30 Tage kostenlos testen

Überzeugen Sie sich von der Qualität unserer Inhalte.

Die sieben Weltwunder - Der Leuchtturm von Pharos

Bewertung

Ø 4.4 / 36 Bewertungen

Die Autor*innen
Avatar
Home Academy
Die sieben Weltwunder - Der Leuchtturm von Pharos
lernst du in der 5. Klasse - 6. Klasse

Beschreibung Die sieben Weltwunder - Der Leuchtturm von Pharos

Der Leuchtturm von Pharos ist eines der sieben Weltwunder der Antike. Er befand sich in der Nähe des antiken Alexandrias, auf der vorgelagerten Insel Pharos. Er war rund 140 m hoch und galt als erster Leuchttum der Geschichte. Heute ist nichts mehr von ihm erhalten. Ein ihm nachempfundener kleinerer Leuchtturm steht heute noch im spanischen La Coruna. Dessen Lichtschein kann man noch in 40 km Entfernung wahrnehmen. Das des Leuchtturms von Pharos war in rund 80 km noch zu erkennen.

Die sieben Weltwunder - Der Leuchtturm von Pharos Übung

Du möchtest dein gelerntes Wissen anwenden? Mit den Aufgaben zum Video Die sieben Weltwunder - Der Leuchtturm von Pharos kannst du es wiederholen und üben.
  • Bestimme die Bedeutung der Stadt Alexandria in der antiken Welt.

    Tipps

    Vielleicht hast du schon einmal von Alexander dem Großen gehört? Er war der König von Makedonien. Was hat die Stadt Alexandria mit ihm zu tun?

    Lösung

    Alexandria erlebte ihre Blütezeit in der Antike. Nachdem die Römer allerdings die Stadt erobert hatten, musste sie an Bedeutung einbüßen. Nach der Eroberung Ägyptens 641 n. Chr. durch die Muslime, verlor Alexandria vollständig an Bedeutung. Die Muslime wollten die Hauptstadt nämlich nicht in Alexandria haben, weil die Stadt zu weit von Arabien entfernt lag und bestimmten daher eine neue Hauptstadt auf der Ostseite des Nils. Diese nannten sie Fustat.

  • Gib einige der Legenden wieder, die sich um den Leuchtturm von Pharos ranken.

    Tipps

    Obwohl der Leuchtturm von Pharos tatsächlich nur bis zu 140 Meter hoch gewesen ist, sprechen Zeitgenossen von einem wahren Superbau. Warum?

    Manche Seeleute wollen sogar den Klang eines Signalhorns gehört haben. Wer hat dieses Geräusch ausgestoßen?

    Lösung

    Die moderne Wissenschaft weiß heute, dass einige der Geschichten um den Leuchtturm von Pharos nur ins Reich der Mythen gehören. So ist es zum Beispiel aufgrund der Erdkrümmung physikalisch unmöglich, dass die Leuchte des Leuchtturms die andere Seite des Mittelmeeres erreicht haben kann.

  • Erläutere, was den Leuchtturm von Pharos so besonders machte.

    Tipps

    Der Leuchtturm von Pharos war wohl etwa 140 Meter hoch. Gab es im Altertum ein noch höheres von Menschen erschaffendes Monument?

    Lösung

    Durch den Leuchtturm von Pharos kamen die bis dahin gebräuchlichen Türme aus der Mode und allerorten wurde das alexandrinische Vorbild, wenn auch nicht in dieser Größenordnung, kopiert. In der Antiken Welt galt der Leuchtturm von Pharos wohl als die technische Sensation. Wilde Legenden ranken sich um ihn und die Forscher rätseln bis heute, wie der Leuchtturm tatsächlich technisch ausgestattet war.

  • Stelle den Leuchtturm von Pharos der Mameluken-Festung gegenüber.

    Tipps

    Der Begriff Rekonstruktion bedeutet so viel wie Nachbau. Welches Monument soll wieder aufgebaut werden?

    Lösung

    Die Mameluken-Festung aus dem 15. Jahrhundert befindet sich auf dem Areal des Qait Bey. Hier wird auch der Leuchtturm von Pharos vermutet, der nun wieder aufgebaut werden soll. Allerdings soll für den Wiederaufbau die Mameluken-Festung nicht weichen. Die Rekonstruktion des Leuchtturms von Pharos treiben die Ägypter sowohl aus touristischen als auch aus symbolischen Gründen voran: Der Bau erinnert an die altägyptische Zivilisation und könnte im weiteren Sinne sogar als Zeichen gegen den Fundamentalismus und den Bildersturm des IS angesehen werden. Schließlich zeigt Ägypten so, dass es einmal eine Sonderrolle hatte und fundamental war für die Entwicklung der westlichen Welt.

    Quelle: Seewald, Berthold: Das höchste Weltwunder soll wiedererstehen: https://www.welt.de/geschichte/article142392339/Das-hoechste-Weltwunder-soll-wiedererstehen.html [abgerufen am 12.08.2020]

  • Fasse alles Wissenswerte zum Leuchtturm von Pharos zusammen.

    Tipps

    Zwei Aussagen sind korrekt.

    Lösung

    Der Leuchtturm von Pharos befand sich auf der vorgelagerten Insel Pharos und wies bereits 270 v. Chr. Schiffen den Weg nach Alexandria. Zu seiner Zeit war der Leuchtturm eine technische Sensation, um den sich zudem viele Legenden ranken. Ein schweres Erdbeben legte den Leuchtturm schließlich in Trümmer.

  • Charakterisiere die antiken Sieben Weltwunder.

    Tipps

    Aus welcher Epoche stammten wohl die antiken Sieben Weltwunder?

    Drei Aussagen sind richtig.

    Der Zahl Sieben wird eine magische Bedeutung nachgesagt.

    Die Pyramiden von Gizeh wurden von den Ägyptern erbaut. Die Hängenden Gärten der Semiramis befinden sich im heutigen Irak. Wer hat wohl voraussichtlich die anderen fünf antiken Weltwunder erschaffen?

    Lösung

    Zu den antiken Sieben Weltwunder gehörten großartige Gebäude und Statuen aus dem Altertum. Die Pyramiden von Gizeh, der Leuchtturm von Pharos, das Mausoleum in Halikarnassos, der Koloss von Rhodos, der Artemis-Tempel, die Hängenden Gärten der Semiramis und die Zeusstatue von Olympia zählen zu den Sieben Weltwundern. Von diesen Weltwundern existieren jedoch nur noch die Pyramiden von Gizeh in Ägypten. Die Pyramiden von Gizeh waren, abgesehen von den Hängenden Gärten der Semiramis im heutigen Irak, wohl voraussichtlich die beiden antiken Weltwunder, die nicht von den Griechen erbaut wurden.

30 Tage kostenlos testen
Mit Spaß Noten verbessern
und vollen Zugriff erhalten auf

10.833

Lernvideos

44.367

Übungen

39.003

Arbeitsblätter

24h

Hilfe von Lehrer*
innen

laufender Yeti

Inhalte für alle Fächer und Klassenstufen.
Von Expert*innen erstellt und angepasst an die Lehrpläne der Bundesländer.

30 Tage kostenlos testen

Testphase jederzeit online beenden