sofatutor 30 Tage kostenlos ausprobieren

Videos & Übungen für alle Fächer & Klassenstufen

Orientierung in der Zeit – Zeitmessgeräte 02:08 min

Orientierung in der Zeit – Zeitmessgeräte Übung

Du möchtest dein gelerntes Wissen anwenden? Mit den Aufgaben zum Video Orientierung in der Zeit – Zeitmessgeräte kannst du es wiederholen und üben.

  • Wie funktioniert die Sonnenuhr?

    Tipps

    In der Nacht funktioniert die Sonnenuhr nicht. Denn dann fehlt die Sonne.

    Lösung

    Die Sonnenuhr gibt es schon seit über 3000 Jahren. Damals hatte sie noch alte römische Zahlen. Die Sonnenuhr zeigt mit Hilfe des Stands der Sonne die Tageszeit an. Als Uhrzeiger dient meist ein Schatten eines Stabes, welcher durch die Sonnenstrahlen auf den Stab entstehen. Nachteil der Sonnenuhr ist, bei schlechtem Wetter oder nachts wirft der Stab keinen Schatten und man kann die Uhrzeit nicht ablesen.

  • Welche Nachteile haben die Uhren?

    Tipps

    Wenn die Kerzenuhr abgebrannt ist, brauchst du eine neue Kerzenuhr.

    Lösung

    Die alten Uhren wurden unterschiedlich genutzt. Die Sanduhr kannst du zum Beispiel schlecht für die Bestimmung der Uhrzeit verwenden. Sie eignet sich eher, um eine Zeitspanne festzulegen. So kannst du damit festlegen, dass du genau 5 Minuten lang lesen möchtest.

  • Wie viel Uhr ist es?

    Tipps

    Schau dir zuerst an, welche Stunde der Stundenzeiger auf der Uhr anzeigt. Die Stunde steht vor dem Punkt.

    Lösung

    Die genaue Uhrzeit ist sehr wichtig in unserem Leben. Doch um die Uhrzeit richtig lesen zu können, brauchst du Übung. Die Uhrzeit brauchst du zum Beispiel, um zu wissen, wann du Schule hast oder um pünktlich zu Hause zu sein. Mit einer Armbanduhr hast du die Uhrzeit immer an deinem Handgelenk und kannst so pünktlich zu deinen Terminen sein.

  • Wie viele Minuten sind es?

    Tipps

    60 Minuten = 1 Stunde

    1 Stunde 10 Minuten = 70 min

    Lösung

    Die Stunde, Minute und Sekunde sind Zeiteinheiten, die uns sagen, wie lange etwas ist.

    Doch wie lange sind diese Zeiteinheiten?

    • Eine Sekunde ist die kürzeste Zeiteinheit. Eine Sekunde dauert etwa solange, wie du von 1 bis 2 zählst. 60 Sekunden = 1 Minute.
    • Zwei bis drei Minuten dauert etwa ein Lied. 60 Minuten = 1 Stunde.
    • 1 Stunde lang ist etwas länger als eine Schulstunde. 24 Stunden = 1 Tag.
    Doch wie rechne ich nun 73 Minuten in Stunden und Minuten um?

    Zuerst muss ich wissen, dass

    • 1 Stunde = 60 Minuten.
    Daher rechne ich
    • 73 - 60 = 13.
    Dadurch weiß ich nun, dass es 1 Stunde und 13 Minuten sind.
  • Welche Uhren gibt es wirklich?

    Tipps
    Lösung

    Die erste Uhr gab es schon in der Antike vor 3000 Jahren. Es war eine Sonnenuhr. Darauf folgten die Wasseruhr, die Kerzenuhr, die Räderuhr und die Sanduhr.

    Eine Räderuhr funktioniert so: Ein Gewicht wird an ein Seil gehängt. Die Schwerkraft zieht das Gewicht nach unten und bewegt eine Walze. Diese Walze ist mit einem Räderwerk verbunden, das einen Uhrzeiger in Bewegung setzt. Dadurch wandert ein Zeiger über ein Zifferblatt auf der Vorderseite. Auf dem kann man die genaue Uhrzeit ablesen.

    Eine Dosenuhr gibt es bis heute nicht. Dafür gibt jedoch die Tischuhr, die Armbanduhr und die digitale Funkuhr.

  • Wie lange hat es gedauert?

    Tipps

    90 Minuten = 1 Stunde und 30 Minuten

    Lösung

    Die Zeit bestimmt unseren Alltag. Egal, ob es darum geht, wann wir aufstehen müssen oder wann der Bus kommt. Die Uhr ist überall präsent. Die Schuluhr, eine Armbanduhr, der Wecker, die Digitaluhr und die Sonnenuhr, alles sind Zeitmessgeräte, welche uns die Uhrzeit oder die Zeit anzeigen. Egal welche Uhr du benutzt, wichtig ist, dass du weißt, wie du diese Uhr lesen musst.

    Ein Rechenbeispiel:
    Das Fußballspiel beginnt um 14 Uhr und endet um 15.15 Uhr. Das heißt, von 14 bis 15 Uhr ist es eine Stunde. Von 15 Uhr bis 15.15 Uhr sind es dann noch 15 Minuten. Von 14 Uhr bis 15.15 Uhr sind es also 1 Stunde und 15 Minuten oder 75 Minuten.