30 Tage kostenlos testen:
Mehr Spaß am Lernen.

Überzeugen Sie sich von der Qualität unserer Inhalte.

posse – Konjugation 08:14 min

Textversion des Videos

Transkript posse – Konjugation

Salvete, cari discipuli, hier ist euer Lateintutor Radetzky. Heute mit dem Thema: Posse und seine Konjugationen. Die Stammformen lauten posse, possum, potui. Zwei Hauptbedeutungen findest du im Lexikon: 1. können, vermögen, imstande sein, 2. gelten, bewirken, ausrichten, Einfluss haben, Fähigkeiten haben. Kennen solltest du bereits die Konjugationen von esse, seine Komposita, und für die Übersetzung wäre es nicht schlecht, wenn du schon Infinitivkonstruktionen und ut-Sätze kennst. Besondere Übersetzungen behandeln wir aber erst in einem Übungsvideo zu posse. Wenn du esse konjugieren kannst, wird es überhaupt nicht schwierig sein, posse zu konjugieren. Ich zeige es dir am Indikativ Präsens mit possum, potes, potest, possumus, potestis, possunt und im Imperfekt mit poteram, poteras, poterat, poteramus, poteratis, poterant. Du siehst dunkelblau unterstrichen die dir bekannten Formen von esse im Präsens und Imperfekt. Hellblau unterstreiche ich den Stamm. Der Präsensstamm heißt pot- . Pos- ist nur eine Angleichung an den nachfolgenden Konsonanten "s". Wir haben also nur einen Stamm, und nicht - wie bei esse - zwei Stämme. Da es sich bei posse um ein Kompositum, ein zusammengesetztes Verb aus pot- und esse handelt, stecken natürlich die beiden Stämme s- und es- bzw. er- von esse auch mit drin. Nehmen wir aber mal posse für sich allein, dann haben wir den einen Stamm pot-, der sich zu pos- angleichen kann, wenn ein nachfolgender Konsonant -s folgt. Wir haben dann statt potsum possum. Früher gab es auch die Form potesse. Im Altlateinischen - wie bei Terenz oder Plautus - finden wir sie noch immer. Wir haben es hier mit einem Kompositum von esse zu tun. Aber das Präfix, die Vorsilbe, ist hier keine Präposition; sie stammt von dem Adjektiv potis, pote - vermögend, mächtig ab. Posse drückt demnach ein wirkliches, geistiges Vermögen aus, aber auch ein Vermögen aus Macht. Das unterscheidet es von der Möglichkeit, die der Konjunktivgebrauch meint. Im Deutschen ist das übrigens fast genauso. Wir können auch sagen: "Einer Sache mächtig sein", und das bedeutet nichts anderes als "etwas können". Posse im Konjunktiv Präsens zu konjugieren ist superleicht! Da du bereits esse im Konjunktiv Präsens konjugieren kannst, überlasse ich es dir für einen Moment, Konjunktiv Präsens Formen durch die Personen zu bilden. Wir haben also possim, possis, possit, possimus, possitis, possint. Der Konjunktiv Imperfekt müsste eigentlich potessem und so weiter lauten. So finden wir ihn noch im Altlateinischen. Im klassischen Latein ist er zusammengezogen und analog zum Konjunktiv Präsens zu possem geworden. Wir haben folglich die Schreibweise possem, posses, posset, possemus, possetis, possent. Wie lauten übrigens die deutschen Entsprechungen von "können" im Konjunktiv Präsens und Konjunktiv Imperfekt in der ersten Person Singular? Die richtigen Antworten sind: Ich könne und ich könnte oder ich würde können. Die Perfektformen sind noch viel einfacher zu bilden. Du brauchst nur den Stamm potu- und die dir bekannten Endungen des Perfekts anzuhängen. Hier kannst du dir natürlich einfach denken, dass das "f" von fui weggefallen ist. Doch das wäre nicht korrekt, denn das Perfekt kommt von dem Verb potere, poteo, potui, das aber verschollen ist. Nur noch das Partizip Präsens Aktiv ist als das einendiges Adjektiv potens, potentis erhalten geblieben. Die Übersetzung lautet: Fähig, kundig, mächtig, einflussreich. Da sowohl das Perfekt und als auch das Plusquamperfekt von posse mit dem Stamm potu- sehr einfach zu bilden sind, überlasse ich dir die Ausführungen. Anschließend werde ich sie nur kurz hintereinander aufsagen. Die Perfektformen lauten: Potui, potuisti, potuit, potuimus, potuistis, potuerunt. Im Plusquamperfekt ist die richtige Lösung potueram, potueras, potuerat, potueramus, potueratis, potuerant. Und - hattest du alles richtig? Jetzt erarbeiten wir noch die Konjunktive des Perfekts und des Plusquamperfekts. Deren Bildung verläuft regelmäßig, sie sind aber natürlich seltener im Gebrauch. Der Konjunktiv Perfekt lautet potuerim, potueris, potuerit, potuerimus, potueritis, potuerint. Potuissem, potuisses, potuisset, potuissemus, potuissetis, potuissent sind die Formen für den Konjunktiv Plusquamperfekt. Was fehlt uns noch? Was vermisst du? Natürlich die Futurformen! Zur Übung möchte ich dir diese überlassen. Solltest du längere Zeit brauchen, drücke bitte die Pausentaste. Jetzt bilde die Konjugationstabelle im Futur I. Beachte, welchen Stamm du nehmen musst! Hast du die richtige Lösung mit potero, poteris, poterit, poterimus, poteritis, poterunt? Wir brauchen für das Futur I den originalen Präsensstamm pot-. Jetzt darfst du das Futur II bilden. Achtung, beginne jetzt posse im Futur II zu konjugieren und achte darauf, welchen Stamm du wählen musst. So sieht das Futur II aus: Potuero, potueris, potuerit, potuerimus, potueritis, potuerint. Du brauchst für das Futur II den Perfektstamm potu-, denn es handelt sich um eine abgeschlossene Handlung in der Zukunft. Achte bitte unbedingt auf die Verschiedenheit der Endung in der 3. Person Plural. Die deutsche Übersetzung für die beiden Futurformen wollen wir beispielsweise für die 2. Person Singular anführen: Du wirst können - du wirst gekonnt haben. Die Perfektendungen sind dieselben Endungen wie bei allen anderen, regelmäßigen Verben. Denn das Perfekt ist eigentlich kein Kompositum mehr, weil es von potere kommt. So, das war's. Imperativ und Partizipien gibt es nicht. Jetzt könnt ihr euch erholen. Nunc requiescere potestis. Doch Stopp! Schaut euch noch die Fragen an, denn hier übt ihr Formen, die leicht verwechselt werden können. Valete et gaudete! Euer Lateintutor Radetzky  

14 Kommentare
  1. @Ezolea1: Vielen Dank für dein Feedback! Schade, dass dir unser Video nicht weiterhelfen konnte. Beschreibe uns doch einmal genauer, was du nicht verstanden hast. Stelle deine Fragen zu „posse“ gerne hier in den Kommentaren oder in unserem Hausaufgaben-Chat täglich zwischen 17 und 19 Uhr.
    Liebe Grüße aus der Redaktion!

    Von Till Scheitler, vor 7 Tagen
  2. nichts verschtanden sorry
    bitte noch eine neue video

    Von Ezoela1, vor 8 Tagen
  3. Geht noch besser sehr durcheinander
    unbidingt noch eine video

    Von Ezoela1, vor 8 Tagen
  4. gutes Video, thx
    ;-) = ] :-) = } ;-}

    Von salih han b., vor fast 2 Jahren
  5. wenn man die kommentare ansieht,sind sie heute (2017) 61 jahre alt

    Von salih han b., vor fast 2 Jahren
  1. Ein sehr kompliziertes Thema, aber sehr gut erklärt. Ich habe nun alles verstanden und bin froh, dass ich mich nicht mehr damit herumplagen muss

    Von Christaburger, vor mehr als 3 Jahren
  2. Gut nur sehr komplex

    Von tim t., vor fast 4 Jahren
  3. Geht so... Habe zwar was verstanden aber wir hatten vieles noch nicht.Aber was ich verstanden habe ist Perfekt=)
    Dankeschön!

    Von Familie 31, vor mehr als 4 Jahren
  4. Super habe alles verstanden

    Von Eike Erdmann, vor mehr als 4 Jahren
  5. das video ist relativ gut aber manchmal unklar. aber es liegt wohl daran das wir einiges noch nicht gemacht haben.

    Von Yassibiba, vor mehr als 6 Jahren
  6. iwie steht bei jedem Video "Gut erklärt" :D

    Von Wiebke Möller, vor fast 7 Jahren
  7. Liebe Luisotto,

    ich bin 56 Jahre alt und schon seit langem im Nachhilfe- und Förderbereich tätig.

    Die posse- und esse-Videos (+ deren komposita) sollen einmal in einen Kurs gepackt werden.

    Viel Spaß auf sofatutor, tschüss

    Radetky

    Von Radetzky, vor mehr als 7 Jahren
  8. Find ich auch gut,wie altseid ihr?

    Von Georg M., vor mehr als 7 Jahren
  9. gut erklärt

    Von Helena Kahn, vor mehr als 7 Jahren
Mehr Kommentare

posse – Konjugation Übung

Du möchtest dein gelerntes Wissen anwenden? Mit den Aufgaben zum Video posse – Konjugation kannst du es wiederholen und üben.

  • Ordne die Formen der richtigen Zeitstufe zu.

    Tipps

    Die Formen können Indikativ oder Konjunktiv sein.

    Untersuche die Verbform genau: Welchen Stamm hat sie - den Präsens- oder Perfektstamm?

    Drei Formen sind Präsens,
    zwei Imperfekt,
    zwei Perfekt
    und zwei Plusquamperfekt.

    Lösung

    In dieser Aufgabe findest du Verbformen von posse in vier verschiedenen Zeitstufen. Sie sind Indikativ oder Konjunktiv. Um sie richtig zuzuordnen, solltest du wissen, wie die Stämme von posse gebildet werden.

    Für das Präsens und das Imperfekt brauchst du im Indikativ den Stamm pot-. Nur die 1. Singular und Plural und die 3. Plural sind Ausnahmen im Präsens. Also:

    • pot-est - er kann (Indikativ Präsens)
    • pos-sunt - sie können (Indikativ Präsens)
    Im Imperfekt hängst du einfach die Formen von esse an den Stamm:
    • pot-era-m - ich konnte (Indikativ Imperfekt)
    Im Konjunktiv in diesen beiden Zeitformen heißt es immer pos-:
    • pos-sim - ich möchte können (Konjunktiv Präsens)
    • pos-set - er würde können (Konjunktiv Imperfekt)
    Das Perfekt und Plusquamperfekt werden mit dem Perfektstamm potu- gebildet. Hier ist im Indikativ und Konjunktiv alles regelmäßig:
    • potu-isti - du konntest (Indikativ Perfekt)
    • potu-eru-nt - sie konnnten (Indikativ Perfekt)
    • potu-era-nt - sie hatten gekonnt (Indikativ Plusquamperfekt)
    • potu-isse-m - ich hätte gekonnt (Konjunktiv Plusquamperfekt)

  • Übersetze die Verbformen von posse.

    Tipps

    Nimm dir immer nur eine Form vor. Schau sie dir ganz genau an:

    • In welchem Tempus steht sie?
    • Ist sie Indikativ oder Konjunktiv?
    • Welche Personalendung hat sie?

    Verwechsle nicht das Imperfekt mit dem Plusquamperfekt!

    potuerat und poterat - was ist was?

    Alle Verbformen stehen in der 1. oder der 3. Person Singular.

    Aufgepasst: Eine Form ist Konjunktiv!

    Lösung

    In dieser Aufgabe findest du insgesamt sechs Verbformen von posse, die in verschiedenen Zeiten stehen. Alle stehen im Indikativ, nur posset ist Konjunktiv Imperfekt.

    Um sie zu übersetzen, musst du herausfinden, um welches Tempus es sich handelt und welche Personalendung die Form hat - ist es die 1., 2. oder 3. Person, Singular oder Plural?

    Bereits anhand der Übersetzung findest du schnell heraus, dass hier nur Formen in der 1. oder in der 3. Person Singular auftauchen.

    Diese Formen haben alle den Präsensstamm. Manchmal ist er mit der Endung zu zwei -ss- verschmolzen:

    • possum - ich kann (Indikativ Präsens 1. Person Singular)
    • posset - er würde können (Konjunktiv Imperfekt 3. Person Singular)
    • poterat - er konnte (Indikativ Imperfekt 3. Person Singular)
    • potero - ich werde können (Futur I 1. Person Singular)
    Die anderen beiden Formen haben den Perfektstamm potu-:
    • potui - ich konnte (Indikativ Perfekt 1. Person Singular)
    • potuerat - er hatte gekonnt (Indikativ Plusquamperfekt 3. Person Singular)

  • Gib an, ob die Formen Indikativ oder Konjunktiv sind.

    Tipps

    Die Formen stehen in verschiedenen Tempora: Präsens, Imperfekt, Perfekt und Plusquamperfekt. Eine ist sogar Futur.

    Gehe noch einmal für dich im Kopf durch, welchen Stamm du bei welchen Zeitformen benutzt!

    Verwechsle nicht pot-erit mit potu-erit.

    Eine Form ist Konjunktiv Perfekt, eine Futur!

    Fünf Formen sind Indikativ, vier Konjunktiv.

    Lösung

    Um die Formen richtig zu bestimmen, solltest du untersuchen, aus welchem Stamm sie gebildet sind. Der Präsensstamm von posse lautet pot-. Manchmal wird er mit den Folgebuchstaben zu pos- verschmolzen.

    Der Perfektstamm lautet potu-. Er bleibt immer so erhalten.

    Jetzt versuchst du dich an die Formen von esse zu erinnern. Auch hier heißt es im Indikativ: sum, es, est, im Konjunktiv sim, sis, sit. Versuche diese Formen in denen von posse wiederzufinden.

    Indikativ sind folgende Formen:

    • possum - ich kann (Präsens 1. Person Singular)
    • possunt - sie können (Präsens 3. Person Plural)
    • potuit - er konnte (Perfekt 3. Person Singular)
    • poteramus - wir konnten (Imperfekt 1. Person Plural)
    • poterit - er wird können (Futur 3. Person Singular)
    Konjunktiv sind diese:
    • possit - er soll können (Präsens 3. Person Singular)
    • possent - sie würden können (Imperfekt 3. Person Plural)
    • potuisses - du hättest gekonnt (Plusquamperfekt 2. Person Singular)
    • potuerit - hoffentlich konnte er (Perfekt 3. Person Singular)

  • Ordne die Buchstaben so, dass Formen von posse dabei herauskommen.

    Tipps

    Die Buchstaben p und o kannst du immer an den Anfang verschieben. Sie bleiben immer gleich.

    Die erste Form ist Futur I,
    die zweite ist Konjunktiv Präsens,
    die dritte Indikativ Plusquamperfekt
    und die vierte Indikativ Perfekt.

    Lösung

    Gehe beim Sortieren am besten so vor:

    1. Die Buchstaben p und o kannst du immer gleich nach vorne ziehen.
    2. Gibt es ein t und u im Buchstabensalat, handelt es sich wahrscheinlich um den Perfektstamm, du kannst dann gleich potu- an den Anfang verschieben.
    3. Aus dem Rest probierst du die Personalendung zu bilden und sortierst den Mittelteil noch in die richtige Reihenfolge.
    Lies dir die Form am Ende noch einmal laut vor. Kennst du sie aus den Konjugationstabellen? Ergibt sie Sinn und was würde sie bedeuten?

    Die Formen lauten:

    • poteris - du wirst können (2. Person Singular Futur I)
    • possimus - wir wollen können (1. Person Plural Konjunktiv Präsens)
    • potuerant - sie hatten gekonnt (3. Person Plural Indikativ Plusquamperfekt)
    • potuistis - ihr konntet (2. Person Plural Indikativ Perfekt)

  • Übersetze die Formen von posse.

    Tipps

    Du musst das Verb posse nicht immer nur mit „können“ übersetzen!

    Für posse hast du viele Übersetzungsmöglichkeiten:

    • können
    • vermögen
    • imstande sein
    • gelten
    • bewirken
    • ausrichten
    • Einfluss haben
    • Fähigkeiten haben

    Bestimme genau, in welchem Tempus und Numerus die Form steht.

    Ist sie aus dem Präsens- oder Perfekstamm gebildet?

    Ist sie Indikativ oder Konjunktiv?

    Welche Personalendung hat sie?

    Lösung

    Nimm dir immer nur eine Form vor. Schau sie dir genau an:

    1. Kommt sie aus dem Präsens- oder Perfektstamm?
    2. Welchen Modus hat sie - Indikativ oder Konjunktiv?
    3. Welche Personalendung hat sie - 1., 2. oder 3. Person, Singular oder Plural?
    Behalte immer die Formen von esse im Kopf, dann kannst du die Formen von posse gut erschließen.

    Versuche auch ruhig einmal, das Verb posse nicht nur mit „können“ zu übersetzen! Du hast darüber hinaus noch folgende Übersetzungsmöglichkeiten:

    • vermögen
    • imstande sein
    • gelten
    • bewirken
    • ausrichten
    • Einfluss haben
    • Fähigkeiten haben
    Hier die Auflösung:
    • possumus ist die 1. Person Plural Indikativ Präsens. Du kannst sagen: wir können, wir vermögen, wir sind imstande, wir gelten, wir bewirken, wir richten aus, haben Einfluss, haben Fähigkeiten.
    • potuerunt ist die 3. Person Plural Indikativ Perfekt. Das heißt beispielsweise: sie haben bewirkt.
    • poteris ist die 2. Person Singular Futur I. Es bedeutet unter anderem: du wirst imstande sein.
    • possem ist die 1. Person Singular Konjunktiv Imperfekt. Man kann zum Beispiel sagen: ich würde können, ich würde Einfluss haben, ich würde Fähigkeiten haben.
    • potuissem ist die 1. Person Singular Konjunktiv Plusquamperfekt. Man darf übersetzen: ich hätte gekonnt, ich hätte gegolten, ich hätte ausgerichtet.

  • Bilde die Form von posse, die der von esse entspricht.

    Tipps

    Achtung: Steht ein -s- am Anfang der Form von esse, wird pot- zu pos-.

    Also: sumpos-sum

    Überlege, um was für ein Tempus es sich handelt.

    Ist die Form Indikativ oder Konjunktiv?

    Lösung

    Wiederholen wir zunächst die Stämme der beiden Verben:

    • esse (sein) hat den Präsensstamm es- und den Perfektstamm fu-.
    • posse (können) hat den Präsensstamm pot- und den Perfektstamm potu-.
    Die Formen von esse in posse umzuwandeln ist eigentlich nicht schwierig: Im Grunde hängst du die Form von esse einfach an den Stamm von posse an. Zumindest in den Zeitformen, die mit dem Präsensstamm gebildet werden (Präsens, Imperfekt und Futur I) funktioniert das ohne Ausnahme.

    Beachte dabei Folgendes: Beginnt die Form von esse mit einem s-, dann wird der Präsensstamm pot- zu pos-. Es heißt also nicht „pot-sum“, sondern pos-sum (ich kann).

    Beim Perfektstamm kannst du nicht einfach die Form von esse an den Stamm potu- hängen. Aber zumindest die Endungen kannst du direkt übernehmen. Aus fu-erunt (sie waren) wird potu-erunt (sie konnten.

    Die Umformung sieht also folgendermaßen aus:

    • estis (ihr seid) wird zu pot-estis (ihr könnt) – Indikativ Präsens, 2. Person Plural.
    • sumus (wir sind) wird zu possumus (wir können) – Indikativ Präsens, 1. Person Plural.
    • sim (ich möge sein) wird zu possim (ich möge können) – Konjunktiv Präsens, 1. Person Singular.
    • fui (ich war) wird zu potui (ich konnte) – Indikativ Perfekt, 1. Person Singular.
    • fuerunt (sie waren) wird zu potuerunt (sie konnten) – Indikativ Perfekt, 3. Person Plural.
    • ero (ich werde sein) wird zu potero (ich werde können) – Futur I, 1. Person Singular.