30 Tage kostenlos testen: Mehr Spaß am Lernen.
30 Tage kostenlos testen

Überzeugen Sie sich von der Qualität unserer Inhalte.

30 Tage kostenlos testen

Wachstum – Wachstumsart bestimmen 04:11 min

Textversion des Videos

Transkript Wachstum – Wachstumsart bestimmen

Hallo! Wir haben Gerhard Goethe, der in Einkaufslogistik macht, das heißt, er macht also am Samstagvormittag beziehungsweise morgens immer eine Tour und kauft für andere Leute ein, die bei ihm vorher per E-Mail ihre Einkaufslisten hinterlassen haben. Das sind die Zahlen seiner Geschäftsentwicklung. Das ist in der ersten Woche, da hat er 27 Euro verdient. In der zweiten Woche hat er 9 Euro verdient, in der dritten 11, in der vierten 13 und so weiter. Hier ist das in einem etwas merkwürdigen Koordinatensystem dargestellt, diese Gewinnentwicklung. Die Frage, die sich jetzt anschließt, ist also: Welches Wachstum, welches Gewinnwachstum hat Gerhard Goethe von der zweiten bis zur vierten Woche? Und welches Wachstum hat sein Gewinn von der ersten bis zur dritten Woche? Und da fragen sich viele Leute schon, höre ich schon wieder: „Wie Wachstum? Was für Wachstum jetzt? Was ist denn jetzt gemeint, Prozente oder was?“. Nein, wenn nach dem Wachstum gefragt ist geht es um absolute Zahlen, nicht um Verhältniszahlen, also Prozente im Sinne von Verhältniszahlen und so. Es geht wirklich um die Zahlen, das heißt, wenn ich das Wachstum von der zweiten bis zur vierten Woche beurteilen möchten oder ausrechnen möchte, muss ich einfach rechnen Gewinn in der vierten Woche minus Gewinn in der zweiten Woche. Die Zahl die da rauskommt, es ist 4 übrigens, diese 4 ist das Wachstum des Gewinns von der zweiten bis zur vierten Woche. Ja, es sind 4 Euro, diese Zahlen sind alle in Euro. Und der Gewinn ist also von der zweiten bis zur vierten Woche um 4 Euro gestiegen. Das ist das Wachstum. Der Gewinn stieg nicht von der ersten bis zur dritten Woche. Trotzdem, wenn man das Wachstum ermitteln möchte, muss man den Wert der dritten Woche minus den Wert in der ersten Woche rechnen. Das bedeutet also 11 - 27. Und 11 - 27 = -16. Und wenn also nach dem Wachstum gefragt ist, bieten sich jetzt hier zwei Möglichkeiten an die Sache also sinnvoll zu beantworten. Man könnte sagen, es hat überhaupt kein Wachstum stattgefunden, denn der Gewinn ist gefallen und zwar um 16 Euro. Oder wenn man in der Terminologie bleiben möchte, also den Begriff Wachstum verwenden möchte, dann kann man auch sagen, das Wachstum betrug -16 Euro von der ersten bis zur dritten Woche. Das ist ein negatives Wachstum und das ist durchaus üblich, das so zu sagen. Wachstum ist -16 Euro. Damit haben wir ein negatives Wachstum. Naja, er hat ja auch in der dritten Woche weniger verdient als in der ersten. Ja, dann kann natürlich noch gefragt werden, dass du beschreiben sollst, wie du darauf gekommen bist und musst du eben nur hinschreiben, welche Werte du voneinander abgezogen hast, also hier zum Beispiel den Gewinn der in der vierten Woche, von dem habe ich den Gewinn der zweiten Woche abgezogen und damit ist glaube ich dann zu der Aufgabe auch alles gesagt. Viel Spaß damit. Tschüss.