30 Tage kostenlos testen

Überzeugen Sie sich von der Qualität unserer Inhalte.

Endlich Lateinvokabeln merken!

Du möchtest schneller & einfacher lernen?

Dann nutze doch Erklärvideos & übe mit Lernspielen für die Schule.

Kostenlos testen
Du willst ganz einfach ein neues Thema lernen in nur 12 Minuten?
  • Lucy lernt 5 Minuten 5 Minuten verstehen

    Unsere Videos erklären Ihrem Kind Themen anschaulich und verständlich.

  • Lucy übt 5 Minuten 5 Minuten üben

    Mit Übungen und Lernspielen festigt Ihr Kind das neue Wissen spielerisch.

  • Lucy stellt fragen 2 Minuten Fragen stellen

    Hat Ihr Kind Fragen, kann es diese im Chat oder in der Fragenbox stellen.

30 Tage kostenlos testen

Testphase jederzeit online beenden

Bewertung

Ø 4.1 / 416 Bewertungen

Die Autor*innen
Avatar
Latein-Team
Endlich Lateinvokabeln merken!
lernst du im 1. Lernjahr - 2. Lernjahr

Grundlagen zum Thema Endlich Lateinvokabeln merken!

Puh, diese Lateinvokabeln kann sich doch kein Mensch merken! Kennst du das: Du lernst und lernst, aber die Vokabeln wollen einfach nicht in deinen Kopf...? In diesem Video erfährst du, wie du dir lateinische Vokabeln besser einprägen kannst. Wie viele sollte man auf einmal lernen? Was sollte man in den Lernpausen tun? Und zu welcher Tageszeit lernt es sich am besten? Ein Blick ins Video hilft dir, deine Lerngewohnheiten zu verbessern. Ob über Eselsbrücken, Merksätze oder Querverweise in andere Sprachen - mit den hier vorgestellten Tipps fällt es dir bestimmt bald leichter, konzentriert und effektiv Vokabeln zu lernen und zu wiederholen. Viel Erfolg!

Transkript Endlich Lateinvokabeln merken!

“Ach, verflixt. Wann kann ich mir nur endlich diese ganzen Lateinvokabeln merken?” “Na, Markus, wie läuft es mit den Vokabeln?” “Wenn ich doch nur wüsste, wie ich mir langfristig Vokabeln merken kann, ohne sie zu vergessen und wieder neu lernen zu müssen. Ich fürchte, solange ich nicht endlich einen Weg finde, mir langfristig zu merken, dass tandem im Deutschen endlich heißt, wird das heute nichts mit unserem Fahrradausflug.” “Ich glaube, da kann ich dir helfen. Mit ein paar nützlichen Lerntipps geht das ganz einfach. Sieh mal zum Beispiel hier, mein neues Tandem. Endlich habe ich ein Tandem.” “Nichts für ungut, Claudia, aber ich verstehe das nicht so ganz.” “Nun überlege doch mal. Fällt dir in diesem Satz nichts auf? Endlich habe ich ein Tandem.” “Ah, jetzt verstehe ich. Das ist eine Eselsbrücke. Auf diese Weise kann ich mir ganz einfach merken, dass tandem endlich heißt.” “Genau. Das wirst du jetzt nie wieder vergessen, weil du dich immer wieder an mein Beispiel mit dem Tandem zurückerinnern kannst.” “Na, aber Claudia, das ist nur eine Vokabel. Da sind noch so viele andere.” “Wenn du auf Wörter triffst, die du einfach nicht behältst, dann denk dir einfach einen Satz dazu aus. Zum Beispiel bei dem Wort hier: post. Hier könntest du sagen: Die Post bringe ich später nach dem Essen vorbei. Da hast du sogar gleich beide Bedeutungen des lateinischen post in einen Merksatz verpackt, nämlich später und nach. Und das kannst du mit jedem Wort machen, dessen Bedeutung du dir nur schwer merken kannst. Du musst dir nur kreative Eselsbrücken dazu bauen.” “Das leuchtet mir ein.” “Bei vielen lateinischen Verben und Substantiven kannst du aber auch nach Querverweisen und Analogien in andere bekannte Sprachen suchen. Du findest bereits in der deutschen, englischen und französischen Sprache viele Wörter, die aus dem Lateinischen übernommen wurden. Und kannst deine Lateinvokabeln mit bereits bekannten verknüpfen. So zum Beispiel bei dem Wort currere, laufen. Da siehst du sofort, dass darin das deutsche Wort Kurier steckt. Das Gleiche gilt für Substantive. Nimm nur mal das Wort pes mit seinem Genitiv pedis. Am Genitivstamm ped- erkennst du beispielsweise eine Verwandtschaft zu den deutschen Pedalen, die du am Fahrrad ja auch mit deinen Füßen betätigst.” “Stimmt! Oder auch im Englischen, das Verb to move kommt vom lateinischen movere.” “Das ist wahr. Es gibt wirklich eine Menge englischer Vokabeln, die eine direkte Ähnlichkeit zum Lateinischen haben. Schau bei jeder lateinischen Vokabel erst einmal genau hin. Vielleicht kennst du das Wort ja bereits.” “Aber Claudia, das klappt doch nicht immer. Es gibt so viele Vokabeln, die man einfach lernen muss. Die alle zu behalten, ist echt schwer.” “Stimmt! Da macht es Sinn, einmal einen Blick auf das Lernen selbst zu werfen, damit du das Gelernte nicht mehr so schnell vergisst. Vokabeln solltest du in kleinen Einheiten lernen. Sieben Vokabeln pro Lerndurchgang sind empfehlenswert. Konzentriert lernen solltest du zwanzig bis dreißig Minuten. In der Zeit schaffst du bestimmt drei bis vier Lerndurchgänge mit Wiederholungen und hast damit schon mindestens zwanzig Vokabeln in nur einer halben Stunde gelernt. Danach machst du eine kurze Pause von drei Minuten. Währenddessen bewegst du dich am besten und öffnest ein Fenster, um etwas Luft zu schnappen. Dann geht es weiter. In deiner Pause solltest du nichts tun, was dich ablenkt oder zerstreut, wie etwa telefonieren oder Computer spielen. Der Anschluss ans Weiterlernen fällt dadurch nur schwerer. Wiederhole die gelernten Vokabeln rechtzeitig und täglich. Dabei hilft dir ein Vokabelkasten mit einer Karteikarte für jede Vokabel. Auf diese Weise kannst du die gelernten Vokabeln durchmischen, was dir dabei hilft, das Gelernte besser zu festigen. Nutze vor allem auch Leerstellen in deinem Tagesablauf, um Vokabeln zu wiederholen. Zum Beispiel, wenn du im Bus sitzt oder Wartezeiten überbrücken musst. Das Wiederholen von Vokabeln ist am effektivsten kurz vor dem Schlafengehen. Dein Gehirn hat somit die Chance, das Gelernte dauerhaft zu speichern, während du schon schläfst. Und zu guter Letzt, beginne rechtzeitig mit dem Lernen und nicht erst kurz vor dem anstehenden Test. Zu spätes Lernen wird zum Stresslernen, das dich demotiviert. Das kurzfristig Gelernte wird nach dem Test verschwinden und du musst es beim nächsten Mal wieder neu lernen. Und denk immer daran, dir geht es genauso wie anderen. Vokabeln lernen geht wunderbar zu zweit. Wenn du ein kommunikativer Lerntyp bist, dann kannst du mit einem guten Freund oder einen guten Freundin ein Tandem bilden, und ihr fragt euch gegenseitig ab oder denkt euch gemeinsam Merkhilfen und Eselsbrücken aus. Na, siehst du, jetzt haben wir eine ganze Reihe von Lerndurchgängen gemacht. Da waren jetzt bestimmt nützliche Tipps dabei, die dir für dein weiteres Vokabellernen helfen werden.” “Damit hast du mir wirklich geholfen. Wer hätte gedacht, dass es so einfach sein kann, wenn man es nur richtig anpackt?” “Nach so vielem Lernen tut etwas Bewegung gut. Wollen wir eine Runde fahren?” “Klar. Ich komme mit gutem Gewissen mit”. “Na dann, steig auf.” “Aufsteigen heißt lateinisch übrigens ascendere.” “Ah, das wusste ich gar nicht. Na, ich würde mal sagen, du hast das Prinzip erkannt. Diese Vokabel werde ich nicht mehr vergessen.”

100 Kommentare

100 Kommentare
  1. Cool

    Von Aaron Müller, vor 12 Tagen
  2. Ich konnte mir wegen dem Satz “ Endlich habe ich ein Tandem.” wirklich endlich das Vokabel merken. 🥳🥳🥳

    Von Friedl, vor 2 Monaten
  3. Danke für Tipps

    Von Fatıma Zehra❤️, vor 2 Monaten
  4. Hallo Samira,
    schön zu hören, dass dir der Vokabeltrainer in Englisch gefällt! In Französisch und danach auch in Latein wird er schon bald fertig sein. Wir freuen uns, wenn du ihn dann testest.
    Weiterhin viel Spaß beim Lernen auf unserer Plattform!
    Herzliche Grüße aus der Redaktion

    Von Kilian S., vor 3 Monaten
  5. Halllo liebes Sofatutorteam,
    ich würde mich sehr freuen wenn sie auch mal für Französisch ein Vokabellernkasten machen könntet. Genau wie in Englisch, die Vokabeltrainer!

    Liebe Grüße Samira
    PS: das Video ist sehr hilfreich :)

    Von Samy , vor 4 Monaten
Mehr Kommentare

Endlich Lateinvokabeln merken! Übung

Du möchtest dein gelerntes Wissen anwenden? Mit den Aufgaben zum Video Endlich Lateinvokabeln merken! kannst du es wiederholen und üben.
  • Nenne die lateinischen Wörter, von denen die deutschen und englischen Wörter abstammen.

    Tipps

    Schreibe die Wörter in der Grundform in die Lücken - also im Nominativ Singular bzw. im Infinitiv.

    Denke an ein lateinisches Verb oder Substantiv, von dem sich das Wort herleiten könnte.

    Lösung

    Lies dir die deutschen und englischen Wörter zuerst in Ruhe durch. Versuche, das Wort auf einen kurzen prägnanten Stamm zu verkürzen und denke dabei an eine lateinische Vokabel, die so ähnlich klingt.

    Dann wirst du erkennen, dass Kurier zu currere (laufen), Pedal zu pes (Fuß) und to move zu movere (bewegen) gehören muss.

  • Vervollständige, wie du wirkungsvoller Vokabeln lernen kannst.

    Tipps

    Lies dir den Text Satz für Satz durch und überlege, welches Wort in die Lücke passt!

    Wenn mehrere Wörter in Frage kommen, überlege dir, welches am ehesten Sinn macht.

    Lösung

    Gliedere deinen Lernstoff in kleine Portionen. Am besten sind etwa 7 Vokabeln pro Lerndurchgang. Lerne am besten 20-30 Minuten konzentriert am Stück und mache dann eine Pause. Aber nicht zu lang: wenige Minuten genügen. Auch die Pausengestaltung ist wichtig: halte dich von Handy und Computer fern.

    Fange nicht zu spät mit dem Lernen an, sondern gewöhne dich daran, Vokabeln regelmäßig zu wiederholen. Nutze die „Leerstellen“ im Tag, an denen du nichts zu tun hast - zum Beispiel beim Warten auf den Bus oder während der Bahnfahrt.

    Und: Schreibe dir die Vokabeln auf Karteikarten und lerne damit - das funktioniert richtig gut! Generell hilft es dir, wenn du deinen Lerntyp kennst und ihn beim Lernen berücksichtigst. Wenn du ein kommunikativer Lerntyp bist, frage dich gegenseitig mit einem Freund oder einer Freundin ab. Am besten ist es, wenn du möglichst viele Wahrnehmungskanäle beim Lernen nutzt.

    Viel Erfolg!

  • Bestimme, welche englischen und lateinischen Wörter miteinander verwandt sind.

    Tipps

    Lies am besten alle englischen und lateinischen Wörter laut vor. Erkennst du Ähnlichkeiten im Klang?

    Alle zusammengehörigen Paare haben die gleiche Wortart.

    Englische Verben sind mit to angegeben (z.B. to prove), englische Substantive haben den Artikel the bei sich (the price).

    Bei allen Paaren haben beide Wörter die gleiche Übersetzung ins Deutsche.

    Lösung

    Bei den englischen Wörtern ist die Verwandtschaft zum Lateinischen oft deutlich erkennbar. Das erkennst du beim Lesen der Wörter. Wenn du sie dir laut vorliest, hörst du auch die Ähnlichkeit, obwohl es Änderungen bei den Lauten oder in der Schreibung gibt.

    • Die deutlichste Zusammengehörigkeit erkennst du beim Paar parents und parentes. Das sind die Eltern auf Englisch und auf Latein. Nur ein Buchstabe ist im lateinischen Wort hinzugefügt.
    • Auch bei the port dürfte es dir nicht schwer gefallen sein, die Abstammung vom lateinischen portus (der Hafen) zu erkennen.
    • Bei the price siehst du, dass sich das lateinische pretium lautlich verändert hat. Auch die Verwandtschaft zum deutschen „Preis“ wird deutlich.
    • Der Friede heißt auf Englisch the peace und auf Latein pax.
    • Bei den beiden Verben musst du etwas genauer hingucken. Alle beginnen mit den Buchstaben pro-. to propose gehört zu proponere - das bedeutet: vorschlagen. Wenn du bereits die Stammformen von proponere, propono, proposui, propositum beherrschst, dann ist die Zuordnung sicherlich kein Problem gewesen.
    • to prove gehört zu probare. Über die Bedeutung des Verbs - beweisen - bist du vielleicht darauf gestoßen.
  • Entscheide, mit welchem der beiden Wörter die lateinischen, deutschen und französischen Begriffe verwandt sind.

    Tipps

    Übersetze zunächst die Wörter in den beiden Zentralelementen.

    Die Wörter in den runden Feldern sehen sich sehr ähnlich, haben aber unterschiedliche Wurzeln.

    Lösung

    Übersetze zunächst die Wörter in den runden Feldern.

    • Die Übersetzung von amare lautet lieben.
    • anima ist die Seele oder das Leben.
    Nun kannst du ganz einfach jedes Wort der Reihe nach richtig zuordnen. Schön, wenn du neben den rein sprachlichen auch die inhaltlichen Zusammenhänge herstellen kannst. Hier sind die Erklärungen der Wörter:

    • Ein Amateur ist jemand, der eine Sache als Hobby betreibt, weil er sie liebt.
    • aimer ist das französische Wort für lieben, l'amour für Liebe. Auf Latein heißt die Liebe amor.
    • Freund heißt auf Latein amicus.
    • animal heißt auf Englisch Tier. Es kommt vom lateinischen anima.
    • animalisch ist ein Fremdwort für tierisch.
    • animieren bedeutet beleben oder anspornen.
  • Gib an, auf welches lateinische Wort das deutsche Fremdwort „zivil“ zurückzuführen ist und was es bedeutet.

    Tipps

    Schaue zunächst auf die Wortarten. Welche Wortart ist das deutsche Wort zivil, welche Wortarten findest du bei den lateinischen Wörtern und ihrer Übersetzung?

    Das Fremdwort zivil ist ein Adjektiv.

    Schau dir die lateinischen Wörter genauer an. Welches Wort sieht dem deutschen zivil besonders ähnlich?

    Lösung

    Wirf einen genauen Blick auf das Wort zivil und lies dir danach die lateinischen Wörter und ihre Übersetzungen gut durch.

    Dabei hilft es dir, wenn du die Wortarten genau kennst: zivil ist ein Adjektiv. Bei den lateinischen Wörtern findest du ebenfalls Adjektive: civilis und vilis.

    Nun siehst du vermutlich bereits, welches lateinische Wort als Ursprung zu zivil gehört: das Adjektiv civilis. Beide Wörter haben den gleichen Stamm civ-. Das lateinische civilis kann nämlich noch auf das Substantiv civis (Bürger) zurückgeführt werden. Dementsprechend bedeuten civilis und zivil dasselbe: bürgerlich oder auch öffentlich.

  • Ordne die Lateinvokabeln den passenden Eselsbrücken zu.

    Tipps

    In welcher Eselsbrücke auf der einen Seite erkennst du welche Vokabel von der anderen Seite wieder?

    Eselsbrücken müssen nicht besonders einfallsreich sein, solange man sich gut an sie erinnert.

    Lösung

    Lies dir die Vokabeln und Eselsbrücken in Ruhe durch. Dabei bist du bestimmt sofort auf einige Verbindungen gestoßen.

    Eselsbrücken sind eine tolle Motivation für das Lateinlernen! Versuche am besten einmal selbst, aus den folgenden Lateinvokabeln kreative oder lustige Eselsbrücken zu bilden:

    • exspectare - erwarten,
    • placere - gefallen und
    • carmen - Lied, Gedicht
    Du kannst dir das Wort von deinem Deutsch-, Englisch- und Französischunterricht herleiten. Oder du gehst vom Klang der lateinischen Vokabel aus und versuchst etwas zu finden, das ähnlich klingt.

    Formuliere deine Eselsbrücken so, dass die Lateinvokabel und ihre Übersetzung in einem Satz stehen.

    Wenn du dir selbst Eselsbrücken ausdenkst, vergisst du die Vokabel ganz bestimmt nicht mehr so schnell.

30 Tage kostenlos testen
Mit Spaß Noten verbessern
und vollen Zugriff erhalten auf

2.575

sofaheld-Level

5.794

vorgefertigte
Vokabeln

10.808

Lernvideos

44.048

Übungen

38.749

Arbeitsblätter

24h

Hilfe von Lehrer*
innen

laufender Yeti

Inhalte für alle Fächer und Klassenstufen.
Von Expert*innen erstellt und angepasst an die Lehrpläne der Bundesländer.

30 Tage kostenlos testen

Testphase jederzeit online beenden