30 Tage kostenlos testen

Überzeugen Sie sich von der Qualität unserer Inhalte.

Going to-Future and Will-Future (Übungsvideo)

Bewertung

Ø 3.6 / 234 Bewertungen

Die Autor*innen
Avatar
Amanda
Going to-Future and Will-Future (Übungsvideo)
lernst du im 3. Lernjahr - 4. Lernjahr

Beschreibung Going to-Future and Will-Future (Übungsvideo)

Hi there, how is it going? Herzlich willkommen zu diesem Grammatik-Übungsvideo! In diesem Video kannst Du dich testen und sehen, ob Du die Unterschiede zwischen den beiden englischen Zukunftszeitformen "will-future" und "going-to-future" richtig verstanden hast. Es wäre natürlich gut, wenn du schon ein bisschen mit den Begriffen und den Regeln rund um diese Zeitformen vertraut bist, da es vor dem Übungsteil nur eine knappe Zusammenfassung der entsprechenden Regeln geben wird. Are you ready to start?

Transkript Going to-Future and Will-Future (Übungsvideo)

HI! and welcome to today's English lesson. This is Amanda. Today, we're going to learn how to use "will" und "to be going to". Heute werden wir lernen, wie man "will" und "to be going to" benutzt. Du solltest schon mit diesen beiden Vokabeln vertraut sein, denn dieses Video ist ein Übungsvideo. Wir machen aber trotzdem noch eine kurze Wiederholung. Lass uns zuerst auf die Unterschiede schauen: "will" benutzen wir hauptsächlich für spontane Entscheidungen für die Zukunft und "to be going to" benutzen wir vor allem für geplante Entscheidungen für die Zukunft. Schau dir mal diese Beispiele an: "I am going to Australia next year." Ich reise nächstes Jahr nach Australien. "She is going to start her new job on Friday." - Sie wird am Freitag bei ihrem neuen Job anfangen. "We are going to the cinema on Saturday." - Wir werden am Samstag ins Kino gehen. Hier kannst du ein paar Beispiele mit "will" sehen: "Laura was asking for you." - "OK, I'll call her later." - Laura hat nach dir gefragt. OK, ich werde sie später anrufen." "I'm tired!" - "I'll make you a coffee." - Ich bin müde. Ich werde dir einen Kaffee machen. Normalerweise benutzt ein Muttersprachler "to be going to", wenn er sich 100% sicher ist, dass das, was er sagt, auch passieren wird. "Will" dagegen, benutzt man, wenn man sich nicht sicher ist, aber man glaubt, dass etwas passieren wird. Zum Beispiel: "They are going to lose. I think, she will be the next president." Allright! Let's practise! Choose between "to be going to" and "will". Klicke dafür auf Pause und versuche die Lösung zu finden. Drücke wieder auf Abspielen, wenn du bereit bist. Ready?
"Sarah has just called you! - Allright, I'll call her later." - Sarah hat dich gerade angerufen. Okay, ich werde sie später zurückrufen. "I always wanted to be a teacher. I am going to start studying next year." - Ich wollte immer schon Lehrerin sein. Ich fange nächstes Jahr an zu studieren. How about these sentences? Versuche auch hier wieder die Lücken zu füllen. Drücke wieder kurz auf Pause und wieder auf Abspielen, wenn du die Lösung hast. Okay! Let's correct it together! "We are so excited about our next vacations. We are going to travel around the world." - Wir sind so gespannt auf unsere nächsten Urlaube! Wir werden um die Welt reisen. "Would you like to go to the cinema with me next week? - Sure. I will ask my parents for money." - Möchtest du nächste Woche mit mir in Kino gehen? - Klar! Ich werde meine Eltern um Geld bitten." Good Job! Now, finish these sentences. Let's correct them together. "I think you will get fat if you eat all that candy." - Ich glaube du wirst dick werden, wenn du all diese Süßigkeiten isst. "I don't know what I will do if I don't win the lottery this time." - Ich weiß nicht, was ich machen werde, wenn ich dieses Mal nicht im Lotto gewinne. Fast geschafft! Versuch' jetzt diese letzten Sätze zu vervollständigen. Ready? Let's correct them together! "I don't understand why he doesn't think I will make it." - Ich verstehe nicht, warum er nicht glaubt, dass ich es schaffen werde. "The Spice Girls are going to record a new album." - Die Spice Girls werden ein neues Album aufnehmen. Remember: We use "will" to make predictions about the future. This is Mme Esmeralda and this is her crystal ball. Ask her a question that can be answered with yes or no and she will answer it. Frage Mme Esmeralda irgendeine Frage, die mit "ja" oder "nein" beantwortet werden kann. "Ooohhh, I can see an answer..." - Ich sehe die Antwort! Aber du musst die Wörter noch in die richtige Reihenfolge bringen! Drück' dafür wieder auf Pause und spiele das Video weiter ab, wenn du die Wörter sortiert hast. Ready? That's the answer! "You won't be surprised." - Du wirst nicht überrascht sein. "I want to ask something! Will I get a pony for a birthday present?" Kannst du Geraldine helfen, die Antwort zu entziffern? That's right! "You will be happier if you stop thinking about it." - "Du wirst glücklicher sein, wenn du nicht so viel darüber nachdenkst." Now, it's your turn again. Du hast noch eine letzte Chance, Mme Esmeralda eine Frage zu stellen. "Oooh, I see an answer." - Ich kann die Antwort sehen. Versuch' wieder, die Wörter zu sortieren, damit du die Antwort als ganzen Satz sehen kannst. Ready? It says: "You will have the answer by the end of this week." – Du wirst die Antwort am Ende der Woche haben! What a scam! Was für ein Betrug! Now, last but not least, try to form sentences on your own based on Jackie's schedule for next week. Schau dir Jackie's Stundenplan an und versuch' selbst Sätze dazu zu bilden. For example. Hier ein Beispiel: "She is going to play soccer on Tuesday." Now it's your turn. Drücke wieder auf Pause und bilde die letzten drei Sätze. Ready? Let's go! She is going to study on Thursday. She is going to meet Sarah on Saturday. She is going to eat chili con carne on Sunday. Great work! Let's have a look at what you should remember before we say goodbye. Remember: "Will" wird für spontane Entscheidungen benutzt und "to be going to" benutzt du für geplante Entscheidungen. Okay! Das war alles für heute! I hope you had fun. See you next time! Bye!

85 Kommentare

85 Kommentare
  1. Es hat mir sehr geholfen.
    Vielen Dank

    Von Buecherwurm22, vor 6 Monaten
  2. es hat mir richtig weiter geholfen danke : )

    Von Sascha Knoechel, vor 6 Monaten
  3. Ich habe es sehr schell gelernt danke 🤙

    Von Rawi M., vor 7 Monaten
  4. Leider spricht die Sprecherin immer noch den falschen Text

    Von Bettina 86, vor 9 Monaten
  5. Hallo Ophélie,
    ja, da stimmt. Das erste Beispiel ist für das Thema future tenses unpassend. Wir werden die Stelle ausbessern, korrekt müsste es "going to go" lauten. Vielen Dank für deinen Hinweis!
    Herzliche Grüße aus der Redaktion

    Von Kilian Söllner, vor 12 Monaten
Mehr Kommentare

Going to-Future and Will-Future (Übungsvideo) Übung

Du möchtest dein gelerntes Wissen anwenden? Mit den Aufgaben zum Video Going to-Future and Will-Future (Übungsvideo) kannst du es wiederholen und üben.
  • Beschreibe den Unterschied zwischen dem going to-future und dem will-future.

    Tipps

    Mit dem going to-future kannst du geplante Entscheidungen ausdrücken.

    Das will-future dagegen wird für spontane Entscheidungen gebraucht.

    Lösung

    Möchtest du im Englischen etwas Zukünftiges ausdrücken, hast du dazu verschiedene Möglichkeiten. Es besteht jedoch ein wichtiger Unterscheid beim Gebrauch der beiden Zeitformen will-future und going to-future, auf die du achten solltest.

    Das going to-future wird für

    • geplante Entscheidungen genutzt: man ist sich zu 100% sicher, dass das Ereignis eintreten wird
    • zukünftige Ereignisse genutzt, die höchstwahrscheinlich eintreten werden, weil es dafür bereits Anzeichen gibt
    I am going to go to Greece this summer.

    Das will-future wird für

    • spontane Entscheidungen und
    • Vermutungen oder Vorhersagen über die Zukunft genutzt.
    It will rain tomorrow.

  • Ergänze den Text mit dem going to-future und will-future.

    Tipps

    Handelt es sich um eine Vermutung oder eine spontane Entscheidung? Dann muss das will-future eingesetzt werden.

    Wenn über Pläne und Absichten für die Zukunft gesprochen wird, nutzt man das going to-future.

    Lösung

    Der Unterschied zwischen dem going to-future und will-future besteht in der Sicherheit der zukünftigen Ereignisse. Bei geplanten Ereignissen und logischen Folgerungen wird daher das going to-future gebraucht. Ist ein Ergebnis noch nicht ganz sicher oder ist es lediglich eine Vermutung, die Zukünftiges betrifft, gebraucht man will -future.

    • On Thursday we are going to have soccer practice. - Am Donnerstag werden wir Fußballtraining haben. D.h. hierbei ist sich der Sprecher sehr sicher, dass der geplante Termin stattfinden wird.
    • I think you will like the coach. - Ich denke, du wirst den Trainer mögen. Hierbei handelt es sich um eine Vermutung über die Zukunft, deshalb wird das will-future genutzt.
  • Bestimme, ob das will-future oder going to-future gebraucht werden muss.

    Tipps

    Das will-future wird bei spontanen Entscheidungen gebraucht oder bei Vermutungen, die nicht von einer persönlichen Entscheidung abhängen.

    Das going to-future wird bei geplanten Entscheidungen gebraucht oder aber auch bei logischen Schlussfolgerungen über die Zukunft.

    Lösung

    Sowohl das will-future als auch going to-future werden gebraucht, um Zukünftiges auszudrücken. Das will-future benutzt du, wenn du Vorhersagen oder Vermutungen äußerst, aber auch wenn du spontan ein Angebot oder ein Versprechen machst.

    • You probably will not like the song. - Wahrscheinlich wird dir der Song nicht gefallen. (Vermutung)
    • Oh, it's raining! I will pick you up from school. - Oh, es regnet! Ich werde dich von der Schule abholen. (spontanes Versprechen)

    Das going to-future gebrauchst du bei geplanten Entscheidungen oder logischen Schlussfolgerungen. Wenn du dir also sehr sicher bist, dass etwas in der Zukunft geschehen wird, nutzt du diese Zeitform.

    • I'm going to travel to London neext week. - Nächste Woche werde ich nach London reisen.
  • Entscheide dich für die richtige Zeitform.

    Tipps

    Überlege, ob der Sprecher eine Vermutung äußert oder über feste Pläne spricht.

    Ist ein Ereignis nicht sicher, wird will-future verwendet.

    Das going to-future wird mit einer Form von to be + going to + Infinitiv gebildet.

    Lösung

    Manchmal ist es gar nicht so einfach zu unterscheiden, ob will-future oder going to-future verwendet wird. Dies hängt von der Situation des Sprechers ab: ist er sich des zukünftigen Ereignisses sicher ist oder nicht? Ist der Sprecher sich nicht ganz sicher, ob das Ereignis zu Stande kommt, handelt es sich um eine Vermutung oder eine Vorhersage. dann benutzt du das will-future. Wird dagegen über feste Pläne gesprochen, benutzt du das going to-future.

    • Das will-future wird mit will + Infinitiv (ohne to) gebildet.
    • Das going to-future wird mit *am/is/are + going to + Infinitiv gebildet.
    Unter diesen Beispielen sind auch zwei if-Sätze. Bei Typ I wird im Hauptsatz das will-future benutzt.
    • If it rains, I will go home.
  • Zeige auf, welche Sätze feste Pläne für die Zukunft ausdrücken.

    Tipps

    Wenn du über die Zukunft sprichst, aber nicht sicher bist, ob etwas tatsächlich passieren wird, benutzt du das will-future.

    Ausdrücke wie probably, I think und maybe werde häufig für Vorhersagen und Vermutungen benutzt.

    Lösung

    Achte immer darauf, ob es sich bei dem Ereignis in der Zukunft um ein geplantes Ereignis oder ein spontanes Ereignis handelt, welches in seiner Realisierung noch nicht zu 100% sicher ist. Sichere Ereignisse sind beispielsweise Ereignisse, die fest geplant sind. Beispielsweise wenn man bereits ein Flugticket gekauft und sich sicher ist, dass man in den Urlaub fliegen wird. In diesem Fall wird going to-future verwendet. Hängt ein Ereignis zum Beispiel von einer anderen Person ab oder handelt es sich um eine Vermutung über etwas Zukünftiges, dann wird das will-future verwendet.

    Häufige Ausdrücke in Vermutungen oder Vorhersagen sind:

    • I think... - Ich denke...
    • I believe... - Ich glaube...
    • ...probably... - ...wahrscheinlich...
    • ...maybe... - ...vielleicht...

  • Vervollständige den Text, indem du das Verb in die korrekte Zeitform übersetzt.

    Tipps

    Denke an die Unterscheidung zwischen geplanten und spontanen Ereignissen.

    Verwendest du die Zeitformen in einer Frage, verändert sich der Satzbau.

    • Are you going to send me a postcard?
    • Will you send me a postcard?
    Lösung

    Sowohl das going to-future als auch will-future können natürlich auch in Fragesätzen und in verneinten Aussagesätzen vorkommen. Die Unterscheidung zwischen einem geplanten oder spontanen Ereignis bleibt hierbei indifferent.

    Ein Beispiel für einen verneinten Aussagesatz im will-future ist: It will not rain - Es wird nicht regnen.

    Ein Beispiel für einen Fragesatz mit will-future ist: Will it rain tomorrow? - Wird es morgen regnen?

    Ein Beispielsatz für einen verneinten Aussagesatz mit going to-future ist: I am not going to go by car today. - Ich werde heute nicht mit dem Auto fahren.

    Ein Beispielsatz für einen Fragesatz mit going to future ist: Are you going to go by car today? - Wirst du heute mit dem Auto fahren?.

30 Tage kostenlos testen
Mit Spaß Noten verbessern
und vollen Zugriff erhalten auf

10.833

Lernvideos

44.276

Übungen

38.919

Arbeitsblätter

24h

Hilfe von Lehrer/
-innen

laufender Yeti

Inhalte für alle Fächer und Klassenstufen.
Von Expert*innen erstellt und angepasst an die Lehrpläne der Bundesländer.

30 Tage kostenlos testen

Testphase jederzeit online beenden