30 Tage kostenlos testen:
Mehr Spaß am Lernen.

Überzeugen Sie sich von der Qualität unserer Inhalte.

Zeitlupenaufnahmen - Zeitrafferaufnahmen 07:32 min

Zeitlupenaufnahmen - Zeitrafferaufnahmen Übung

Du möchtest dein gelerntes Wissen anwenden? Mit den Aufgaben zum Video Zeitlupenaufnahmen - Zeitrafferaufnahmen kannst du es wiederholen und üben.

  • Welcher Wissenschaftler wies nach, dass Zeit relativ ist?

    Tipps

    Zwei von den fünf Personen sind keine Wissenschaftler.

    Barack Obama ist Politiker.

    Lösung

    Albert Einstein war ein theoretischer Physiker aus Deutschland. Er entwickelte die sogenannte Relativitätstheorie und sagte auch, dass Zeit relativ ist.

    Das ist so zu verstehen: Fans, deren Team noch einige Tore beim Fußball schießen muss, erleben die Zeit schneller vorbeilaufen. Doch für Fans, deren Team einfach nur noch gewinnen muss, vergeht die Zeit sehr langsam.

  • Wo liegt der Unterschied zwischen Zeitraffer und Zeitlupe?

    Tipps

    Mit einer Lupe kannst du dir Dinge genauer anschauen, die du sonst nicht sehen würdest.

    Wenn ein Film in Zeitlupe läuft, kannst du dir alles noch genauer ansehen.

    Lösung

    Unsere Sinne sind nicht in der Lage, alles genau aufzunehmen. Unsere Augen können zum Beispiel sehr schnelle Vorgänge nicht wahrnehmen.

    Dafür gibt es ja heutzutage zum Glück die Technik.

    • Zeitrafferaufnahmen können Vorgänge schneller machen und somit sehr langsame Vorgänge für uns sichtbar machen.
    • Zeitlupenaufnahmen hingegen können Vorgänge verlangsamen und dadurch schnelle Vorgänge sichtbar machen.

  • Wann müsstest du die Zeit beschleunigen und wann verlangsamen?

    Tipps

    Manche Vorgänge sind so langsam, dass du mit deinen Augen gar keine Veränderung sehen kannst.

    Welche Vorgänge sind so schnell, dass du sie gar nicht wahrnehmen kannst?

    Lösung

    Wenn sich etwas nur sehr langsam verändert, dann können wir mit unseren Augen die Veränderung nicht beobachten. Dafür gibt es den Zeitraffer. Im Zeitraffer werden sehr lange Zeiträume beschleunigt, sodass wir sie dann auch beobachten können. Beispiele hierfür sind:

    • Pflanzenwachstum
    • Öffnen einer Blüte
    • Sonnenaufgang
    Es gibt allerdings auch Dinge, die sehr schnell passieren. Sie passieren so schnell, dass du sie mit bloßem Auge nicht beobachten kannst. Dann benötigt man eine Zeitlupe. In Zeitlupe läuft alles viel langsamer ab. Folgendes lässt sich nur mit Zeitlupe beobachten:
    • Flügelschlag eines Kolibris
    • herausschnalzende Zunge eines Froschs
    • Platzen eines Ballons
    • vorbeifahrendes Rennauto

  • Wie kommt der Fangschreckenkrebs an seine Beute?

    Tipps

    Der Schlag ist zu schnell für das Auge. Es muss also verlangsamt werden.

    Zwei Vorderbeine des Fangschreckenkrebs sind dicker als die anderen. Sie sehen ein bisschen wie Keulen aus. Deshalb werden diese Beine auch Keulenpaar genannt.

    Lösung

    Der Schlag mit dem Keulenbein auf den Panzer ist zu schnell für unser Auge. Doch mit Technik können wir den Schlag verlangsamen. Wir setzen also eine Zeitlupenaufnahme ein, um den Schlag beobachten zu können.

    Der Schlag des Fangschreckenkrebs ist der schnellste, den es in der Natur gibt.

  • Was war der Anfang der Zeitlupenaufnahmen?

    Tipps

    Die Kamera hält viele verschiedene Bewegungen des Pferdes fest.

    Lösung

    Mit dem menschlichen Auge konnte der Fotograf nicht erkennen, ob zu einem Zeitpunkt alle vier Beine eines Pferdes in der Luft sind oder nicht. Dafür war das Pferd viel zu schnell.

    Mithilfe von Fotos jedoch konnte er es sichtbar machen. Er stellte 24 Kameras hintereinander auf und machte im Abstand von Sekundenbruchteilen ein Foto. Die einzelnen Bilder aneinandergereiht waren fast so, als würde man einen Film langsamer abspielen.

    Er konnte so feststellen, dass in einem kurzen Moment alle vier Beine vom Boden gelöst waren.

  • Was weißt du über die Zeitwahrnehmung von Pflanzen?

    Tipps

    Pflanzen haben nicht dieselbe Zeitwahrnehmung wie wir.

    Im Winter sind die Tage kürzer als im Sommer.

    Jede Pflanze blüht nur in einer bestimmten Jahreszeit.

    Lösung

    Wann Pflanzen blühen, lässt sich nicht auf den Tag genau im Kalender festlegen.

    Pflanzen richten sich nach der Länge der Tage. Wenn die Tage im Frühling langsam wieder länger werden, blühen sie auf. Einige Pflanzen blühen auch nur zu bestimmten Tageszeiten.

    Die Zeitabstände für die Blüte von Pflanzen sind sehr lang. Wir können also nicht beobachten, wie Pflanzen aufblühen oder verwelken. Dazu werden Zeitrafferaufnahmen verwendet. Diese fassen sehr lange Zeitabstände zusammen, es läuft also schneller ab.