30 Tage kostenlos testen:
Mehr Spaß am Lernen.

Überzeugen Sie sich von der Qualität unserer Inhalte.

Jetzt Teil der Test-Community werden und tolle Dankeschöns kassieren!

Endlich Lateinvokabeln merken! 06:12 min

55 Kommentare
  1. @ Nikita1409: Vielen Dank für Ihr Feedback! Wir freuen uns, wenn Sie die Tipps im Video hilfreich finden. Schade ist, dass Ihr Sohn Sofatutor nicht nutzen möchte. Ich kann Ihnen jedoch versichern, dass wir die Vielfalt der Wünsche und Interessen unserer Userinnen und User kennen und ernst nehmen. Wir versuchen, mit einer großen Fülle an unterschiedlichen Videos und Übungen diesem Umstand gerecht zu werden. Nicht jedes Video kann aber auch für jeden Lernenden hilfreich oder ansprechend sein. Wir würden uns sehr freuen, wenn Sie sich noch einmal die Zeit nehmen, unsere Plattform kennenzulernen. Gerne auch mit unserer Hilfe. Wenden Sie sich dafür mit Ihren Anliegen einfach an support@sofatutor.com.
    Liebe Grüße aus der Redaktion!

    Von Till Scheitler, vor 29 Tagen
  2. Zitat meines Sohnes 15 Jahre alt: "zu Fremdschämen" nach 10 Sekunden war er weg. die Tips zum lernen sind gut, werde ich mir aufschreiben und ihm so präsentieren . Schade er wird Sofatutor nicht nutzen, ist ihm zu Kindisch. Wieder mal ein Programm das eher Mädchen oder jüngere anspricht.

    Von Nikita1409, vor etwa einem Monat
  3. @ Anja Luetke Wissing: Wir freuen uns sehr, dass du die Tipps aus dem Video beim Vokabelnlernen schon so gut umsetzen kannst! Stimmt, machmal gibt es aber Wörter, die man sich einfach nicht merken kann. Gib nicht auf, sondern versuche verschiedene Merk-Methoden aus. Im Fall von „parāre“ und „parēre“ kann es helfen, deutsche Lehnwörter zu suchen: Etwas „parat“ haben, bedeutet, etwas bereit zu haben (denn „parāre“ heißt „(vor)bereiten“). Der Hund „pariert“, heißt, dass der Hund gehorcht (denn „parēre“ heißt „gehorchen“). Hilft dir das weiter? Weiterhin viel Erfolg beim Lernen und liebe Grüße aus der Redaktion!

    Von Till Scheitler, vor 3 Monaten
  4. Ich versuche diese tipps schon eine zeitlang umzusetzen aber es gibt immer wieder Wörter die ich mir nicht merken kann oder sie so ähnlich sind dass ich sie verwechsle was kann man z.B. bei parare und parere machen?

    trozdem ein sehr gutes und hilfreiches video.

    Von Anja Luetke Wissing, vor 3 Monaten
  5. Super Video tolle erklärung ich probiere das unbedingt mal danke 😉😉🙈

    Von Zara D., vor 3 Monaten
  1. Hmmm🤔
    ♡Ein gutes Video
    ♡Gute Tipps
    ♡Hilft einem weiter

    🤔🤔🤔🤔😄😄😄😄

    Von Ezoela1, vor 3 Monaten
  2. Zwar ist der Inhalt sehr gut und hätte sicher 4 Sterne verdient, jedoch erreicht er meinen Sohn mit 14 Jahren nicht. Die kindliche Bilderbuchdarstellung sowie die etwas gestelzte Sprache der erwachsenen Stimmen hat leider dazu geführt, dass er bereits nach 20 Sekunden regelrecht entsetzt den Raum verlassen hat. Ich hoffe, ich kann ihn trotzdem motivieren, Sofatutor weiter zu nutzen. Inhaltlich und im grundsätzlichen Aufbau finde ich persönlich das Programm toll. Auch meine Tochter war begeistert. Aber sie ist eben kein 14jähriger Junge...

    Von Pb27, vor 6 Monaten
  3. Dieses Video war sehr hilfreich nur noch eine Frage, sollte man lieber Vokabeln schreiben oder sie nur lernen.

    Von Manu Grapentin, vor 7 Monaten
  4. gutes video

    Von User0071305, vor 7 Monaten
  5. deine meinung

    Von Itslearning Nutzer 2535 402488, vor 7 Monaten
  6. Can you speak with my?

    Von San L, vor 7 Monaten
  7. I cant understand it.

    Von San L, vor 7 Monaten
  8. naja ganz ok

    Von Aiste Kazakeviciute, vor 8 Monaten
  9. jetzt kann ich mir die Vokabeln besser merken

    Von Jthomsen26, vor 9 Monaten
  10. Sehr logisch

    Von Mia K., vor 9 Monaten
  11. # Geil

    Von Chrissipapou 1, vor 10 Monaten
  12. später=postea

    Von Amo 1, vor 12 Monaten
  13. wie kann ich zur redaktion werden

    Von Sonjaberndt, vor etwa einem Jahr
  14. Ist das alles an komentaren

    Von Sonjaberndt, vor etwa einem Jahr
  15. Da steht ein Tandem bilden

    Von Stary, vor mehr als einem Jahr
  16. Hallo!
    Das Mädchen sagt: "Endlich habe ich ein Tandem." und nicht "ein Tandem bilden".
    Mit diesem Wort, welches das Fahrrad im Hintergrund darstellt, und dem Satz des Mädchens soll eine Eselsbrücke gebildet werden (lat. tandem = endlich).
    Viel Erfolg beim Lernen wünscht dir
    dein sofatutor-Team

    Von Enikö G., vor mehr als einem Jahr
  17. Können sie mir bitte antworten

    Von Stary, vor mehr als einem Jahr
  18. Was meint das Mädchen mit ein Tandem bilden
    Ist das falsch oder richtig?

    Von Stary, vor mehr als einem Jahr
  19. Hallo!
    "post" hat als Adverb eine Menge an Wortbedeutungen, unter anderem "später, nach", wie auch im Video erklärt. "post" als Präposition mit dem Akkusativ kann dann auch "hinter" bedeuten. In unserem Video war aber das Adverb gemeint.
    Viel Erfolg beim Lernen wünscht dir
    dein sofatutor-Team

    Von Enikö G., vor mehr als einem Jahr
  20. heißt post nicht NACH HINTER

    Von cora w., vor mehr als einem Jahr
  21. Danke für die Hilfe! hat mir gut geholfen da ich sonst mir es dabei immer selbst schwer gemacht habe

    Von Zklon, vor mehr als einem Jahr
  22. sehr gut hat mir wirklich geholfen

    Von Vanessa H., vor fast 2 Jahren
  23. nicht schlecht hat mir sehr geholfen

    Von Manu Grapentin, vor fast 2 Jahren
  24. unda der Welle . also unda=Welle ist eine gute eselsbruecke

    Von Jakobus, vor etwa 2 Jahren
  25. gut gemacht!

    Von annika m., vor etwa 2 Jahren
  26. Hallo Bozena,

    das lateinische Wort "currere" ist wirklich nicht deutsch, da hast du recht. Aber du findest ein ähnliches Wort, welches von "currere" abstammt im Deutschen wieder: der Kurier. Heutzutage fahren Kuriere Auto, aber früher mussten sie: laufen. Jetzt wirst du die Vokabel "currere" bestimmt nicht mehr vergessen. Viele Grüße, Felix aus der Latein-Redaktion

    Von Felix T., vor mehr als 2 Jahren
  27. curire ist nicht deutsch

    Von Bozena Fournier, vor mehr als 2 Jahren
  28. Und wie merke ich mir di Eselsbrücken?

    Von Anjaschernau, vor mehr als 3 Jahren
  29. das video hilft
    SUPER
    !!!!!!

    Von sude g., vor mehr als 3 Jahren
  30. Warum gibt es keinen Lateinchat ?????

    Von sude g., vor mehr als 3 Jahren
  31. Schönes Video. Das sollten alle Schüler mal gesehen haben. Danke sehr.

    Von Bine123, vor mehr als 3 Jahren
  32. Danke.

    Von Jbernhardt, vor mehr als 3 Jahren
  33. Hallo Ennio12,
    Vokabeln schriftlich festzuhalten ist auf jeden Fall sinnvoll. Ob du sie lieber mit dem Stift auf ein Blatt Papier schreibst, oder ob du sie lieber in den Computer eintippst, musst du selbst herausfinden. Eine alte Schulweisheit besagt: Durch die Hand in den Verstand. Ich persönlich würde dir immer empfehlen, die Vokabeln selbst mit der Hand auf einen Zettel oder in ein Vokabelheft zu schreiben. So verinnerlichst du die Vokabeln schon während des Schreibprozesses.
    Viel Erfolg weiterhin!

    Von Carolin Wallura, vor fast 4 Jahren
  34. Frage an Latein-Team
    Soll man mehr beim Üben schreiben mit der Hand, oder mit dem Computer?
    Welche Methode ist effektiver

    Von Ennio12, vor fast 4 Jahren
  35. Vielen Dank dieses Viedeo hat mir sehr geholfen. : )

    Von Greta F., vor fast 4 Jahren
  36. ich kann mir überhaupt keine Latein vokabeln merken

    Von Schumi123, vor mehr als 4 Jahren
  37. danke, ist sehr nützlich vielen Dank:)

    Von Soylev, vor mehr als 4 Jahren
  38. Sehr hilfreich :- ) !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

    Von Perinpanayagam R., vor mehr als 4 Jahren
  39. seit neustem macht Latein mehr spass

    Von Szalcman67, vor mehr als 4 Jahren
  40. Danke !!

    Von Gaessler Ralf 1, vor mehr als 4 Jahren
  41. Tolles Video, sehr hilfreich. Danke :-)

    Von Sophie S., vor mehr als 4 Jahren
  42. Richtig gut ich werde jetzt sicher eine 1 schreiben

    Von Francesca Hartmann, vor fast 5 Jahren
  43. Super Video!!!!!!!!!

    Von Suegilcher, vor fast 5 Jahren
  44. Wirklich sehr hilfreich,bin beeindruckt weiter so!

    Von Arslanmuc, vor fast 5 Jahren
  45. Wie soll ich sie mir merken?

    Von Dil Ber, vor fast 5 Jahren
  46. Aber was soll ich machen wenn ich ein Verb mit den 4 Stammformen habe? :/

    Von Dil Ber, vor fast 5 Jahren
  47. sehr gut, ich glaub ich kann das jetzt :)

    Von Johann 4, vor mehr als 5 Jahren
  48. cool :D

    Von Teenie Alarm, vor mehr als 5 Jahren
  49. Klingt sehr gut und logisch, probiers gleich mal aus =D

    Von Mms 1, vor mehr als 5 Jahren
  50. hilft sogar ECHT

    Von Valentin 3, vor mehr als 5 Jahren
Mehr Kommentare

Endlich Lateinvokabeln merken! Übung

Du möchtest dein gelerntes Wissen anwenden? Mit den Aufgaben zum Video Endlich Lateinvokabeln merken! kannst du es wiederholen und üben.

  • Nenne die lateinischen Wörter, von denen die deutschen und englischen Wörter abstammen.

    Tipps

    Schreibe die Wörter in der Grundform in die Lücken - also im Nominativ Singular bzw. im Infinitiv.

    Denke an ein lateinisches Verb oder Substantiv, von dem sich das Wort herleiten könnte.

    Lösung

    Lies dir die deutschen und englischen Wörter zuerst in Ruhe durch. Versuche, das Wort auf einen kurzen prägnanten Stamm zu verkürzen und denke dabei an eine lateinische Vokabel, die so ähnlich klingt.

    Dann wirst du erkennen, dass Kurier zu currere (laufen), Pedal zu pes (Fuß) und to move zu movere (bewegen) gehören muss.

  • Gib an, auf welches lateinische Wort das deutsche Fremdwort zivil zurückzuführen ist und was es bedeutet.

    Tipps

    Schaue zunächst auf die Wortarten. Welche Wortart ist das deutsche Wort zivil, welche Wortarten findest du bei den lateinischen Wörtern und ihrer Übersetzung?

    Das Fremdwort zivil ist ein Adjektiv.

    Schau dir die lateinischen Wörter genauer an. Welches Wort sieht dem deutschen zivil besonders ähnlich?

    Lösung

    Wirf einen genauen Blick auf das Wort zivil und lies dir danach die lateinischen Wörter und ihre Übersetzungen gut durch.

    Dabei hilft es dir, wenn du die Wortarten genau kennst: zivil ist ein Adjektiv. Bei den lateinischen Wörtern findest du ebenfalls Adjektive: civilis und vilis.

    Nun siehst du vermutlich bereits, welches lateinische Wort als Ursprung zu zivil gehört: das Adjektiv civilis. Beide Wörter haben den gleichen Stamm civ-. Das lateinische civilis kann nämlich noch auf das Substantiv civis (Bürger) zurückgeführt werden. Dementsprechend bedeuten civilis und zivil dasselbe: bürgerlich oder auch öffentlich.

  • Vervollständige, wie du wirkungsvoller Vokabeln lernen kannst.

    Tipps

    Lies dir den Text Satz für Satz durch und überlege, welches Wort in die Lücke passt!

    Wenn mehrere Wörter in Frage kommen, überlege dir, welches am ehesten Sinn macht.

    Lösung

    Gliedere deinen Lernstoff in kleine Portionen. Am besten sind etwa 7 Vokabeln pro Lerndurchgang. Lerne am besten 20-30 Minuten konzentriert am Stück und mache dann eine Pause. Aber nicht zu lang: wenige Minuten genügen. Auch die Pausengestaltung ist wichtig: halte dich von Handy und Computer fern.

    Fange nicht zu spät mit dem Lernen an, sondern gewöhne dich daran, Vokabeln regelmäßig zu wiederholen. Nutze die „Leerstellen“ im Tag, an denen du nichts zu tun hast - zum Beispiel beim Warten auf den Bus oder während der Bahnfahrt.

    Und: Schreibe dir die Vokabeln auf Karteikarten und lerne damit - das funktioniert richtig gut! Generell hilft es dir, wenn du deinen Lerntyp kennst und ihn beim Lernen berücksichtigst. Wenn du ein kommunikativer Lerntyp bist, frage dich gegenseitig mit einem Freund oder einer Freundin ab. Am besten ist es, wenn du möglichst viele Wahrnehmungskanäle beim Lernen nutzt.

    Viel Erfolg!

  • Ordne die Lateinvokabeln den passenden Eselsbrücken zu.

    Tipps

    In welcher Eselsbrücke auf der einen Seite erkennst du welche Vokabel von der anderen Seite wieder?

    Eselsbrücken müssen nicht besonders einfallsreich sein, solange man sich gut an sie erinnert.

    Lösung

    Lies dir die Vokabeln und Eselsbrücken in Ruhe durch. Dabei bist du bestimmt sofort auf einige Verbindungen gestoßen.

    Eselsbrücken sind eine tolle Motivation für das Lateinlernen! Versuche am besten einmal selbst, aus den folgenden Lateinvokabeln kreative oder lustige Eselsbrücken zu bilden:

    • exspectare - erwarten,
    • placere - gefallen und
    • carmen - Lied, Gedicht
    Du kannst dir das Wort von deinem Deutsch-, Englisch- und Französischunterricht herleiten. Oder du gehst vom Klang der lateinischen Vokabel aus und versuchst etwas zu finden, das ähnlich klingt.

    Formuliere deine Eselsbrücken so, dass die Lateinvokabel und ihre Übersetzung in einem Satz stehen.

    Wenn du dir selbst Eselsbrücken ausdenkst, vergisst du die Vokabel ganz bestimmt nicht mehr so schnell.

  • Bestimme, welche englischen und lateinischen Wörter miteinander verwandt sind.

    Tipps

    Lies am besten alle englischen und lateinischen Wörter laut vor. Kannst du anhand des Aussehens und des Klang schon Ähnlichkeiten erkennen?

    Alle zusammengehörigen Paare haben die gleiche Wortart.

    Englische Verben sind mit to angegeben (z.B. to prove), englische Substantive haben den Artikel the bei sich (the price).

    Bei allen Paaren haben beide Wörter die gleiche Übersetzung ins Deutsche.

    Übersetze am besten zunächst die englischen und lateinischen Wörter ins Deutsche, die du schon kennst.

    Lösung

    Bei den englischen Wörtern ist die Verwandtschaft zum Lateinischen oft deutlich erkennbar. Das erkennst du beim Lesen der Wörter. Wenn du sie dir laut vorliest, hörst du auch die Ähnlichkeit, obwohl es Änderungen bei den Lauten oder in der Schreibung gibt.

    • Die deutlichste Zusammengehörigkeit erkennst du beim Paar parents und parentes. Das sind die Eltern auf Englisch und auf Latein. Nur ein Buchstabe ist im lateinischen Wort hinzugefügt.
    • Auch bei the port dürfte es dir nicht schwer gefallen sein, die Abstammung vom lateinischen portus (der Hafen) zu erkennen.
    • Bei the price siehst du, dass sich das lateinische pretium lautlich verändert hat. Auch die Verwandtschaft zum deutschen „Preis“ wird deutlich.
    • Der Friede heißt auf Englisch the peace und auf Latein pax.
    • Bei den beiden Verben musst du etwas genauer hingucken. Alle beginnen mit den Buchstaben pro-. to propose gehört zu proponere - das bedeutet: vorschlagen. Wenn du bereits die Stammformen von proponere, propono, proposui, propositum beherrschst, dann ist die Zuordnung sicherlich kein Problem gewesen.
    • to prove gehört zu probare. Über die Bedeutung des Verbs - beweisen - bist du vielleicht darauf gestoßen.
  • Entscheide, mit welchem der beiden Wörter die lateinischen, deutschen und französischen Begriffe verwandt sind.

    Tipps

    Übersetze zunächst die Wörter in den beiden Zentralelementen.

    Die Wörter in den runden Feldern sehen sich sehr ähnlich, haben aber unterschiedliche Wurzeln.

    Lösung

    Übersetze zunächst die Wörter in den runden Feldern.

    • Die Übersetzung von amare lautet lieben.
    • anima ist die Seele oder das Leben.
    Nun kannst du ganz einfach jedes Wort der Reihe nach richtig zuordnen. Schön, wenn du neben den rein sprachlichen auch die inhaltlichen Zusammenhänge herstellen kannst. Hier sind die Erklärungen der Wörter:

    • Ein Amateur ist jemand, der eine Sache als Hobby betreibt, weil er sie liebt.
    • aimer ist das französische Wort für lieben, l'amour für Liebe. Auf Latein heißt die Liebe amor.
    • Freund heißt auf Latein amicus.
    • animal heißt auf Englisch Tier. Es kommt vom lateinischen anima.
    • animalisch ist ein Fremdwort für tierisch.
    • animieren bedeutet beleben oder anspornen.