüler*innen haben ihre Noten in mindestens einem Fach verbessert.
  • Das Mädchen stellt fragen und nutzt dafür ein Tablet 2 Minuten Fragen stellen

    Hat Ihr Kind Fragen, kann es diese im Chat oder in der Fragenbox stellen.

    94%
    der Schüler*innen hilft sofatutor beim Verstehen von Unterrichtsinhalten.
Bewertung

Ø 4.0 / 173 Bewertungen
Die Autor*innen
Avatar
Mathe Grundschulteam
Grundrechenarten – Rechenregeln
lernst du in der 3. Klasse - 4. Klasse

Grundrechenarten – Rechenregeln Übung

Du möchtest dein gelerntes Wissen anwenden? Mit den Aufgaben zum Video Grundrechenarten – Rechenregeln kannst du es wiederholen und üben.
  • Welche Rechnung passt zur Aufgabe? Zeige auf.

    Tipps

    Bedenke, dass Spinnen acht Beine haben.

    Lösung

    Da haben Lilli und Niko aber fleißig gerechnet. Bei dieser Aufgabe ist es wichtig, dass du dir zuerst überlegst, wie viele Beine die jeweiligen Insekten haben. Spinnen haben 8 Beine. Fliegen haben 6 Beine. Nun musst du dir überlegen, wie viele Spinnen und wie viele Fliegen Lilli und Niko gesammelt haben. Es sind 4 Fliegen und 4 Spinnen. Du beginnst in deiner Rechnung mit der 4:

    4 $\cdot $ (6 + 8) = 56.

    Da die Beine jeweils mit 4 multipliziert werden müssen, setzt du die 4 vor die Klammer und fügst danach ein Malpunkt ein. In der Klammer steht dann die Anzahl der Beine. Einmal 6 und einmal 8. Zwischen diesen beiden Zahlen muss ein Pluszeichen stehen, damit die gesamte Anzahl der Beine berechnet werden kann.

    4 $\cdot $ (6 + 8) = 56

    Du könntest aus dieser einen Aufgabe auch zwei Aufgaben machen und am Ende addieren:
    4 $\cdot $ 6 = 24
    4 $\cdot $ 8 = 32
    24 + 32 = 56
    Diese Vorgehensweise ist aber länger und aufwändiger. Daher lohnt es sich, die Klammern zu setzen und somit die Aufgabe zu verkürzen.

  • Wie lauten die Schritte und Ergebnisse der Aufgaben? Gib an.

    Tipps

    Bei einer Aufgabe mit Klammer gilt immer: Was in der Klammer steht, wird zuerst ausgerechnet.

    Wenn keine Klammer vorhanden ist, dann gilt: Punktrechnung vor Strichrechnung.

    Lösung

    Beim Lösen von Aufgaben musst du folgende zwei Regeln beachten:

    1. Was in der Klammer steht, wird zuerst ausgerechnet.
    2. Punktrechnung vor Strichrechnung.
    Wenn du diese zwei Regeln befolgst, dann kann nicht mehr viel schiefgehen. Das Ausrechnen von langen Aufgaben erfolgt dann schrittweise. Sobald eine Klammer vorhanden ist, rechnest du zuerst das, was in der Klammer steht. So wie bei der ersten Rechnung:
    (4500 + 400) : 700 = 7
    4500 + 400 = 4900
    4900 : 700 = 7

    Wenn keine Klammer vorhanden ist, hältst du dich an die zweite Regel. So wie bei der zweiten Rechnung:
    64000 : 8000 + 90012 = 90020
    64000 : 8000 = 8
    8 + 90012 = 90020

    Mit diesen zwei Regeln kommst du gut durch den Mathematikunterricht!

  • Wie muss die Aufgabe gelöst werden? Bestimme.

    Tipps

    Die Ergebnisse der Klammern sind für den dritten Rechenschritt wichtig.

    Im dritten Rechenschritt muss das Ergebnis der ersten Klammer weiterhin vorne stehen.

    Lösung

    Bei dieser Aufgabe gilt die Regel: Was in Klammern steht, muss zuerst berechnet werden. Die Aufgabe muss also folgendermaßen gerechnet werden:

    Im ersten und zweiten Schritt rechnet man die Divisionsaufgaben aus der linken und rechten Klammer aus. Das Ergebnis der linken Klammer wird durch das Ergebnis der rechten Klammer geteilt.

    Aufgabe: (60000 : 500) : (300000 : 15000) = ?
    Schritt 1: 60000 : 500 = 120
    Schritt 2: 300000 : 15000 = 20
    Schritt 3: 120 : 20 = 6

    Achte darauf, dass du bei Schritt 3 die Ergebnisse aus den Klammern nicht vertauschst.

    Das Ergebnis der Aufgabe ist 6.
    Prima!

  • Welche Ergebnisse müssen die Aufgaben haben? Ergänze.

    Tipps

    Rechne immer erst die Klammer aus. Wenn es keine Klammer in der Aufgabe gibt, dann gilt: Punktrechnung vor Strichrechnung.

    Zur Punktrechnung gehören die Multiplikation ($\cdot $) und die Division (:). Zur Strichrechnung die Addition (+) und die Subtraktion (-).

    Lösung

    Beim Ausrechnen der 1. Aufgabe gilt die Regel: Was in der Klammer steht, wird zuerst berechnet.
    Aufgabe: (200 + 300) $\cdot$ (400 + 300) = ?
    Schritt 1: 200 + 300 = 500
    Schritt 2: 400 + 300 = 700
    Schritt 3: 500 $\cdot$ 700 = 350000

    Dieselbe Regel gilt auch für die 3. Aufgabe:
    Aufgabe: 5 $\cdot$ (2300 + 4700) = ?
    Schritt 1: 2300 + 4700 = 7000
    Schritt 2: 5 $\cdot $ 7000 = 35000

    Für Aufgabe 2 und 4 gilt die Regel: Punktrechnung vor Strichrechnung.
    Aufgabe: 200 $\cdot$ 800 + 30000 = ?
    Schritt 1: 200 $\cdot$ 800 = 160000
    Schritt 2: 160000 + 30000 = 190000

    4. Aufgabe:
    Aufgabe: 800 $\cdot $ 400 - 60000 : 20 = ?
    Schritt 1: 800 $\cdot$ 400 = 320000
    Schritt 2: 60000 : 20 = 3000
    Schritt 3: 320000 - 3000 = 317000

  • Welche Schritte müssen Lilli und Niko beim Berechnen der Aufgabe gehen? Bestimme.

    Tipps

    Die Regel heißt:
    Was in der Klammer steht, wird zuerst gerechnet.

    Lösung

    Beim Lösen von Aufgaben musst du dich an bestimmte Regeln halten. Bei Aufgaben mit Klammern halte dich an Folgendes:
    Was in der Klammer steht, wird zuerst ausgerechnet.
    Was gilt nun für die Aufgabe 4 $\cdot $ (6 + 8) = ?

    • Zunächst muss 6 + 8 berechnet werden.
    • Das Ergebnis ist 14.
    • Dann musst du das, was vor der Klammer steht, mit der 14 berechnen, also 4 $\cdot $ 14.
    • Das Ergebnis ist 56.
    Mit diesem Verfahren rechnest du ganz schnell Aufgaben aus und kannst so viel Zeit sparen.

  • Welche Aufgaben wurden richtig gerechnet? Zeige auf.

    Tipps

    Bedenke, dass immer zuerst die Klammer ausgerechnet wird.

    Wenn keine Klammer vorhanden ist, dann gilt Punktrechnung vor Strichrechnung.

    Lösung

    Lilli und Niko waren sehr fleißig. Sie haben doch etwas zu schnell gerechnet und so haben sich ein paar Fehler eingeschlichen. Bei der Aufgabe (200 $\cdot$ 40) - (3000 : 50) = ? hätten sie zuerst jede Klammer für sich ausrechnen müssen. Im Anschluss wird das Ergebnis der ersten Klammer minus das Ergebnis der zweiten Klammer gerechnet:

    Aufgabe: (200 $\cdot$ 40) - (3000 : 50) = ?
    Schritt 1: 200 $\cdot$ 40 = 8000
    Schritt 2: 3000 : 50 = 60
    Schritt 3: 8000 - 60 = 7940
    Ergebnis: 7940

    Auch die Aufgabe 4000 - (750 : 250) = ? wurde nicht richtig gelöst. Zuerst muss hier wieder die Klammer ausgerechnet werden:

    Aufgabe: 4000 - (750 : 250) = ?
    Schritt 1: 750 : 250 = 3
    Schritt 2: 4000 - 3 = 3997
    Ergebnis: 3997

30 Tage kostenlos testen
Mit Spaß Noten verbessern
und vollen Zugriff erhalten auf

7.919

sofaheld-Level

6.601

vorgefertigte
Vokabeln

7.907

Lernvideos

36.936

Übungen

34.195

Arbeitsblätter

24h

Hilfe von Lehrer*
innen

laufender Yeti

Inhalte für alle Fächer und Klassenstufen.
Von Expert*innen erstellt und angepasst an die Lehrpläne der Bundesländer.

30 Tage kostenlos testen

Testphase jederzeit online beenden