Über 1,6 Millionen Schüler*innen nutzen sofatutor!
  • 93%

    haben mit sofatutor ihre Noten in mindestens einem Fach verbessert

  • 94%

    verstehen den Schulstoff mit sofatutor besser

  • 92%

    können sich mit sofatutor besser auf Schularbeiten vorbereiten

“Themselves” or “each other”?

Lerne, wie du "themselves" und "each other" richtig einsetzt! Egal ob zwei Freunde Selfies schießen oder sich gegenseitig fotografieren - mit diesen Reflexiv- und Reziprokpronomen wird der Unterschied klar. Entdecke die korrekte Verwendung mithilfe anschaulicher Beispiele und Übungen. Neugierig? Erfahre mehr in diesem Text!

Du willst ganz einfach ein neues Thema lernen
in nur 12 Minuten?
Du willst ganz einfach ein neues
Thema lernen in nur 12 Minuten?
  • Das Mädchen lernt 5 Minuten mit dem Computer 5 Minuten verstehen

    Unsere Videos erklären Ihrem Kind Themen anschaulich und verständlich.

    92%
    der Schüler*innen hilft sofatutor beim selbstständigen Lernen.
  • Das Mädchen übt 5 Minuten auf dem Tablet 5 Minuten üben

    Mit Übungen und Lernspielen festigt Ihr Kind das neue Wissen spielerisch.

    93%
    der Schüler*innen haben ihre Noten in mindestens einem Fach verbessert.
  • Das Mädchen stellt fragen und nutzt dafür ein Tablet 2 Minuten Fragen stellen

    Hat Ihr Kind Fragen, kann es diese im Chat oder in der Fragenbox stellen.

    94%
    der Schüler*innen hilft sofatutor beim Verstehen von Unterrichtsinhalten.
Bewertung

Ø 4.4 / 226 Bewertungen
Die Autor*innen
Avatar
Team Digital
“Themselves” or “each other”?
lernst du im 3. Lernjahr - 4. Lernjahr

“Themselves” or “each other”? Übung

Du möchtest dein gelerntes Wissen anwenden? Mit den Aufgaben zum Video “Themselves” or “each other”? kannst du es wiederholen und üben.
  • Beschreibe den Unterschied zwischen Reflexivpronomen und Reziprokpronomen.

    Tipps

    Deutsche reflexive Verben sind zum Beispiel:

    • sich setzen
    • sich waschen
    • sich freuen
    • sich interessieren
    • sich konzentrieren

    Ein englisches reflexives Verb ist dress oneself („sich ankleiden“). Das Wort oneself wird durch ein zur Person passendes Pronomen ersetzt:

    • Er zieht sich an. – He dresses himself.

    Das Wort „reziprok“ bedeutet „wechselseitig“, „gegenseitig“. Auf Englisch sagt man reciprocal.

    Lösung

    Myself, yourself, himself, herself, itself, yourselves, ourselves und themselves nennt man Reflexivpronomen (reflexive pronouns). Du nutzt sie in Zusammenhang mit reflexiven Verben wie „sich anziehen“, „sich freuen“ oder „sich interessieren“.
    Du verwendest sie, wenn das Subjekt des Satzes auch Objekt des Satzes ist, sich also auf das Subjekt rückbezogen wird: He talks to himself. – Er redet mit sich selbst.

    Reziprokpronomen (reciprocal pronouns) hingegen beschreiben wechselseitige Handlungen, also zwei Personen, die etwas miteinander tun. Zu diesen Pronomen gehören each other und one another.

    Wenn zwei Freunde nebeneinanderstehen und jeder von sich selbst Fotos macht, sagst du: They are taking photos of themselves.
    Aber wenn diese zwei Freunde nebeneinanderstehen und voneinander Fotos machen, sagst du: They are taking photos of each other.

  • Ermittle, wann ein Reziprokpronomen genutzt werden muss.

    Tipps

    Das Wort „reziprok“ bedeutet „wechselseitig“, „gegenseitig“.

    Erledigen Barney und Louie eine Handlung selbst oder miteinander?

    Wenn die beiden etwas miteinander oder wechselseitig tun, brauchst du ein Reziprokpronomen.

    Barney und Louie haben einander auch Souvenirs gegeben. Dies ist eine wechselseitige Handlung.

    Wenn zwei Freunde nebeneinanderstehen und jeder von sich selbst Fotos macht, brauchst du ein Reflexivpronomen. Aber wenn diese zwei Freunde nebeneinanderstehen und voneinander Fotos machen, ist das eine wechselseitige Handlung und deshalb nutzt du ein Reziprokpronomen.

    Lösung

    Wenn Barney und Louie nebeneinanderstehen und jeder von sich selbst Fotos macht, brauchst du ein Reflexivpronomen:

    • They are taking photos of themselves. – Sie machen Fotos von sich selbst.
    Aber wenn die beiden nebeneinanderstehen und voneinander Fotos machen, ist das eine wechselseitige Handlung und deshalb nutzt du ein Reziprokpronomen. Du sagst dann:
    • They are taking photos of each other. – Sie machen Fotos voneinander.
    Das Wort „reziprok“ bedeutet übrigens „wechselseitig“, „gegenseitig“.
    Zu den englischen Reziprokpronomen gehören each other und one another. Sie bedeuten beide das Gleiche. Übersetzen kannst du sie mit „sich“ oder „einander“.

    Frage dich also: Tun die Personen etwas jeweils selbst oder tun die Personen etwas miteinander?

  • Bilde Reflexiv- und Reziprokpronomen aus den Buchstaben.

    Tipps

    Der Anfangsbuchstabe ist jeweils fett markiert.

    Reflexivpronomen nutzt man, um sich auf die handelnde Person zurückzubeziehen. „Du liebst dich“ heißt you love yourself.

    Die Reziprokpronomen bestehen jeweils aus zwei Wörtern. Du musst also auch das leere Blatt an die richtige Stelle setzen.

    Reflexivpronomen enden auf -self oder -selves.

    Lösung

    In dieser Aufgabe musstest du zwei Reziprokpronomen und vier Reflexivpronomen finden.

    Reflexivpronomen nutzt man, um sich auf die handelnde Person zurückzubeziehen. Sie enden auf -self oder -selves.

    Beispiel: „Du liebst dich“ heißt you love yourself.

    Hier ein Überblick über die Reflexivpronomen:

    • I – myself
    • you – yourself (Singular)
    • he – himself
    • she – herself
    • it – itself
    • we – ourselves
    • you – yourselves (Plural)
    • they – themselves

    Reziprokpronomen beschreiben wechselseitige oder gegenseitige Handlungen, also zwei Personen, die etwas miteinander tun. Zu diesen Pronomen gehören each other und one another. Sie bedeuten beide das Gleiche. Übersetzen kannst du sie mit „sich“ oder „einander“.

  • Prüfe, ob ein Reflexiv- oder ein Reziprokpronomen gebraucht wird.

    Tipps

    Frage dich: Tun die Personen etwas jeweils für sich selbst oder miteinander?

    Wenn die Personen etwas für sich selbst tun, brauchst du ein Reflexivpronomen.
    Tun die Personen etwas miteinander oder wechselseitig, benötigst du ein Reziprokpronomen.

    Themselves ist ein Reflexivpronomen, each other ein Reziprokpronomen.

    Wenn zwei Freunde nebeneinanderstehen und jeder von sich selbst Fotos macht, sagst du: They are taking photos of themselves.
    Aber wenn diese zwei Freunde nebeneinanderstehen und voneinander Fotos machen, sagst du: They are taking photos of each other.

    Lösung

    Merke dir: Ob du themselves oder each other brauchst, hängt davon ab, ob zwei oder mehr Personen eine Handlung in wechselseitiger Beziehung zueinander ausüben oder ob sie eine Handlung jeweils selbst erledigen.

    • They gave each other cute presents for Valentine's Day. – Die beiden Verliebten haben einander niedliche Geschenke gegeben, nicht jede*r sich selbst eins! Daher brauchst du hier das Reziprokpronomen each other.
    • The twins have gotten so big, they can already dress themselves in the morning! – Die Zwillinge sind bereits so groß, dass sie sich selbst anziehen können, also jeder jeweils sich selbst und nicht einander. Daher verwendest du hier das Reflexivpronomen themselves.

  • Bestimme die passenden Reflexivpronomen.

    Tipps

    Die Reflexivpronomen der Personen im Singular enden immer auf -self.

    Die Reflexivpronomen der Personen im Plural enden auf -selves.

    Wenn du die -self/-selves-Endung weglässt, hast du die englischen Personalpronomen in der Objektform:

    • I give her the book. – Ich gebe ihr das Buch.
    Lösung

    Myself, yourself, himself, herself, itself, yourselves, ourselves und themselves nennt man Reflexivpronomen (reflexive pronouns).

    Du nutzt sie in Zusammenhang mit reflexiven Verben wie „sich anziehen“, „sich freuen“ oder „sich interessieren“. Du verwendest sie, wenn das Subjekt des Satzes auch Objekt des Satzes ist, sich also auf das Subjekt rückbezogen wird.

    Achtung: Viele Verben, die im Deutschen reflexiv sind (also ein „sich“ haben), sind im Englischen nicht reflexiv. Ein Beispiel: Zu „sich verändern“ sagt man auf Englisch einfach change.

  • Ermittle die richtigen Reflexiv- und Reziprokpronomen.

    Tipps

    Wenn zwei (oder mehr) Personen etwas für sich selbst tun, nutzt du ein Reflexivpronomen. Ist eine Handlung wechselseitig oder miteinander, brauchst du ein Reziprokpronomen.

    Um das passende Reflexivpronomen einzusetzen, musst du zunächst das Subjekt (die handelnde Person) des Satzes ausfindig machen. An dieses passt du dann das Reflexivpronomen an: Für he braucht man himself.

    Reflexivpronomen enden auf -self oder -selves.

    Reziprokpronomen sind each other und one another. Du kannst beide gleich verwenden.

    Manchmal hast du als Subjekt Eigennamen von Personen, zum Beispiel Peter sat there all by himself. Peter ist die 3. Person Singular, du könntest also auch he sagen. Zu he gehört das Reflexivpronomen himself.

    Lösung

    Das deutsche Wort „sich“ ist ins Englische nicht ganz eindeutig zu übersetzen, denn auf Englisch kann dafür sowohl ein Reflexivpronomen als auch ein Reziprokpronomen verwendet werden.

    Reflexivpronomen nutzt du, wenn du dich auf das Subjekt des Satzes (die handelnde Person) zurückbeziehst.
    Zu den Reflexivpronomen gehören:

    • myself
    • yourself
    • himself
    • herself
    • itself
    • ourselves
    • yourselves
    • themselves
    Du verwendest sie, wenn eine Person etwas für sich selbst oder allein tut, auch wenn noch andere Personen anwesend sind.

    Zu den englischen Reziprokpronomen gehören each other und one another. Diese bedeuten das Gleiche, und zwar „sich“ oder „einander“. Du nutzt sie, wenn du ausdrücken möchtest, dass zwei (oder mehr) Personen etwas miteinander bzw. in wechselseitiger Beziehung ausüben.

    Achtung: Viele Verben, die im Deutschen reflexiv sind (also ein „sich“ haben), sind im Englischen nicht reflexiv. Ein Beispiel: Zu „sich verändern“ sagt man auf Englisch einfach change.