30 Tage kostenlos testen: Mehr Spaß am Lernen.
30 Tage kostenlos testen

Überzeugen Sie sich von der Qualität unserer Inhalte.

30 Tage kostenlos testen

Antiproportionale Zuordnungen – Einführung (Basiswissen) – Übungen

Mit Spaß üben und Aufgaben lösen

Entschuldige, diese Übung ist zurzeit nur auf Tablets und Computer verfügbar. Um die Übung zu machen, logge dich bitte mit einem dieser Geräte ein.

Brauchst du noch Hilfe? Schau jetzt das Video zur Übung Antiproportionale Zuordnungen – Einführung (Basiswissen)

Dir wird erklärt, was eine antiproportionale Zuordnung ( indirekte Proportionalität ) ist und was der dazugehörige Dreisatz ist.
Anhand eines Beispiels siehst du, was Antiproportionalität bedeutet. Bevor du dich mit der Antiproportionalität beschäftigst, solltest du vorher die Proportionalität verstanden haben. Dir wird gezeigt, wie du diese indirekte Proportionalität in einem Graphen darstellen kannst. Dafür solltest du allerdings wissen, wie man Punkte in solch ein Koordinatensystem einträgt und wie man Graphen darstellt. Weiterhin erfährst du, wie man antiproportionale Zuordnungen noch nennt.
Im nächsten Teil siehst du anhand einiger Beispiele, wie man den Dreisatz ( indirekter Dreisatz ) bei einer antiproportionalen Zuordnung anwendet. Dir werden hier zwei Lösungswege gezeigt, die du anwenden kannst.

Zum Video
Aufgaben in dieser Übung
Gib an, wie viele Äpfel jede Person bekommt.
Berechne den Preis, den jeder für die Taxifahrt zahlt, wenn $5$ Personen mitfahren.
Entscheide, ob eine antiproportionale Zuordnung vorliegt.
Ermittle die Anzahl der Gummibärchen, die jeder bekommt.
Fasse zusammen, was eine antiproportionale Zuordnung beschreibt.
Wende den Dreisatz an, um die fehlenden Größen zu berechnen.